Wer wird neuer Trainer?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    MG 8 schrieb:

    Kompetenzsimulant schrieb:

    Gibts eigentlich ne offizielle PK hierzu?
    Es wird eine Wiederholung der Wagner Vorstellung mit geschwärzten Gesichtern auf der Homepage gezeigt. Inhaltlich aber 100% authentisch. Wir müssen halt sparen.
    von dir kpmmt auch nur sinnfreier schrott + polemik :thumbdown:
    -> Don't let the System get U down !!!
    -> You just made my list: currently 20 User + 1 Modrigkeit.
    -> Ich würde mich gerne intellektuell mit dir duellieren, aber leider bist du unbewaffnet.

    Weston schrieb:

    Nochmal, naldo soll nicht den Matchplan austüfteln. Er soll Bindeglied zwischen Mannschaft und Trainer sein und wahrscheinlich dafür sorgen, dass die Mannschaft den Plan des Trainers besser kapiert und umsetzt, sowie Vermittler sein.
    Macht dann aber riether ein Stück weit überflüssig, wobei man seine Aufgaben immer noch nicht genau kennt.
    Naldo ist Trainer. Der wird also Trainingseinheiten auch aktiv mit gestalten unter der Aufsicht von Baum. Und eben als Vermittler im Training oder der Kabine dienen.
    Riether hingegen hat eine Funktion, die eher dem Management-Bereich zuzuordnen ist. Der kümmert sich zwar auch um die Mannschaft, aber eher als Bindeglied zwischen Management und Trainer/Mannschaft, sowie kümmert sich um alle Dinge, die für einen reibungslosen Ablauf bei der ersten Mannschaft sorgen. Im Trainingsprozess selbst hat der keine aktive Aufgabe. Naldo als Co-Trainer hingegen schon.

    Jo96 schrieb:

    Weston schrieb:

    Nochmal, naldo soll nicht den Matchplan austüfteln. Er soll Bindeglied zwischen Mannschaft und Trainer sein und wahrscheinlich dafür sorgen, dass die Mannschaft den Plan des Trainers besser kapiert und umsetzt, sowie Vermittler sein.
    Macht dann aber riether ein Stück weit überflüssig, wobei man seine Aufgaben immer noch nicht genau kennt.
    Naldo ist Trainer. Der wird also Trainingseinheiten auch aktiv mit gestalten unter der Aufsicht von Baum. Und eben als Vermittler im Training oder der Kabine dienen.Riether hingegen hat eine Funktion, die eher dem Management-Bereich zuzuordnen ist. Der kümmert sich zwar auch um die Mannschaft, aber eher als Bindeglied zwischen Management und Trainer/Mannschaft, sowie kümmert sich um alle Dinge, die für einen reibungslosen Ablauf bei der ersten Mannschaft sorgen. Im Trainingsprozess selbst hat der keine aktive Aufgabe. Naldo als Co-Trainer hingegen schon.
    Wir benötigen noch dringend ein Bindeglied zwischen Trainer und Mannschaft und Mannschaft und Trainer. Bindeglieder sind was feines ....
    Flieg davon, du Schaschlikamsel!

    H.G. Wells schrieb:

    Wenn ich schon wieder so Sachen lese wie "vielleicht profitiert ja ein Mercan von Baum" oder "hoffentlich bekommt jetzt Kutucu mehr Chancen" ...

    dann frage ich mich ernsthaft ob ihr die Lage auch nur annähernd realistisch einschätzt.

    Es geht bei Schalke leider nur noch ums nackte überleben.

    Glaube nicht dass da Spielanteile eines Mercan irgendeine Rolle spielen. Warum auch, der fällt aktuell nicht einmal in der Regionalliga positiv auf.

    Bisschen mehr Realismus wäre da schon angebracht.
    Ganz so drastisch sehe ich das nicht, es ist gerade mal der 2. Spieltag gewesen. Etwas früh, schon jetzt alle Hoffnung im Kornfeld zu beerdigen

    birdy schrieb:

    Meine aber auch da gab es bei etlichen Anhängern durchaus Bedenken. Von Beginn an.
    War bei mir auch so. Hat mir von Anfang an anhand der Vita und seiner Statistik schon nicht gefallen. Klar kann man jetzt sagen, dass es auch bei Wagner hätte besser laufen können und Statistiken immer in Relation zu setzen sind, aber objektive Statistiken gehören bei der Auswahl eines Trainers einfach dazu. Und die objektive Statistik von Baum gefällt mir auch nicht, unabhängig vom Trainertyp und seinem Spielstil, den man dazu noch bewerten muss.
    Damit man nicht googeln muss:
    Steven Skrzybski, Daniel Caligiuri, Bastian Oczipka, Yevhen Konoplyanka

    Gerrie schrieb:

    H.G. Wells schrieb:

    Wenn ich schon wieder so Sachen lese wie "vielleicht profitiert ja ein Mercan von Baum" oder "hoffentlich bekommt jetzt Kutucu mehr Chancen" ...

    dann frage ich mich ernsthaft ob ihr die Lage auch nur annähernd realistisch einschätzt.

    Es geht bei Schalke leider nur noch ums nackte überleben.

    Glaube nicht dass da Spielanteile eines Mercan irgendeine Rolle spielen. Warum auch, der fällt aktuell nicht einmal in der Regionalliga positiv auf.

    Bisschen mehr Realismus wäre da schon angebracht.
    Na doch. Weil es auch aus sportlicher Sicht Sinn macht. Die jungen Spieler sind gut und verdienen es, zu spielen. Leider hat Wagner sie weitestgehend ignoiert. Von Baum erwarte ich da anderes.

    Das mit dem "junge Spieler ignorieren" ist leider auch nicht ganz richtig.

    Jonjoe Kenny hat sich bsp. nach Leihende explizit bei Wagner bedankt.

    Todibo hat dich nach Leihende ebenfalls positiv geäußert.

    Harit hat nach der Entlassung Wagners öffentlich seine Dankbarkeit kund getan.

    Dies sind alles junge Spieler.

    Aber hier werden als Beispiele eigentlich immer nur Mercan und Kutucu aufgeführt. Vielleicht weil die Beiden aus der Schmiede kommen.

    Mercan hat bis heute jedoch noch nicht nachgewiesen dass er ein Erstligaspieler sein kann. Außerdem gibt es im Mittelfeld die meiste Konkurrenz.

    Bei Kutucu seh ich das etwas anders, der war schon einmal viel näher an der Startelf dran als zuletzt. Hier muss man einfach mal abwarten. Hängt sicherlich auch viel vom Spielsystem ab. Aber auf seiner 1a-Position hat er mit Harit und Uth namhafte Konkurrenz.

    Sportpsychologe schrieb:

    Und genau das ist doch der richtige Ansatz. Viele und langfristige Verletzungen direkt in der Vorbereitung und in der Trainingssteuerung zu vermeiden.

    Du stellst doch jetzt nicht extra einen Trainer ein, der mit vielen Verletzungen gut klar kommt. Wer sollte das denn sein?
    Nein, das ist ein Teilaspekt dieses Ansatzes.

    Du wirst Sperren, Leistungstiefs und Verletzungen nicht komplett verhindern können. Und bei einem hohem Leistungsgefälle wirst Du es auch nicht vermeiden können das mal mehrere "Stammkräfte" zeitgleich wegbrechen.

    Du kannst versuchen zu minimieren das Verletzungen ohne Fremdeinwirkungen geschehen - aber das ist auch schon das Optimum.

    Daher musst Du ganz andere Dinge in den Vordergrund stellen.
    Dazu gehört z.B, das die Ergänzungsspieler dieses System auch spielen können müssen.
    Dazu gehört dann vielleicht auch eine Vereinfachung des Systems.

    Damit musst Du anfangen. Und dann kannst Du DIESE Lösung verbessern, indem Du zusätzlich versuchst Verletzungsausfälle zu minimieren.

    Ich finde diesen Ansatz nicht falsch, aber blauäugig.