Wer wird neuer Vorstand Sport?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      blackmade schrieb:

      Luitze schrieb:

      blackmade schrieb:

      Schaut man in seine Vita, ist es sportlich (Union) ok, aber mehr auch nicht. Die Kragenweite für S04 sehe ich gar nicht.
      Was ist denn die Kragenweite eines S04 2021 bzw realistisch betrachtet jemals gewesen?Was soll denn Schalkes Ziel bis 2024 sein, damit der Werdegang Unions unterhalb Schalkes Kragenweite liegt?
      Nun, soweit ich weiß sind wir auf Platz 6 der größten Vereine der Welt. Das ist alleine schon ein dezenter Unterschied zu Union. Neben den 1000 anderen..
      Das mag sein und zeigt welches Potenzial schlummert. Was wir aber unter Tönnies gesehen haben, die Entfaltung dieses Potenzials lässt sich nicht erzwingen. Man muss gute Arbeit leisten und einen Schritt nach dem anderen geben. Unser erster Schritt (nach Besetzung unzähliger Stellen) ist in eine gesunde Personalkostenstruktur zu kommen, den Kader zukunftsträchtiger aufzustellen und die nächsten 2 Jahre den Aufstieg zu schaffen.

      Da dürfte einer wie Ruhnert besser geeignet sein als ein Rangnick o.Ä., da dieser diesen Weg bereits gegangen ist.

      LH34 schrieb:

      luzerner schrieb:

      blackmade schrieb:

      Nun, soweit ich weiß sind wir auf Platz 6 der größten Vereine der Welt. Das ist alleine schon ein dezenter Unterschied zu Union. Neben den 1000 anderen..
      Nein auch wir spielen 11 gegen 11
      Na dann kann uns ja auch jeder Kreisklasse Präsident leiten. Top. :roll:
      Es geht hier nicht um einen Präsidenten bzw ARV sondern einen Vorstand Sport. Nicht jeder aber, diejenigen welche für ihren Verein vollen Einsatz geben sind grundsätzlich möglich. Schaue Mal wie die für ihren Verein kämpfen jeden Euro zusammen betteln. Mit Herzblut und das im Nebenamt. Ich bin einfach der Meinung, dass wir uns für zu wichtig halten. Hast du echt das Gefühl, dass einer von Union, Freiburg Augsburg, Aue, Kiel, Magdeburg, Dresden, 1860, Braunschweig, Bern, Wien, Amsterdam...nicht fähig ist unsere Sportabteilung zu führen? Es geht nicht weil sie ihr Herz da haben aber niemals weil wir zu Gross sind. Wir sind auch nur ein Verein. Einfach der geilste der Welt aber ein Verein.

      Verona schrieb:

      Smaland04 schrieb:

      Jeff17 schrieb:

      Also wer Eberl auch nur ansatzweise für realistisch hält sollte sich in psychologische Behandlung begeben...
      So manchem hier möchte man echt zurufen, zurück auf die Erde ins Jahr 2021 zu kommen. Oder ich erkenne die Ironie einfach nicht.
      und ich finde, dass manche User auch einfach viel zu schwarz sehen und Schalke viel schlechter machen als es ist....
      Ist ja alles denkbar, nur zum jetzigen Zeitpunkt nicht! Wenn Schalke entrümpelt ist, alte Zöpfe abgeschnitten wurden und durch eine kontinuierliche und kompetente Arbeit einer neu (und schmal!) aufgesetzten neuen Struktur das Königsblaue wieder hindurchschimmert, wird der Verein sofort auch wieder attraktiv.
      Je länger der Verein unter dem Schlackeabraum und Industrie- und Charakterschrott der Ära Tönnies begraben bleibt, desto größer wird die Chance, dass Schalke gänzlich verschwindet.
      Wir brauchen jetzt sehr viel Mut und gute Entscheidungen für einen Neuanfang und dann auch ohne Ende support des Umfeldes - das dürfen auch wir - als Teil der Fans - nicht vergessen.
      seit 30 Jahren wech...

      luzerner schrieb:

      Es geht hier nicht um einen Präsidenten bzw ARV sondern einen Vorstand Sport. Nicht jeder aber, diejenigen welche für ihren Verein vollen Einsatz geben sind grundsätzlich möglich. Schaue Mal wie die für ihren Verein kämpfen jeden Euro zusammen betteln. Mit Herzblut und das im Nebenamt. Ich bin einfach der Meinung, dass wir uns für zu wichtig halten. Hast du echt das Gefühl, dass einer von Union, Freiburg Augsburg, Aue, Kiel, Magdeburg, Dresden, 1860, Braunschweig, Bern, Wien, Amsterdam...nicht fähig ist unsere Sportabteilung zu führen? Es geht nicht weil sie ihr Herz da haben aber niemals weil wir zu Gross sind. Wir sind auch nur ein Verein. Einfach der geilste der Welt aber ein Verein.
      Das schließt sich nicht aus, ist aber auch kein Indiz dafür dass sie es könnten.
      Wenn du bei Dresden 10 angestellt hast, dann hast du auf Schalke 60 dafür. In dem einem Verein kannst du noch vieles selbst übernehmen, in dem anderen musst du delegieren und anderen vertrauen.

      Da sind schon große Unterschiede in der täglichen Arbeit und auch ein Aspekt, warum es unter Heidel ja bspw. nicht funktioniert hat.

      Daher kannst du eben nicht nach der Denke gehen - was bei Union funktioniert, funktioniert auch hier. Du musst den Ansatz die Denk- und Arbeitsweise analysieren und dann schauen, passt das auf Schalke.
      Ruhnert ist hier offensichtlich wie Heidel damals im Mainz. Es reichen 1-2 Saisons die man im allgemein als überraschend gut bezeichnet, um aus einem Manager (in Mainz oder bei Union) einen Top-Kandidaten zu machen. Schalke ist groß, Schalke ist kompliziert und Schalke hat Ambitionen. Das funktioniert nun mal nicht mit Heidel, Schneider, Ruhnert und co.

      blackmade schrieb:

      Ruhnert ist hier offensichtlich wie Heidel damals im Mainz. Es reichen 1-2 Saisons die man im allgemein als überraschend gut bezeichnet, um aus einem Manager (in Mainz oder bei Union) einen Top-Kandidaten zu machen. Schalke ist groß, Schalke ist kompliziert und Schalke hat Ambitionen. Das funktioniert nun mal nicht mit Heidel, Schneider, Ruhnert und co.
      Heidel hatte sicher nicht nur 1-2 gute Saisons bevor der zu Schalke kam. Wilder Vergleich.
      Und ja, ich bin geistig so ungefähr 12 Jahre alt, aber was das Problem mit Ruhnerts politischer Laufbahn wäre, hast du auch noch nicht erklärt.

      blackmade schrieb:

      Schalke ist groß, Schalke ist kompliziert und Schalke hat Ambitionen. Das funktioniert nun mal nicht mit Heidel, Schneider, Ruhnert und co.

      Hui, starke Worte. Fakt ist aber, dass man bald zweite Liga spielt. Und wer glaubt, dass man nach einer Saison einfach so wieder aufsteigt, fährt ein wenig an der Realität vorbei. Stand jetzt ist man eine der schlechtesten Mannschaften der Bundesliga-Geschichte und wird möglicherweise eine graue Maus in der zweiten Liga. Glaube man kann mittelfristig nicht mit einem Rangnick o. ä. hier rechnen, sondern wird sich ein wenig an den Gegebenheiten anpassen müssen.
      Herzlichst, Criztical

      Fabio Maldini schrieb:

      Um wen es sich handelt, ist noch unbekannt. Nur: Es soll keiner der Kandidaten sein, die bisher öffentlich gehandelt wurden. Dem Aufsichtsrat, der die Suche führt, ist es bisher gelungen, den Namen unter Verschluss zu halten

      WAZ Print
      Keine Lust auf Leute wie Schmedes von Osnabrück.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Jonny Controlletti schrieb:

      Bruno Hübner verlässt die Eintracht zum Saisonende | eintracht.de

      Im Doppelpack mit Ben Manga aus Frankfurt nach Gelsenkirchen. :love:
      Auch das würde ich kritisch sehen.

      Hübner geht da v.a., weil Bobic mehr und mehr Befugnisse an sich gezogen hat. Bobic mit Manga sind hauptsächlich für die Truppe in Frankfurt verantwortlich.
      Hübner eher weniger.

      Ist die Einschätzung korrekt @SGE_Heino?
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Bobic mit Manga sind hauptsächlich für die Truppe in Frankfurt verantwortlich.
      Hübner eher weniger.
      Das kann ich nicht abschließend beurteilen, sorry.

      Ich kenne allerdings zwei Menschen sehr gut, die im Staff der Eintracht-Profis tätig sind. Beide schwärmen unabhängig voneinander von der Zusammenarbeit mit Bruno. Bezieht sich natürlich in erster Linie auf das Menschliche.
      Was das menschliche angeht habe ich über Hübner auch nur Gutes gehört.
      Kollege ist ziemlich gut mit ihm befreundet.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."