Kann Uth Schalke für unter 1 Mio. Euro verlassen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ok, das habe ich nicht bedacht, das macht esnoch schwieriger.
      Aber für sehr kleines Geld nach Hoffenheim verkaufen, würde grundsätzlich schon gehen...wenn Hoffenheim mitspielt und man sich beim Gehalt für die erste Saison einigen würde...
      Tore - Punkte - Meisterschaft
      Ich glaube nicht, daß die den für kleines Geld kaufen. Wahrscheinlich müssen wir den an die verschenken und noch locker die Hälfte von seinem fürstlichen Gehalt zahlen.

      Ich dachte bis vor kurzem, Preetz und Baumann seien die größten labernten Flachpfeifen in dem Geschäft. Was der Autoverkäufer und 00-Schneider da bei uns aber abgezogen haben, schlägt alles um Längen! So viel Inkompetenz in so kurzer Zeit auf diesem Posten hat es wohl noch bei keinem Verein gegeben.
      Beide dürften als größte Vollpfosten der Schalker Führungsebene in die Geschichte eingehen!

      Babacar schrieb:

      LH34 schrieb:

      Babacar schrieb:

      Wie war das noch - damals die Kaufoption bei der Leihe vom FC lag bei 10Mio..? Das ist alles so unfassbar scheisse. Und @Medizinball04 wird auf jeden Fall auch noch Recht behalten - is zum Heulen. :wand:
      Nein. Wir haben damals 10 Mio gefordert.Für den Rest einfach Mal die Füße still halten.
      Steht zwar so in manchen Artikeln, aber selbst wenn es so war, wie von dir beschrieben - das macht es natürlich so viel besser - NIIIIIIIICHT - eher noch schlimmer :wand:

      Ist jetzt aber auch leicht in der Rückschau zu sagen.

      Ich meinte Köln hat das Angebot/KO für 8 Mio. damals verstreichen lassen, und wollte dann später diesen Betrag doch zahlen. Schalke blieb aber stur und hat gesagt "Pech gehabt, Option ist verstrichen, jetzt müsst ihr mehr auf den Tisch legen". Und das fanden hier die meisten gut. Hoffnung war groß, dass Uth bei uns auch endlich funktioniert.

      Hinterher ist halt alles irgendwie leichter. Die fatale Fehleinschätzung zu Uth haben wir aber zu einem Großteil hier geteilt, und in kürzeren Phasen der Saison war Uth tatsächlich noch mit der beste Fußballer auf dem Platz (aber maximal einäugig unter Blinden, auch klar).
      Also, Mark Uth für unter 1 Mio. abzugeben und auch noch eine Abfindung zu zahlen, die wohl kaum unter 2 Mio. liegen dürfte, halte ich für unwirtschaftlich.
      Ihn durch einen gleichwertigen Spieler zu ersetzen wird sicherlich eher teurer als preiswerter.

      Und wenn er seinen Vertrag nicht erfüllen und lieber in Köln spielen möchte, wird er auf eine Abfindung verzichten müssen.
      Ich würde mich als Verein zurücklehnen und nicht aktiv werden. Wenn er dann nicht wechselt, auch ok.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DeutschMeister2003 ()

      DeutschMeister2003 schrieb:

      Also, Mark Uth für unter 1 Mio. abzugeben und auch noch eine Abfindung zu zahlen, die wohl kaum unter 2 Mio. liegen dürfte, halte ich für unwirtschaftlich.
      Ihn durch einen gleichwertigen Spieler zu ersetzen wird sicherlich eher teurer als preiswerter.

      Und wenn er seinen Vertrag nicht erfüllen und lieber in Köln spielen möchte, wird er auf eine Abfindung verzichten müssen.
      Ich würde mich als Verein zurücklehnen und nicht aktiv werden. Wenn er dann nicht wechselt, auch ok.
      Also das was in den nächsten 2-3 Monaten passiert, da wird ne Menge unwirtschaftliches bei sein und Uth durch einen gleichwertigen Spieler zu ersetzen, hmmm, nunja, wie drückt man es am besten aus...
      ich sag mal so, sollte unsere einfachste Aufgabe sein. Bitte verschenken und von mir aus 3 Mio Abfindung zahlen, das macht uns bestimmt nicht ärmer. Einer unsere Garanten für den gezeigten Qualitätsfußball!
      Der Spieler Fjörtoft über seinen Trainer Felix Magath:

      Ob Felix Magath auch die Titanic gerettet hätte, weiß ich nicht - auf jeden Fall wären alle Überlebenden topfit gewesen!
      Er muss ohnehin beurlaubt werden, von daher wird man da auch summa summarum nicht mehr mit einem Plus aus der Sache rausgehen.

      Über die Geldverbrennung von Heidel bin ich inzwischen hinweg. Dass wir einen Spieler, der offensichtliche Leistungsverweigerung betreibt, jeden Spieltag in die Startelf stellen, da bekomme ich immer noch Blutdruck.

      Ich versuche ja immer, Eigengewächse realistisch einzuordnen, ihnen Schwächen zuzugestehen, und sie gleichzeitig nicht zu leugnen. Aber egal wo man ihn in seiner Entwicklung sieht, Kutucu hätte sich immerhin angestrengt.
      Why do we always come here?
      I guess we'll never know
      It's like a kind of torture
      To have to watch the show
      In meinen Augen ist Mark Uth einer der wenigen Heidel-Verpflichtungen, bei der ich in Ansätzen Qualität erkennen kann. Selbst bei seiner Leihe nach Köln konnte er überzeugen, wohingegen alle anderen, die wir verliehen haben, auch bei ihren Leihclubs nicht gerissen haben.

      Uth hat einen Wert, den auch andere kennen. Ich denke, auch Hoffenheim würde ihn gerne zurück nehmen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Uli Bittcher ()

      MindTheGap schrieb:

      Uli Bittcher schrieb:

      In meinen Augen ist Mark Uth einer der wenigen Heidel-Verpflichtungen, bei der ich in Ansätzen Qualität erkennen kann.
      Ehrlich gesagt, ich habe auch Ansätze bei Naldo, Caligiuri, Harit, Serdar, Embolo, Sane und sogar Bentaleb gesehen.
      Das sind ja auch alles keine schlechten Spieler, sie funktionieren nur nicht zusammen als Team.
      Die werden in ihren neuen Klubs alle ihre Rolle finden.

      Mit einer vernünftigen Kaderplanung hätte man verhindern können, dass diese Typen jemals miteinander Fußball spielen mußten.