Onur Cinel - Methodik, Spielkonzeption und Individualisierung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Onur Cinel - Methodik, Spielkonzeption und Individualisierung

      Onur Cinel, der Knappenschmied - kicker

      Ist in der Knappenschmiede Verantwortlich für Methodik, Spielkonzeption und Individualisierung. Jetz macht er seine Fußballlehrer Lizenz. Mal sehen was aus ihm wird. Könnte mir vorstellen, dass er die U17 von Fahrenhorst übernimmt. Mittelfristig wird er wohl nach höherem streben.
      Hat hier mal in Heven trainiert. Damals schon zu Höherem bestimmt. Wahnsinnig guter Trainer.
      "Ich sag's noch mal: Clemens Tönnies ist ein Menschenumarmer, das ist alles andere als ein Rassist", sagte Schneider bei DAZN.

      "Ich weiß nicht, was in diesen Köpfen los ist, was die Motivation ist. Dietmar Hopp ist eine Seele von einem Menschen. Der hat mal gar nichts Böses in sich", kritisierte Schneider.

      Blau_Weißer schrieb:

      hat in der zweiten Mannschaft überhaupt nicht überzeugt.
      Trainer, vor allem so junge, haben ja durchaus die Möglichkeit, sich weiter zu entwickeln, vor allem, wenn sie sowohl mit dem nötigen Interesse am Blick über den Tellerrand hinaus sowie der Fähigkeit des Reflektierens ausgestattet sind.
      Schalke ist systemrelevant.
      "Real Madrid gibt auf: "Raúl will unbedingt zu Schalke 04!""

      socaca schrieb:

      Wird dann der nächste sein der nach spätestens 1,5 Jahren gehen muss.
      Wie kommst du denn darauf? Erstmal von wo muss er nach 1,5 Jahren gehen und warum? Wenn er irgendwo in der Knappenschmiede z.B. wieder einen Job annimmt (z.B. U17 Chef-Trainer) wüsste ich nicht, dass sich diese Job durch kurze Amtszeiten kennzeichnen...
      Und als Profi-Trainer wird er ja erstmal nicht geplant sein, da ist er noch zu unerfahren. Ist ja auch gar nicht gesagt, dass er seinen Weg zwingend bei uns weiter geht.

      Jo96 schrieb:

      socaca schrieb:

      Wird dann der nächste sein der nach spätestens 1,5 Jahren gehen muss.
      Wie kommst du denn darauf? Erstmal von wo muss er nach 1,5 Jahren gehen und warum? Wenn er irgendwo in der Knappenschmiede z.B. wieder einen Job annimmt (z.B. U17 Chef-Trainer) wüsste ich nicht, dass sich diese Job durch kurze Amtszeiten kennzeichnen...Und als Profi-Trainer wird er ja erstmal nicht geplant sein, da ist er noch zu unerfahren. Ist ja auch gar nicht gesagt, dass er seinen Weg zwingend bei uns weiter geht.
      Der Kollege socaca hat den Artikel wahrscheinlich gar nicht gelesen, Überschrift reicht doch.
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."