Ausgliederung - Untergang oder Rettung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Das ist völliger Quatsch!

      Man sollte auch die Erfolge der letzten Jahre (Europokalteilnehmen, Umsatz- und Gewinnerzielungen, Titel in den letzten 26 Jahren) dagegen halten. Ich weiß ja, worauf Du hinaus möchtest, und da fangen wir dann mal im Jahre 1994 an. Und dann kommt man nämlich auch zu dem Ergebnis, das nicht alles schlecht war. Wo kommen wir her?! Natürlich muss man auch mal ins Risiko gehen. Selbstverständlich gibt es auch Fehlentscheidungen, es ist auch einiges an "Kohle verbrannt worden, da auch nicht jeder Transfer eingeschlagen hat oder Spieler ablösefrei weg sind. Aber im Ergebnis können wir echt stolz darauf sein, was wir in 26 Jahren erreicht haben.
      DANKE für endlich mehr sportliche Kompetenz im Verein!

      Schalke und der FCN!!! Freundschaft, auf immer und ewig!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tulpe ()

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Hier noch der Link zur Homepage, von vor 5 Jahren:

      Clemens Tönnies: So lange ich hier bin, bleiben wir ein e.V. - Fußball - Schalke 04

      Bin echt gespannt was Clemens da wieder vor hat. Die Aussage ist in Stein gemeißelt.
      Entweder er braucht das Drohszenario Ausgliederung um sich als Retter feiern zu lassen der Schalke den e.V. bewahrt hat oder er muss den Verein verlassen und Wort halten wenn doch ausgegliedert wird.
      Nunja, streng genommen ist diese Aussage nix wert und war damals wie heute Folklore. Der e.V. wird ja auch bei einer Ausgliederung der Profimannschaft bleiben. Von daher hat er nicht mal gelogen. Trotzdem billig. Es wird mit dem Halbwissen der Fans gespielt.
      Geduld ist die Eigenschaft, die am dringendsten benötigt wird, wenn man sie verloren hat.

      Rafa_S schrieb:

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Hier noch der Link zur Homepage, von vor 5 Jahren:

      Clemens Tönnies: So lange ich hier bin, bleiben wir ein e.V. - Fußball - Schalke 04

      Bin echt gespannt was Clemens da wieder vor hat. Die Aussage ist in Stein gemeißelt.
      Entweder er braucht das Drohszenario Ausgliederung um sich als Retter feiern zu lassen der Schalke den e.V. bewahrt hat oder er muss den Verein verlassen und Wort halten wenn doch ausgegliedert wird.
      Nunja, streng genommen ist diese Aussage nix wert und war damals wie heute Folklore. Der e.V. wird ja auch bei einer Ausgliederung der Profimannschaft bleiben. Von daher hat er nicht mal gelogen. Trotzdem billig. Es wird mit dem Halbwissen der Fans gespielt.
      Doch hat er, da die Äußerung im Zusammenhang mit einer Ausgliederung der Profiabteilung gefallen ist.

      Davidio schrieb:

      Bevor über eine Ausgliederung nachgedacht wird, müssen Tönnies und Peters unbedingt den Verein verlassen. Wird nur leider nicht passieren.
      Unabhängig von der finzanziellen Situation gibt es keinen, der unserem Image so sehr geschadet hat wie CT. Selbst Hoeneß und Watzke sind insgesamt wohl beliebter.
      Bevor man nicht ausgliedern will, sollte mal von den Befürwortern des e.V. ein Plan aufgestellt werden, wie es mit einem e.V. weiter gehen kann.
      Da kam bisher mal von 2 eingefleischten e.V. Anhängern:
      1.
      Absteigen und den Verein von anders Denkenden Mitgliedern bereinigen.
      2.
      Mit Insolvenz in die Oberliga gehen und allen Gläubigern eine lange Nase zeigen.

      Solche Vorschläge entlarven Weltbilder die mich erschaudern lassen.

      KnappeWit04 schrieb:

      Jim Panse schrieb:

      Du laberst ja weiterhin Stuss.
      Auch ein weiteres interessantes Argument.
      Es wurden doch bereits andere Punkte vorgeschlagen. Hast Du sie überlesen? Oder passte das einfach nicht in Deinen polemischen Rant? Immer wieder lustig, wenn Menschen polemisch provokant verkürzen - oder glatt dir Unwahrheit sagen - und sich dann über polemische Antworten wundern.

      Wie man in den Wald ruft...
      Not gay as in happy, but queer as in fuck you.

      Kein Mensch ist illegal!
      Bei dir macht es überhaupt keinen Sinn. Laberst hier was von persönlicher Haftung von Mitgliedern. Wer das nicht kann, soll eben nicht abstimmen dürfen. Was ist das für ein elitäres Gelaber?

      Mit dir zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Man kann noch so gut spielen. Am Ende kackt die Taube aufs Brett und stolziert arrogant daher als hätte sie gewonnen.

      Schönen Sonntag noch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jim Panse ()

      Davidio schrieb:

      Bevor über eine Ausgliederung nachgedacht wird, müssen Tönnies und Peters unbedingt den Verein verlassen. Wird nur leider nicht passieren.
      Unabhängig von der finzanziellen Situation gibt es keinen, der unserem Image so sehr geschadet hat wie CT. Selbst Hoeneß und Watzke sind insgesamt wohl beliebter.
      Ich fordere nicht, dass die Mitglieder persönlich haften. Ich habe nur verdeutlicht, dass Mitglieder hier mitreden und weiterhin mitreden wollen, aber keinerlei Risiko tragen. Dieses Konstrukt kann m.E. nicht funktionieren.
      Wenn die Mitglieder aber, sagen wir mal, 100 Millionen für den e.V zusätzlich zusammen bekommen. Dann Hut ab, hab ich mich geirrt. Aber das ist sehr sehr unwahrscheinlich.

      Ich möchte ja im Gegenteil den Profifußball ausgliedern.

      Jim Panse schrieb:

      Bei dir macht es überhaupt keinen Sinn. Laberst hier was von persönlicher Haftung von Mitgliedern. Wer das nicht kann, soll eben nicht abstimmen dürfen. Was ist das für ein elitäres Gelaber?

      Mit dir zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Man kann noch so gut spielen. Am Ende kackt die Taube aufs Brett und stolziert arrogant daher als hätte sie gewonnen.

      Schönen Sonntag noch.
      Vorher noch alle Figuren umschmeißen, damit niemand das Bild erkennen kann ^^
      . . . - - - . . .

      Tulpe schrieb:

      Das ist völliger Quatsch!

      Man sollte auch die Erfolge der letzten Jahre (Europokalteilnehmen, Umsatz- und Gewinnerzielungen, Titel in den letzten 26 Jahren) dagegen halten. Ich weiß ja, worauf Du hinaus möchtest, und da fangen wir dann mal im Jahre 1994 an. Und dann kommt man nämlich auch zu dem Ergebnis, das nicht alles schlecht war. Wo kommen wir her?! Natürlich muss man auch mal ins Risiko gehen. Selbstverständlich gibt es auch Fehlentscheidungen, es ist auch einiges an "Kohle verbrannt worden, da auch nicht jeder Transfer eingeschlagen hat oder Spieler ablösefrei weg sind. Aber im Ergebnis können wir echt stolz darauf sein, was wir in 26 Jahren erreicht haben.
      In der langfristigen Perspektive hast Du recht. Was mir Bauchschmerzen bereitet, ist der Abstand zu den Topvereinen in der Liga...Bauern, Zecken, Dosen...und uns. Einmal, was die Qualität des Kaders angeht und die bilanzielle Situation...sicherlich nochmal verschärft durch Corona. Wenn man sieht, wie wir gegen eben diese Mannschaften verloren haben...dann zeigt die Deutlichkeit der Ergebnisse die erschreckende Distanz an....und mir geht es so auf den Sack jetzt schon seit Jahren gegen die Bauern chancenlos zu sein.

      Rafa_S schrieb:

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Hier noch der Link zur Homepage, von vor 5 Jahren:

      Clemens Tönnies: So lange ich hier bin, bleiben wir ein e.V. - Fußball - Schalke 04

      Bin echt gespannt was Clemens da wieder vor hat. Die Aussage ist in Stein gemeißelt.
      Entweder er braucht das Drohszenario Ausgliederung um sich als Retter feiern zu lassen der Schalke den e.V. bewahrt hat oder er muss den Verein verlassen und Wort halten wenn doch ausgegliedert wird.
      Nunja, streng genommen ist diese Aussage nix wert und war damals wie heute Folklore. Der e.V. wird ja auch bei einer Ausgliederung der Profimannschaft bleiben. Von daher hat er nicht mal gelogen. Trotzdem billig. Es wird mit dem Halbwissen der Fans gespielt.
      „was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“
      -hat mal ein relativ bekannter Politiker gesagt

      Genauso ist diese Aussage von damals zu bewerten.

      Arthur Spooner schrieb:

      Oder vernünftig mit Geld umgehen 8o

      Umsatzerlöse 2019 € 274.958.927,72 hier
      Umsatzerlöse 2018 € 350.394.612,60 hier
      Umsatzerlöse 2017 € 240.071.569,70 hier
      Umsatzerlöse 2016 € 265.104.273,63 hier
      Umsatzerlöse 2015 € 264.719.780,20 ebenfalls hier, weil neue Gliederung.
      das ist ja sehr schön, dass hier mit den Umsatzzahlen jongliert wird.
      Umsatz heißt lediglich sämtliche Einnahmen im Geschäftsjahr addiert.
      Wenn die Ausgaben aber nicht wesentlich kleiner sind, bleibt am Ende trotzdem kein Geld für Spielermaterial.
      Ich kann mit durchaus vorstellen, dass in Freiburg, trotz Bruchteil unseres Umsatzes, in den meisten Jahren mehr Gewinn nach Steuern übrig bleibt, als bei uns.

      nur weil das Thema Freiburg vorhin aufkam...

      Ruhrknappe schrieb:

      Rafa_S schrieb:

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Hier noch der Link zur Homepage, von vor 5 Jahren:

      Clemens Tönnies: So lange ich hier bin, bleiben wir ein e.V. - Fußball - Schalke 04

      Bin echt gespannt was Clemens da wieder vor hat. Die Aussage ist in Stein gemeißelt.
      Entweder er braucht das Drohszenario Ausgliederung um sich als Retter feiern zu lassen der Schalke den e.V. bewahrt hat oder er muss den Verein verlassen und Wort halten wenn doch ausgegliedert wird.
      Nunja, streng genommen ist diese Aussage nix wert und war damals wie heute Folklore. Der e.V. wird ja auch bei einer Ausgliederung der Profimannschaft bleiben. Von daher hat er nicht mal gelogen. Trotzdem billig. Es wird mit dem Halbwissen der Fans gespielt.
      „was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“-hat mal ein relativ bekannter Politiker gesagt

      Genauso ist diese Aussage von damals zu bewerten.
      Darum geht es nicht.

      Er hat es gesagt. Und je nachdem wie gehandelt wird macht er sich angreifbar bzw unglaubwürdig.

      Die organisierten Mitglieder sind nicht dumm. Bei der nächsten MV, welche in der Arena stattfindet, kracht es. Ähnlich wie bei ViaNOgo.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."
      Wir lösen unsere Probleme nicht, wenn wir rumpöbeln oder es krachen lassen.Wir müssen uns entscheiden, wo wir hinwollen. Wollen wir mit Werder, Frankfurt und Co. dauerhaft um den Meistertitel der 2. Tabellenhälte spielen wollen oder ist Oberliga unser Ziel....oder...oder..

      schnippel schrieb:

      Arthur Spooner schrieb:

      Oder vernünftig mit Geld umgehen 8o

      Umsatzerlöse 2019 € 274.958.927,72 hier
      Umsatzerlöse 2018 € 350.394.612,60 hier
      Umsatzerlöse 2017 € 240.071.569,70 hier
      Umsatzerlöse 2016 € 265.104.273,63 hier
      Umsatzerlöse 2015 € 264.719.780,20 ebenfalls hier, weil neue Gliederung.
      das ist ja sehr schön, dass hier mit den Umsatzzahlen jongliert wird.Umsatz heißt lediglich sämtliche Einnahmen im Geschäftsjahr addiert.
      Wenn die Ausgaben aber nicht wesentlich kleiner sind, bleibt am Ende trotzdem kein Geld für Spielermaterial.
      Ich kann mit durchaus vorstellen, dass in Freiburg, trotz Bruchteil unseres Umsatzes, in den meisten Jahren mehr Gewinn nach Steuern übrig bleibt, als bei uns.

      nur weil das Thema Freiburg vorhin aufkam...
      Ja, aber warum ist das so?
      Klar kann man den Umsatz eines Kernkraftwerksbetreibers nicht mit dem eines Modehändlers vergleichen.
      Aber hier sind es beides Fussballvereine die im direkten Wettbewerb stehen.
      Beide in Deutschland, mit gleichen Kostenstrukturen und Rahmenbedingungen.
      Wir hätten in 2018 und 2019 jeweils die Arena komplett auf einen Schlag bezahlen können, und dann immernoch soviel Umsatz übrig gehabt wie der SC Freiburg.
      Das muss man sich mal vorstellen.
      Was bezahlen wir vom Umsatz, was der SC Freiburg nicht bezahlen muss?
      Irgendwo muss doch im Vergleich das Geld für den Bau eines ganzen Stadions jedes Jahr verbleiben...

      ghosty666 schrieb:

      schnippel schrieb:

      Arthur Spooner schrieb:

      Oder vernünftig mit Geld umgehen 8o

      Umsatzerlöse 2019 € 274.958.927,72 hier
      Umsatzerlöse 2018 € 350.394.612,60 hier
      Umsatzerlöse 2017 € 240.071.569,70 hier
      Umsatzerlöse 2016 € 265.104.273,63 hier
      Umsatzerlöse 2015 € 264.719.780,20 ebenfalls hier, weil neue Gliederung.
      das ist ja sehr schön, dass hier mit den Umsatzzahlen jongliert wird.Umsatz heißt lediglich sämtliche Einnahmen im Geschäftsjahr addiert.Wenn die Ausgaben aber nicht wesentlich kleiner sind, bleibt am Ende trotzdem kein Geld für Spielermaterial.
      Ich kann mit durchaus vorstellen, dass in Freiburg, trotz Bruchteil unseres Umsatzes, in den meisten Jahren mehr Gewinn nach Steuern übrig bleibt, als bei uns.

      nur weil das Thema Freiburg vorhin aufkam...
      Ja, aber warum ist das so?Klar kann man den Umsatz eines Kernkraftwerksbetreibers nicht mit dem eines Modehändlers vergleichen.
      Aber hier sind es beides Fussballvereine die im direkten Wettbewerb stehen.
      Beide in Deutschland, mit gleichen Kostenstrukturen und Rahmenbedingungen.
      Wir hätten in 2018 und 2019 jeweils die Arena komplett auf einen Schlag bezahlen können, und dann immernoch soviel Umsatz übrig gehabt wie der SC Freiburg.
      Das muss man sich mal vorstellen.
      Was bezahlen wir vom Umsatz, was der SC Freiburg nicht bezahlen muss?
      Irgendwo muss doch im Vergleich das Geld für den Bau eines ganzen Stadions jedes Jahr verbleiben...
      Bitte nicht böse sein, aber da bist Du total auf dem Holzweg. Umsatz sagt etwas zur Größe eines Unternehmens aus, aber nichts zur Profitabilität und damit zur Möglichkeit Spieler und Stadien zu finanzieren. Dazu muss man sich den Cashflow von Unternehmen ansehen.

      Jim Panse schrieb:

      Rafa_S schrieb:

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Hier noch der Link zur Homepage, von vor 5 Jahren:

      Clemens Tönnies: So lange ich hier bin, bleiben wir ein e.V. - Fußball - Schalke 04

      Bin echt gespannt was Clemens da wieder vor hat. Die Aussage ist in Stein gemeißelt.
      Entweder er braucht das Drohszenario Ausgliederung um sich als Retter feiern zu lassen der Schalke den e.V. bewahrt hat oder er muss den Verein verlassen und Wort halten wenn doch ausgegliedert wird.
      Nunja, streng genommen ist diese Aussage nix wert und war damals wie heute Folklore. Der e.V. wird ja auch bei einer Ausgliederung der Profimannschaft bleiben. Von daher hat er nicht mal gelogen. Trotzdem billig. Es wird mit dem Halbwissen der Fans gespielt.
      Doch hat er, da die Äußerung im Zusammenhang mit einer Ausgliederung der Profiabteilung gefallen ist.
      Es ist für mich klar, dass CT seine früheren Aussagen gegen eine Ausgliederung aus voller Überzeugung getan hat. Von einem hochrangigen Insider weiß ich es sogar. Sonst wäre doch Schalke den Weg der Ausgliederung schon früher gegangen. Für irgendeine Täuschungsabsicht sehe ich keinen Ansatz, egal wie man sonst zu CT steht.

      Von einer Führungsperson erwarte ich sogar, dass er bereit ist, umzudenken und über den eigenen Schatten zu springen, wenn sich die Rahmenbedingungen geändert haben. Das ist spätestens angesichts der deutlichen Verschärfung der finanziellen Nöte durch die Corona-Krise der Fall. Merkel war zunächst auch für Atomkraft und hat nach Fukushima ihre Meinung geändert.

      Jetzt geht es um Lösungen im Interesse von Schalke, so oder so. Nicht um Zitatdebatten.
      Ausgliederung bedeutet doch übersetzt mehr Kohle. Mehr Kohle bedeutet aber nicht mehr Qualität.
      Gebt dem Wettkönig und Tönnies 500 Mio €. Meint jemand ernsthaft das die Beiden damit ein Spitzenteam formen könnten oder etwa einen gescheiten Trainer verpflichten ?

      Wir haben 200 Mio Verbindlichkeiten. Hätte man für unsere Nachwuchsspieler Ablöse kassieren können, wären wir schuldenfrei.
      Kola, Matip, Meyer, Goretzka, Nübel, etc. hätten locker 200 Mio erwirtschaftet.
      Schalke hat einfach geschlafen. Unvermögen in vielen Bereichen hat zu der schlechten Situation geführt.
      Fehlinvestitionen -alleine unter Heidel ca. 50 Mio. - überteuerter Kader, ablösefreie Wechsel (s.o.).

      Die Ausgliederung ist nur ein Thema, weil einfach so viele schlechte Entscheidungen getroffen worden sind.

      Vor einer Ausgliederung bitte erst die handelnden Personen (Tönnies. Wettkönig, Peters , Wagner) ersetzen.
      Dann einen Rangnick oder ähnliches Kaliber verpflichten und erst dann die Ausgliederung.