Laut Handelsblatt: Schalke plant Ausgliederung als Genossenschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neu

      Was für Quervergleiche :ugly:
      Wenn das Huhn keine Eier legt, könnte es eine Kuh sein.

      Nokia und Samsung, technischer Fortschritt, als selbstverständlicher Vergleich für eine Fehlentwicklung
      Im Profifußball. Ich denke das einzige was sich hier vergleichen ließe, ist dass die Verantwortlichen
      von Nokia, ebenso viele falsche Entscheidungen getroffen haben, wie unsere Verantwortlichen.
      Man sollte erst gar nicht bestrebt sein, in diesen Transferpreiskrieg einzusteigen.
      Ist eine einfache Rechnung, wenn nur die ersten 4 durch CL Gelder eine Finanzierung der Ablösesummen und Gehälter schaffen, aber irgendwann 5, 6 und mehr Vereine, von der CL Teilnahme also CL Platz abhängig sind, dann brechen halt einige ob der Ausgaben ein. Aber wem erzähle ich das,
      es war ja das Schalker System, und hat hoffentlich jetzt ein Ende.

      Und nein, das wird auch keine Investoren auffangen, denn die Preisspirale wird immer höher gedreht,
      im Grunde wird man sich überbieten, und oftmals Wucherpreise bezahlen.
      Ich bin überzeugt, das werden auf Dauer, nur wenige Vereine, auf diesem Niveau stemmen.
      Die anderen landen dann da, wo wir jetzt sind.
      Esgeht nicht nur um Geld, es geht auch um die Personen, die einen Verein leiten, und ja um Strukturen und Konzepte, um Satzungsänderungen, die uns davor schützen, die Fehler der Vergangenheit nicht noch einmal zu begehen.
      Wenn ich wiedergeboren werde, dann bitte nicht als Baum.
      Warum nicht?! Na weil Holz arbeitet!

      Neu

      Mad Ted schrieb:

      Esgeht nicht nur um Geld, es geht auch um die Personen, die einen Verein leiten, und ja um Strukturen und Konzepte, um Satzungsänderungen, die uns davor schützen, die Fehler der Vergangenheit nicht noch einmal zu begehen.
      Erst mal müssen wir 20 Jahre Misswirtschaft aufarbeiten. Wird aber mit dem jetzigen AR nicht klappen.
      Satzungsänderungen, welche sollen das sein? Mach mal Vorschläge.
      Die kennen nur mit dem Kopf nicken unter CT. Das bekommt man aus denen nicht so schnell raus.
      Ich traue dem AR keinen Millimeter über den Weg.
      Endlich ist er weg.

      Neu

      @Mad Ted

      Du bist gar nicht so weit weg.

      Schliesse mich dem Opa an.
      Nokia mit Symbian Operating Syytem, war einer der ersten.

      Mittlerweile wurde Nokia vor Jahren an die Franzosen verkauft,
      mittels Finanziers in Hongkong.

      Übrigens. Die " Nokia Bell Labs in New Jersey", ist so etwas wie die Knappenschmiede.

      Neu

      Die Amtszeit der Aufsichtsräte begrenzen, wie Küste vorschlägt, finde ich gut.

      Im übrigen findet eine Aufarbeitung doch statt, und zwar wird diese Aufarbeitung von den Fans vollzogen.
      Man zählt Fehltritt der Verantwortlichen auf, man listet die Fehlentscheidungen, man erkennt mehrheitlich, dass sowohl unsere finanzielle Ausrichtung (Wette), als auch das/der patriarchische Führungsystem-, stil nicht mehr zeitgemäß ist. Von wegen der e. V ist nicht mehr zeitgemäß!
      Wenn ich wiedergeboren werde, dann bitte nicht als Baum.
      Warum nicht?! Na weil Holz arbeitet!

      Neu

      Wenn Geld Tore schießt warum sind wir dann so kacke? :ugly:
      Im Internet kochte die Fanseele - und das nahm zum Teil bizarre Züge an. Einige Fans bedrohten den Keeper unter dem Deckmantel der Anonymität massiv. "Im Endeffekt soll er froh sein, mit der Aktion Afellay nicht verletzt zu haben, sonst könnte ich mir schon vorstellen, dass beim nächsten Training oder Spiel des TuS Erntebrück ein paar mehr Zuschauer gewesen wären - und zwar nicht nur, um dem Torwart bei seinen Paraden zuzujubeln", schrieb etwa User "Duffman" im Fanforum "Schalker Block 5".

      Neu

      Neo schrieb:

      Das stimmt natürlich.Aber dahinter, also nach den Bauern, BxB, Pillen, RB und vielleicht noch VW, da können wir uns realistisch einordnen. Eigentlich sind wir da schon. Ohne CL/EL Gelder. Mit diesen Geldern würden wir wohl 2 Plätze hochrutschen. Und nach einer Ausgliederung, dem einmaligen Geld Cheat, würden wir in diesem "Ranking" dort immer noch stehen. So oder so, müssen wir aus unserem vorhandnen Kapital deutlich mehr machen, als in der Vergangenheit. Das gelingt uns aber auch nur, wenn wir aus den Fehlern der Vergangenheit lernen. Und genau dazu müssen diese erstmal aufgearbeitet werden. Nur wer soll diese aufarbeiten? Von denen, die diese Fehler begangen haben, sind ja noch fast alle in Amt und würden. Die werden an dieser Aufarbeitung kein Interesse haben. Nicht das noch mehr Schnee schmilzt und man noch mehr Kaka sehen kann. Und genau darum muss der Personelle Umbruch auf allen ebenen weiter voranschreiten. Passiert das nicht, wird sich bei uns nichts ändern. Auch nicht durch eine Ausgliederung oder einer seriösen Konsolidierung/Sanierung.
      Du hast das perfekt wieder gegeben. Unser Problem war doch nicht das fehlende Geld und der e.V., unser Problem war das die komplette Kohle falsch, aber mal so richtig falsch eingesetzt wurde.
      Und wenn wir kein e.V. mehr sind können wir auf einmal mit Geld umgehen?
      Ok, dann heißt es wieder, dann haben wir andere Strukturen, dann sind andere Leute in der Verantwortung.
      Warum kann man die Leute die dann so viel Ahnung haben nicht schon jetzt zum S04 holen? Oder können sie ihr Fachwissen nur in einer z.B. AG einbringen und nicht in einem e.V., ist doch alles Quatsch.

      Neu

      Parkstadion91 schrieb:

      Dann bin ich jetzt schon dankbar, dass ich 64 aufregende Jahre miterleben durfte. Stets pleite, Skandale vom Allerfeinsten und dennoch immer irgendwie den Arsch gerettet. Wer kann das schon lückenlos bieten? Genau! War nett mit :schalke: DIR

      und wieder das b5-besser schalker phänomen:

      hauptsache nochmal schnell eingestreut wie lange man doch schon schalker is. gratuliere dir!

      Neu

      saufen schrieb:

      Parkstadion91 schrieb:

      Dann bin ich jetzt schon dankbar, dass ich 64 aufregende Jahre miterleben durfte. Stets pleite, Skandale vom Allerfeinsten und dennoch immer irgendwie den Arsch gerettet. Wer kann das schon lückenlos bieten? Genau! War nett mit :schalke: DIR
      und wieder das b5-besser schalker phänomen:

      hauptsache nochmal schnell eingestreut wie lange man doch schon schalker is. gratuliere dir!
      Das liegt dann wohl eher an deiner Interpretation, ich lese und sehe da kein b5-besser Schalker.
      Einige hier lesen auch nur das was sie lesen wollen. Was ist das denn dann für ein b5-besser Schalker Phänomen?
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."

      Neu

      Noel schrieb:

      Duffman schrieb:

      Wenn Geld Tore schießt warum sind wir dann so kacke? :ugly:
      Wenn du Geld richtig einsetzt, schießt es Tore. Wenn du die Kohle einfach nur sinnlos in den Kamin ballerst ist es eigentlich egal wie viel du davon hast, oder in unserem Fall, hattest.
      . . . und was für eine Rechtsform vorhanden ist. :ilbarto:

      Wer war verantwortlich für das fröhliche Heizen?! Wer hat geheizt?

      Nein, nein, ist schon richtig in die Vergangenheit zu schauen, duftet sie doch noch frisch wie der Harzer auf dem Tisch.
      Sollte doch jedem klar sein, wir sprechen hier nicht von vor 64 Jahren, oder 80er,
      wir reden über die Führung des e.V. die gerade mal vor einigen Monaten abgetaucht ist, und einen riesigen Scherbenhaufen hinterlassen hat.
      Wir reden über die selben Personen im Aufsichtsrat, die (teils) selben Vorstände.

      Und natürlich ist man hinterher immer klüger, aber lernen wird man nur aus einer Sache wenn man sie ernsthaft analysiert,
      sie aufarbeitet (ich freue mich, dass dies wenigstens von so vielen Fans gemacht wird).

      Eines würde mich auch im Bezug auf Geld vernichten sehr interessieren, könnte Aufschluss über die Misere bringen.
      Thema Heidel. Wieso ist er damals zurückgetreten? Klar er musste zurücktreten, es geht nicht um das warum?!
      Aber das Wie, mutet doch sehr merkwürdig an. Fühlte sich an, wie eine Nachl-,und Nebetaktion, das wurde irgendwie, von der Presse auch nicht so richtig aufgearbeitet, hinterfragt; da muss doch mehr dahinter stecken,
      als nur die blosse Erkenntnis, das er doch nicht der "Trainerscout No. 1" ist.
      Dann ist er erst mal weg, keine Interviews, keine Statements, bis heute nicht. Er wird krank. Ok, ist er nicht wieder gesund?!
      Das ganze auch gerade mal 20 Monate her, kommt mir immer noch "ungewöhnlich" vor.
      Das nennt man wohl, "das Gras drüber wachsen lassen, etwas aussitzen, wegschweigen"!
      Wenn ich wiedergeboren werde, dann bitte nicht als Baum.
      Warum nicht?! Na weil Holz arbeitet!

      Neu

      Also ich glaube weiterhin das eine Ausgliederung nur möglich ist wenn man den Mitgliedern die Pistole auf die Brust setzt, entweder Ausgliederung oder insolvent.
      Wenn man ausgliedern möchte, ohne ernsthaft von der Existenz bedroht zu sein, dann meiner Meinung nach nur um mit frischen Geld weiter um die Zukunft zu wetten.
      Oder mal ganz einfach gesagt, meine Stimme bekommen sie nur wenn der Gang in die Regionalliga droht. Denn die derzeitig Verantwortlichen, egal ob Vorstand oder Aufsichtsrat, treiben mir Schweißperlen auf die Stirn!

      Neu

      Jau, wir können als e. V. genau so viele Gelder generieren wie als AG oder GmbH. Rate jedem noch Mal einen Kurs BWL, gibt gute Videos auf Youtube. Unfassbar...

      Die Sturheit und "Schalker Werte" Mentalität ist fast genau so Schuld an der aktuellen Situation, wie die nicht kompetenten Manager und Entscheider im Verein. Malochen, kämpfen, arbeiten, aber bloß nicht mit der Zeit mitgehen. Haltet fest an eurer alten "wir sind etwas Besonderes als E. V." und weint nicht, wenn wir in nicht zu langer Zeit in der 3. Liga schöne Traditionsduelle gegen andere Vereine führen, die genau wie wir an ihre alten WErte festgehalten haben! Wer sich nicht erneuert, wer sich gegen eine Weiterentwicklung streubt, der verdient es nicht anders. Dann könnt ihr euch stolz auf die Schulter klopfen, weil ihr seit x Jahren Schalker seid, aber kein A*** interessiert sich dann mehr für uns.

      Hier herrscht pure Selbsttäuschung!

      Neu

      spuk schrieb:

      Jau, wir können als e. V. genau so viele Gelder generieren wie als AG oder GmbH. Rate jedem noch Mal einen Kurs BWL, gibt gute Videos auf Youtube. Unfassbar...
      Wir können sogar als AG, GmbH oder sonst was weniger Jahresumsatz haben als e.V. ....... woran das wohl liegen mag?
      Wir können als e.V. genauso erfolgreichen Fußball in unseren Tempel sehen, als AG. Auch das ist möglich.
      Ne Gesellschaftsform Transferiert keine Spieler, steht nicht auf dem Platz und wirtschaftet nicht als Vorstand. Das sind immer noch Menschen die dies mit Leben füllen.

      spuk schrieb:

      Die Sturheit und "Schalker Werte" Mentalität ist fast genau so Schuld an der aktuellen Situation, wie die nicht kompetenten Manager und Entscheider im Verein.
      Noch mal. Unser derzeitiger Status als e.V. hat null Schuld an unsere derzeitige Misere. Schuld daran sind Personen im Verein und das Wahlvolk auf den MV's.

      spuk schrieb:

      bloß nicht mit der Zeit mitgehen.
      Wenn es Zeit dafür ist, kann es durchaus Sinn machen auszugliedern. Aber alleine durch Ausgliedern ändert sich nichts im Verein. Genau das negierst Du komplett. Und genau jetzt, ist die Zeit fürs Ausgliedern so unpassend wie es nur sein kann. Das scheitern wäre vorprogrammiert. Nur auf einen dementsprechenden Fundament wäre ein Ausgliederung Sinnreich.

      spuk schrieb:

      wenn wir in nicht zu langer Zeit in der 3. Liga schöne Traditionsduelle gegen andere Vereine führen
      Hör bitte auf solche Unwahrheit zu erzählen. Selbst wenn wir nicht ausgliedern und seriös konsolidieren bleiben wir finanzstärker als 50% der anderen Bundesligisten in der 1. Liga. Hör bitte auf solche Ängste zu schüren die nicht der Wahrheit entsprechen. Wenn wir absteigen sollten, dann nicht weil wir ein e.V. sind, sondern weil unsere Handelnden Personen im Verein mal wieder Scheiße gebaut haben. Übrigens, auch nach einer Ausgliederung kann man absteigen. Frag mal den HSV.

      spuk schrieb:

      Wer sich nicht erneuert, wer sich gegen eine Weiterentwicklung streubt, der verdient es nicht anders.
      Wer jetzt ausgliedern will, mit diesen Handelnden Personen im Verein, mit diesen AR, ER und diesen Strukturen, will doch gar nicht, dass Schalke sich weiterentwickelt. Ganz im Gegenteil Weiter so heißt dann das Credo. Sorry aber mit deinen Ansichten stehst Du einer Weiterentwicklung im Wege. Weil Du die gleichen Fehler machen willst, wie unsere Vereinsführung diesen über Jahre gemacht hat.

      spuk schrieb:

      Hier herrscht pure Selbsttäuschung!
      Aber nur in deinen Worten. Wie ich schon mal schrieb. Deine Ansichten sind gefährlich für Schalke. Du willst so weitermachen wie bisher. Wir müssen uns weiterentwickeln, vielleicht sogar neu erfinden. Aber dazu bedarf es Vereinsintern einer kleinen strukturellen Revolution. Kommt diese nicht, werden wir weiterhin auf der stelle gehen. Egal mit welcher Gesellschaftsform.
      "Nimmst du die blaue oder die rote Pille?"
      Ich habe mich für die blaue entschieden.........!
      -----------------------------------------------------------------------------
      Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll aber bei mir lief's ganz flüssig.
      (Paul Breitner)

      #unsere Vereinswerte sind nicht verhandelbar!

      Neu

      opa schrieb:

      Mad Ted schrieb:

      Esgeht nicht nur um Geld, es geht auch um die Personen, die einen Verein leiten, und ja um Strukturen und Konzepte, um Satzungsänderungen, die uns davor schützen, die Fehler der Vergangenheit nicht noch einmal zu begehen.
      Erst mal müssen wir 20 Jahre Misswirtschaft aufarbeiten. Wird aber mit dem jetzigen AR nicht klappen.Satzungsänderungen, welche sollen das sein? Mach mal Vorschläge.
      Die kennen nur mit dem Kopf nicken unter CT. Das bekommt man aus denen nicht so schnell raus.
      Ich traue dem AR keinen Millimeter über den Weg.
      Teilen des AR traue ich auch nicht zu, eine Wende herbeizuführen.
      Und dem ER als Ganzes traue ich erst recht nicht. Dieses Organ gehört in der momentanen Zusammenstellung abgeschafft.

      Hinzu kommt, dass der Vorstand zu 2 Dritteln aus Leuten besteht, die empathisch wirken möchten. Mit dem Verein an sich aber nichts am Hut haben.

      Ich sehe es so wie viele andere hier auch: Mit dieser Besetzung in allen Gremien des Vereins ist eine Ausgliederung zum Scheitern verurteilt.
      Da werden niemals 75% Zustimmung bei rumkommen. Das Misstrauen habe die sich schließlich hart erarbeitet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schlipper_04 ()

      Neu

      ghosty666 schrieb:

      Sollte es zu einem richtigen zweiten Lockdown kommen, zahlt Sky weiterhin die Gelder.
      DAZN hat bei seinem Geschäftsmodell natürlich ein ernsthaftes Problem.
      Sky kann garnicht zulassen das auch nur mehr als ein Bundesligist mit Tradition dauerhaft aus den Profiligen verschwindet.
      Da können die direkt Licht ausmachen und abschliessen.
      wie kommst du denn darauf, die haben schon beim ersten Lockdown nicht gezahlt, bzw. erst nachdem es weiter ging. Die verschenken auch nichts!

      Neu

      @Neo

      Deine Meinung, völlig in Ordnung. Die Zukunft wird zeigen, was richtig gewesen wäre bzw. sein wird.
      Ohne die Ausgliederung wäre der HSV vielleicht schon in Liga 3 oder der VFB nicht wieder im Oberhaus. Euch entgeht, wie viel Spielraum eine Ausgliederung bedeuten wird. Für mich ist auch die 50+1-Regel völlig überflüssig; möchte man konkurrenzfähig bleiben, muss man sich öffnen. So sehe ich es nunmal.

      Unabhängig davon habe ich nie gesagt, dass die Verantwortlichen im Verein die richtigen sind. Fakt ist für mich, dass eine Ausgliederung so schnell wie möglich geschehen muss. IM Grunde sind wir viel zu spät. Weil der sportliche Erfolg eben lange verbucht werden konnte, ist niemand aktiv geworden. Corona konnte keiner vorhersehen, aber dass die Gelder nicht gut eingesetzt worden sind, war jedem im Verein klar. Aber die Verantwortlichen waren faul, hatten Angst vor dem schwierigen Umfeld auf Schalke, weil wir uns eben gegenüber den Erneuerungen schließen. Wir wollen es nicht wahrhaben. Ja, auch als AG kann man richtig viel Scheiße bauen, aber glaubst du, dass sich Hertha Sorgen machen muss? Natürlich nicht! Geht der eine Investor, kommt der Nächste. Sie haben zudem ein Standortvorteil.

      Aber wie gesagt, ich respektiere wie du denkst und argumentierst. Für mich ticken die Uhren inzwischen anders und unabhängig der Verantwortlichen muss der e. V. endlich aufgegeben werden. Für die Zukunft dieses Vereins.

      Neu

      opa schrieb:

      Mad Ted schrieb:

      Esgeht nicht nur um Geld, es geht auch um die Personen, die einen Verein leiten, und ja um Strukturen und Konzepte, um Satzungsänderungen, die uns davor schützen, die Fehler der Vergangenheit nicht noch einmal zu begehen.
      Erst mal müssen wir 20 Jahre Misswirtschaft aufarbeiten. Wird aber mit dem jetzigen AR nicht klappen.Satzungsänderungen, welche sollen das sein? Mach mal Vorschläge.
      Die kennen nur mit dem Kopf nicken unter CT. Das bekommt man aus denen nicht so schnell raus.
      Ich traue dem AR keinen Millimeter über den Weg.
      vollkommen richtig, Mpenza, Möller, KP Boateng, Jurado, Metzelnder, Raul, alles Misswirtschaft! Alles viel zu teuer für einen E.V Arbeiterclub. Und dann erst die Arena, ein Stadion wie in Gladbach oder Köln hätte es auch getan.

      Neu

      spuk schrieb:

      Jau, wir können als e. V. genau so viele Gelder generieren wie als AG oder GmbH. Rate jedem noch Mal einen Kurs BWL, gibt gute Videos auf Youtube. Unfassbar...

      Die Sturheit und "Schalker Werte" Mentalität ist fast genau so Schuld an der aktuellen Situation, wie die nicht kompetenten Manager und Entscheider im Verein. Malochen, kämpfen, arbeiten, aber bloß nicht mit der Zeit mitgehen. Haltet fest an eurer alten "wir sind etwas Besonderes als E. V." und weint nicht, wenn wir in nicht zu langer Zeit in der 3. Liga schöne Traditionsduelle gegen andere Vereine führen, die genau wie wir an ihre alten WErte festgehalten haben! Wer sich nicht erneuert, wer sich gegen eine Weiterentwicklung streubt, der verdient es nicht anders. Dann könnt ihr euch stolz auf die Schulter klopfen, weil ihr seit x Jahren Schalker seid, aber kein A*** interessiert sich dann mehr für uns.

      Hier herrscht pure Selbsttäuschung!
      Hier herrscht in erster Linie ein ziemlich arroganter Ton
      Beballeron und zwar vom Feinsten

      Neu

      Lincoln04 schrieb:

      vollkommen richtig, Mpenza, Möller, KP Boateng, Jurado, Metzelnder, Raul, alles Misswirtschaft!
      Mal das Missverständnis Jurado ausgenommen, waren die von dir genannten Spieler nicht daran Schuld, das wir heute da stehen wir wir stehen. Die waren, mit kleinen Abstrichen ihr Geld wert. Die Vielzahl an bestenfalls durchschnittlichen Spieler bei uns, die aber bezahlt wurden als seien sie absolute Stars, waren unser Problem. Die Jurados, Rudys, Konos, Embolos, di Santos, Sams, Clemens, Szalais und viele viele andere.
      "Nimmst du die blaue oder die rote Pille?"
      Ich habe mich für die blaue entschieden.........!
      -----------------------------------------------------------------------------
      Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll aber bei mir lief's ganz flüssig.
      (Paul Breitner)

      #unsere Vereinswerte sind nicht verhandelbar!