Rouven Schröder neuer Sportdirektor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Mal ohne Witz. Langsam nimmt das echt System an. Ich würde am liebsten in die Tastatur hauen. Der Typ hat Mainz in vier Jahren zu Grunde gerichtet und darf jetzt bei uns anheuern? Leute, guckt ihr eigentlich überhaupt nochmal auf Qualität oder entscheidet nur noch Vitamin B? Das ist grausam, ekelhaft und pervers, wie Vereine hier an die Wand gefahren werden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jupp92 ()

      Wäre dann ja mal gespannt auf andere realistische Namen gewesen.

      - Schober war für viele Alternative
      - Schmedes hatte zu wenig Erfahrung und war zu „klein“

      Realistische Namen hat man hingegen kaum gelesen und bis zu der Sache mit Beierlorzer war Schröders Ruf auch nicht so schlecht.

      Was ich ja interessant finde, ist, dass Schröder ja insbesondere nach Frankreich gute Drähte hat.
      Schalke!

      birdy schrieb:

      Kann mir mal jemand konkreter sagen, was das Problem für viele mit ihm ist?
      Nicht nur so vom Gefühl, meines ist da übrigens recht neutral, sondern argumentativ darlegen, warum er nicht der Richtige sein dürfte?

      z.B. @

      Fabio Maldini schrieb:

      Och kommt Leute. Den einzigen, den ich wirklich gar nicht wollte.

      Ruhrknappe schrieb:

      Gefällt mir nicht

      Tobias04 schrieb:

      Wahnsinn. Was eine uninspirierte und nicht nach Kompetenz schreiende Lösung.

      rokz schrieb:

      ich scheisse komplett ab. Darf doch nicht wahr sein.

      0fear schrieb:

      Nur noch zum heulen

      Edith: Das einzige, was ich hier bisher von anderen gelesen habe, ist dass er Mainz zu Grunde gerichtet habe. Was offensichtlich überzogen sein muss. Mainz ist ein absoluter Popelverein, der trotz dessen in einigen Jahren unter ihm nie abgestiegen ist. Und für große Clubs interessante Spieler hat Mainz ja nicht erst seit Heidel wieder im Kader, da war jede Transferperiode jemand außerhalb von RLP Thema.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von birdy ()

      Jupp92 schrieb:

      Mal ohne Witz. Langsam nimmt das echt System an. Ich würde am liebsten in die Tastatur hauen. Der Typ hat Mainz in vier Jahren zu Grunde gerichtet und darf jetzt bei uns anheuern? Leute, guckt ihr eigentlich überhaupt nochmal auf Qualität oder entscheidet nur noch Vitamin B? Das ist grausam, ekelhaft und pervers, wie Vereine hier an die Wand gefahren werden!
      Wer erinnert sich nicht an die fabelhaften Champions League Abende am Mainzer Bruchweg....Alter!

      birdy schrieb:

      Kann mir mal jemand konkreter sagen, was das Problem für viele mit ihm ist?

      Nicht nur so vom Gefühl, meines ist da übrigens recht neutral, sondern argumentativ darlegen, warum er nicht der Richtige sein dürfte?
      Der neue Sportdirektor soll ja die sportliche Kommunikation übernehmen. Schröder wirkt aber wie ein trockener Bürokrat, den selbst Phillip Amthor langweilig finden würde. Dagegen war Jochen ein Showmaster. Aufbruchsstimmung erzeugt der sicher nicht. Wäre ja noch nicht dramatisch, wenn er sportlich abliefert. Aber da war das Zeugnis zuletzt auch nicht toll. Selten einen schlechteren Trainer in der Bundesliga als Jan Moritz Lichte gesehen. Und auch die Transfers in der Summer wirklich nicht gut bei Mainz. Vielleicht war er da bei Werder besser, hoffen wir das mal.

      zvezda04 schrieb:

      Um Himmels Willen, kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Was bringt er denn mit? Aber naja, man soll ja optimistischer denken. Also herzlich willkommen.

      Tobias04 schrieb:

      Wahnsinn. Was eine uninspirierte und nicht nach Kompetenz schreiende Lösung.

      rokz schrieb:

      ich scheisse komplett ab. Darf doch nicht wahr sein.

      0fear schrieb:

      Nur noch zum heulen
      Keine Lust noch mehr zu zitieren.
      Was ist euer Problem?
      Jetzt mal ganz im Ernst.
      Ist das einfach nur routinemäßiges Meckern, weil halt Schalke und alles scheisse momentan, oder ist das wirklich begründet?
      Wenn Zweiteres, dann haut mal raus.
      Ich bin gespannt.
      A Ronaldo lo vas a ver, la Copa nos va a traer, Cristiano es más grande que Messi.

      Calle schrieb:

      Jupp92 schrieb:

      Mal ohne Witz. Langsam nimmt das echt System an. Ich würde am liebsten in die Tastatur hauen. Der Typ hat Mainz in vier Jahren zu Grunde gerichtet und darf jetzt bei uns anheuern? Leute, guckt ihr eigentlich überhaupt nochmal auf Qualität oder entscheidet nur noch Vitamin B? Das ist grausam, ekelhaft und pervers, wie Vereine hier an die Wand gefahren werden!
      Wer erinnert sich nicht an die fabelhaften Champions League Abende am Mainzer Bruchweg....Alter!
      Er hat sie übernommen, als sie 6. Platz wurden, danach die Platzierungen:
      15, 14, 12, 13 und jetzt totaler Abstiegskampf.
      Wat ist dat denn für dich, wenn man Mainzer Verhältnisse beachtet? Ist dat kein zu Grunde richten? Muss man dafür extra Champions League spielen?
      Junge, wie wäre es, wenn du dich einfach mal informierst, statt dumm rumzupöbeln? Richtig anstrengend.

      Icecul schrieb:

      Durable schrieb:

      Ja, Heidel wieder der Heiland.
      Muss man in der Tat neidlos so anerkennen.
      Mainz hat in der Rückrunde nur einen Punkt weniger als Leipzig geholt. Die starke Entwicklung, die Mainz in den letzten Monaten genommen hat, liegt in der Verantwortung von Heidel.
      Ob heidel in Mainz "funktioniert" (was er ja auch tut) spielt für uns doch wirklich keine Rolle.
      Hier hat er nicht funktioniert und genau das nervt.
      Kuttersöhnchen von der Küste, auf Grünkohl geboren

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BluesBrother ()

      Fabio Maldini schrieb:

      Schröder wirkt aber wie ein trockener Bürokrat, den selbst Phillip Amthor langweilig finden würde. Dagegen war Jochen ein Showmaster.
      Ok, das wäre für Schalke auch meiner Meinung nach nicht das Richtige. Danke für die Auskunft. :D

      Habe ihn wie gesagt wenig auf dem Schirm und hoffe er kann auch anders.

      Icecul schrieb:

      Durable schrieb:

      Ja, Heidel wieder der Heiland.
      Muss man in der Tat neidlos so anerkennen.
      Mainz hat in der Rückrunde nur einen Punkt weniger als Leipzig geholt. Die starke Entwicklung, die Mainz in den letzten Monaten genommen hat, liegt in der Verantwortung von Heidel.
      Ja, lass halt den zweiten Teil meines Beitrags nicht einfach weg.

      Es ist müßig zu diskutieren ob jemand funktioniert oder nicht. Heidel hat vorher in Mainz funktioniert und jetzt wieder. Bei uns dagegen so gar nicht. Im Nachhinein von Anfang an nicht wirklich.

      Schröder hat in Bremen funktioniert (von dem was man damals so lesen konnte) und wurde auch hier sehr hoch gehandelt, weil Heidel himself ihn verpflichtet hat für Mainz. Hat dann aber nicht funktioniert.
      Gerade erst nachgelesen, dass er der Koordinator der Lizenzspielerabteilung/sportliche Leiter in Fürth war, als Büskens dort Trainer war. So kam vermutlich auch der Kontakt dann zustande.
      "Some guy named Papapulous or something like that just raped Zanetti and Sneijder."