Noah Katterbach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ute schrieb:

      Sangria 04 schrieb:

      Dafür musst du nur in die Annalen schauen.
      :arnie:
      Das ist eine ausgezeichnete Antwort. Nur leider nicht auf meine Frage.
      Ute, ohne böse sein zu wollen:

      Die Antwort hast Du von einem anderen User bekommen:

      „Das ist doch relativ logisch?!
      Kennt dann ja sämtliche Vertragsinhalt und kann sich dieses Wissen bei künftigen Verhandlungen zu Nutzen machen“

      Und wenn Du darüber nachdenkst, sollte es auch klar werden. Ob es immer negativ sein muss, dass steht auf einem anderen Blatt. Die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht gut ist für einen Verein, ist aber recht hoch
      Sobald Rogon einen gewissen Anteil an Spielern eines Vereins berät, versuchen sie massiv Einfluss auf den gesamten Verein zu nehmen. Das konnte man bei uns unter Held sehen (daher ist der Verweis auf unsere Annalen schon eine Antwort auf die Frage) und eben ganz extrem bei Kaiserslautern.
      Dann suchen wir unsere Spieler also nach Berater aus? Was ziemlich blöd werden kann, wenn wir genau die Spieler haben wollen die beim selben Berater unter Vertrag sind. Gibt es bei denen keine Berufsehre bzw. gibt es da kein Kontrollorgan beim DFB oder DFL bei denen man sich im Fall von versuchter Beeinflussung beschweren kann?
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."

      Ute schrieb:

      Sangria 04 schrieb:

      Dafür musst du nur in die Annalen schauen.
      :arnie:
      Das ist eine ausgezeichnete Antwort. Nur leider nicht auf meine Frage.
      Doch. Und man kann sich durchaus die Mühe machen und selber gogglen

      Wittmann: "Heidel kann Weltklasse gar nicht beurteilen" - kicker
      Heidel & Wittmann schließen Frieden: Happy End bei Kehrer?
      Huub Stevens : Jeder Mensch bekommt eine zweite Chance. Damit ist doch alles gesagt

      Achtung ! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten

      black-yannick schrieb:

      Dann suchen wir unsere Spieler also nach Berater aus?
      nicht ganz. Aber CH hat damals bemerkt, dasses nicht zu viele vom gleichen sein sollten
      Huub Stevens : Jeder Mensch bekommt eine zweite Chance. Damit ist doch alles gesagt

      Achtung ! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten
      Und gibt es irgendwo eine Kontrollinstanz?
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."
      Seltsam, wo in Deutschland doch fast alles reglementiert wird.
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."
      Regeln gibt es da bestimmt irgendwo aber das wird dann vermutlich genau so "gut" kontrolliert wie die Kontaktaufnahme mit Spielern 6 Monate vor dem Vertragsende.
      That's what I love about these high school girls, man. I get older, they stay the same age.

      Schwachi schrieb:

      Ute, ohne böse sein zu wollen:
      Die Antwort hast Du von einem anderen User bekommen:

      „Das ist doch relativ logisch?!
      Kennt dann ja sämtliche Vertragsinhalt und kann sich dieses Wissen bei künftigen Verhandlungen zu Nutzen machen“

      Und wenn Du darüber nachdenkst, sollte es auch klar werden. Ob es immer negativ sein muss, dass steht auf einem anderen Blatt. Die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht gut ist für einen Verein, ist aber recht hoch
      Ich antworte dir mal stellvertretend für die anderen User, die an die Verschwörungstheorien von zu viel ROGON-Macht auf Schalke glauben oder geglaubt haben.

      Die ursprüngliche Problematik lag ja gar nicht darin, dass Wittmann verdächtigt wurde, eine Spielerrevolte oder was auch immer durch zu viele Klienten bei uns in der Hand zu haben, sondern schlicht darin, dass man HH unterstellte, er sei von Wittmann (sagen wir mal:) irgendwie abhängig.

      Denn es ist doch so: Jeder einzelne Vertrag hat ja immer zwei Vertragspartner (und im Fußball einen außenstehenden Berater), die es in der Hand haben, den Vertrag für beide Seiten akzeptabel zu gestalten.
      Unabhängig davon, ob da bei 30 Lizenzspielern im Kader nun 3 Berater sitzen oder 30. Jeder Vertrag ist zunächst mal einzeln zu sehen. Und deshalb fehlt mir auch die Fantasie, was der eine Berater da an Macht in der Hand hält.
      Auch die 30 Berater kennen ihre Verträge und werden bei einer Verlängerung, einem Verkauf oder einer Beendigung das beste für sich und ihre Mandanten herausholen wollen.
      Es ist wohl eher so, dass der Verein als Großkunde einer Beratungsagentur eventuell (!) mehr Einfluss haben könnte. Aber umgekehrt sehe ich das nicht.
      Natürlich ist es theoretisch denkbar, dass eine Agentur zum Verein sagt: "Du bekommst Spieler A (Topstar) nur/leichter, wenn du auch Spieler B (Ladenhüter) nimmst." Aber wie gesagt - das glaube ich erst, wenn es dafür ein belastbares Beispiel bei uns geben würde. Und zudem wäre das ja in erster Linie keine Schandtat vom Berater, sondern mehr vom Verein, der darauf eingeht.

      Deshalb meine Frage an Sangria, wie das aussehen soll. Außer Ungereimtheiten in der Presse und in Foren lese ich da nirgendwo Fakten. Und die würden mich schon interessieren.
      Und welche Vertragsinhalte könnte sich der Berater da zu Nutzen machen, die sich nicht auch 30 unterschiedliche Berater zu Nutzen machen könnten?
      Vielleicht bin ich ja nur ein wenig blöd - aber mir erschließt sich die Logik nicht. Allerdings bin ich immer wissbegierig, mehr darüber zu erfahren.
      Und zwar nicht durch Hinweise auf Google. Kaum zu glauben, aber Google kenne ich auch (!) und nutze es sogar hin und wieder (!). Mir wäre da mal ein faktisches Beispiel hilfreicher, als irgendwelche feuchten Träume von Boulevard-Schreiberlingen, die dann als Allgemeinwissen dargestellt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ute ()

      Senor Pomidor schrieb:

      FC Schalke 04 Wie Roger Wittmann auch bei S04 Einfluss nimmt - derwesten.de

      Der Artikel ist hier bestimmt schon häufiger zitiert worden.
      Der Einfluss von Beratern kommt vor allem dann zum Tragen, wenn in einem Verein ein gefälliger Trainer installiert wird.
      Ich habe mir das jetzt Wort für Wort durchgelesen.
      Wo steht, wie Wittmann Einfluss nimmt?
      Am schönsten ist doch, dass da in der HL steht, wie er bei uns Einfluss nimmt. Im Artikel dann das hervorragende Beispiel, Roger Schmidt als Trainer zu installieren. Hab ich da was verpasst? Ist er noch Trainer bei uns? Oder war er es mal?
      Er will Einfluss nehmen (das ist legitim, das will ich auch hier und da), spielt mit CT Golf und knutscht mit HH in dunklen Ecken. Und ja: er kennt Rangnick und vermittelt ihm Spieler. Also wie alle anderen Berater auch.
      Aber wo er Einfluss genommen hat? Vielleicht durch Freundschaft oder gute Beziehungen? Möglich, aber das ist wohl normal und hat mit seinem Beruf als Spielervermittler zunächst mal nichts zu tun.
      Und im Fall MM hat es Rogon vielleicht auch versucht. Auch mit riesigem Erfolg, wie man weiß. Mein Gott hat der einen großen Einfluss bei uns.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ute ()

      Journalismus ist in den meisten Fällen spekulativ und arbeitet mit Rückschlüssen.
      Anders ist es bei Angelegenheiten, die nichtöffentlich stattfindenden einfach nicht möglich.
      Es gibt z.B. Tausende Artikel über den Einfluss der Autolobby auf die Politik, aber harte Beweise dafür hat kein Journalist. Trotzdem ist uns allen der Einfluss der Autolobby auf die Politik klar.

      Ute schrieb:

      Senor Pomidor schrieb:

      FC Schalke 04 Wie Roger Wittmann auch bei S04 Einfluss nimmt - derwesten.de

      Der Artikel ist hier bestimmt schon häufiger zitiert worden.
      Der Einfluss von Beratern kommt vor allem dann zum Tragen, wenn in einem Verein ein gefälliger Trainer installiert wird.
      Ich habe mir das jetzt Wort für Wort durchgelesen.Wo steht, wie Wittmann Einfluss nimmt?
      Am schönsten ist doch, dass da in der HL steht, wie er bei uns Einfluss nimmt. Im Artikel dann das hervorragende Beispiel, Roger Schmidt als Trainer zu installieren. Hab ich da was verpasst? Ist er noch Trainer bei uns? Oder war er es mal?
      Er will Einfluss nehmen (das ist legitim, das will ich auch hier und da), spielt mit CT Golf und knutscht mit HH in dunklen Ecken. Und ja: er kennt Rangnick und vermittelt ihm Spieler. Also wie alle anderen Berater auch.
      Aber wo er Einfluss genommen hat? Vielleicht durch Freundschaft oder gute Beziehungen? Möglich, aber das ist wohl normal und hat mit seinem Beruf als Spielervermittler zunächst mal nichts zu tun.
      Und im Fall MM hat es Rogon vielleicht auch versucht. Auch mit riesigem Erfolg, wie man weiß. Mein Gott hat der einen großen Einfluss bei uns.
      Du erkennst ernsthaft den Einfluss eines Spielerberaters nicht, wenn er bzw. seine Agentur 8 (ACHT!!) Spieler in der Kabine eines Vereines hat ? Er HAT sicher keinen Einfluss mehr....Dass er ihn mal HATTE ist wohl unstrittig.
      +++ Die Welt ist ein Scheißhaus +++ Believe me...it´s true +++

      Senor Pomidor schrieb:

      Journalismus ist in den meisten Fällen spekulativ und arbeitet mit Rückschlüssen.
      Anders ist es bei Angelegenheiten, die nichtöffentlich stattfindenden einfach nicht möglich.
      Es gibt z.B. Tausende Artikel über den Einfluss der Autolobby auf die Politik, aber harte Beweise dafür hat kein Journalist. Trotzdem ist uns allen der Einfluss der Autolobby auf die Politik klar.
      Schlechter Journalismus arbeitet so.
      Deshalb hat jeder von uns ein Hirn, mit dem er das, was ihm so vorgesetzt wird, nicht einfach glauben sondern hinterfragen sollte.
      Oder man gibt auf und liest gleich die BILD.
      Weihnachtsmann, Osterhase, Ausserirdische, Geister - gibt es wohl alles. Ist doch klar, weiß doch jedes kleine Kind.

      pi74mm schrieb:


      Du erkennst ernsthaft den Einfluss eines Spielerberaters nicht, wenn er bzw. seine Agentur 8 (ACHT!!) Spieler in der Kabine eines Vereines hat ? Er HAT sicher keinen Einfluss mehr....Dass er ihn mal HATTE ist wohl unstrittig.
      Ich will ihn ja erkennen. Und ich bin froh, dass du ihn erkennst. Dann sei doch bitte so freundlich und sage mir WIE er Einfluss nimmt. So unter Schalkern kannst du mir doch da sicher helfen, oder?
      Ute ist die Richterin, die anderen Staatsanwalt und Verteidiger... Und Roger Wittmann ist erst gar nicht vor Gericht erschienen, weil er keine Strafe zu befürchten hat. :prost:
      Schalker Depression. Selbst Lithium wirkt nicht.