Axel Hefer - Bewerber für den Aufsichtsrat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neu

      Grubenlampe schrieb:

      Solange der Aufsichtsrat zügig und kompetent antworten kann, ist alles gut.
      Nein, ist es nicht.
      Denn der AR besteht aus 11 Leuten und gegebenenfalls aus 11 Meinungen.

      Der Eilausschuss (jetzt Sportausschuss) aber besteht nur aus drei Leuten.

      Eine zügige Entscheidung bekommst Du nicht hin wenn wir alle Meinungen berücksichtigen wollen.

      Man könnte das aber flexibler gestalten.
      Der Vorstand trägt seine Pläne zum Kaderumbau / Ausbau vor.
      Eine To-Do-Liste quasi.
      Da steht dann ein linker AV, ein Mittelstürmer, ein 8er - was weiß ich drin.
      Dafür bekommt er ein Budget und kann sich darin bewegen wie er es für richtig hält.

      Nun aber kommt nach der Verpflichtung eines linken AV ein weiterer, besserer, auf den Markt.

      Wenn er den dann auch noch haben will, dann muss er über den Ausschuss gehen und sich diese vorher nicht vorgesehene Verpflichtung genehmigen lassen.

      Damit hätten wir beides vereint...

      Neu

      Jonny Controlletti schrieb:

      Axel gestern gewohnt souverän und klar. Für mich absoluter Favorit für den Vorsitz im Aufsichtsrat. Ich bin froh, dass sich solch kompetente Menschen um Posten in unserem Verein bemühen. Das gibt mir ein gutes Gefühl für die Zukunft.
      Ich denke, Hefer wird als Nr. 1 aus den Wahlen hervorgehen.
      Was die erste AR Sitzung nach den Wahlen daraus macht, wird man sehen.
      Wenn Hefer diese Sitzung als Vorsitzender verlässt, fände das meine vollste Zustimmung.
      Das wäre dann ein wirklicher Neuanfang über alle Gremien hinweg für mich.

      Neu

      Schlipper_04 schrieb:

      Ich denke, Hefer wird als Nr. 1 aus den Wahlen hervorgehen.
      Was bringt dich zu der Annahme?

      Hier im Block ist das Meinungsbild recht deutlich, stimmt.

      Aber ich denke es gibt auch ne ganze Menge "konservativer" Schalker die sich den obersten Zampano zurückwünschen.
      Das die alle Hefer wählen, würde mich erstaunen. Denke da steht Kallerhoff hoch im Kurs.

      Ich bin sehr gespannt welche 5 es letztlich schaffen werden.
      Und ja, ich glaube auch Hefer wird es schaffen.

      Neu

      Nun ja, es sind mehrere Faktoren, die mich zu der These veranlasst haben.
      Offensichtlich ist es so, dass trotz der Bequemlichkeit, dass diese MV sozusagen vom Sofa aus verfolgt und mitbestimmt werden kann, die Beteiligung nicht wesentlich größer ist als bei den vergangenen Präsenzveranstaltungen. Da wurde in den vergangenen Jahren schon ganz anders gemunkelt, gerade hier im Forum. Wenn erst alle Mitglieder die Möglichkeit haben, problemlos teilzunehmen, dann wird dies und das....

      Insofern rechne ich damit, dass die stimmberechtigten Mitglieder sich nicht allzusehr vom Wahlverhalten vergangener MV unterscheiden. Und da wurde Hefer seinerzeit in den AR gewählt.
      Wenn man jetzt noch einkalkuliert, dass Hefer als einziger damaliger und jetzt wieder amtierender AR mit weißer Weste dasteht, weil er gegen Tönnies oppunierte und für dessen Machenschaften nicht in Mithaftung genommen werden wollte, ist das ein weiteres Indiz dafür, dass er bei den aktiven Mitgliedern (und nur die haben sich offensichtlich auch für die virtuelle MV angemeldet) bekannt und durch das Versagen des AR unter Tönnies inzwischen auch bei damaligen Skeptikern anerkannt sein dürfte. Nicht bei allen, aber zumindest bei einigen.

      Hinzu kommt sein Auftreten und seine Positionierung an sich. In der Summe sind das schon starke Hinweise dafür, dass er ein sehr starkes Mandat von den Mitgliedern am Sonntag bekommt. Und wenn er will, kann er mit diesem Mandat auch sehr gut für einen Vorsitz im AR argumentieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schlipper_04 ()

      Neu

      Das wird zwischen Lange und ihm entschieden.
      Lange weil er der Dienstälteste ist.
      Hefer weil er von den neuen Kandidaten die notwendige Erfahrung dafür mitbringt.

      Da, Lange aber dann nächstes Jahr (?) zur Wahl steht, wäre es nur stringent eher auf Hefer zu setzen.

      (Sofern er überhaupt gewählt wird, wovon ich aber ausgehe)

      Neu

      Hefer wird meines Erachtens nach als klare Nr. 1 in den AR berufen, wie ich weiter oben schon schrieb.
      Und weil der AR insgesamt ziemlich neu besetzt wird und nicht mehr unter der Fuchtel von Tönnies steht, zudem Hefer auch bei den verbleibenden AR bekannt ist, halte ich ihn für den Favoriten als Vorsitzenden.
      Zumal Lange aus meiner Sicht nicht das Format für den Vorsitz besitzt und bei den neuen AR sicherlich nicht zwangsläufig der Kandidat der 1. Wahl ist.
      Es müsste eigentlich alles auf Hefer hinauslaufen. So sehe ich das.

      Neu

      Hätte dann aber etwas von den Bock zum Gärtner machen. Bleibt zu hoffen, dass es keine Wiederwahl von Gesenhues gibt und Lange keine Mehrheit im AR erhält.

      Mir ist schon klar, dass unser Ergebnis nicht repräsentativ für die MV ist. Dennoch hoffe ich, dass durch die aktuelle finanzielle und sportliche Situation bei vielen Mitgliedern ein Umdenken stattgefunden hat. Informationen wie wir in dieses Lage gekommen sind gab es zu Genüge, so dass niemand mehr die Augen verschließen sollte.
      Schalke quo vadis?

      Teil der "Randgruppe" und stolz darauf!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dreamer04 ()

      Neu

      Bin auch sehr gespannt, ob die Ergebnisse der MV die Stimmungslage hier im Block einigermaßen wiedergeben wird.

      Spätestens seit 2019 weiß ich, dass da alles möglich ist und die sozialen Medien überhaupt nicht repräsentativ sind. Hätte ne Menge drauf gewettet, dass Tönnies nicht wiedergewählt wird.

      Neu

      Hefer für mich eigentlich derjenige, der definitiv reinkommt (v.a. weil es in gewissem Maße auch keine dermaßen starke Gegen Kandidaten gibt).

      Bei den anderen 4 Plätzen ist glaube alles offen und wird bei vielen Teilnehmern, die sich nicht umfassend im Vorfeld informieren, auf die persönliche Rede auf der MV dann ankommen.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."