Wer wird neuer Vorstand Sport?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die ganze Neuausrichtung wird ein sehr schwieriges Unterfangen.
      Wer tut sich so etwas an ?
      Ein taumelnder, hochverschuldeter Verein, ein Absteiger mit einem vogelwild zusammengestellten Kader. Unruhe im Umfeld.

      Die Bewerbungen werden sich wohl in Grenzen halten .
      Kuttersöhnchen von der Küste, auf Grünkohl geboren

      BluesBrother schrieb:

      Die ganze Neuausrichtung wird ein sehr schwieriges Unterfangen.
      Wer tut sich so etwas an ?
      Ein taumelnder, hochverschuldeter Verein, ein Absteiger mit einem vogelwild zusammengestellten Kader. Unruhe im Umfeld.

      Die Bewerbungen werden sich wohl in Grenzen halten .
      Naja beim Abstieg kannst du den vogelwilden Kader ja schon mal streichen. Da ist ja kein großer Kader mehr.
      Weiss auch nicht, wieso bei der nächsten Person direkt Unruhe im Umfeld aufkommen soll. Bei Negativerlebnissen, ja. Aber das hab ich doch sowieso. Das gibts auch in Frankfurt, Stuttgart oder Lüdenscheid.

      Beim HSV hat sich der ehemalige Sportdirektor von Leverkusen "herabgelassen". Wüsste nicht, wo die uns so viel voraus hätten. Und wenn man erfolgreich ist, machts auf Schalke mehr Spaß als irgendwo sonst.

      Halt mich für verrückt, aber ich würds machen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LH34 ()

      Jupp92 schrieb:

      Bats schrieb:

      Bestatter schrieb:

      Würde mal bei Christian Nerlinger anrufen.
      Um deinem Namen gerecht zu werden?
      überragend :D :D :D
      Abgesehen davon - ich finde, wir brauchen eindeutige Stallgeruch. Am Ende gibt es eh nur 3-4 gute Sportvorstände, die wir alle nicht kriegen werden. Und bevor hier ein Rouven Schröder auftaucht würde ich mir jeden anderen Ex-Schalker lieber wünschen.
      Olaf Thon?
      das Problem:
      Der AR wird in der Form nach der MV auch nicht mehr bestehen und ist ......scheint mir nicht sehr kompetent, einen Sportvorstanx auszusuchen, der dann einen Sportdirektor einstellt und einen Trainer aussucht.....
      Von oben weg einen zähe Veranstaltung.....die zu viel Zeit frisst.
      "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Schalke umgehend Deutscher Meister werden muss, damit ich mein Trauma vom 19.05. 2001 endlich verarbeiten kann."

      LH34 schrieb:

      Essener1904 schrieb:

      Woher kommt eigentlich immer der Wunsch nach Baumgart?Ist es rein seine emotionale Art am Spielfeldrand?

      Mein Gefühl (wirklich valide begründen kann ich es nicht) sagt mir, dass das nicht passt.

      Ist wirklich eine ernstgemeinte Frage, um auch meine eigene Ansicht zu hinterfragen...
      Aufgrund des Ansatzes. Spielen Offensiv-Fußball auch mit einer Idee am Ball und das ganze mit einem geringen Budget.Schau es dir an, spielen gerade gegen Heidenheim ;)

      Oder auch die Spiele gegen Union und Lüdenscheid im Pokal. Die liegen bei den Zecken 2:0 zurück und können das mit dem Fußball wieder ausgleichen. Gewinnen in Berlin.

      Er setzt zumindest den Fokus auf das, was wir nächste Saison brauchen und dringend benötigen. Eine Idee Tore zu schießen.
      Er lässt mutigen Fußball spielen.
      Kann ich mitgehen.
      ABER: ob es immer am Ende erfolgreich ist, sieht man an den Ergebnissen.
      Ob die Ergebnisse dann von der Mehrheit akzeptiert werden, bezweifle ich.
      Mega Perfomance

      Essener1904 schrieb:

      Der nächste Trainer wird ja mit unglaublich vielen Aufgaben konfrontiert sein:
      - psychologischer Neustart
      - in der 2..Liga wären wir mit Sicherheit die Mannschaft, gegen die der Gegner erstmal tief stehen wird. Sprich wir brauchen eine offensive auf Eigeninitiative ausgelegte Spielidee.
      Umschaltmomente wird es im Zweifel nur wenige geben...
      - etc.
      Doch, massig. Und zwar nach hinten.
      Mega Perfomance

      Verona schrieb:

      das Problem:
      Der AR wird in der Form nach der MV auch nicht mehr bestehen und ist ......scheint mir nicht sehr kompetent, einen Sportvorstanx auszusuchen, der dann einen Sportdirektor einstellt und einen Trainer aussucht.....
      Von oben weg einen zähe Veranstaltung.....die zu viel Zeit frisst.
      Dann von unten Anfangen:
      Co. Trainer
      Trainer
      dann einen Sportdirektor holen, der den Trainer nicht leiden kann.
      Der wirft ihn raus.
      Bekommt Mecker vom AR ......... usw.

      Spaß. Bin deiner Meinung.
      Mega Perfomance

      Verona schrieb:

      das Problem:
      Der AR wird in der Form nach der MV auch nicht mehr bestehen und ist ......scheint mir nicht sehr kompetent, einen Sportvorstanx auszusuchen, der dann einen Sportdirektor einstellt und einen Trainer aussucht.....
      Von oben weg einen zähe Veranstaltung.....die zu viel Zeit frisst.
      MV 13.06. Saisonstart 2.Liga 23.07. Da liegen 6 Wochen dazwischen. Wenn erst nach der MV angefangen wird die Mannschaft zusammenzustellen und den Trainer zu suchen ist das Chaos vorprogramiert.
      So dumm wird auch nicht unser AR sein. Büskens, Knäbel und Elgert beraten ja.

      Da ich aber davon ausgehe, dass der AR wenig Kontakte in die Sportwelt hat und das Thema Schalke-Gen gerade wieder heiß ist, kann man von drei bekannten Gesichtern für die Vorstand Sport Rolle ausgehen:

      Stoffelshaus, Ruhnert und Rangnick.

      Ich persönlich fände alle drei gut. Ruhnert ist vielleicht sogar die nachhaltigste Lösung, weil er gut mit Elgert zusammen arbeiten wird.
      Jochen Schneider und David Wagner: Die Totengräber von Schalke 04.

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Verona schrieb:

      Gerade mit einem Gladbacher Kollegen gesprochen:
      Ich bin für Korell als Sportdirektor
      Vorstand Stoffelshaus
      Gladbachern traue ich nicht. Die wollen 1 Konkurrenten weniger haben. :schweigen:
      Schmadtke wäre mMn eine Ideallösung für den Sportvorstand. Aber der wird dann wohl doch schwer aus Wolfsburg loszueisen sein, wenn die in die CL gekommen. Auch wenn er wohl gerne wieder näher an seiner Heimat wäre.
      Schmadke wäre vom Typ her genauso das, was wir brauchen. Aber wenn uns schon die Zweitliga-Kandidaten absagen, warum sollte er sich das hier antun.

      Stoffelshaus, Schmadke und Rangnick. Wird mit Sicherheit keiner von denen, aber bis zur enttäuschenden Realität noch kurz davon träumen. :schal:

      neumi schrieb:

      Verstehe die Aussage ehrlich gesagt nicht. Gestern (?) hat hier @Garrincha sehr ausführlich dargelegt, dass genau das wohl nicht so sein wird.Wie also kommst du zu der Annahme?

      Die würden schon irgendwie miteinander auskommen, zerstritten haben die sich ja nicht. Ich glaube, das geht mit Elgert auch gar nicht, der kommt mit jedem aus. Allerdings habe ich schon das Gefühl, dass es in der aktuelle Konstellation mit Schober und Knäbel richtig gut läuft und man da nicht wieder jemand von außen reinbringen und alles umkrempeln lassen sollte.

      Eine noch weitergehende Verzahnung von Knappenschmiede mit den Profis (wie @Kobi sich das vorstellt), würde ich im Moment auch für eher kontraproduktiv halten. Die Knappenschmiede muss man nicht auch noch mit den Problemen "von oben" anstecken.
      Lauten den bisherigen Gerüchten:
      Für welchen Posten haben wir "angeblich" schon jemanden gefunden?
      Vorsitzenden oder Direktor?
      "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Schalke umgehend Deutscher Meister werden muss, damit ich mein Trauma vom 19.05. 2001 endlich verarbeiten kann."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Verona ()