Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

"Ich schäme mich für Clemens Tönnies"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ...ich beobachte die ganzen Berichte zu CT aus den Medien und möchte mal hier ein paar Dinge loswerden.

    (Anmerkung: Meine Meinung ist, dass der komplette Aufsichtsrat und die sportlich Leitung ausgetauscht werden sollte. Die Situation ist mittlerweile so in den Sand gesetzt worden, das mit frischen Ideen und Köpfen ein Neuanfang beginnen sollte. Dazu gehört für mich auch eine sachliche Diskussion zur Ausgliederung)

    Nach dem ich mir Hart aber Fair am Montag angesehen habe, frage ich mich ob das was dort gezeigt und moderiert wurde noch sachlich und fair ist. Da äußert ein Pfarrer das CT ein Sklavenhändler wäre.
    Der Plasberg befeuert das ganze auch noch und lacht sich einen... (Öffentlich Rechtliches TV?)
    Da wird CT vorgeworfen das er die Saisonarbeiter eingestellt hätte und CT damit verantwortlich ist.
    Er hat doch nur Verträge mit Subunternehmen und ist doch nicht direkter Arbeitgeber? Warum wird nie ein Name von so einem Subunternehmen genannt oder dort mal nachgefragt?

    Nicht dass ich Ihn hier verteidigen will, mir geht das Ganze auch mächtig gegen den Kamm, aber was dort im Moment abläuft hat nichts mehr mit Demokratie oder Rechtsstaat zu tun.

    Das beste war dann gestern Abend vom zuständigen Minister, wir haben erfahren das Arbeiter (von CT) eines Subunternehmers kontakte zu anderen Arbeiter eines anderen Betriebes hatten.

    Das könnte erklären warum ein plötzlicher Corona Ausbruch bei CT stattgefunden hat. Die Mitarbeiter sind vor dem Ausbruch alle auf Corona getestet worden und es gab nur 8 bestätigte Fälle.
    Warum berichtet die Medien darüber nicht? Sind die ganzen Medien jetzt auf Bild Niveau?

    Wer versagt denn jetzt hier? Das Gesundheitsamt das nicht weitere Test durchgeführt hat obwohl sie doch wissen das ein Schlachtbetrieb ein Hotspot ist? Eventuell wurden die anderen Saisonarbeiter aus einem anderen Betrieb nicht getestet und haben den Virus bei CT eingeschleppt.

    Das sind alles Theorien, keiner kann im Moment sagen wer Schuld hat, aber jetzt nur CT die Schuld zu geben ist natürlich Blödsinn. Mir wird hier zu schnell verurteilt obwohl noch nicht alle Details bekannt sind.

    Aber eins zeigt sein Verhalten, wie CT sich verkauft und gleich in die Buhmann Rolle schlüpft, ist nicht zu ertragen.

    Hoffe jetzt einfach auf eine positive Zukunft mit neuen Verantwortlichen die Fußballsachverstand haben. Bitte keine Effenbergs oder Lothars...
    Die Leute suchen schnell einen Schuldigen den Sie an Kreuz nageln können.

    Alle die hier bzgl. des Covid 19 Problem und der Situation in den Schlachthöfen jetzt rummeckern und meinen das das auch was mit Schalke zu tun hat,

    Bevor Ihr den Finger auf CT zeigt,

    KAUFT ERST 1X BIOFLEISCH und nicht diese Sachen beim Discounter oder werdet am besten VEGETARIER.

    Es gibt einen Punk Song " Gibt der Meute was Sie braucht" und solange die Meute billiges Fleisch will, wird es Ihnen auch einer liefern. Und die Gesetzte dazu haben die Politiker gemacht, die sollen jetzt auch schön die Schnauze halten. Handeln und nicht Klugscheißen ist angesagt. Zahlt hier einer freiwillig mehr Steuern für soziale Zwecke? Ne also machen das ganz viele Unternehmer auch nur das was Sie müssen.

    Und zu Schalke. An Herr Tönnies: Wie konnte Schalke wieder 200 Mille Schulden haben? DEnke Du bist Aufsichtsrat! Da hasse versagt also kümmer dich um deinen Schlachtbetrieb und lass andere sich um Schalke kümmern. Erst ein mal brauchen wir einen Buchhalter alter Schule, der nur das ausgibt was wir auch haben und auf 4 Jahre Vorrrausschauend plant. Ohne wenn ,,.. hätte abber das könnte....
    CT wo sind die 200 Millionen Schulden hin?
    Tönnies raus
    When civility leads to death, revolting is the only logical reaction. The cries for peace will rain down, and when they do, they will land on deaf ears, because your violence has brought this resistance. We have the right to fight back!
    Rest in Power George Floyd (Colin Kaepernick, 5/28/2020).
    Endlich ein Clemens Tönnies Thread :prost:
    Ich dachte schon der wird hier im Forum ignoriert
    „Jung, ich komm aus Bottrop – da wirsse getötet, wenne datt inne Muckibude machs!“


    Willy Landgraf über Step-Aerobic


    Der größte Lump im ganzen Land , das ist und bleibt der Denunziant . ( August Heinrich Hoffmann von Fallersleben )

    Boxer11 schrieb:

    LaVertigo schrieb:

    Richtige alte weiße Männer Veranstaltung
    Das wäre jetzt rassistisch, alters- und geschlechterdiskriminierend.
    :ugly: der weisse Mann wird mal wieder Opfer von Rassismus, oder?
    Vor diesem Hintergrund möchte ich mich explizit bei euch, den Fans, Mitgliedern und Freunden des FC Schalke 04, für meine Aussage "FREIHEIT FÜR SERGEJ W." entschuldigen. Sie war falsch, unüberlegt und gedankenlos und entsprach in keiner Weise unserem Leitbild. Es tut mir sehr leid.

    Und Ihr glaubt, Ihr seid die Guten? Verrückt!

    Ich werde gleich für Euch beten!

    jojo04 schrieb:



    Da wird CT vorgeworfen das er die Saisonarbeiter eingestellt hätte und CT damit verantwortlich ist.
    Er hat doch nur Verträge mit Subunternehmen und ist doch nicht direkter Arbeitgeber?
    Naaa... das ist ja, als hätte man ein Unternehmen, dass von indischen Kindern handgenähte Fussbälle vertreibt und redet sich auf Nachfrage zu Kinderarbeit raus mit: "Da in Indien arbeitet ein Subunternehmer für uns, für die Zustände der Arbeiter können wir nix!"

    Natürlich kennt ein Fleischfabrikant die Situation der im Werk arbeitenden Personen und nur weil es "Subs" sind, entbindet ihn das nicht von einer Gesamtverantwortung.

    Der einzige mildernde Punkt ist, dass eben die gesamte Branche so arbeitet (mit Werksverträgen) und das jahrelang unter den milchigen Blicken der Politik. Daher ist jetzt der Aufschrei mancher Politiker auch etwas... was ist ein netteres Synonym für "verlogen"?... scheinheilig?
    Launische Forum Dackel Diva

    McFly schrieb:

    Boxer11 schrieb:

    LaVertigo schrieb:

    Richtige alte weiße Männer Veranstaltung
    Das wäre jetzt rassistisch, alters- und geschlechterdiskriminierend.
    :ugly: der weisse Mann wird mal wieder Opfer von Rassismus, oder?
    Nein. Aber wer gegen Rassismus ist, nutzt auch diese Bezeichnung nicht. Wenn die Hautfarbe keine Rolle spilet, dann eben auch in jedem Fall.
    "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

    "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."

    "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten."
    Ehrlich gesagt mich kotzt dieser Tönnies nur noch an… !
    Ich befürchte aber wir werden ihn bei uns nicht los, weil es offensichtlich noch genügend Befürworter/Bewunderer/Arschkriecher oder was auch immer gibt die ihn weiterhin hofieren (und wählen). Es gibt wirklich ein paar Typen auf diesem Planeten, die würde ich gerne in eine Rakete packen und weit ins All schießen – Tönnies gehört da sicher mit dazu (am besten in der ersten Reihe mit Trump).
    Ich bin einfach unfassbar gefrustet, dass sich solche Typen immer wieder in Machtpositionen halten können… :(
    Thema: Fleischkonsum = Derailling :ilbarto:

    Zum Thema: Ich schätze mal, dass der Refrain von Lindenbergs "Ich mach mein Ding" sein Lebensmotto widerspiegelt.

    Und Ich mach mein Ding,
    Egal was die anderen sagen
    Ich geh meinen Weg,
    Ob gerade ob schräg, das ist egal
    Ich mach mein Ding
    Egal was die anderen labern,
    Was die Schwachmaten einem so raten,
    Das ist egal
    Ich mach mein Ding

    Localhorst schrieb:

    Ich schäme mich nicht. Es ist sein handeln mit dem ich nichts, aber so gar nichts, zu tun habe.

    Doch. Ich schäme mich, dass so ein Mensch "das Gesicht" von Schalke ist. Ich schäme mich, dass mein Club so einem ekelhaften Menschen den Rücken stärkt. Ich schäme mich, dass dieser rassistische, ekelhafte Mensch und seine Bootlicker die Werte unseres Vereins in einen Haufen Scheiße verwandeln.
    Alle anderen auch raus

    NZS BXN LIVE AUF DAZN

    Bronie1904 schrieb:

    emanreztuneB schrieb:


    Ford 1904 schrieb:

    Es gibt einen Punk Song " Gibt der Meute was Sie braucht" und solange die Meute billiges Fleisch will, wird es Ihnen auch einer liefern.
    Von wollen kann wohl nicht die Rede sein. Die meisten Leute können halt nicht zum Edelmetzger gehen und sich 10 Kg Fleisch vom Kobe-Rind holen.
    Man muss halt echt nicht jeden Tag Fleisch essen.
    Was dann? Tofu oder Sojawurst? Am besten noch vom Grill??

    Egal, ändert nichts daran das die Kaufkraft eben ziemlich Bescheiden ist und es Billigfleisch bedarf!
    Müder Versuch. Leute so lange mit (vermeintlichen) Inkonsequenzen vollappen bis man endlich eine Situation erreicht hat, dass alle irgendwie schuldig sind. Und sich so lange völlig unpassend Inkonsequenzen um die Ohren zu hauen, dass sich dieses breite, müde Gefühl einstellt, doch nichts ändern zu können. So dass man bequem auf dem Status Quo verharren kann. Dann sitzen auf einmal die auf der Anklagebank, die was ändern wollen. Und müssen sich für ihre moralischen Maßstäbe revhtfertigen. Netter populistischer Versuch.
    Und auch nicht das erste Mal, dass verzweifelt versucht wird Einen Teil von Tönnies widerlichen Schandtaten als irrelevant für Schalke zu erklären. Sind sie aber nicht.

    Ford 1904 schrieb:

    Die Leute suchen schnell einen Schuldigen den Sie an Kreuz nageln können.

    Alle die hier bzgl. des Covid 19 Problem und der Situation in den Schlachthöfen jetzt rummeckern und meinen das das auch was mit Schalke zu tun hat,

    Bevor Ihr den Finger auf CT zeigt,

    KAUFT ERST 1X BIOFLEISCH und nicht diese Sachen beim Discounter oder werdet am besten VEGETARIER.


    Raus mit dem scheinheiligen Clemens der Schlachthöfe!

    Wagner-Trauerspiel beenden! Neuanfang jetzt!

    Deutschland, du mieses Stück Spargel!

    Huell Babineaux schrieb:

    Localhorst schrieb:

    Ich schäme mich nicht. Es ist sein handeln mit dem ich nichts, aber so gar nichts, zu tun habe.
    Doch. Ich schäme mich, dass so ein Mensch "das Gesicht" von Schalke ist. Ich schäme mich, dass mein Club so einem ekelhaften Menschen den Rücken stärkt. Ich schäme mich, dass dieser rassistische, ekelhafte Mensch und seine Bootlicker die Werte unseres Vereins in einen Haufen Scheiße verwandeln.
    Ich schäme mich auch. Weil Schalke MEIN Verein ist. Weil ich Schalker bin durch und durch und das mein ganzes Leben schon. Und weil Schalke meine Heimat ist und weil Schalke für etwas steht. Und deswegen schäme ich mich, dass Leute wie Tönnies diesen Verein repräsentieren. Ich lebe in München und muß mir ohenhin schon diesen ganzen arroganten FC-Bajuffen-Dreck anhören. Richtig schlimm ist es aber, wenn diese Bajuffen sogar recht haben.
    "Tönnies ist raus", sagte Chick.
    "Endlich", sagte Colin.

    emanreztuneB schrieb:

    Bronie1904 schrieb:

    emanreztuneB schrieb:

    Ford 1904 schrieb:

    Es gibt einen Punk Song " Gibt der Meute was Sie braucht" und solange die Meute billiges Fleisch will, wird es Ihnen auch einer liefern.
    Von wollen kann wohl nicht die Rede sein. Die meisten Leute können halt nicht zum Edelmetzger gehen und sich 10 Kg Fleisch vom Kobe-Rind holen.
    Man muss halt echt nicht jeden Tag Fleisch essen.
    Was dann? Tofu oder Sojawurst? Am besten noch vom Grill??
    Egal, ändert nichts daran das die Kaufkraft eben ziemlich Bescheiden ist und es Billigfleisch bedarf!
    Solche Meinungen sind der Grund warum unsere Welt bisher vor die Hunde gegangen ist. Hülsenfrüchte heißt das Zauberwort.
    Gibt es in verschiedenster Art. Hanfprotein aus Nahrungshanf ist übrigens für den Körper das beste Eiweiß.
    Dazu sind die von dir genannten Fertig-vegan-produkte immernoch 1000mal gesünder als dein geliebtes Fleisch. Räuchertofu in der Pfanne schmeckt fast haargenau wie Bacon und 350g kostet bio (!) nur rund 1,70 Euro.
    Naturtofu sogar 400g.
    Wenn man sich nicht informieren kann wie man Tofu zubereitet, schmeckt er natürlich nicht, bereitet man ihn aber richtig zu und mit den richtigen Gewürzen schmeckt der geil.
    Liebe Grüße von einem Bio-veganer.
    Träume braucht man um das Leben lebenswert zu machen.
    -
    Vorsicht: Diagnostizierter Autist onboard - bitte mitbedenken.
    Lernresistenz hat von nun an nicht nur einen Namen, die Personen wissen schon wer alles gemeint ist.
    Ich möchte ein paar Punkte in die Runde werfen:

    - Es ist total wichtig, dass das Hygienekonzept der Demoveranstalter am Samstag eingehalten wird, egal wie viele Leute letztendlich vor Ort sind. Es ist alleine schon wichtig, um kein Superspreading-Event entstehen zu lassen und die Leute um sich rum zu schützen. Gerade falls "gesungen" wird. Dazu würde man zusätzlich auch noch die Kritik an Clemens Tönnies ziemlich konterkarieren, falls es zu vielen Verstößen kommen sollte.
    Es ist sicherlich genügend Platz auf dem Berger Feld für alle.

    - Hier wurde schon oft gesagt, dass es primär darum geht, dass wieder der Verein Schalke 04 und sein Leitbild in den Mittelpunkt gerückt werden, und dass klargestellt wird, dass der Verein mehr ist als eine Person im Aufsichtsrat. Sehe ich genauso. Es ist schlimm genug, dass es dazu gekommen ist, dass eine einzige Person scheinbar die Geschicke des Vereins lenkt oder zumindest mitlenkt. Das führt die ganze Vereinsstruktur mit seinen Positionen und Gremien völlig ad absurdum und lässt natürlich auch die anderen Personen im Verein schlecht aussehen, wenn sie das mit sich machen lassen. Natürlich steht ein Vertreter oft am meisten in der Öffentlichkeit, aber im Hintergrund sollte im Team gearbeitet werden und sich jeder auf seine Aufgabe konzentrieren. Diese ganzen Abhängigkeiten und Mauscheleien bei uns im Hintergrund sind unerträglich.

    - Das Leitbild gilt für jedermann im Schalker Umfeld, auch für uns Kritiker. Also bei aller berechtigter Kritik an der Arbeit des Aufsichtsratsvorsitzenden, wird man niemandem das Schalker Fandasein absprechen können und sollte es auch nicht versuchen. Allerdings muss man den Eindruck bekommen, dass für Clemens Tönnies sein eigenes Bild in der Öffentlichkeit höchste Priorität hat, er dem alles andere unterordnet und sich für unersetzlich hält. Jeder Mensch hat ein natürliches Bedürfnis nach Anerkennung, Kontrolle und Macht, aber das geht zu weit und ins Extreme. Es gibt ja leider auch ein anderes Beispiel an anderer Stelle in den USA.

    - Auch darf man nicht vergessen, dass Clemens Tönnies kürzlich erst auf der JHV wiedergewählt wurde. Es gibt einen großen Anteil Mitglieder, die eben Sachen anders sehen oder sich einfach nicht in der Tiefe mit dem Verein beschäftigen, wie es hier viele Kritiker tun. Oder für die sportlicher Erfolg das A und O ist. Das heißt, es geht darum vernünftig miteinander zu reden und zu versuchen, Überzeugungsarbeit zu leisten und sich nicht von "Dafür stehe ich mit meinem Namen"-"Ich stehe an vorderster Front"-Aussagen ablenken zu lassen.
    Niemand zwingt Clemens Tönnies dazu sich permanent in der vordersten Reihe aufzuhalten. Davon ab ist es mir sowieso ein Rätsel, wie er sein Unternehmen führen kann und gleichzeitig auf Schalke einem wichtigen Organ vorsteht, wo der Tag nur 24h hat. Man kann nicht der Nabel der Welt von allem sein. Davon ab hat sich ja an mehreren Beispielen gezeigt, dass ein Rücktritt keineswegs ein Zeichen von Schwäche sein muss. Es zeigt, dass man das Amt über seine eigene Person stellt, was in unserer Gesellschaft unumgänglich ist. Niemand ist so wichtig, dass ein Amt auf sie oder ihn angewiesen ist. Gleiches gilt im politischen Bereich.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von S04 - Lutz ()