Schalker Frauen in der Kreisliga A

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Das Grundgesetz ist auch Politik, lass die mal raus hier!
      Schalke ist 1904 von Männern für Männer gegründet worden um erfolgreich Männerfußball zu spielen! Und Frauen gab es damals noch gar nicht. Die gibt es in Deutschland erst seit 1918.
      So.
      Zuerst ignorieren sie Dich, dann lachen sie über Dich, dann bekämpfen sie Dich und dann gewinnst Du.“ (Mahatma Gandhi)
      Punk und Schüsslersalze! (Herb)

      Jeff17 schrieb:

      Wie gesagt weiß ich nicht wieviel diese Abteilungen kosten, und ob manche von ihnen sogar plus machen.
      Aber unser Verein heißt nunmal Fußballclub. Und da ist mir ein konkurrenzfähiger Kader nächste Saison wichtiger als die anderen Sportarten.
      Kann man natürlich auch anders sehen.
      Dann überleg doch wenigstens mal, was für Kostenfaktoren so eine Kreisligatruppe hat, bevor du dich weiter zum Horst machst.

      Das teure ist die Infrastruktur, und die ist sowieso vorhanden. Außer du hast Angst, dass die Mädels unseren schönen Rasen kaputtmachen...
      Schalke ist größer! #reclaimschalke

      Wilko schrieb:

      FC Schalke 04, das F steht für Männerfußball.
      Falscher Thread hier? Kann das nicht mal einer in den Sexismus-Thread verschieben?
      Nun, wenn man fair ist, muss man sagen, dass das bis vor einem Jahr auch so war. Tatsächlich ein Armutszeugnis für unseren Verein.
      Hohle Töpfe haben den lautesten Klang - Shakespeare
      Ich weiß. Aber gerade deshalb ist nochmal irritierender, wenn man daran so vehement rüttelt.
      Zuerst ignorieren sie Dich, dann lachen sie über Dich, dann bekämpfen sie Dich und dann gewinnst Du.“ (Mahatma Gandhi)
      Punk und Schüsslersalze! (Herb)
      Ist doch eine gute Idee die Teams wieder abzumelden.
      War einige der wenigen guten und längst überfälligen Entscheidungen in den letzten Jahren.
      Passt einfach nicht zu unserer sonstigen Vereinspolitik... :wand:

      Dazu hat man bewusst in der Kreisliga angefangen und sich nicht mit Kohle in einer oberen Liga "eingekauft".

      Wie mein Beitrag schon zeigt, wechsel ich von Sarkamus zu Unverständnis und zurück. Wie kann man nur auf die Idee kommen die paar Euros zu streichen.

      Dieser Verein ist (oder war) mehr als nur ein (Männer-)Fußballclub.
      Normal trägt sich jeder Breitensportverein selbst über Beiträge zumindest Richtung schwarze Null.

      Warum soll das bei unseren Abteilungen/Fachschaften anders sein... insbesondere im Bereich Frauenfußball, was ja wirklich reinster Breitensport ist.

      Und selbst wenn der Verein einen kleinen Teil zuschießen sollte, wird dieser so verschwindend gering sein, dass es überhaupt keine Diskussion über einen Verbleib geben darf
      Der Gedanke die Frauenteams abzumelden ist doch völliger Unsinn!

      Ich habe eine Frauen-Landesliga-Truppe trainiert und bei einer Regionalliga-Mannschaft als Co-Trainer unterstützt. Dort habe ich eine kleine Aufwandsentschädigung erhalten von der es sich nicht zu sprechen lohnt. Die Spielerinnen, egal ob Landesliga oder Regionalliga, haben keinen Cent erhalten. Vielmehr mussten diese für die meisten Kosten selbst aufkommen! Fahrt-Gelder, Schirikosten usw. Zusätzlich mussten die Mannschaften selbstständig die Suche nach Sponsoren antreten um einen Ligabetrieb zu ermöglichen. Selbst als wir in der ersten Runde des DFB-Pokals mitspielen durften, war es nicht so einfach die laufenden Kosten zu stemmen!

      Kommt doch bitte von diesem Gedanken weg, dass der Verein da massig Kohle reinbuttert. Frauenfußball hat und wird leider auch in Zukunft nicht den Stellenwert wie Männerfußball haben und wird somit auch in den meisten Fällen durch die Spielerinnen selbst zu finanzieren sein.
      Wer den Schnee umarmt, wird die Kälte akzeptieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von goldkid87 ()

      Jeff17 schrieb:

      Es hat nunmal nicht jeder Fußballverein eine Frauen Abteilung. Genau so gibt es auf der anderen Seite ja auch Frauenfußball Vereine wo es keine Männer gibt. Es ist ja nicht so dass es ein Muss wäre, beides zu haben. Und der FC Schalke 04 ist nunmal traditionell ein Männerfußball Verein.
      Turbine Potsdam beispielsweise ist traditionell ein Frauenfußball Verein, der bis heute keine Männerabteilung hat. (woran sich natürlich niemand stört - Thema Doppelmoral)
      Wurd ja schon eigentlich alles gesagt. Nur soviel um es mal auf den Punkt zu bringen; Männer, rummackern, toxisch...

      Ich bin froh vor 2 Jahren allem Treiben in der Arena und zu 95% auch dem Verein den Rücken gekehrt zu haben. Leider ist die Arena voll von Typen... da gibt es andere Vereine/Kurven die wesentlich angenehmer sind.
      "Der Fußball braucht: fangerechte Anstoßzeiten und die Wahrung von Traditionen. Doch euch geht es nur um frisches Kapital für sinnlose Investitionen." - UN94
      Also so wie es aktuell ist , finde ich da absolut OK.

      Wir haben auch Frauen Fussball, pushen das aber nicht extrem sondern lassen diese mit guten Rahmenbedingungen spielen.

      Die Spielerinnen kommen aus der Region, bekommen wahrscheinlich kein Geld und wollen bei Schalke spielen. Man klingt das Romantisch schön.

      So soll es bleiben für die nächsten Jahre.
      Ich wollte immer schon 1x nach Sandhausen.

      Ford 1904 schrieb:

      Also so wie es aktuell ist , finde ich da absolut OK.

      Wir haben auch Frauen Fussball, pushen das aber nicht extrem sondern lassen diese mit guten Rahmenbedingungen spielen.

      Die Spielerinnen kommen aus der Region, bekommen wahrscheinlich kein Geld und wollen bei Schalke spielen. Man klingt das Romantisch schön.

      So soll es bleiben für die nächsten Jahre.
      Die werden aber so oder so noch ein paar mal aufsteigen. Sind ja bis jetzt auch mit beiden Teams komplett durch die Liga marschiert. Ich vermute mal, dass wir alleine durch die guten Trainingsbedingungen und den großen Pool an Spielerinnen relativ zügig durch Bezirks- und Landesliga gehen und in der Westfalenliga ankommen.
      Und ich finde schon, dass man perspektivisch dann auch weiter wachsen sollte und Richtung Bundesliga schielen, so als 10 Jahresplan. Irgendwann kommt die Entwicklung aus England und Spanien auch hier an und dann haben wir eine sehr spannende erste Liga. Wäre schon schön, wenn Schalkes Frauen da mal bei sind. Und auch wichtig aus verschiedenen Gründen.
      Habe noch kein Spiel der Damen gesehen. Deswegen kann ich zu der tatsächlichen Qualität nichts sagen.

      Aufgrund der Ergebnisse, auch gegen die starken Mannschaften der Liga, und auch der großen Auswahl, die man hatte, war es klar, dass die Mannschaften nicht lange in der Kreisliga bleiben.
      Man muss aber auch dazu sagen, dass in der Liga 2 Granaten im Team reichen, um erfolgreich zu sein.

      Bin gespannt, wie es weiter geht.

      Gehe nicht davon aus, dass die Liga fortgesetzt wird. Dafür ist die Zeit zu knapp. Gewertet wird es auch nicht, da nicht mehr als die Hälfte der Saison gespielt wurde. Geht also in der nächsten Saison wieder für alle bei 0 los.

      opa schrieb:

      FC Schalke 04 Satzung schrieb:


      Solltest du dir mal durchlesen.@Jeff17§ 2 Zweck und Aufgabe des Vereins
      Der Verein gibt sich durch Beschluss der Mitgliederversammlung ein Leitbild. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§ 51-68 der Abgabenordnung. Er erstrebt die körperliche, geistige und charakterliche Bildung seiner Mitglieder – vornehmlich der Jugend – durch planmäßige Pflege der Leibesübungen. Er macht sich zur Aufgabe, Fußball, Basketball, Handball, Leichtathletik und Tischtennis unter diesem Gesichtspunkt zu fördern, wobei die Belange des Fußballs grundsätzlich vorrangig sind. In Ergänzung der angestrebten körperlichen, geistigen und charakterlichen Bildung durch Sport fördert der Verein, insbesondere im Raum Gelsenkirchen, die Jugendhilfe, berufliche Bildung und die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen im Sinne des § 53 Abgabenordnung. Der Verein ist parteipolitisch und religiös neutral. Er bekennt sich zu den Grundsätzen der Menschenrechte. Er tritt rassistischen, verfassungs- und fremdenfeindlichen Bestrebungen sowie diskriminierenden oder menschenverachtenden Verhaltensweisen gegenüber anderen Menschen, insbesondere auf Grund ihrer Nationalität, ethnischen Zugehörigkeit, Religion, Geschlecht, sexuellen Orientierung oder Behinderung, aktiv entgegen. In diesem Sinne ist er insbesondere bestrebt, die soziale Integration ausländischer Mitbürger zu fördern.......
      Haben wir eigentlich eine Abteilung für Körperlich eingeschränkte Menschen? Könnte mir vorstellen, dass hier größerer Bedarf besteht als für Frauenfussball, der war ja in der Region schon ordentlich verfügbar.
      Würde aber natürlich die Frauenabteilung offen lassen, ich mein über was für summen reden wir hier? 100.000 Euro im Jahr? Würde hier aber keine nennenswerten Gelder investieren um weiter nach oben zu kommen, denke es reicht wenn wir hier den Mädels einfach die Chance geben für Schalke zu spielen, da haben andere Vereine in der Region eh keine Chance bei den Talenten denselben Anreiz zu bieten (was für mich auch das einzige Argument gegen grosse Traditionelle Männervereine im Frauenfussball ist) einerseits haben es eigenständige Vereine viel schwerer an Sponsoren und Spielerinnen zu kommen und andererseits habe ich die befürchtung das dadurch die Erfolge der Frauenmannschaften unbewusst reduziert werden wenn sie im Schatten der Männermannschaften erzielt werden. Kann mich auch daran erinnern das ich damals noch oft Ergebnisse aus dem Frauenfussball mitbekommen habe, allerdings seitdem die Meister nur noch aus Vereinen die ihren Ursprung im Herrenfussball haben bestehen vernimmt man da nichts mehr. Andererseits ist hier natürlich die Absicherung gestiegen, denn das Budget für Frauenmannschaften stellt für die meisten grossen Vereine kein Problem dar. Ist schwierig, persönlich freu ich mich aber mehr über Erfolge die von "richtigen" Frauenvereinen erzielt wurden, auch weil es die Arbeit der Frauen mehr in den Fokus rückt. Verdient haben sie es auf jeden Fall, auch wenn nicht ganz das Niveau des Herrenfussballs erreicht wird, da steht dieselbe Arbeit hinter, zum großen Teil unter schwierigeren Bedingungen als es die Männer haben, da die ganzen Annehmlichkeiten die die Männer schon ewigkwitwn haben wegfallen.

      Buyo87 schrieb:

      Haben wir eigentlich eine Abteilung für Körperlich eingeschränkte Menschen?
      Blindenfußball eingeschränkt genug?
      Link: schalke04.de/verein/abteilungen/blindenfussball/
      Lasst sie ihre falschen Lieder schreien und keifen!
      Wir tanzen nicht nach braunen Pfeifen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Neuben () aus folgendem Grund: Link ergänzt

      Neu

      Auch hier nochmal :

      FLVW schrieb:

      MEISTERSCHAFTSSAISON IM FLVW WIRD OHNE WERTUNG BEENDET


      Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) wird die aktuelle Spielzeit 2020/21 ohne Wertung beenden. Dies betrifft sowohl die laufenden Meisterschaftswettbewerbe der Männer und Frauen inklusive des Ü-Bereichs und Futsal-Ligaspielbetriebs als auch die der Jugend.


      Da die für eine sportliche Wertung erforderliche Anzahl an Spielen nicht mehr erreicht werden kann, wird die Spielzeit annulliert. Das heißt, es gibt weder Meister noch Auf- und Absteiger. Gemäß der vor der Saison geänderten Spielordnung bzw. Jugendspielordnung des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) hätten mindestens 50 Prozent der Spiele einer Staffel ausgetragen werden müssen, um eine Wertung des Wettbewerbs zu erreichen

      Neu

      Danke für die Info. Hoffentlich kann die nächste Saison konstanter gespielt werden, fands ganz nett in der GAK
      "Der Fußball braucht: fangerechte Anstoßzeiten und die Wahrung von Traditionen. Doch euch geht es nur um frisches Kapital für sinnlose Investitionen." - UN94