Uwe Kemmer - Bewerber für den Aufsichtsrat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Apparillo schrieb:

      Peters Bewerbung wurde in der Presse doch erst nach Ende der Bewerbungsfrist bekannt. Vielleicht hatte Kemmer bessere Quellen, aber ich glaube nicht, dass das ein Grund gewesen ist.
      Wichtig wäre, dass er sich schnell erklärt, damit Spekulationen aufhören.
      Ein bisschen früher als kurz vor knapp kam aber sogar hier schon das Gerücht um Peters Bewerbung auf. Zumindest habe ich das hier schon im Januar irgendwie aufgeschnappt. Davon ab, ganz schräge und unzumutbare Aktion von PP... :dagegen:
      Uwe Kemmer wäre nach dem Ausscheiden von Huub Stevens einer der wenigen gewesen, denen man auch sportlichen Sachverstand zusprechen kann. Weswegen ich seinen Rücktritt bedauere.

      Umso mehr zeigt der weiter oben von @Apparillo verlinkte Beitrag, das ganze Dilemma eines Rücktritts aus einem solchen Gremium auf.
      Dieser erfolgte, wenn man dem Bericht folgt sinngemäß "weil er bestimmte Dinge nicht mehr mittragen konnte".

      Jetzt möchten die einen mehr Informationen, die aber gerade in diesem Amt aus verschiedensten Gründen kaum öffentlich benannt werden können. Kommen die dann doch ans Tageslicht, sagen die anderen "Das gehört nicht an die Öffentlichkeit, den wähle ich nicht". Zudem wäre nach einer eventuellen Wiederwahl eine zukünftige vertrauensvolle Arbeit im AR dann kaum noch möglich, schwierig würde es vermutlich jetzt schon.

      Dann liest man: "Wer in der Krise zurücktritt, drückt sich vor der Verantwortung und ist zukünftig nicht wählbar". Wäre er er aber dabei geblieben, wird er für die allgemein empfundene Untätigkeit des AR mitverantwortlich gemacht und ebenfalls nicht erneut gewählt.
      Dritte Fraktion dann die Walters mit "Die Ratten verlassen das sinkende Schiff"

      Es gibt kaum eine Möglichkeit aus einem zur Verschwiegenheit verpflichteten Gremium heraus mitzuteilen, dass man fortsetetzt eine Minderheitenmeinung vertritt und ggf. nicht für Fehler die man nicht begehen wollte zur Rechenschaft gezogen werden möchte. Es gibt aber auch für uns als Außenstehende keine Möglichkeit das wirken eines AR während seiner Amtszeit zu bewerten.

      Keine Lösung.
      Beim Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.

      (Jean-Paul Sartre.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caubstrasse ()

      @Caubstrasse: Gut das ganze Dilemma erklärt. Daher halte ich eine ehrliche Erklärung für unumgänglich. Man muss ja keine Interna ausplaudern, aber eine Erklärung, warum er sich jetzt wieder zu einer Bewerbung entschlossen hat, sollte er schon geben. So ist er für alle der von dir genannten Gruppen nicht wählbar. Man muss auch die MV verstehen. Wir wählen einen AR für eine Amtszeit von drei Jahren und nicht bis zur nächsten persönlich unliebsamen Entscheidung.

      Raul76 schrieb:

      *jule* schrieb:

      Raul76 schrieb:

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Wäre gut wenn er wieder reinkommt
      Ich habe ihn so garnicht auf dem Schirm, weißt du wofür er steht bzw. hast du eine Ahnung/Tendenz warum er wirklich zurückgetreten ist?
      Kemmer hat sich immer extrem für die Knappenschmiede eingesetzt.
      Danke für die Information. Klingt ja erstmal positiv. Sollte sich dann nur irgendwie bald mal äußern sofern er das darf warum das aus im Dezember war und wie es jetzt wieder zum umdenken kommen konnte. Wirft irgendwie Fragen auf. Aber vielleicht sind die ja simpel zu erklären... :)
      Kemmer steht auch für Kontakte nach Fussballamerika. Er hat einen Austausch gefördert, bei dem Collegeteams nach Deutschland gekommen sind und ne Fussballrundreise gemacht haben. Zum kicken , Fussball schauen und zum Austausch. Gab da einige Veranstaltungen auch hier auf Schalke (oft ohne grosses Bohei drumherum).
      In wie weit seine Kontakte etwas mit den Verpflichtungen von unseren US Boys über die Jahre zu tun haben entzieht sich meiner Kenntnis.

      *jule* schrieb:

      Raul76 schrieb:

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Wäre gut wenn er wieder reinkommt
      Ich habe ihn so garnicht auf dem Schirm, weißt du wofür er steht bzw. hast du eine Ahnung/Tendenz warum er wirklich zurückgetreten ist?
      Kemmer hat sich immer extrem für die Knappenschmiede eingesetzt.
      Jep.

      2016 bei der Heidel Antritts MV auch deutlich kritisiert, dass man keine kohle für Sancho locker machen wollte und dieser jetzt zum Nachbarn wechselt...
      Hoppe kam glaube ich auch über betreiben von Kemmer hier her.

      Und sein Rücktritt: Sein persönliches Statement war doch eindeutig. Durch die Blume wurde schon klar, er wollte Schneider längst loshaben und sich frühzeitig neu ausrichten. Da im AR monatelang keine Mehrheit gegen Schneider Zustande kam, wollte er den Beschluss dieser Mehrheit eben nicht mehr mittragen...
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Giuliano-Celentano ()

      Spannende Personalie. Mal gespannt, was er dann zu seinem Rücktritt sagen wird, wenn er durch den WA kommt. Denn diese Frage wird wohl auf jeden Fall gestellt werden.
      1000 Freunde die zusammen stehen - dann wird der FC SCHALKE 04 niemals untergehen!
      In guten wie in schlechten Zeiten - immer und alles für SCHALKE 04!
      Ich denke das selbe wie damals...

      Wüsste wirklich nicht, was er da noch groß erzählen soll/kann.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Neu

      Uwe Kemmer ist in nach seiner ersten Amtszeit als AR Mitglied für die MV 2015, auf der er sich hätte zur Wiederwahl stellen müssen, vom WA gar nicht erst zugelassen worden. Daran hatte er mW richtig zu knabbern. In den Medien wurde damals "spekuliert", der WA würde Vereinspolitik betreiben und nur "eigene" Wunschkandidaten zur Wahl durchlassen. Aus Fankreisen allerdings kamen Hinweise, dass auf die Entscheidung des WA Druck aus dem Verein auf die WA Mitglieder ausgeübt "worden sein soll". (Wer da mehr wissen möchte- einfach mal die Suchmaschinen im Web anschmeißen und nach den Jahren 2015/16, WA, Kemmer, Müller, CT als Suchbefehl forschen (hier wurden 3 Worte weg editiert, weil sie keinen Sinn ergaben - sonst wurde nichts am Beitrag verändert)



      Für mich ist sein Rücktritt jetzt eher dem Umstand geschuldet, dass die Arbeit des AR, der Weg zu Entscheidungen, noch immer stark geprägt ist von der Zeit, als der Ex ARV noch "das Sagen hatte" und die Linie vorgegeben war. Mit diesen verkrusteten Strukturen schafft man nur schwer Veränderungen. Durch seinen Rücktritt müssen laut Satzung, wenn ich das richtig interpretiere, bei der kommenden MV mehr als die sonst üblichen 2 Kandidaten neu für den AR gewählt werden - die Chance auf mehr Veränderung durch entsprechende Kandidaten mit dem festen Willen, einen Kurswechsel auf den Weg zu bringen, dürfte sich damit zumindest erhöhen. Ob es dann so weit kommt, entscheidet die MV per Votum.

      Allgemein noch was zu Uwe Kemmer:
      Ihm hat immer daran gelegen, dass Schalke mehr Augenmerk auf den Nachwuchs legen sollte und dafür auch investieren müsse. Ihn hat man z.B. sehr viel öfter bei Nachwuchsspielen am Spielfeldrand entdecken können als "Superheidel" oder dessen Zu"arbeiter, der so toll war, dass mir gerade nicht mal mehr sein Name einfällt, so sehr ist der mehr in Erinnerung geblieben....



      Zu den "" im ersten Abschnitt. Da alle Beteiligten im Verein zu den Vorkommnissen rund um die MVs 2015 und 16 hartnäckig geschwiegen haben, sind meine Ausführungen nur meine persönliche Sichtweise. Ich kann keinen schriftlichen Nachweis dazu anführen. Es gibt keine, die öffentlich zugänglich wären.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rubber-Duck ()

      Neu

      Rubber-Duck schrieb:

      Uwe Kemmer ist in nach seiner ersten Amtszeit als AR Mitglied für die MV 2015, auf der er sich hätte zur Wiederwahl stellen müssen, vom WA gar nicht erst zugelassen worden.
      Da gab es doch auch hier im Forum eine große Diskussion zu.
      Einmal ein guter Kandidat der sogar gewählt wurde und 3 Jahre später dann nicht mehr.
      Gut, Schnee von gestern. Obwohl mich immer noch interessieren würde, ob da jemand auf den WA Einfluss genommen hat.
      Endlich ist er weg.

      Neu

      opa schrieb:

      Einmal ein guter Kandidat der sogar gewählt wurde und 3 Jahre später dann nicht mehr.
      Wenn es vier Kandidaten gibt, die der WA für geeigneter hält, kann es auch passieren, dass ein vor drei Jahren gewählter AR nicht wiedergewählt werden kann.
      Das nichts mit gut oder nicht mehr gut zu tun. Es gab einfach geeignetere Kandidaten.

      Neu

      opa schrieb:

      Obwohl mich immer noch interessieren würde, ob da jemand auf den WA Einfluss genommen hat.
      Gab es nicht auch mal ein klares Statement, dass der Verein noch nie Einfluss auf den WA genommen hat?
      Bin mir nur nicht mehr sicher, ob das medial geschah oder in einem Hintergrundgespräch.
      Von Michael Zylka stammte dieser Satz auf jeden Fall.
      1000 Freunde die zusammen stehen - dann wird der FC SCHALKE 04 niemals untergehen!
      In guten wie in schlechten Zeiten - immer und alles für SCHALKE 04!

      Neu

      Rubber-Duck schrieb:

      Allgemein noch was zu Uwe Kemmer:
      Ihm hat immer daran gelegen, dass Schalke mehr Augenmerk auf den Nachwuchs legen sollte und dafür auch investieren müsse. Ihn hat man z.B. sehr viel öfter bei Nachwuchsspielen am Spielfeldrand entdecken können als "Superheidel" oder dessen Zu"arbeiter, der so toll war, dass mir gerade nicht mal mehr sein Name einfällt, so sehr ist der mehr in Erinnerung geblieben....
      Das ist auch wieder eine tolle Anschuldigung.

      Heidel, Schuster und Knäbel saßen vor ein paar Jahren beim A-Jugend Halbfinale in Hoffenheim sogar direkt neben uns auf der Tribüne. Insbesondere Heidel und sein Schützling hätten nach der Vizemeisterschaft ja auch sagen können "was interessiert mich an einem Feiertag so ein Kick in Sinsheim".

      Kemmer habe ich nicht gesehen. :)
      Jochen Schneider und David Wagner: Die Totengräber von Schalke 04.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kobi ()

      Neu

      Kobi schrieb:

      Heidel, Schuster und Knäbel saßen vor ein paar Jahren beim A-Jugend Halbfinale in Hoffenheim sogar direkt neben uns auf der Tribüne. Insbesondere Heidel und sein Schützling hätten nach der Vizemeisterschaft ja auch sagen können "was interessiert mich an einem Feiertag so ein Kick in Sinsheim".
      Auf dem Weg in ihr geliebtes Mainz einen kurzen Abstecher nach Sinsheim gemacht, um es als Dienstreise deklarieren zu können. :schweigen: ;)

      Das Kemmer aber sehr viel Wert auf den Nachwuchs gelegt hat, ist auf dem Berger Feld und in der Knappenschmiede aber allgemein bekannt.
      Habe ihn auch schon selbst oft mit Elgert und anderen Nachwuchstrainern gesehen.
      Also das stimmt schon und kann man ihm nicht negativ auslegen.
      1000 Freunde die zusammen stehen - dann wird der FC SCHALKE 04 niemals untergehen!
      In guten wie in schlechten Zeiten - immer und alles für SCHALKE 04!

      Neu

      @Kobi
      Die Aussage ist jetzt nicht dein Ernst.
      Ein! U19 Halbfinale ist n Maßstab für was jetzt ? Rosinenpicker oder Blender sind zwei Vokabeln die mir dazu einfallen.
      Ich selber bin kein Fan von Kemmer, weil ich seine Eigenwerbung in Richtung Fanszene damals ,verbunden mit seinem "Ja" zum Viagogodeal bzw sein Verteidigen des Deals, nur kurze Zeit später unwürdig fand. Ich empfand das als einen indirekten Wortbruch. Und als er und sein heutiger Interimsnachfolger damals im Anno bei ner Veranstaltung zu dem Thema, auch im Nachgang nur versucht haben den Scheiss zu rechtfertigen, waren beide für mich durch.
      Was man ihm aber in keinster Weise absprechen kann, ist sein Engagement und Interesse an der Knappenschmiede. Und vielleicht hättest du lieber Kobi, den ein oder anderen Sonntag Morgen häufiger mal bei beschissenem Wetter und unattraktivem Gegner bei der u19 vorbeischauen sollen, dann wär die Chance einen der beiden angesprochenen Protagonisten anzutreffen gross gewesen.
      Kleiner Tipp, Heidel hättest Du nicht getroffen.

      Neu

      CT-SA schrieb:

      Spannende Personalie. Mal gespannt, was er dann zu seinem Rücktritt sagen wird, wenn er durch den WA kommt. Denn diese Frage wird wohl auf jeden Fall gestellt werden.
      Sein Rücktritt selbst interessiert mich nicht mehr. Dazu wird er auch nichts sagen können ohne Interna zu verraten. Mich interessieren bei Kemmer eigentlich nur zwei Punkte: 1. Warum hat er sich nach seinem Rücktritt wieder beworben? 2. Wie würde er reagieren, wenn alle aktuell sich im Amt befindlichen Leute und er in den AR gewählt werden würden? Dann wäre er wieder mit den gleichen Leuten im AR mit denen er vorher nicht mehr zusammenarbeiten wollte. Nimmt er die Wahl dann gar nicht erst an?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerNetteMann ()

      Neu

      CT-SA schrieb:

      opa schrieb:

      Obwohl mich immer noch interessieren würde, ob da jemand auf den WA Einfluss genommen hat.
      Gab es nicht auch mal ein klares Statement, dass der Verein noch nie Einfluss auf den WA genommen hat?Bin mir nur nicht mehr sicher, ob das medial geschah oder in einem Hintergrundgespräch.
      Von Michael Zylka stammte dieser Satz auf jeden Fall.

      Es gab zu der Zeit (2015/16) aber auch jene, die ihren Platz im WA wegen erheblichen Differenzen (ich meine es ging darum, welche Kandidaten zur Wahl zugelassen werden sollten) geräumt haben. U.a. war der jetzt für den AR kandidierende Stefan Barta einer, der seinen WA Sitz damals aufgegeben hat.

      (einfach mal dort weiter lesen, wer sein Wissen ein wenig auffrischen möchte. Ich denke man kann dort herauslesen, dass die Arbeit des WA mehr als kritisch betrachtet wurde, eine absolute Unabjjhängigkeit infrage gestellt war)

      Eine Verlinkung seines damaligen FB Beitrages lasse ich weg, weil in den Kommentaren viele Klarnamen auftauchen. Ich weiß aber nicht, ob ich bei einer Verlinkung gegen die aktuellen Bestimmungen der DSGVO? oder wie das Kürzel auch immer geschrieben wird, verstoßen würde. Wer S. Barta in seiner FB Freundesliste hat, findet den Eintrag unter dem Datum 16.06.2016 in dessen Chronik.

      Neu

      Pinsel schrieb:

      @Kobi


      Was man ihm aber in keinster Weise absprechen kann, ist sein Engagement und Interesse an der Knappenschmiede. Und vielleicht hättest du lieber Kobi, den ein oder anderen Sonntag Morgen häufiger mal bei beschissenem Wetter und unattraktivem Gegner bei der u19 vorbeischauen sollen, dann wär die Chance einen der beiden angesprochenen Protagonisten anzutreffen gross gewesen.
      Kleiner Tipp, Heidel hättest Du nicht getroffen.
      Ist etwas schwierig aus BaWü aus. :D
      Nicht falsch verstehen: mein Kommentar eher auf den Don bezogen als auf Kemmer.
      Kemmer würde ich sogar im Sommer wählen, was ich hier so lese.
      Meine Favoriten sind aber Hefer, Sarpei und Barta.
      Jochen Schneider und David Wagner: Die Totengräber von Schalke 04.