Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

"Ich schäme mich für Clemens Tönnies"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Ich bin weit weg von dem Folkloregedanken dass auf dem Platz und in der Führung Schalker sitzen müssen.
    Nur sollten die dann so clever sein, Schalker bei bestimmten Sachen um Rat zu fragen.
    Zum Beispiel wie was wo ankommt. Und was sich nicht gehört. Auf Schalke.
    So ein "Eilausschuss" für Werte des Vereins (nicht die finanziellen Werte).
    Oder wenn neue Leute kommen statt der Grubenfahrt eine Woche Verständniskurs "Leitbild auf Schalke".
    Wenn das gut bezahlt wird würde ich das machen :D
    „Arm ist man nicht ohne Geld, arm ist man ohne Herz“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von achims04 ()

    "Früher" wurden die Spieler (zumindest zum Teil) auch über die Schalker Meile geführt, haben bei den Fan-Organisatoren wenigstens einmal vorbeigeschaut.

    Wann kam der letzte Spieler?
    When civility leads to death, revolting is the only logical reaction. The cries for peace will rain down, and when they do, they will land on deaf ears, because your violence has brought this resistance. We have the right to fight back!
    Rest in Power George Floyd (Colin Kaepernick, 5/28/2020).

    psycho2009 schrieb:

    "Früher" wurden die Spieler (zumindest zum Teil) auch über die Schalker Meile geführt, haben bei den Fan-Organisatoren wenigstens einmal vorbeigeschaut.

    Wann kam der letzte Spieler?
    Als Strafarbeiter im Fanshop.
    Raus mit dem scheinheiligen Clemens der Schlachthöfe!

    Wagner-Trauerspiel beenden! Neuanfang jetzt!

    Deutschland, du mieses Stück Spargel!
    Vielleicht wäre es viel besser, wenn man mal jemand hätte, der garnicht so mit Schalke verbunden wäre.
    Der nicht so emotional ist, der auch mal ein Schritt zurück geht, um sich das Gesamtbild anzusehen.

    Ja, wir haben Tradition, ja, wir haben Werte, ja wir sind einzigartig,hochemotional.
    Meiner Meinung nach zu emotional.

    Oftmals werden Rufe nach ehemaligen Schalker laut, nach Eurofighter, ne Keule die den Klub kennt und weiß was abgeht.
    Ist eigentlich falsch, denn wir sind bekloppt und ich will keine Bekloppten mehr, die das Sagen haben.
    Ich will sachliche Typen, die nicht aus Emotionen heraus agieren, denn meisten sind diese Aktion nicht die richtigen.
    Dieses #wirlebendich, kann gerne für uns Fans verwendet werden, aber in den oberen Etagen sollte doch bitte eine sachliche Schiene gefahren werden.
    Die Mischung machts.
    Du brauchst ein Team mit Experten in Bereichen wie Sport, Kommunikation, Finanzen, Jura, Marketing, jemanden, der die Fanszene kennt, jemanden, der den Verein seit Jahren begleitet, jemanden, mit dem sich die Leute identifizieren können.
    Du brauchst auf Schalke Emotionen, aber auch Leute mit einem klaren Kopf.

    Was man nicht braucht sind verkrustete Strukturen, Klüngel und Menschen, die für Geld und Machterhalt ihre eigene Familie verraten würden.
    Nein, Digga, nein, zeig' keine Liebe für Nazis!

    Giuliano-Celentano schrieb:

    RoyalBlue04 schrieb:

    ist halt auch einfach Schwachsinn. Andere Vereine kommen auch ohne den großen Boss im AR aus.Dafür haben wir einen Vorstand. Sogar mehrere :ugly:
    Problem ist momentan halt auch einfach dass Leute wie Schneider überhaupt keine Vorstandstypen sind.
    Sportdirektor für Schneider mit übergeordneten Sportvorstand höchstens.
    Mal in Betracht gezogen, dass das weniger mit den TYPEN zu tun haben könnte als vielmehr mit dem Machtvakuum und dem Kompetenzwirrwarr beim FC Schalke 04 eV ?
    +++ Die Welt ist ein Scheißhaus +++ Believe me...it´s true +++

    Actimel schrieb:

    Die Mischung machts.
    Du brauchst ein Team mit Experten in Bereichen wie Sport, Kommunikation, Finanzen, Jura, Marketing, jemanden, der die Fanszene kennt, jemanden, der den Verein seit Jahren begleitet, jemanden, mit dem sich die Leute identifizieren können.
    Du brauchst auf Schalke Emotionen, aber auch Leute mit einem klaren Kopf.

    Was man nicht braucht sind verkrustete Strukturen, Klüngel und Menschen, die für Geld und Machterhalt ihre eigene Familie verraten würden.
    Da bin ich ganz bei dir. In einigen Positionen brauchst du sicherlich auch Identifikation. Aber dieser klare Kopf, den du ansprichst, der fehlt mir einfach. Ein Pragmatiker, der die Emotionen auch mal zur Seite schiebt.
    Im finanziellen Bereich bspw. jemand, der mit Fussball so garnix anner Brause hat.
    Ach, keine Ahnung...

    Cordonbleu schrieb:

    Vielleicht wäre es viel besser, wenn man mal jemand hätte, der garnicht so mit Schalke verbunden wäre.
    Der nicht so emotional ist, der auch mal ein Schritt zurück geht, um sich das Gesamtbild anzusehen.

    Ja, wir haben Tradition, ja, wir haben Werte, ja wir sind einzigartig,hochemotional.
    Meiner Meinung nach zu emotional.

    Oftmals werden Rufe nach ehemaligen Schalker laut, nach Eurofighter, ne Keule die den Klub kennt und weiß was abgeht.
    Ist eigentlich falsch, denn wir sind bekloppt und ich will keine Bekloppten mehr, die das Sagen haben.
    Ich will sachliche Typen, die nicht aus Emotionen heraus agieren, denn meisten sind diese Aktion nicht die richtigen.
    Dieses #wirlebendich, kann gerne für uns Fans verwendet werden, aber in den oberen Etagen sollte doch bitte eine sachliche Schiene gefahren werden.

    Mit den Zutaten von außen versuchen wir ja auch zu arbeiten. Ich meine Magath,Heldt,Heidel...ist ja nicht so, daß Schalke sich komplett in sich versteifen will oder nicht immer versucht Entwicklungen zu finden.

    Die Bekloppten sind doch wir, auf den Tribünen. Jeder der den Weg mit dem Fußball mitgegangen ist, der über den Fußball sozialisiert wurde und irgendwann auf die Wandlungen schaut, von den Kinderaugen bis ins Erwachsenenalter. Die meisten von uns gabs ja schon als positiv Bekloppte. Die die Spieler antreiben, die in den medialen Feldzug gegangen sind.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Buddha ()

    Giuliano-Celentano schrieb:

    Hatten wir den schon:

    Tönnies-Burgermacher: Werbevideo zeigt Corona-Regelverstoß bei Mitarbeitern

    Junge Junge Junge...

    Was für Vollidioten sind da am Werk.

    Nicht nur, dass da auf sämtliche Hygienevorschriften geschissen wird, nein, man filmt den Bums auch noch in einem offiziellen Werbevideo, mit Datumsetikett versehen, und das Ganze wird von den Marketing-Leuten auch noch abgesegnet.

    Frei nach Kinski: So blöd kann keiner sein.
    Herzlichst, Criztical
    vielleicht hätte man ihm am Ende auch ein paar Vorschläge machen können, ich glaube, er kriegt das nicht von selbst hin.
    When civility leads to death, revolting is the only logical reaction. The cries for peace will rain down, and when they do, they will land on deaf ears, because your violence has brought this resistance. We have the right to fight back!
    Rest in Power George Floyd (Colin Kaepernick, 5/28/2020).
    Schalke - nur als e.V. (@schalkenuralsev) hat getwittert: Jahrelang segnet der Aufsichtsratsvorsitzende des S04 verantwortlungslos Millionenausgaben ab, um sich danach durch die Vergabe von Hilfskrediten mit passender Verzinsung selbst daran bereichern zu können. Perfide.
    #schalkenuralsev #s04 #Schalke04 #toennies #Guetersloh eJOWNiaXYX 1276087406823903233?s=20
    ich heiße flieger weil ich hobby pilot bin

    flieger schrieb:

    Schalke - nur als e.V. (@schalkenuralsev) hat getwittert: Jahrelang segnet der Aufsichtsratsvorsitzende des S04 verantwortlungslos Millionenausgaben ab, um sich danach durch die Vergabe von Hilfskrediten mit passender Verzinsung selbst daran bereichern zu können. Perfide.
    #schalkenuralsev #s04 #Schalke04 #toennies #Guetersloh eJOWNiaXYX 1276087406823903233?s=20
    Das ist eine ganz interessante Sichtweise. Ernsthaft!

    Die Vorstände geben das Geld mit vollen Händen aus, der AR genehmigt so etwas spätestens bei der Besprechung der Abschlüsse, Budgets etc pp, dann "rettet" der ARV mit Krediten. Man stelle sich vor: da steht ein Finanzvorstand und berichtet dem Aufsichtsrat, dessen Vorsitzender gleichzeitig ein großer Gläubiger des Vereins ist.

    Daher werfe ich mal die folgende Fragen in den Raum:

    Wie bewertet man solche Abhängigkeiten aus Compliance-Sicht?

    Wie bewertet man diese Interessenskonflikte?
    məne’ məne’ təqel ûfarsîn