Schalker Frauen in der Kreisliga A

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Melle schrieb:

      Vielleicht auch erst ab dem Zeitpunkt, ab dem eine Mannschaft aufgestiegen ist...
      Man abwarten, ob und wann von der offiziellen Seite da Infos zu kommen :)
      Normal ist da wirklich eine Unterscheidung 1. und 2. Mannschaft- auch innerhalb einer Liga.

      Will aber nicht ausschließen, dass Kreisverbände da eigene Regelungen treffen können
      Versteh ja deinen löblichen Ansatz was das miteinander angeht. Allerdings ist es inhaltlich doch Quatsch. Man stellt doch damit den User nicht in Frage sondern seine Aussage.
      Zumal er ja nicht geschrieben hat, er glaubt das es so ist.

      Preussen Sutum ist hier in GE aber tatsächlich ein gutes Beispiel. Den aktuellen Stand kenne ich nicht, aber vor einigen Jahren hatten die vier Teams, wovon die zweite und ich meine die vierte in einer Liga gespielt haben. Die zweite stand dann irgendwann vorm Aufstieg in die Kreisliga wo dann die erste quasi gewartet hätte.
      Mit der Vergabe der Farbe, versucht man direkt die Gleichstellung der Mannschaften zu signalisieren um keine zwei Klassen zu difinieren. Eigentlich eine gute Idee, auch wenn man früher oder später das bessere Potenzial in eine Mannschaft stecken wird. Aber im Frauenfußball reden wir da mal von der Westfalen Liga aufwärts.

      Schwachi schrieb:

      luzerner schrieb:

      Gehe doch einfach zu einem Spiel und unterstütz die Frauen. Da erfährst du wer im Kader ist.
      Lizerner, da spricht überhaupt nichts dagegen. Denn ich wohne ja sogar in der Nähe. Aber was ist daran so schlimm, wenn ich im Vorfeld nach dem Kader frage? Findest Du dieses Frage unangemessen?
      Schreibe ja nicht, es sei schlimm. Es ist nur eine Variante um die Spielerinnen kennen zu lernen

      luzerner schrieb:

      Schreibe ja nicht, es sei schlimm. Es ist nur eine Variante um die Spielerinnen kennen zu lernen
      wie willst du in der Kreisliga die spieler kennen lernen? also, vom Namen und der Historie? Da würde ich mir gerne vorher mal den eindruck machen: wie viel Spielerinnen, woher kommen diese, wie lange spielen die bereits, etc...

      Schwachi schrieb:

      luzerner schrieb:

      Schreibe ja nicht, es sei schlimm. Es ist nur eine Variante um die Spielerinnen kennen zu lernen
      wie willst du in der Kreisliga die spieler kennen lernen? also, vom Namen und der Historie? Da würde ich mir gerne vorher mal den eindruck machen: wie viel Spielerinnen, woher kommen diese, wie lange spielen die bereits, etc...
      Man kommt ins Gespräch mit den Menschen im Stadion. Dann erfährt man sehr viel. Gibt immer jemanden, der Spieler/innen kennt. Vor allem in der Kreisliga. Aber um vorgängig den Karrierenverlauf zu erforschen braucht es mehr Infos vom Verein. Evtl. Gibt es bald eine FB Gruppe oder was es da alles gibt.

      Tobi schrieb:

      Laschkowsky schrieb:

      MaxFin schrieb:

      @Adidas33

      Es dürfen nie zwei Mannschaften eines Vereins in derselben Spielklasse vertreten sein. Auch nicht in einer anderen Staffel. Wüsste nicht, dass es da bei den Damen eine Ausnahme gäbe.

      Die einzige Ausnahme ist die, die gerade genutzt wird. In der niedrigsten Spielklasse ist das möglich. Wäre bei den Herren aber auch so.
      Das stimmt so nicht. Es ist durchaus möglich, mit mehreren Mannschaften in einer höheren Spielklasse zu spielen. Spielen dann aber in unterschiedlichen Staffeln. Preußen Sutum spielt beispielsweise mit der 1. und 2. Mannschaft A-Liga. Ist bei den Damen ebenso möglich.
      Ich denke, er meint das richtige, war nur unglücklich ausgedrückt.
      Bei erster Meldung einer neuen Mannschaft dürfen Teams nur in der untersten Klasse zusammenspielen. Über Auf- und Abstiege kann sich das aber natürlich anders darstellen

      Voraussetzung: es gibt keine verschiedenen Staffeln einer Liga. Sollte es verschiedene Staffeln z. B. wie in Münster eine Kreisliga A1 und eine A2 geben, werden die Teams definitiv getrennt
      Pauschal stimmt das nicht.
      Es können mehrere Mannschaften im Kreis in der gleichen Spielklasse vertreten sein. Haben so etwas in der C-, B-, und A-Kreisliga (allesamt eingleisig) schon öfter gehabt, dass es die 1. und 2. Mannschaft oder die 2. und 3. Mannschaft in der selben Liga gespielt haben. Die niedrigste Klasse ist eine mehrgleisige D-Kreisliga.
      Auf Bezirksebene würden diese allerdings in unterschiedliche Staffeln eingruppiert werden, darüber weiß ich nicht, wie es da gehandhabt wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rawkus ()

      Da hat man ja jetzt genau das Dilemma was viele angesprochen haben.....

      Nun sind es sogar 2 Teams mit warscheinlich um die 18Spielerinnen pro Team und darunter auch einige bereits aktive.
      Ich hätte eine zusammenarbeit mit einen Verein aus der Umgebung deutlich besser gefunden.


      Bin mir ziemlich sicher dass dadurch auch der SSV Buer, die ja wirklich sehr gut Arbeiten u.a mit Steffi Jones, in den nächsten Jahren Probleme bekommen wird. Bundesliga wurde dort ja in Zukunft angepeilt.
      Talentierte Mädels wird es in Zukunft aber mit Sicherheit eher zum riesigen Nachbarn ziehen als an die Löchterheide.
      Immernoch Asozial,
      Immernoch die unterste Schublade
      Schalke Radikal!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NK04 ()

      Nun was ja auch das Recht der Mädels ist bei dem Verein zu spielen, zu dem sie gerne wollen.
      Hätte Schalke längst schon Frauenfußball im Angebot wären die Mädels vielleicht schon von Anfang an dort. Es gibt zu allem immer Vor- und Nachteile.
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."
      In der WAZ Lokalteil Bottrop soll gestanden haben, dass es sieben Spielerinnen seien, die von BW Fuhlenbrock gekommen sind.

      Deren Homepage ist leider schlecht gepflegt, kein Kader eingetragen, und die letzten News der Frauen stammen aus dem Februar.
      t h e _ p l a n e t _ i s _ f i n e. _ t h e _ p e o p l e _ a r e _ f u c k e d.

      #FaceTheClimateEmergency
      War die Ansage des Vereins nicht seinerzeit, dass man keine Spielerinnen anspricht, die einen Verein haben.

      Wenn diese von sich aus zum offenen Probetrainingstag kommen, ist das meiner Meinung nach aber mal so gar kein Problem von Schalke.

      Tobi schrieb:

      War die Ansage des Vereins nicht seinerzeit, dass man keine Spielerinnen anspricht, die einen Verein haben.

      Wenn diese von sich aus zum offenen Probetrainingstag kommen, ist das meiner Meinung nach aber mal so gar kein Problem von Schalke.
      Die meinen bestimmt damit, dass sie keine abwerben werden.
      Interessant ist es aber, dass viele aus Fuhlenbrock kommen.

      birdy schrieb:

      Gibt einen Unterschied zwischen gezielt anwerben, was auch in der Kreisliga durchaus schon ewig Usus ist, zur Not für ein gutes paar Schuhe und dem was hier passiert ist. Die Damen haben sich ohne persönliche Einladung vorgestellt.
      Wird auch weiterhin passieren . Wenn der Zug erstmal Fahrt aufgenommen hat , wird es einen Haufen Aufspringende geben.... ;)
      " Sie haben schließlich nichts verstanden - bist du Schalker , geht es um viel mehr als nur um Fußball.
      Es geht um eine Lebenseinstellung , die man mit Stolz geschwellter Brust verkörpert . Um Werte .
      Wir sind füreinander da , egal wo Du herkommst .Und wie Du aussiehst."
      Und die kann man ja schlecht alle wegschicken, nur weil sie bereits irgendwo kicken. Der Pool rein aus solchen, die bis dato nicht "im Verein" waren, dürfte dann doch begrenzt sein. Bin immer ein Freund der kleinen Dorfclubs gewesen, aber hier sehe ich wirklich gar kein Grund zum Vorwurf. Da ist einfach jemand stinkig und sucht ein Ventil/einen Schuldigen.

      Libuda84 schrieb:

      Interessant ist es aber, dass viele aus Fuhlenbrock kommen.
      Wenn die alle ein gewisses Talent haben, von sich aus bei Schalke waren und zudem vielleicht durch die alte Mannschaft auch noch befreundet sind, finde ich das nicht ungewöhnlich.

      Klar, dass man als Verein stinkig ist, die Aussagen Schalke hätte nun Schuld finde ich aber populistisch hoch 10. Gerade wenn die Spielerinnen sich von sich aus abgemeldet haben.
      Ich scheiße auf die Hetzer, den ganzen braunen Mob. Ein Arschloch ist ein Arschloch, scheißegal woher er kommt. [Hämatom - Anti Alles]

      Tobi schrieb:

      War die Ansage des Vereins nicht seinerzeit, dass man keine Spielerinnen anspricht, die einen Verein haben.

      Wenn diese von sich aus zum offenen Probetrainingstag kommen, ist das meiner Meinung nach aber mal so gar kein Problem von Schalke.
      Man könnte rein theoretisch sagen "ihr nicht". Wird man aber nicht. Und es war doch klar, dass Schalke die Leute nicht mal ansprechen muss. Damit wird man kalkuliert haben, sodass die Aussage "wir sprechen niemanden an" eigentlich nur fürs Image gewesen ist. Aber mache da niemanden einen Vorwurf. Angebot/Nachfrage halt. Wer etwas drauf hat will natürlich versuchen nach oben zu kommen. Und das wird man bei Schalke eher als bei Fuhlenbrock möglich sein.