Dimitrios Grammozis - Cheftrainer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Der Boss schrieb:

      Da du ja immer von WIESO DIESE SCHEISS 3er KETTE sprichst:
      1435233971621744642?s=21

      Quelle: Twitter.

      (Schöner) Fußball ist mehr als die Anordnung von Menschen.
      Au ja, und jetzt gucken wir nochmal, was sie bei Bayern unter van Gaal haben spielen lassen: 4erkette.
      Und was lässt er jetzt mit Holland wieder hauptsächlich spielen? Wieder 433 und weg von der 3erkette seines Vorgängers, bei der EURO...

      Natürlich kommt es auch manchmal auf das Spielermaterial an, was zur Verfügung steht.

      Und die Abneigung gegen die 3erkette beruht selbstverständlich auf diesen absoluten Antifussball den wir seit Weinzierl in diesem System spielen. :)

      Auch England bei der EURO: Bestes Spielermaterial, vor allem Offensiv und trotzdem 3erkette mit , aus meiner Sicht, unansehnlichem Ergebnisfussball. Froh, dass das nicht mit dem Titel belohnt wurde sondern den mutigeren Italienern vorbehalten war.
      Gestern auch ein gutes Beispiel, Barca erst dann am Spiel teilgenommen, als sie von 3er- auf 4er-Kette umgestellt haben - davor absolut devot und destruktiv.

      Für mich auch ein ganz übles System, es sei denn, du hast auf den Außenbahn absolute Granaten, die Laufstark sind, technisch versiert, defensiv wie offensiv kaum schwächen zeigen - findste so erst mal nicht.

      Für mich persönlich müssen die Außen doppelt besetzt sein um ein offensiv dominantes Spiel aufzuziehen, alles andere ist das was wir die letzten Jahre mit temporären Ausnahmen gesehen - biederer Fussball ohne jegliche Geschwindigkeit.

      potzkoten schrieb:

      Gestern auch ein gutes Beispiel, Barca erst dann am Spiel teilgenommen, als sie von 3er- auf 4er-Kette umgestellt haben - davor absolut devot und destruktiv.
      Für mich auch ein ganz übles System, es sei denn, du hast auf den Außenbahn absolute Granaten, die Laufstark sind, technisch versiert, defensiv wie offensiv kaum schwächen zeigen - findste so erst mal nicht.
      Würde ich ganz so pauschal nicht unterschreiben. Die Dreierkette wird erst dann zu einem üblen System wenn du einen Defensivdenker als Trainer hast. Was aber natürlich stimmt ist, dass es mit der Dreierkette sehr viel anspruchsvoller ist, attraktiv zu spielen. Deswegen wäre für uns eine Viererkette für das Spiel nach vorne mit Sicherheit einfacher, aber Grammozis wollte eben Dreierkette und so hat man für ihn dann auch den Kader gebaut.
      Nene die Formation ist direkt mit einem beschissenem Fußball verbunden - immer. Und 4er Kette geht halt ordentlich. Das hat nie etwas mit den Spielern zu tun.

      Auf der einen Seite braucht man technisch überragende Außen und mit 4er Kette kannst du eben auch durch und mit den größten Holzfüßen attraktiv spielen.

      Fabio Maldini schrieb:

      Die Dreierkette wird erst dann zu einem üblen System wenn du einen Defensivdenker als Trainer hast.

      LH34 schrieb:

      Nene die Formation ist direkt mit einem beschissenem Fußball verbunden - immer.
      @Fabio Maldini hat recht. Ein "echtes" 3-4-3 eröffnet viele Möglichkeiten offensiv und "schön" zu spielen; denk nur mal an die Variation von 3-Raute-3, was Du da an Passoptionen hast, um durchs Mittelfeld zu kommen, ist schon mega.

      DevonMiles schrieb:

      Fabio Maldini schrieb:

      Die Dreierkette wird erst dann zu einem üblen System wenn du einen Defensivdenker als Trainer hast.

      LH34 schrieb:

      Nene die Formation ist direkt mit einem beschissenem Fußball verbunden - immer.
      @Fabio Maldini hat recht. Ein "echtes" 3-4-3 eröffnet viele Möglichkeiten offensiv und "schön" zu spielen; denk nur mal an die Variation von 3-Raute-3, was Du da an Passoptionen hast, um durchs Mittelfeld zu kommen, ist schon mega.
      Das war Ironie von LH34.
      ich weiß nicht, ob in diesem Thread mit Ironie noch so sehr viel zu retten ist....
      "Dennoch kann nichts auf der Welt das Gefühl des Menschen verhindern, für die Freiheit geboren zu sein. Niemals, was auch geschehen mag, kann er die Knechtschaft ertragen; denn er denkt."
      Simone Weil
      Wir haben die sportlich angenehmste Situation seit Langem, man merkt, dass etwas entstehen kann, es sind schrittweise Verbesserungen von Mannschaft und Trainer erkennbar und noch immer ist hier die Hölle los.
      mucksmäuschenstill oder fuchsteufelswild.

      LH34 schrieb:

      Nene die Formation ist direkt mit einem beschissenem Fußball verbunden - immer. Und 4er Kette geht halt ordentlich. Das hat nie etwas mit den Spielern zu tun.

      Auf der einen Seite braucht man technisch überragende Außen und mit 4er Kette kannst du eben auch durch und mit den größten Holzfüßen attraktiv spielen.
      Was n sinnfreier Post aber bitte, wenn man absichtlich etwas falsch verstehen will...

      Zmann17 schrieb:

      Wir haben die sportlich angenehmste Situation seit Langem, man merkt, dass etwas entstehen kann, es sind schrittweise Verbesserungen von Mannschaft und Trainer erkennbar und noch immer ist hier die Hölle los.
      Wo ist denn hier die Hölle los, alle erkennen doch eine positive Entwicklung an. Für mich sieht das Konstrukt halt immer noch ziemlich fragil aus und meine Kritik gilt grundsätzlich der Formation - soll aber nicht heißen, dass mit einem anderen System alles besser wäre. Ich würde halt immer ein mutiges Auftreten bevorzugen, ich brauch da auch nicht immer den schnellen Erfolg.

      @DevonMiles Ein 3-4-3 wie du es beschreibst wäre ich voll bei dir, dass spielen wir aber de facto nicht (und können es auch nicht). Bei uns ist es je nachdem ein 3-5-2 bzw. meistens dann ein 5-3-2 und somit fehlen dir die Anspielstationen in der Offensive, außerdem sind die Wege nach vorne hin meines Erachtens nach viel zu weit - vor allem wenn der Gegner druck macht.

      Wir sehen doch immer wieder in den letzten Jahren wie schwer es ist mal saubere Ballpassagen in unserem Spiel zu bekommen oder mal bis zur Grundlinie durchzustoßen, und das liegt meiner Meinung nach auch am System.

      ghosty666 schrieb:


      Wir spielen mit 3er Kette und Doppelsturm. Aus Gründen. Zwei Maßnahmen, die dich aber eben auch im Mittelfeld um zwei Spieler berauben.Im Grunde muss der Gegner in seiner Hälfte mit 10 Mann 7 Mann zustellen. Bei Grundordnung und geordnetem Spielaufbau.
      Wenn die nur sicher stehen wollen und keine Ambitionen nach vorne haben, aber bereit sind gegen unseren Doppelsturm hinten einfach 1 gegen 1 zu stehen, haben die in der Regel im Raum zwischen den defensiven Ketten ein absolutes numerisches Übergewicht.
      Ich würde anders herum verrückt werden als Trainer wenn meine Mannschaft diese Aufgabe nicht weitgehend zuverlässig erledigen könnte.
      Es hat ja einen Grund warum soviele Mannschaften mit gewolltem Ballbesitz eben 4er Kette mit sehr offensiven Aussen und falscher Neun spielen.
      Wie auch immer, da regelmässig durch zu kommen ist alles andere als trivial für uns.
      Es ist ja nicht so, das es garnicht klappt.
      Das Risiko für den Gegner liegt aber eben z.B. darin hinten 1 gegen 1 zu stehen und natürlich selber nach vorne kaum was zustande zu bringen.
      Wenn der Gegner das macht, ist es doch absolut richtig immer mal einen langen Ball direkt auf die beiden Stürmer einzustreuen.

      Das alles ist immer auch eine Frage der Qualität.
      Am Ende bricht sich Fussball eben oft auf 1 gegen 1 Situationen herunter, weil die Abstände auf dem Platz dann eben nicht so sind das dir jeder immer helfen kann.
      Und am Ende waren wir gegen Paderborn eben auf diesen Positionen auch nicht die Klasse besser, mussten immer wieder abbrechen und hinten rum spielen.
      Oder haben es nicht getan, dann aber den Ball verloren.
      Ich habe gerade den Eindruck du stellst dir das ein bisschen zu leicht vor einfach von hinten nach vorne sicher durchzuspielen wenn du in Unterzahl bist, und eben auch nicht 2 Klassen besser.
      Sehe ich weitgehend ähnlich wie Du - mal abgesehen davon dass unsere Gegner sich gegen uns weitgehend nicht nur in die eigene Hälfte gestellt haben. Ist u.a. auch ein Grund, warum ich ein System mit 4er-Kette bevorzugen würde, zumal das Spiel gegen Aue genau in dem Sinne auch unser bestes war.

      Alles was nicht klappt immer auf die angeblich nicht genügend vorhandene Qualität abzuwälzen ist mir hingegen deutlich zu einfach. Das Qualität wichtig ist, ist selbstredend. Aber Qualität ist u.a. auch, wenn man eine Mannschaft die von der individuellen Qualität nicht überlegen ist eine spielerische Idee mit auf den Weg gibt, die genau das zumindest zum Teil kompensiert. Das ist einer der Gründe warum in der BL Vereine wie Freiburg oder gerade in den ersten Jahren Mainz überhaupt mithalten konnten. Weil die obwohl von der indiv. Qualität weitgehend unterlegen trotzdem 'nen ordentlichen Fußball gespielt haben.

      Und wenn man sich unsere bisherigen Spiele ansieht, dann hatten so gut wie alle Gegner eine klarere Idee und Umsetzung, wie sie denn nach Ballgewinn nach vorne spielen wollen, als wir. Von daher bleibe ich dabei, das ist bei uns - egal ob alle Spieler aus der 1. Elf spielen oder auch mal 2-3 aus der 2. Reihe dabei sind - noch sehr viel Luft nach oben.

      Zmann17 schrieb:

      Wir haben die sportlich angenehmste Situation seit Langem, man merkt, dass etwas entstehen kann, es sind schrittweise Verbesserungen von Mannschaft und Trainer erkennbar und noch immer ist hier die Hölle los.
      Du bist hier seit 2009 angemeldet und redest was von "hier ist die Hölle los"? Hat Dir Dein Papa den Account zur Geburt angemeldet, direkt nach der Mitgliedschaft bei Schalke, und deshalb hast Du hier die ersten 8-10 Jahre nix mitbekommen? ;)

      Sorry, nicht böse gemeint, aber hier herrscht geradezu himmlische Ruhe.

      T.V. Eye schrieb:

      Sorry, nicht böse gemeint, aber hier herrscht geradezu himmlische Ruhe.
      meinte das Sprichwort eigentlich eher so, dass einfach viel los ist. ;)

      Es ist eben nicht einfach so möglich, dass ein Tag stille Herrschaft, zur Not muss eben, wie vor kurzem, ein s04-tv Interview herhalten.
      mucksmäuschenstill oder fuchsteufelswild.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zmann17 ()

      Neu

      Und wieder werden die Kritiker laut werden. Grammozis macht zu wenig aus dem vorhandenen Spielermaterial, grade spielerisch sieht es nicht gut aus, dazu die Fehler bei Standards und das Festhalten an dieser Dreierkette. Ich bleibe dabei das wir mit Grammozis nicht aufsteigen werden.

      Neu

      Einfach nur noch peinlich. Mir auch egal, ob hier sich jetzt wieder darüber echauffiert wird, dass man wieder über den Trainer herzieht.

      Nervt schlicht nur noch, wenn man ständig sowas vorgesetzt kriegt und sich sämtliche Aufstiegschancen nach und nach verbaut, weil man einen fachlich einfach weit unterdurchschnittlich destruktiven Trainer auf der Bank sitzen hat.

      Wem das gefällt, bitte. Auch, wenn ich das ziemlich fragwürdig finde.

      Neu

      Für Palssons Aktion kann er nicht. Die Einstellung der Mannschaft passt auch, aber irgendwie war das nach den 2 Siegen trotz der guten Statistiken im Spiel zu wenig in der Offensive. Bülter, Zalazar und Drexler waren gefühlt kaum in irgendwelchen Szenen oder Aufbauspiel involviert. Eigentlich nur so richtig Ouwejan und Churlinov.

      Hatte gehofft, dass man auf den letzten Spielen aufbaut. Da fand ich schon, dass es besser wurde. Heute leider wieder zum Teil ein Rückschlag und ich bewerte bewusst die Spielminuten bis zur roten Karte.