Thomas Ouwejan - Flanken er schlagen kann

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Da hat man für die Überschrift aber auch den einen Klischee-Halbsatz rausgepickt. Ist nun nicht so, dass das ganz Interview nur aus Plattitüden bestehen würde. Die Überschrift "Als Flügelspieler ist es wichtig, dass du dich mit den Abnehmern im Zentrum verstehst" hätte deutlich besser gepasst. Das war eigentlich der interessanteste Absatz. Natürlich eigentlich auch eine Selbstverständlichkeit, aber hatte man in den letzten Jahren oft genug den Eindruck, dass die Spieler überhaupt nicht wissen/verstehen, was die anderen Spieler so machen.

      Schalke-Fan 77 schrieb:

      Sorry,
      aber das sind immer die selben Phrasen!
      Soll die Wörter auf'm Platz mit Leben füllen,dann können wir weiter reden!
      Möchte das auf'm Platz sehen,und nicht zum x-ten mal in irgendeinem Interview lesen!

      Sei doch nicht so dünnhäutig. ;)
      Selbstverständlich sollte er später an seiner Leistung gemessen werden.
      Aber hätte er erst ein Interview geben dürfen, nachdem er - wo auch immer - gute Spielnoten erhalten hätte?
      Oder hätte er alternativ im Interview sagen sollen, dass das Ziel Aufstieg ohnehin utopisch ist?
      Der Letzte macht das Licht aus.
      @Schalke-Fan 77 .... verstehe deinen Zorn und bin zu 100% bei dir. Dieses Gelabere unserer Spieler vor und nach dem Spiel in den letzten 15 Monaten, reine Phrasendrescherei ohne echtes Herzblut. Auch von Fährmann oder Stambouli oder Mascarell - alle sehr enttäuschend. Deshalb ist es gut einen neuen Kapitän zu haben. Ein echter Führungsspieler hätte in den Halbzeitpausen und nach Spielende einfach ausrasten müssen. Davon war nix zu lesen oder gar zu hören, nix. Immer nur wachsweich. Da traue ich Latza doch mehr zu.

      Aber Ouwejan kann nix dafür. Der kommt neu hierher aus dem Ausland, hat so viel über unseren Abgesang bestimmt nicht mitbekommen und denkt, er erzählt was jeder hören will....

      ....aber, wir wollen nix mehr hören. Wir wollen was sehen: Höchstleistung und Willen von jedem Spieler von Schalke auf dem Platz !
      Mein Gott lasst sie doch reden, das tut doch keinem weh.
      Ihr müsst unseren Block nicht als Maßstab nehmen, es gibt mehr als genug Fans da draußen die sich über jedes Wort Schnipsel von unseren Spielern freuen, isso.
      Ich hör da schon gar nicht mehr hin und erwarte nichts, so kann ich nur positiv überrascht werden. :D
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."
      Meiner Meinung nach muss in einem 3-5-2 von den Außen aus dem Spiel heraus mehr kommen, als wir das heute von Ouwejan und Ranftl gesehen haben. Wenn er mal relativ unbedrängt zum Flanken kam, war das meist recht ordentlich. Aber eine gewisse Dynamik aus dem Spiel heraus fehlt mir da noch. Ist aber auch erst das erste Pflichtspiel, wird schon noch werden.
      Beide Schienenspieler haben in 89 der 90 Minuten fast die gesamte Seite vor sich, da sie im Spielsystem von Grammozis so tief stehen und gegen den Ball arbeiten. Ich kreide das keinem von beiden an. Wirken beide schon so, dass sie Bock auf Arbeit nach vorne haben, es ergibt sich aber keine Gelegenheit. Taktikfrage.

      WhoKehrs schrieb:

      Meiner Meinung nach muss in einem 3-5-2 von den Außen aus dem Spiel heraus mehr kommen, als wir das heute von Ouwejan und Ranftl gesehen haben. Wenn er mal relativ unbedrängt zum Flanken kam, war das meist recht ordentlich. Aber eine gewisse Dynamik aus dem Spiel heraus fehlt mir da noch. Ist aber auch erst das erste Pflichtspiel, wird schon noch werden.
      Auch hier. Für mich eine klare Sache des Trainers aktuell. Er ist einfach sehr auf Sicherheit bedacht. Kann über die Saison hinweg vielleicht auch funktionieren.
      Aber ich bin davon überzeugt, dass wir einen Kader, v.a. für ein 3-5-2 haben, mit dem man auch deutlich aktiver und offensiver spielen kann. Das sind für 2. Liga richtig gute Jungs. Ein Ouwejan, von dem was ich bisher gesehen habe, bringt eigentlich perfekte Voraussetzungen für einen Wingback mit.
      Es ist alles eine Sache der Ausrichtung. Ich hoffe da tut sich noch was bzw. wird gegen andere Teams besser.

      WhoKehrs schrieb:

      Meiner Meinung nach muss in einem 3-5-2 von den Außen aus dem Spiel heraus mehr kommen, als wir das heute von Ouwejan und Ranftl gesehen haben. Wenn er mal relativ unbedrängt zum Flanken kam, war das meist recht ordentlich. Aber eine gewisse Dynamik aus dem Spiel heraus fehlt mir da noch. Ist aber auch erst das erste Pflichtspiel, wird schon noch werden.
      Ist aber auch genau das potentielle Problem des 3-5-2 - wenn der Gegner selber Druck macht, sind die AV halt primär hinten gebunden.

      Anter schrieb:

      ER und IDRIZI hatten beide die Chance es ähnlich wie terrode zu machen. Über den Torwart schlenzeln. Doch der eine hämmerte einfach nur blind drauf und der andere lief vom Torwart Richtung Eckfahne.
      Das ist halt der qualitätsunterschied zwischen dem besten Torjäger der 2. Liga und einem Abwehrspieler und einem Mittelfeldspieler.