Hier nur gesicherte Quellen. Natürlich gehen gerade viele Gerüchte um, aber gerade deshalb brauchen wir hier keine Spekulationen oder Hörensagen, die das ganze weiter anheizen.

Das bedeutet insbesondere, dass hier keine von irgendwem aufgenommenen Whatsapp-Audios oder "Ich hab im Freundeskreis gehört" reingehören. Auch dann nicht, wenn ihr die Audios von Social-Media-Plattformen oder von eurer Oma habt. Gleiches gilt für obskure Twitterbehauptungen oder ähnliches.

Bei Verstößen werden ohne weitere Warnung 24h-Sperren verhängt. Danke für die Aufmerksamkeit.

Vorkommnisse nach dem Spiel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Micha08 schrieb:

    Bukowski schrieb:

    Kann immer wieder nur das von vor paar Wochen aufgenommene Interview mit Manni Breuckmann empfehlen, der sinngemäß sagte: "egal wie Scheiße alles auch ist - es ist nur Fussball."
    Fand ich großartig. Relativiert das Ganze sehr gut.
    Da zitiere ich Bill Shanky: „ Viele glauben beim Fußball geht es um Leben oder Tod. Ich versichere Ihnen, es geht um mehr!“
    Würde diese Aussage heutzutage nicht unterschreiben, schon gar nicht bei der ganzen abartigen Kommerzkacke bezüglich des Fussballs etc. aber das ist ein anderes Thema.

    Auf jeden Fall rechtfertigt Fussball meiner festen Überzeugung nach keinerlei Gewalt. Bei allem berechtigten Frust und aller total nachvollziehbaren Enttäuschung nicht.
    Unmut und harsche Kritik äußern, selbstverständlich.
    Das müssen die dafür Verantwortlichen aushalten können.
    Bei Bedrohungen und Ausübung von Gewalt wird jedoch eine Grenze überschritten.
    Eine rechtliche, eine moralische, eine zivilisatorische.
    Nicht tolerabel, geht eindeutig zu weit.
    No way.

    Wurde ja neulich in der Causa Jobst auch schon bis zum Erbrechen diskutiert, das hier ist nichts anderes.
    Gewalt ist ohne Wenn und Aber zu verurteilen. Punkt.

    Ich verstehe auch gar nicht, warum dieser Punkt hier immer noch diskutiert wird.
    Mehr muss man dazu gar nicht sagen.
    Tore - Punkte - Meisterschaft

    Sens852 schrieb:

    McDuff schrieb:

    Und die anderen haben es verdient?
    Verdient hätten einige Spieler die gleiche Strafe wie jemand der andere Menschen abzockt.
    Juristisch kann ich den Abzocker von Kaffeefahrten belangen, einen Fussballspieler leider nicht.
    Mit meinem eigenen Verhalten kann ich mich im Regelfall vor Konsequenzen (rechtlich/körperlich) schützen.
    Zum Beispiel passiert dem Kaffeefahrten-Abzocker nichts, wenn er andere Menschen einfach nicht abzockt und den Spielern passiert nichts, wenn sie versuchen ihre Leistung abzurufen.

    Spieler wie z.B. Serdar oder Uth können nachweislich ganz andere Leistungen abrufen. Der Abstieg war auch kein Pech oder ein Betriebsunfall. Dieser Abstieg wurde aus irgendwelchen Gründen in Kauf genommen. Ein großen Anteil hatte daran nunmal einige Spieler. Für mich persönlich sind diese Spieler eine Art "Betrüger/Abzocker".

    Und nein Gewalt ist keine Lösung, dennoch existiert Gewalt. Wenn ich andere Menschen verarsche/bescheiße besteht die Gefahr, dass ich Gewalt erfahren könnte.
    Ich betone es nochmal, natürlich ist Gewalt falsch, wundern muss ich mich aber ab einem bestimmten Punkt trotzdem nicht über Gewalt.
    Uff...

    Sens852 schrieb:

    McDuff schrieb:

    Und die anderen haben es verdient?
    Verdient hätten einige Spieler die gleiche Strafe wie jemand der andere Menschen abzockt.
    Juristisch kann ich den Abzocker von Kaffeefahrten belangen, einen Fussballspieler leider nicht.
    Mit meinem eigenen Verhalten kann ich mich im Regelfall vor Konsequenzen (rechtlich/körperlich) schützen.
    Zum Beispiel passiert dem Kaffeefahrten-Abzocker nichts, wenn er andere Menschen einfach nicht abzockt und den Spielern passiert nichts, wenn sie versuchen ihre Leistung abzurufen.

    Spieler wie z.B. Serdar oder Uth können nachweislich ganz andere Leistungen abrufen. Der Abstieg war auch kein Pech oder ein Betriebsunfall. Dieser Abstieg wurde aus irgendwelchen Gründen in Kauf genommen. Ein großen Anteil hatte daran nunmal einige Spieler. Für mich persönlich sind diese Spieler eine Art "Betrüger/Abzocker".

    Und nein Gewalt ist keine Lösung, dennoch existiert Gewalt. Wenn ich andere Menschen verarsche/bescheiße besteht die Gefahr, dass ich Gewalt erfahren könnte.
    Ich betone es nochmal, natürlich ist Gewalt falsch, wundern muss ich mich aber ab einem bestimmten Punkt trotzdem nicht über Gewalt.
    I break together
    Was ich bedenklich finde ist, wie, gemessen an der Gesamtheit der Fans, eine sehr kleine Gruppe schafft, die Schlagzeilen über unseren Verein zu dominieren und den Diskurs zu bestimmen. Da stimmt was Grundsätzliches nicht.
    Mitte mich nicht voll!

    #Vermummungsgebot!

    Nazis boxen!

    3er-Kette schrieb:

    Was ich bedenklich finde ist, wie, gemessen an der Gesamtheit der Fans, eine sehr kleine Gruppe schafft, die Schlagzeilen über unseren Verein zu dominieren und den Diskurs zu bestimmen. Da stimmt was Grundsätzliches nicht.
    Worüber soll denn berichtet werden? Es passiert doch fernab davon nichts.
    Soll jetzt hier wer übers Forum schreiben? Gab doch auch Ausschnitte, in denen Leute aus Gelsen gefragt worden sind, was da jetzt so Sache ist.
    Interessiert nur keinen, wenn die Bäckereifachverkäuferin da auf blöd gefragt wird.

    BJ_Penn schrieb:

    Wenn du gerade mit Schalke verhandeln würdest, die dich wohlmöglich noch mit den geilen Fans locken wollen und dann passiert das. Würdest du sagen "ja man, geilste Fans, will ich hin"
    Dann haben wir hinterher nur noch Spieler wie Vinnie Jones hier... wäre gar nicht so verkehrt. Treten wir wenigstens den Rasen kaputt, wenn nix läuft. :D

    Weltkulturerbe schrieb:

    Ich glaube, man sollte gar keine Menschen hetzen oder schlagen. So als Mob. Ich habe mal ab und zu im Politik-Unterforum gelesen, sowas ist unfreundlich.
    Da wurde auch selten gefragt, ob das Opfer nun echte blaue Flecken, kleine blaue Flecken oder Beulen hatte. Ob er sich die nun durch Schläge zugezogen hat oder auf der Flucht gestolpert ist. Ob das geworfene Ei roh oder hartgekocht war. Ob es noch gerade so verständlich (zu verurteilen, aber eben verständlich) war, den Typ mit den Piercings zu schlagen, den mit dem Greenpeace-Shirt aber nicht.

    Ich vermute, es gibt solche und solche Mobs und solche und solche Gejagten.

    Werte.
    Nunja.
    Der Eindruck drängt sich mir auch auf. Stimmt mich schon sehr nachdenklich.
    Vamos Uruguay



    https://www.youtube.com/watch?v=E-OqNdt-FgQ
    https://www.youtube.com/watch?v=p20nl10QtuE

    Bukowski schrieb:

    Kann immer wieder nur das von vor paar Wochen aufgenommene Interview mit Manni Breuckmann empfehlen, der sinngemäß sagte: "egal wie Scheiße alles auch ist - es ist nur Fussball."
    Fand ich großartig. Relativiert das Ganze sehr gut.

    Das ist natürlich gut gesprochen. Andererseits, der Fußballsport hat sich aus meiner Sicht einfach schlecht entwickelt. Ob Super League oder Champions League ist dabei auch schon egal. Es gibt in der Liga seit Jahren keinen fairen Wettbewerb mehr, weil der Stern im Süden seit Jahren eine marktbeherrschende Stellung einnimmt, an der keiner vorbei kommt (und das liegt nicht nur daran, "weil sie so gut arbeiten"). Der Meister steht mehr oder weniger schon im August fest. Die 9. Meisterschaft in Folge der Bauern hat nichts mit "mia san mia" oder einem besonderen Gen zu tun. Sondern ausschließlich mit überlegenen wirtschaftlichen Möglichkeiten. Es ist eh jedem schon egal. Ich finde es nur bitter, wenn ich schon im Vorhinein weiß, dass meine Mannschaft nie eine Chance hat, etwas zu gewinnen (allenfalls - mit Glück - den Cup).

    Kaum haben wir mal einen guten Kicker, wollen sie "den nächsten Schritt" (ich kann es nicht mehr hören) und landen bei den Bauern. Was zählt denn ein Titel mit denen schon noch? Ungeachtet dessen, verdienen sie auch bei uns so viel Geld, dass sie praktisch nach einer Saison für ihr Leben ausgesorgt haben. Auch das ist völlig absurd.

    Ich kann mir auch vorstellen, dass der Abstieg vielen Spielern herzlich egal ist. Es ist ja nur ein "Job". Mehr nicht. Ob da Schalke vorne drauf steht oder "Rasenball". Who gives a shit? Vielleicht kann man ihnen das nicht einmal verdenken. Es ist nur das Ergebnis einer gnadenlosen Verkommerzialisierung eines an sich schönen Spiels, die noch nicht am Ende angekommen ist (allein, wenn ich an die Wortkreation "Rasenball" denke, wird mir schlecht).

    Es gibt letztlich keine Typen mehr bei Schalke. Früher wusste ich nicht, von welchem Spieler ich mir ein Trikot kaufen sollte, weil die Auswahl so groß war. Heute fällt mir keiner mehr ein.

    Mich kotzt das alles so an.

    Diese Vorfälle von Dienstag Nacht sind der vorläufige negative Höhepunkt einer ungebremsten und unsäglichen negativen Entwicklung, die meine Begeisterung für S 04 noch geringer werden lässt. Schlechte Verantwortungsträger, miserables Management und schlechte Kicker, die in Wahrheit nicht einmal einen Anschiss wert sind. Nie zuvor ist eine Truppe so sang- und klanglos untergegangen wie diese hier.

    Huell Babineaux schrieb:

    Quelle ist WAZ+
    Und ob ich Verständnis dafür habe, falls es so passiert ein sollte, dass man auf einen am Boden liegenden Mitarbeiter Eintritt, beantwortet sich von selbst.
    Und die trauen sich Verantwortliche des Vereins direkt zu zitieren. Nur weil es WAZ+ ist, ist das jetzt in Frage zu stellen? Wäre es WAZ (ohne +) dann wäre das was anderes?

    Oder glaubst du dieser Beitrag hier ist Fake?

    Jokertor schrieb:

    WAZ / Andreas Ernst schrieb:

    Asamoah wurde noch einmal emotional. „Mir geht’s immer noch nicht gut“, sagte er. „Es war eine harte Situation. So etwas kenne ich nicht von Schalke. Mir bleiben zwei Bilder in Erinnerung: Ein Mitarbeiter liegt auf dem Boden und wird getreten. Und die Angst in Buyos Augen werde ich nicht vergessen.“ Buyo ist der Spitzname von Mike Büskens, Schalkes Co-Trainer.
    Hier nun auch die Bestätigung von offizieller Seite, dass es zu gewalttätigen Angriffen gegen mindestens einen Mitarbeiter kam. Zudem offenbar zumindest eine erhebliche Sachbeschädigung (Auto von Mark Uth).
    Quelle: Asamoah über Schalke-Nacht: „Angst in Buyos Augen gesehen“ - waz.de
    (Bezahlschranke)
    Immer, wenn man denkt, es kann hier nicht schlimmer kommen, setzt einer noch einen drauf.

    Die Anforderungen an jeden Einzelnen im Mob sind aber auch hoch, wenn man im Tumult penibel drauf achten muss, doch bitte nur die bösen Schalker eine zu klatschen.
    Wenn irgendjemand gute Argumente hat, wo der Mehrwert in einer Fortsetzung der Diskussion hier liegt, gerne wieder auf. Ansonsten bei Neuigkeiten. Aber gegenseitig überbieten, egal ob im Verharmlosen oder im Hyperventilieren bringt uns nicht weiter und füllt nur das Meldeforum unnötig.

    Deshalb erst mal wieder zu hier.
    Schalke ist größer! #reclaimschalke