Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

Kabak nach England?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      test04 schrieb:

      LH34 schrieb:

      Und bedenkt bitte auch, dass ein Abgang von Kabak bspw. kein Signal für Serdar ist hier zu verlängern.
      Fällt eine Vertragsverlängerung nicht auch unter die 2,5 Mio-Gehaltsobergrenze? Dann wäre spätestens in 2 Jahren Schuss mit Suat auf Schalke. Allerdings ohne Ablöse.
      Naja, ist ja auch nicht wirklich sicher ob es die Gehaltsgrenze in dieser Art und Weise gibt und ob die Grenze wirklich bei 2,5 Millionen liegt. Das hat (zum Glück) auch niemand von den Verantwortlichen kommuniziert und wird es hoffentlich auch nie kommunizieren.
      Eine Serdar Verlängerung ist nicht davon abhängig ob Kabak diese Saison wechselt oder nicht. Jeder weiß, dass er bei normaler Entwicklung spätestens nächsten Sommer weg ist.
      Wird aber auch bei Serdar bald wichtig werden, entweder den Vertrag zu verlängern, oder sich im Sommer zu trennen. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen da endlich was gelernt haben.
      Glaube leider, dass uns innerhalb der nächsten 1-2 Jahre die meisten unserer jüngerer Leistungsträger verlassen werden. McKennie aufgrund aktueller Gerüchte, Kabak weil er uns allmählich auch entwächst und Serdar auf Grund der Vertragssituation. Wird halt richtig entscheidend, dass man dann mit dem Geld was vernünftiges anstellt. Gelingt uns das, wird es mittelfristig - langfristig wieder erfolgreichere Zeiten hier geben. Gelingt uns das nicht und wir schmeißen das Geld wieder raus, dann wird es mittel- langfristig in die Zweite Liga gehen.

      test04 schrieb:

      Jo96 schrieb:

      Gelingt uns das, wird es mittelfristig - langfristig wieder erfolgreichere Zeiten hier geben. Gelingt uns das nicht und wir schmeißen das Geld wieder raus, dann wird es mittel- langfristig in die Zweite Liga gehen.
      Also eigentlich so, wie immer...
      Mit dem Unterschied, dass wir jetzt finanziell noch viel schlechter dastehen, als auch schon. Do or die...

      Nil-le schrieb:

      ExilBueraner schrieb:

      In unserer Lage wäre es unangemessen, ein Angebot 50 Millionen + abzulehnen.
      Eben drum.Auf der einen Seite wird gesagt dass man endlich Talente zu Geld machen muss, auf der anderen stellen wir einen Kader für Liga 2 zusammen wenn wir es endlich mal machen.
      Wer sagt das? Wer ausser wir Super-Experten hier im Forum? Ich habe keine offizielle Stimme gehört, welche ansatzweise das gesagt hat. Sparen, ja das wurde gesagt. Aber alles andere ist nur verdammte Meinungsmache hier. Im Gegenteil, erstmal habe ich gehört, dass wir sehr gerne Uth und Rudy wiederholen. 2. Liga? Ja dann......

      Jo96 schrieb:

      Naja, ist ja auch nicht wirklich sicher ob es die Gehaltsgrenze in dieser Art und Weise gibt und ob die Grenze wirklich bei 2,5 Millionen liegt. Das hat (zum Glück) auch niemand von den Verantwortlichen kommuniziert und wird es hoffentlich auch nie kommunizieren.Eine Serdar Verlängerung ist nicht davon abhängig ob Kabak diese Saison wechselt oder nicht. Jeder weiß, dass er bei normaler Entwicklung spätestens nächsten Sommer weg ist.
      Wird aber auch bei Serdar bald wichtig werden, entweder den Vertrag zu verlängern, oder sich im Sommer zu trennen. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen da endlich was gelernt haben.
      Glaube leider, dass uns innerhalb der nächsten 1-2 Jahre die meisten unserer jüngerer Leistungsträger verlassen werden. McKennie aufgrund aktueller Gerüchte, Kabak weil er uns allmählich auch entwächst und Serdar auf Grund der Vertragssituation. Wird halt richtig entscheidend, dass man dann mit dem Geld was vernünftiges anstellt. Gelingt uns das, wird es mittelfristig - langfristig wieder erfolgreichere Zeiten hier geben. Gelingt uns das nicht und wir schmeißen das Geld wieder raus, dann wird es mittel- langfristig in die Zweite Liga gehen.
      Die gleichen Texte konnte man auch schon nach dem Verkauf von Draxler oder Sane lesen. Immer will hier niemand verlängern, alle Jungen sollten lieber verkauft werden und es droht uns die zweite Liga.
      Vor nicht allzu vielen Wochen hat Serdar sich hier selbst ins Gespräch zur Verlängerung gebracht.
      Keiner weiß, wie es denn überhaupt auf dem Transfermarkt aussieht. Wie unsere Momentane Situation im Detail aussieht oder was die Gehaltsauflagen sind.

      Auch die Gerüchte....McKennie will zur Hertha, weil er international spielen möchte. Die Hertha hat mit dem aktuellen Kader 2 Punkte mehr geholt als wir und selbst mit dem Geld wird es schwer einen Kader zusammenzustellen, der sofort um die Plätze 5 und 6 geschweige denn 1-4 spielt.

      Bei Tottenham spielt Mourinho immer mit 4er-Kette und vor ihm stünden ein Davinson Sanchez und Aldewereid. Beites nicht die anfälligsten in der Aufstellung. Dazu ist Tottenham nicht gerade dafür bekannt, Unsummen für Spieler zu investieren. Und verramschen müssen wir unsere Leistungsträger schon mal gleich gar nicht.

      Versthe schon die Argumentation, aber mir ist das nur im ganz dichten Nebel rumgepikst und Rechenspiele ohne die Zahlen zu kennen.

      Nil-le schrieb:

      ExilBueraner schrieb:

      In unserer Lage wäre es unangemessen, ein Angebot 50 Millionen + abzulehnen.
      Eben drum.Auf der einen Seite wird gesagt dass man endlich Talente zu Geld machen muss, auf der anderen stellen wir einen Kader für Liga 2 zusammen wenn wir es endlich mal machen.
      hat er nicht genau diese 50 Mio ab 2021 als AK?
      Würde da eher zum halten für eine Saison tendieren... soll uns ein Jahr helfen, wieder in die Spur zu kommen, danach wird er dann eh gekauft, wenn nichts unerwartetes passiert
      Ich weiß manchmal echt nicht, was sich einige vorstellen.

      Ob Kabak nun ein neuer "van Dyke" wird oder den Weg von Papadopoulos einschlägt weiß keiner von uns.
      Ich tendiere auch selber zum Ersteren, aber das ist auch nur meine Mutmaßung. Ich würde ihn auch gerne selber die nächsten 10 Jahre unseren 16er mähen sehen, aber das ist auch nur mein Wunschdenken.

      Sollte nicht jedem klar gewesen sein, dass dieses 15-Mio-Geschäft vornehmlich aus wirtschaftlichen Gründen getroffen wurde? Verhältnismäßig günstig einkaufen und wenn möglich und mit erheblichem Ertrag verkaufen. So blind kann man doch nicht sein... Er war zu haben (danke an Reschke) und er wird uns wesentlich mehr einbringen als wir ausgegeben haben.

      Rumheulen, Tafelsilber veräußern, ohne solche Spieler steigen wir ab.... da lache ich mir echt den Arsch ab.
      "<Name des momentanen Managers/Trainers> macht das schon!"
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir uns von mindestens einem unserer Innenverteidiger trennen werden. Wir sind dort ziemlich gut aufgestellt, spielen jedoch nur auf zwei Hochzeiten (Pokal + Liga), so dass ich uns dort sogar für überbesetzt halte. Da Kabak hier bereits unter dem neuen Management geholt wurde, gehe ich davon aus, dass sein Gehalt niedriger ausfällt als das von Sane und Nastasic, wobei letzterer mein erster Verkaufskandidat wäre. Solider Spieler, der aber im Vergleich zu Kabak und Sane in der Position eher gebunden ist (IV, maximal LV) und offensiv deutlich ungefährlicher agiert.

      daN-R-G schrieb:

      Ob Kabak nun ein neuer "van Dyke" wird oder den Weg von Papadopoulos einschlägt weiß keiner von uns.
      Spielt Papa eigentlich noch auf brauchbarem Niveau?
      Bei Kabak ist es doch ganz einfach:
      Alles unter der angeblichen AK von 50 wäre bei seiner Qualität und seinem Potenzial ein Witz. Also gib uns mehr als 50 und Tschüss.
      Wenn nicht, dann eben nicht.
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017

      Orlando1904 schrieb:

      Bei Kabak ist es doch ganz einfach:
      Alles unter der angeblichen AK von 50 wäre bei seiner Qualität und seinem Potenzial ein Witz. Also gib uns mehr als 50 und Tschüss.
      Die Ausstiegsklausel greift dem Vernehmen nach allerdings erst im Sommer 2021, also am Ende kommender Saison.
      D.h. aktuell wäre die Ablösesumme frei verhandelbar, was unter normlen Umständen gut wäre. Da aber wohl wirklich jeder Verein weiß, dass unsere Kassen leer sind, Corona die Preise zumindest in diesem Transferfenster schmelzen lässt UND Ozan mit einigen Verletzungen zu kämpfen hatte sind wir trotz des Entwicklungspotentials in einer miserablen Verhandlungsposition.
      Irgendwo müssen wir Geld herbekommen, um es (sinnvoll!!!) zumindest auch in den Kader zu reinvestieren. Die Innenverteidigung bietet sich da aus meiner Sicht ziemlich alternativlos an. Wenn also die Ablöse wirklich stimmt, dann ist Kabak sicher der geeignete Transfer. Natürlich auf keinen Fall verramschen!
      seit 30 Jahren wech...

      Tobi schrieb:

      Nil-le schrieb:

      ExilBueraner schrieb:

      In unserer Lage wäre es unangemessen, ein Angebot 50 Millionen + abzulehnen.
      Eben drum.Auf der einen Seite wird gesagt dass man endlich Talente zu Geld machen muss, auf der anderen stellen wir einen Kader für Liga 2 zusammen wenn wir es endlich mal machen.
      hat er nicht genau diese 50 Mio ab 2021 als AK?Würde da eher zum halten für eine Saison tendieren... soll uns ein Jahr helfen, wieder in die Spur zu kommen, danach wird er dann eh gekauft, wenn nichts unerwartetes passiert
      Eben! Wenn!

      Bietet nun ein Verein 50 Millionen muss man das Angebot einfach annehmen.
      Eder Militao hat 50 Mio gekostet.
      Der hat sich aber schon in der CL zeigen können und auch dort gute Leistungen gebracht.

      Ich möchte euch jetzt nicht die Illusionen rauben, aber aktuell wird kein Club der Welt 50 Mio oder gar mehr für Ozan Kabak bezahlen.
      Wenn ein Club 30 Mio bietet, ist das mehr als marktgerecht und der Rest liegt bei Jochen, ob er Kabak für diese Summe gehen lässt.

      Ich persönlich würde Kabak für diese Summe nicht gehen lassen, da ich Ihn sportlich viel wichtiger halte, wenn er denn 100% fit ist.

      Die einzigen, die ich bei entsprechenden Summen gehen lassen würde, wäre McKennie und Nastasic.
      Und so viel mehr „Tafelsilber“ haben wir auch nicht mehr.
      naja. Kabak ist aber auch jünger.
      Das kann man alles auch nicht vergleichen.
      Ein Van Dijk hat damals nicht Champions League gespielt, hatte 2 ganz ordentliche Jahre Premiere League bei Southhampton hinter sich, war älter als Kabak und hat über 80 Millionen gekostet.
      Kabak spielt jetzt immerhin schon seine 2. Saison in der Bundesliga, könnte mit Sicherheit auch bei dem ein oder anderen CL Team spielen. Wie gesagt kann man alles nicht vergleichen. Militao hat zwar CL gespielt, war dafür aber in der deutlich schlechteren portugiesischen Liga und älter.
      Vor Corona hätten wir über 50 Millionen plus da mMn gar nicht diskutieren müssen. Und selbst mit Corona werden sich die Preise der absoluten Toptalente auf Dauer nicht so stark verändern.

      JeanClaude_vanDamme schrieb:

      Eder Militao hat 50 Mio gekostet.
      Der hat sich aber schon in der CL zeigen können und auch dort gute Leistungen gebracht.

      Ich möchte euch jetzt nicht die Illusionen rauben, aber aktuell wird kein Club der Welt 50 Mio oder gar mehr für Ozan Kabak bezahlen.
      Wenn ein Club 30 Mio bietet, ist das mehr als marktgerecht und der Rest liegt bei Jochen, ob er Kabak für diese Summe gehen lässt.

      Ich persönlich würde Kabak für diese Summe nicht gehen lassen, da ich Ihn sportlich viel wichtiger halte, wenn er denn 100% fit ist.

      Die einzigen, die ich bei entsprechenden Summen gehen lassen würde, wäre McKennie und Nastasic.
      Und so viel mehr „Tafelsilber“ haben wir auch nicht mehr.
      Militao hatte aber auch eine AK. Hätte Real die nicht frühzeitig gezogen, wäre sie sogar auf 75 Mio angestiegen. Hätten sie aber trotzdem gezogen. Außerdem hatte Militao auch nur 9 CL Spiele, Kabak hat zwar nur 4, dafür aber über 40 Bundesligaspiele, die höher als die Liga NOS Spiele einzuordnen sind. Dazu ist er nochmal ein Jahr jünger als Militao zum Zeitpunkt des Wechsels. Ich sehe jetzt nicht, woher dieser Preisunterschied zu Stande kommen soll. So eindeutig, wie du es nämlich andeutest, ist es nicht.

      Es wurde ja letztes Jahr, als wir die AK gezogen haben, schon gesagt, unter normalen Umständen würde er 30 Mio kosten. Bei der 11 Mio AK, die Stuttgart gezogen hat, war auch schon von 15-20 die Rede.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Toastman ()

      ein Transfer wäre megaschade. Ich glaube, alle sind sich darüber einig, dass in Kabak das Potenzial zu absoluter internationaler Klasse schlummert und auch von ihm schon gezeigt wurde. Letztlich muss man aber sagen, wenn man einen Spieler nach einer solchen Saison, dazu noch inklusive schwerer Verletzung, für das dreifache verkauft, hat man wirtschaftlich ziemlich viel richtig gemacht.
      Wenn wir uns durch Verkäufe von Mckennie und Kabak halbwegs wieder in die Spur kriegen, dann muss man das vermutlich eiinfach machen.