Alessandro Schöpf auf der Alm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Daywalker2609 schrieb:

      Mckennie feiert sich das er bis Mittags schläft und dann halt abends trainiert, während Goretzka noch mal extrem an seinen Körper arbeitet und mit Kimmich zusammen "we kick Corona" ins Leben gerufen hat.
      Und jemand, der morgens um 5 Uhr aufsteht um von 7 bis 16 Uhr durchzutrainieren hat am Ende trotzdem genau dasselbe geleistet wie der, der bis Mittags schläft, um dann bis Mitternacht zu schuften. Wir sind nicht mehr auf das natürliche Tageslicht angewiesen, der Tag hat 24 Stunden und Frühaufsteher sind keinen Deut fleißiger als Langschläfer, sie sind nur unerträglicher, weil sie zu einer Zeit runstrahlen und ihre gute Laune raushängen lassen, wo man als normaler Mensch 80% seiner Willenskraft aufbringen muss, seinem Gegenüber nicht den Kopf abzubeißen und das Blut zu trinken um die Wartezeit bis zum dritten Kaffee zu überbrücken.
      Schalke ist größer! #reclaimschalke

      Jay Jay Okocha schrieb:

      Kobi schrieb:

      Für mich ist er einer der Flop 5 der letzten 25 Jahre auf Schalke. Es fällt schwer einen schlechteren Spieler zu finden.

      Wahnsinn, dass der noch so oft spielen durfte, obwohl er als Offensivspieler fast nie am Gegner vorbei gekommen ist.
      Alter. Da zähle ich dir 15 Spieler auf alleine in den letzten 10 jahren, die eher in diese Liste gehören: Sam, Rudy, Kono, Plestan, Deac, Obasi, Bastos, Santana, Kirchhoff, Badstuber, Caicara, mendyl, pjaca, embolo, teuchert
      Aus dem Kopf..

      Kono? :(
      "Wenn Empathie und Wildnis sich vereinen wird es immer gefährlich"

      Il Barto schrieb:

      Frühaufsteher sind keinen Deut fleißiger als Langschläfer,

      Würde ich größtenteils zustimmen.

      Was bei einem Profifussballer in D dann aber doch in die Bewertung einfließen sollte ist der Biorhythmus. Es wird früh trainiert, nachmittags meist gespielt. Da sind beim Nachtaktiven die Erholungsphasen knapper. Wenn einer dann immer switcht je nachdem ob Spielwoche ist oder frei, kann das schon nachteilig sein.

      In Spanien oder Italien mit den vielen verschiedenen Anstoßzeiten fällt das ggfs. viel weniger ins Gewicht. Da mag das vielleicht sogar gut passen.
      Aber die Aussage von Weston bezog sich doch auf die Trainingslose Corona Pause. Ich denke mal er hat sich da dem Rhythmus seiner Familie in den USA angepasst. Ob es richtig war oder nicht möchte ich gar nicht bewerten, ist aber eh Vergangenheit.
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."

      Mc Fly schrieb:


      Hat sich eigtl nichts zu Schulden kommen lassen und für seine fehlende Qualität kann er ja nichts.
      this !

      Wer hat ihn verpflichtet? Und wer hat ihn auf den Platz geschickt? Das wären eigentlich die Adressaten für Kritik.

      Und noch etwas sollte man ebenfalls nicht vergessen, nämlich dass er nach einem Brutalofoul wochenlang verletzt war. Nicht jeder steckt sowas problemlos weg. Und vielleicht hat auch das zu so mancher "Nicht"-Leistung beigetragen.
      antirassistischer Asi
      Einer von den Spielern die den Verantwortlichen nicht gesagt haben dass sie es nicht drauf haben und lieber wegbleiben sollten... Er hat sie einfach ins offene Messer laufen lassen.
      IRONIE aus

      Weine dem schlechten Fussballer keine Traine nach. Menschlich kann ich ihn nicht einordnen.
      Wäre ich aktuell Spieler bei Schalke, ich würde mich in Grund und Boden schämen Woche für Woche solch eine Leistung abzuliefern!