ZDF Doku - Schalke Am Abgrund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Eifelpowerfan schrieb:

      Kobi: Das war so ein weiterer Punkt dieser Gossenreportage. MitGEredet wurde gar nicht erwähnt. Ich hätte das Ganze akzeptiert, wäre dort von einer Zeit bis.... gesprochen worden und dann hätte man sinngemäß erwähnt: Der Verein hat zumindest in einigen Punkten reagiert: Hätte die Installation von Asa/Knäbel,Büskens, MitGEredet..-
      MitGeredet wird dann in der Reportage erwähnt wenn daraus ein besseres Geschäftsklima und -politik erfolgt.

      Lösungen können Ursachen irgendwann ausgleichen, aber nicht mehr ungeschehen machen. Deswegen sollte man das vielleicht auch gar nicht in der Bestandsaufnahme und Chronologie miteinander vermischen.

      Denn dann werden auch entsprechende Personen vielleicht ungerechtfertigt in einem falschen Kontext dargestellt.

      Mit den ersten positiven Berichten können wir dann rechnen wenn wir auf Wochen positive Ergebnisse und Ereignisse herstellen.

      Sollten mal konzentriert, gezielt arbeiten können. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Buddha ()

      zettelbox schrieb:

      Ob Krösche sonst hier wäre, ist wirklich Spekulation. Glaube es auch eher weniger.
      Und dass Krösche wesentlich besser gewesen wäre als Knäbel, ist auch Spekulation. Man sollte jetzt nicht den Fehler machen, eine Legende zu stricken, in der Granate 1 abgesagt hat, weil Granate 2 unrealistisch ins Spiel gebracht wurde. Unsere Überlebenschancen hingen nicht daran, Krösche zu verpflichten.
      "Dieser tolle Verein muss wieder gemeinsame Werte verfolgen. Die Verbundenheit und Liebe der Menschen zu Schalke 04 ist unsere größte Stärke, eine unglaubliche Kraft. Ein Cheftrainer, der dies vorlebt, ist enorm wichtig." (Horst Heldt)

      "Good foul. Really good foul." (Danny Murphy)

      17. März 2011: Château La Grâce Dieu Saint Emilion Grand Cru 2005
      Der entscheidende Satz, die Kernaussage zu erfolgreichem Fussball bzw. erfolgreichem Fussball in Einklang mit Wirtschaftlichkeit kam recht spät in der Sendung:
      Je beschränkter der finanzielle Spielraum ist, umso besser muss die Fähigkeit der handelnden Personen sein.

      Da ist viel Wahrheit drin:
      - hast Du sowohl Finanzkraft als auch fähige Personen, spielst Du oben mit (Bayern, Leipzig, Wolfsburg - seit Schmadtke da ist)
      - hast Du wenig Finanzkraft aber fähige Personen, bist Du ein stabiler Erstligist mit der Chance oben reinzukommen (Union, Freiburg, Mainz, Frankfurt)
      - hast Du viel Finanzkraft aber weniger fähige Personen, erreichst Du u.U. Deine eigenen Erwartugnen nicht (Berlin, Hamburg)
      - hast Du wenig Finanzkraft und zusätzlich weniger fähige handelnde Personen, kommst Du langsam aber sicher dem Abgrund näher (Schalke, demnächst evtl. Bremen, Köln)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Buckelche ()

      Ich habe mir soeben auch mal die Doku angesehen. Bei einer Aussage musste ich schmunzeln, es ging um das Thema Neuanfang. Neuanfang unter CRH als Finanzvorständin, die zuvor 12 Jahr für PP gearbeitet hat. Teilweise soll sie sogar die Entscheidungen getroffen haben.
      Eine Aussage, die ich seinerzeit schon im Rahmen des Formats mitGEredet digital angesprochen habe. Da habe ich ordentlich Gegenwind bekommen. Ein Großteil sagte, sie habe nie Entscheidungen getroffen, sondern PP nur zugearbeitet. Aber grad durch diese Zuarbeit hat sie das ganze doch unterstützt und uns mit dahin gebracht, wo wir sind.