Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

McKennie England oder Berlin?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die Story davor hab ich auch gesehen.
      Man kann da jetzt natürlich zu viel oder eben gar nichts reininterpretieren, gebe aber zu bedenken, dass solche Zwischenstopps gerne mal für Verhandlungen o.ä. genutzt werden.
      Auf Flughäfen wurden schon eine Menge Transfers eingetütet.
      Nein, Digga, nein, zeig' keine Liebe für Nazis!

      Toastman schrieb:

      Londoner Vereine mit Bedarf sind: West Ham (bei Rice Abgang), Arsenal (bei Guendouzi Abgang), Tottenham (bei Ndombele Abgang), Crystal Palace (Alterssenkung)
      Bei Max Meyer Abgang wäre auch unrealistisch gewesen

      West Ham wird sicher auch gut Kohle durch Declan Rice generieren.. wäre vielleicht auch ne Option. Nur keine Ahnung inwiefern das jetzt die Steigerung zu Schalke wäre
      ts.3d-gaming.org - Public Teamspeak
      Sehe in McKennie bekanntlich nicht den Wert und das Potential, wie manch anderer und halte ihn durchaus für verzichtbar, gut 22M Euro finde ich in Anbetracht der Marktlage der letzten Jahre doch etwas zu wenig. Der Einfluss durch die Pandemie lässt sich da noch schwer bemessen. Da könnte man fast besser Kabak ziehen lassen, den ich für wichtiger halte, sofern es aber sein "muss" und ein Club bereits jetzt die AK-Regionen bedienen mag.
      Naja man startet ja immer relativ niedrig in so einen Poker. Ich denke mal, dass Schalke nicht direkt das erste Angebot annehmen wird, da wird es vermutlich ein kleines Wettbieten geben. Am Ende wird man sicherlich 25-30 Mio bekommen, wenn wirklich 5-6 Vereine Interesse haben.

      DT_Kette_04 schrieb:

      Naja man startet ja immer relativ niedrig in so einen Poker. Ich denke mal, dass Schalke nicht direkt das erste Angebot annehmen wird, da wird es vermutlich ein kleines Wettbieten geben. Am Ende wird man sicherlich 25-30 Mio bekommen, wenn wirklich 5-6 Vereine Interesse haben.
      Erklär mir mal, warum es ein Wettbieten geben sollte?

      Nicht böse gmeint die Frage, liest sich vielleicht, ist es aber echt nicht :)

      Gehen wir davon aus, dass McKennie mit 4-5 Vereinen spricht, und vielleicht 2 seine (!) Forderungen erfüllen. Warum sollten die Vereine sich bei uns hochbieten? McKennie hätte denen ja sein ok gegeben, damit seinen Wechselwunsch hinterlegt. Aber ich sehe nicht, warum die Vereine sich dann bei uns hochbieten? Wir sagen: 25Mio (ggf sagen wir auch 30). Und dass wäre doch dann das maximale......wo ist mein Denkfehler?

      DT_Kette_04 schrieb:

      Naja man startet ja immer relativ niedrig in so einen Poker. Ich denke mal, dass Schalke nicht direkt das erste Angebot annehmen wird, da wird es vermutlich ein kleines Wettbieten geben. Am Ende wird man sicherlich 25-30 Mio bekommen, wenn wirklich 5-6 Vereine Interesse haben.
      Wettbieten funktionieren aber nur dann, wenn es McKennie egal ist wo er am Ende landet bzw. er 2-3 Clubs hat, zu denen er gerne wechseln will.
      Ca. 22 Millionen für einen:

      - 21 Jährigen
      - Stammspieler in der Bundesliga
      - mit Vertrag bis 2024
      - mit Erfahrung von 75 Bundesligaspielen
      -mit Champions League Erfahrung (6 Spiele)
      - mit 19 Spielen für die Nationalmannschaft (u.a. als Kapitän im Finale des Gold Cups)

      Würde bei dem Angebot laut lachen.
      Unter 30 Millionen kann ich es nicht nachvollziehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sens852 ()

      Sens852 schrieb:

      Ca. 22 Millionen für einen:

      - 21 Jähirgen
      - Stammspieler in der Bundesliga
      - mit Vertrag bis 2024
      - mit Erfahrung von 75 Bundesligaspielen
      -mit Champions League Erfahrung (6 Spiele)
      - mit 19 Spielen für die Nationalmannschaft (u.a. als Kapitän im Finale des Gold Cups)
      - Bei einem Verein der gerade einen Kredit aufnehmen musste plus Bürgschaft vom Bundesland, um überhaupt zu überleben. Der also dringend Kohle braucht.

      Würde bei dem Angebot laut lachen.
      Unter 30 Millionen kann ich es nicht nachvollziehen.
      Würde mir aber natürlich auch 30 Millionen oder mehr wünschen. Ob das realistisch ist, ist die andere Frage. Warten wir einfach mal ab. Ich denke das wird sich sowieso noch etwas ziehen.

      Kyle Butler schrieb:

      hmm wenn mehrere vereinen eine spieler wollen, vielleicht 20 bieten während wir 30 fordern, kann man als interessent schon mal aufgrund der konkurrenz nervös werden und schnell eine einigung mit dem abgebenden verein suchen
      ok, stimmt....Voraussetzung der Spieler hat mir signalisiert, dass er unterzeichnen würde

      Weston schrieb:

      Naja, wir haben zur Abwechslung das Heft des Handelns in der hand, sagen allen Summe x oder nix, entweder einer der Interessenten erfüllt diese oder er bleibt (das wäre eh besser)
      Das hatten wir hier und im Kabak-Thread mit sehr vielen Usern ja schon ausführlich diskutiert. Ich glaube da kann man (jeweils auch begründet) völlig berechtigt verschiedene Ansichten haben.

      Weston schrieb:

      Naja, wir haben zur Abwechslung das Heft des Handelns in der hand, sagen allen Summe x oder nix, entweder einer der Interessenten erfüllt diese oder er bleibt (das wäre eh besser)
      Haben wir nicht. Wir können darauf pochen, dass er seinen Vertrag bei uns erfüllt und ihm einen Wechsel verbauen.
      Wir können ihn aber nicht zum Meistbietenden verhökern - gegen seinen Willen.
      Du siehst, auch wir sind nur eingeschränkt handlungsfähig.

      Sens852 schrieb:

      Ca. 22 Millionen für einen:

      - 21 Jähirgen
      - Stammspieler in der Bundesliga
      - mit Vertrag bis 2024
      - mit Erfahrung von 75 Bundesligaspielen
      -mit Champions League Erfahrung (6 Spiele)
      - mit 19 Spielen für die Nationalmannschaft (u.a. als Kapitän im Finale des Gold Cups)

      Würde bei dem Angebot laut lachen.
      Unter 30 Millionen kann ich es nicht nachvollziehen.
      Seh ich ähnlich, auch wenn ich nicht so ganz vollständig von McKennie überzeugt bin.

      Wäre mit 25 Millionen daher schon irgendwie zufrieden, wenn man dann allerdings noch ordentlich was an Prämien und Weiterverkaufsbeteiligung mitnehmen könnte.
      Bei englischen Vereinen braucht mir niemand mit Corona kommen, Manchester probiert gerade 120 Mio. für Sancho zusammenzubekommen, da brauchen wir nicht aus Mitleid mit notleidenden Engländern auf Penny-Discount zu machen. Entweder die gewüschte Kohle kommt und zwar alles und nicht die Hälfte in Raten oder nach Erfolg oder er bleibt.

      Bünder Schalker schrieb:

      wir nicht aus Mitleid mit notleidenden Engländern auf Penny-Discount zu machen. Entweder die gewüschte Kohle kommt und zwar alles und nicht die Hälfte in Raten oder nach Erfolg oder er bleibt.
      Vielleicht müssen wir aber mit uns selbst Mitleid haben und schon bei etwas weniger als "der gewünschten Kohle" einschlagen. Aber das hatten wir alles schon bis zum Überdruss.
      Man kann auch mal in der derzeitigen Situation einfach mal abwarten. Wenn wir nicht absolut am Arsch sind, dann sollten wir das auch tun.

      Der Spieler ist jung, hat noch einen langen Vertrag, wird wohl trotzdem nicht den grössten Unterhalt verschlingen und ich glaube einige Zeit weiter hier und es wird ihm (und uns) besser tun.

      Davon mal ab, das er hier spielen darf/ kann.
      https://soundcloud.com/you/tracks