In diesen gehören nur Coronathemen, die direkt mit dem Fußball zu tun haben. Für allgemeine Coronadiskussionen und -Themen haben wir den Beobachtungsthread https://www.schalker-block5.de/index.php?thread/57248-corona-virus-beobachtungs-thread-bleibt-zuhause-maskeauf/

Bitte achtet auch hier in diesem Thread weiterhin darauf, dass quellenlose Gerüchte und Behauptungen absolut unerwünscht sind und entsprechend sanktioniert werden.

Corona und der Fußball

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wie sieht es eigentlich mit der Amateursaison. ?
      Nach der derzeitigen Lage und den Aussagen von Angie kann man die ja im Grunde abbrechen ...
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017
      bisher hört man nur etwas aus Hamburg, in den anderen Ländern ist noch nix entschieden worden

      1. Öffnung der Sport-Anlagen im Bereich des HFV ab dem 13. Februar 2021 stattfinden, könnte die Meisterschaft (einfache Hinrunde) und der Pokalwettbewerb (LOTTO- und Holsten-Pokal) durchgeführt werden.
      2. Sollte der 13. Februar 2021 verstreichen, ohne dass bis dahin Mannschaftstraining wieder möglich ist, wird die Saison 2021/2022 am 1. Juli 2021 mit dem Stand 1. Juli 2020 neu begonnen; dann gäbe es in der Saison 2020/2021 keine Meister sowie keine Auf- oder Abstiege. Über eventuelle überregionale Auf- und ggf. Abstiege müsste gesondert entschieden werden.


      HFV setzt sich Ultimatum: Saison steht vor dem Abbruch?
      Multae sunt causae bibendi

      Orlando1904 schrieb:

      Wie sieht es eigentlich mit der Amateursaison. ?
      Nach der derzeitigen Lage und den Aussagen von Angie kann man die ja im Grunde abbrechen ...
      Am Niederrhein (FVN) wurde die 50% Quote vor der Saison eingeführt, somit kann ab 50% aller absolvierten Spiele die Saison gewertet werden. Zu beachten ist, dass nicht jede Mannschaft 50% der Spiele gemacht haben muss, sondern die Gesamtzahl entscheidend ist und dann die Quotientenregel zur Anwendung kommt. Eine Verlängerung über den 30.Juni wird von den Verantwortlichen ausgeschlossen, sodass wahrscheinlich nur die Hinrunde ab April oder später fortgesetzt werden kann. Je nach Lage anschließend vielleicht noch Relegationsrunden.

      Robbersan schrieb:

      Mit Recht!Serdar, Kutucu, Hoppe, Harit, Nastasic... alle am Samstag mit frisch rasierten Seiten. Und ich lauf hier seit Wochen rum wie 1 Struwwelpeter. X(
      Ist was dran.
      Allerdings kriegt der Zentralverband auch ordentlich was ab unter dem Beitrag auf FB. Und auch das mit Recht. Ist halt Mal wieder so, dass die Fußballer als populistisches Beispiel herhalten müssen. Gibt auch genügend andere Profisportler die mit frischen Frisuren rumlaufen und vor allem auch Politiker. Jeder Profisport läuft weiter. Wieso wird jetzt hier wieder draugeknüppelt ?!

      Schwarzarbeit ist bei Friseuren seit Ewigkeiten ein Problem wogegen nix gemacht wird. Hätte ich n Friseur in meinem Bekanntenkreis wären die Haare auch längst frisiert.

      Abgesehen davon, dass der Zentralverband scheinbar die Läden ansonsten alleine lässt seit Monaten.
      "Dadurch wird man mit einem Torwart Fährmann nie einen modernen und aktiven Spielstil spielen lassen können." - Userbeitrag am 09.04.2017

      Robbersan schrieb:

      Mit Recht!Serdar, Kutucu, Hoppe, Harit, Nastasic... alle am Samstag mit frisch rasierten Seiten. Und ich lauf hier seit Wochen rum wie 1 Struwwelpeter. X(
      Solang es nur die rasierten Seiten sind. Die sich wohl jeder noch selbst unfallfrei vorm Spiegel rasieren können sollte...
      Ausser Leuten, die genau auf nur solche Details achten, fällt das doch kaum jemandem auf. Es sei denn, die Kandidaten sind so dumm, das auch noch extrabreit auf den üblichen Kanälen zu veröffentlichen. Der Freiburger ist mit einer Friseurin verheiratet. Wer sagt oder weiß, dass einige der betreffenden Fußballer nicht auch Friseure in der Familie oder Verwandtschaft haben...

      Was war das zeitweise lustig, als es noch einen Fitni Abdulovski im Schalker Dunstkreis gab - ja ich weiß - andere Zeit, andere Baustelle und es ist in Anbetracht immer noch nicht fallender Infektionszahlen mit einer nochmaligen Lockdown-Verlängerung auch nicht witzig... :schweigen:
      The best steel in the world is from Jamaica and it is called Rosta-Frei Steel.

      Oil the joints!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rostafrei ()

      ich packe das noch mal hier rein.....


      Verona schrieb:

      miner schrieb:

      GoldonS04 schrieb:

      Die Empfehlung im Bundestag das Masketragen auch am Platz zu machen hat ja lange funktioniert.

      P.S. Maas benötigt wohl mal wieder ein paar freie Tage, wie oft war er schon in Quarantäne (3-4 mal)?
      Viel schlimmer finde ich , dass sich nach jedem Tor 10 Spieler abknutschen als gäbe es überhaupt kein Problem mit Übertragungen. Als Vorbilder vor allem auch für Kids eine Zumutung.
      Alle Regeln, die nach der Wiederaufnahme der Buli aufgestellt wurde, gelten scheinbar nicht mehr.Es wird gebusselt, umarmt, gerotzt, Hände geschüttelt usw.
      Alles unfassbar.
      "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Schalke umgehend Deutscher Meister werden muss, damit ich mein Trauma vom 19.05. 2001 endlich verarbeiten kann."
      Ich finde, den Jubel von Spielern kann man da ausklammern. Die hocken eh quasi jeden Tag aufeinander und haben im Spiel und im Training ständig engen Körperkontakt. Die Begrüßungen zwischen Trainern und Funktionären kann man sich aber bitte sparen, auch wenn für die fast das Gleiche gilt – da würde ich die Vorbildfunktion aber weiter nach vorne ziehen.
      "If I ever get to go to the moon, I'll probably just stand on the moon and go: 'Hmmm, yeah, fair enough, gotta go home now.'" (Noel Gallagher)

      "Schalke ist mein Verein und bleibt für immer mein Verein." (Marc Wilmots)
      Das mit der Vorbildfunktion habe ich schon immer für Quark gehalten. Kinder bekommen das getrennt. Vorausgesetzt, die Eltern/Elternteile sprechen mal mit ihnen. Und die Frisöre sollen sich mal ruhig halten, habe im ersten Lockdown nicht verstanden, dass die weiterschnippeln durften und dass da vornehmlich die Riskogruppe die Haare tönen lies. Fänd aber trotzdem besser, wenn sich alle Spieler mal die Rübe rasieren. Das kann man nämlich selbst machen.
      Punk und Schüsslersalze

      curt schrieb:

      Ich finde, den Jubel von Spielern kann man da ausklammern. Die hocken eh quasi jeden Tag aufeinander und haben im Spiel und im Training ständig engen Körperkontakt. Die Begrüßungen zwischen Trainern und Funktionären kann man sich aber bitte sparen, auch wenn für die fast das Gleiche gilt – da würde ich die Vorbildfunktion aber weiter nach vorne ziehen.
      Prinzipiell gebe ich dir Recht! ABER: es ist meiner Meinung nach dann nicht zu verkaufen, dass bei einem positiven Testergebnis eines Spielers KEIN direkter Kontakt zu Mannschaftskollegen bestand und diese nicht in Quarantäne müssen. Da wird immer argumentiert, dass alle nochmal getestet wurden und negativ sind. Das gilt bei normalen Bürgern nicht. Da heißt es: Ein Test innerhalb der ersten 5 Tage ist eh ohne Aussagekraft und man zieht die Quarantäne voll durch, auch wenn ein negatives Ergebnis vom 7,8,9 Tag nach Kontakt besteht.

      Man stelle sich vor: Ein Kiel Spieler wird heute positiv getestet. Die Kontakte werden zwei Tage zurück gerechnet: Wenn dann nicht der gesamte Kader nach den Feier-/Jubelorgien in Quarantäne müsste, würde man sich sehr sehr unglaubwürdig machen.

      Es ist klar, dass man bei so einem emotionalen Sieg, oder einem erlösenden Tor oder sonst was, nicht den Spielern das Jubeln verbieten kann. Es ist unmöglich sich da unter Kontrolle zu halten. Dann muss man meiner Meinung nach aber auch mit den Konsequenzen leben und alle in Quarantäne schicken.