Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

Kabak nach England?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Zodiak_3.0 schrieb:

      Wenn ich mich noch recht erinnere hat Schneider mal gesagt, man will keine Leistungsträger verkaufen.
      Von daher wird man versuchen Uth, Bentaleb und co. zu verkaufen. Und sollte man doch einer der 3 Spieler zu Geld machen, dann wiederspricht sich Schneider sehr häufig.
      Wenn man aber nicht will, sondern MUSS?
      Aber das Einkaufs- und Verkaufsgebaren von Spielern, wie Bentaleb und Rudy (in einer längeren Reihe mit teuren Spielern, die man für einen Appel und ein Ei veräußern musste) haben uns schon entscheidend in die prekäre finanzielle Situation gebracht, in der wir jetzt sind - nicht Corona - das kommt noch oben drauf - das sollte schon jedem bewusst sein!
      seit 30 Jahren wech...

      Galle04 schrieb:

      Aber das Einkaufs- und Verkaufsgebaren von Spielern, wie Bentaleb und Rudy (in einer längeren Reihe mit teuren Spielern, die man für einen Appel und ein Ei veräußern musste) haben uns schon entscheidend in die prekäre finanzielle Situation gebracht, in der wir jetzt sind - nicht Corona - das kommt noch oben drauf - das sollte schon jedem bewusst sein!
      Stimme vollends zu.

      In den letzten Jahren hat das Verhältnis einfach nicht gestimmt, zu hoch dotierte Verträge, Beratergebühren und zu hohe Ablösen und dann Flops bzw. ein schlechter Wiederverkaufswert, wenn überhaupt, vielen sind ja ablösefrei gegangen. Serdar (2022) könnte der nächste sein, wenn der Vertrag nicht bald verlängert wird.

      Man muss halt wieder zu altbewertem zurückkehren. Junge hoch veranlagte Leute holen, aus der Jugend oder aus dem Ausland bei "B-Klasse" Ligen von Kroatien über Belgien, Österreich und dgl.
      Mal schauen, was uns da noch so einfällt, bin aber ganz ehrlich.

      Für 20M, 4-5 hoch talentierte junge Spieler zu bekommen dürfte nicht allzuschwer sein.
      Und wenn 1 den Durchbruch schafft, was sehr wahrscheinlich ist, hat man den Betrag schnell doppelt wieder drin.
      Sehe da wirklich kein Risiko.

      Und dass jetzt alle anfangen wegen Kabak zu heulen verstehe ich auch nicht.
      Dann kommt halt der nächte.

      In 1 Saison mindestens doppelten Verkaufswerterlöse von 15M Einkauf zu XXM Verkauf ist doch stattlich, egal ob es am Ende 30+XM sein werden.
      Alles gut.

      Ich persönlich würde sofort bei Tobido und Barca nochmal anklopfen, sollte Kabak wechseln.
      Gleich den nächten zukünftigen Topmann holen.
      Und dass Tobido über kurz oder lang ein Topmann wird, konnte man schon sofort nach 5 Minuten erkennen, wenn man nicht Tomaten auf den Augen hatte.

      Euch allen noch einen schönen Sommer.
      Bleib gesund und kommt mal runter...*

      :schalke:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fuhrtim ()

      Spaceboy schrieb:

      test04 schrieb:

      stanlibuda_4ever schrieb:

      dass man besonders Uth, Bentaleb und Rudy nur mit extremen Verlusten loswerden wird. Dann hat man zumindest ihr Gehalt gespart.
      Wie soll das bei einem ablösefrei gekommenen Spieler denn gehen?
      Handgeld, Gehalt, usw. sind keine Ausgaben?
      Gehälter sind doch von stanlibuda bereits angesprochen worden. Und nein, Handgelder sollten nicht extreme Verluste verursachen.

      Wobei "Verlust" hier ja auch nicht betriebswirtschaftlich gemeint ist, sondern eher im Sinne von Wertverlust. Und der ist bei Handgeldern im Moment des Vertragsabschlusses realisiert.

      Verona schrieb:

      jubel04 schrieb:

      Hat den Stambuli schon ein neuen Vertrag?
      Nein.
      Zu Kabak, McKennie und Harit:
      Alles eine Frage des Preises und die lägen bei mir bei jedem einzelnen trotz Covid19 bei 40 Mio.
      also bei kabak gehe ich mit, allein schon wegen seiner ausstiegsklausel nächstes jahr, aber mal ehrlich, bei den anderen beiden wäre ich froh, wenn die zusammen 40 bringen würden. meines erachtens sind sie, stand jetzt, einfach auch nicht mehr wert
      Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa.
      Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer!

      Esc 94 schrieb:

      Also harit würde ich sagen 40+ könnte man schon bezahlen für den

      Für 40 Mio. fahre ich Harit persönlich - in der berühmten Schüppkarre - wohin er auch will. :D

      Glaub da ist eher der Wunsch Vater des Gedanken. Harit ist ein feiner Fussballer, keine Frage, nur der Kopf spielt halt ein paar Ligen tiefer.
      Klassischer Schönwetterfussballer, der leider niemals durch Konstanz und eher durch Themen außerhalb auffallen wird. Lass mich da aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Nur daran glauben tue ich bei ihm nicht. Realistisch wäre aktuell eher eine Ablösesumme bei / um 25 Mio. für Harit.

      25 Mio für McKennie wären auch schon ordentlich. Sehe auch einzig Kabak mit einem wirklich hohen MW-Potenzial. Sähe es allerdings äußerst ungern, wenn er bei seiner noch recht langen Vertragslaufzeit für unter 40 Mio. wechseln würde. Plädiere für behalten und McKennie verkaufen. Auf seiner Postion haben wir die meisten Alternativen. Da ist Harit leider für uns zu wertvoll, trotz meiner oben genannten Einschätzung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von El Tomato ()

      test04 schrieb:

      stanlibuda_4ever schrieb:

      dass man besonders Uth, Bentaleb und Rudy nur mit extremen Verlusten loswerden wird. Dann hat man zumindest ihr Gehalt gespart.
      Wie soll das bei einem ablösefrei gekommenen Spieler denn gehen?
      Ich notiere mal die Zahlen vom TransferMarkt:
      1. Uht, ablösefrei bei einem Markwert von 18 Mill. gekommen, heutiger MW ca. 6 Mill.
      2. Bentaleb, nach Ausleihe 19 Mill. Ablöse, heutiger MW. ca. 4 Mill.
      3. Rudy, 16 Mill. Ablöse, heutiger MW ca. 5,2 Mill.
      Evtl. Handgelder sind ebenso nicht berechnet wie die wahrscheinlich fürstlichen Gehälter.
      Wenn man da nicht von extremen Verlusten sprechen kann, dann weiß ich nicht mehr, wann ich davon noch reden darf. ?(
      ... der FC Schalke wurde Legende,
      eine Liebe, die niemals endet.

      stanlibuda_4ever schrieb:

      test04 schrieb:

      stanlibuda_4ever schrieb:

      dass man besonders Uth, Bentaleb und Rudy nur mit extremen Verlusten loswerden wird. Dann hat man zumindest ihr Gehalt gespart.
      Wie soll das bei einem ablösefrei gekommenen Spieler denn gehen?
      Ich notiere mal die Zahlen vom TransferMarkt:1. Uht, ablösefrei bei einem Markwert von 18 Mill. gekommen, heutiger MW ca. 6 Mill.
      2. Bentaleb, nach Ausleihe 19 Mill. Ablöse, heutiger MW. ca. 4 Mill.
      3. Rudy, 16 Mill. Ablöse, heutiger MW ca. 5,2 Mill.
      Evtl. Handgelder sind ebenso nicht berechnet wie die wahrscheinlich fürstlichen Gehälter.
      Wenn man da nicht von extremen Verlusten sprechen kann, dann weiß ich nicht mehr, wann ich davon noch reden darf. ?(
      Aber die Verluste (Marktwertverluste) sind bereits eingetreten, nur noch nicht realisiert. Ob man jetzt einen der Spieler verkauft oder nicht ändert nichts am Verlust, sondern nur an der Realisierung des Verlustes. Übrigens sprechen wir hier nicht von bilanziellen Verlusten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von test04 ()

      test04 schrieb:

      Aber die Verluste (Marktwertverluste) sind bereits eingetreten, nur noch nicht realisiert. Ob man jetzt einen der Spieler verkauft oder nicht ändert nichts am Verlust, sondern nur an der Realisierung des Verlustes. Übrigens sprechen wir hier nicht von bilanziellen Verlusten.
      Und genau die eingetretenen Markwertverluste sind ja das Schlimme, in diesem Fall nur bei 3 Spielern innerhalb kurzer Zeit in Höhe von fast 38 Millionen Euro. Währenddessen schaffen es anderen Mannschaften die Marktwerte einzelner Spieler so zu steigern, dass sie in der Lage sind, die Mannschaft qualitativ in der Spitze und der Breite zu verbessern (s. Dortmund :heul: ).
      Zurück zu Kabak: Er würde Geld in die Kasse bringen, aber eine Riesenlücke in der Abwehr hinterlassen.
      ... der FC Schalke wurde Legende,
      eine Liebe, die niemals endet.

      fuhrtim schrieb:

      In 1 Saison mindestens doppelten Verkaufswerterlöse von 15M Einkauf zu XXM Verkauf ist doch stattlich, egal ob es am Ende 30+XM sein werden.
      Alles gut.

      Alles gut? Egal? Egal ist da gar nichts. Einen Spieler wie Kabak bei diesem Transfermarkt für 30 Mio zu verschleudern, wäre vollkommen grenzdebil. Verstehe einfach nicht, warum S04 sich bei Spielerverkäufen immer wie ein kleines devotes Schulmädchen verhalten sollte. Andere Vereine machen die Dicke Kohle, und wir verballern unser Tafelsilber für Nüsse.
      Herzlichst, Criztical

      Criztical schrieb:

      fuhrtim schrieb:

      In 1 Saison mindestens doppelten Verkaufswerterlöse von 15M Einkauf zu XXM Verkauf ist doch stattlich, egal ob es am Ende 30+XM sein werden.
      Alles gut.
      Alles gut? Egal? Egal ist da gar nichts. Einen Spieler wie Kabak bei diesem Transfermarkt für 30 Mio zu verschleudern, wäre vollkommen grenzdebil. Verstehe einfach nicht, warum S04 sich bei Spielerverkäufen immer wie ein kleines devotes Schulmädchen verhalten sollte. Andere Vereine machen die Dicke Kohle, und wir verballern unser Tafelsilber für Nüsse.
      da steht 30+XM

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil. :unfassbar:

      Rest liegt am Verhandlungsgrschick unseres Managements.