Nübel wechselt im Sommer zum FC Bayern - kein Kapitän mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neu

      Es ist aber in der Tat ein Problem, wenn Journalisten ihre private Meinung per Twitter verbreiten und diese vom Niveau her unten anzuzsiedeln ist. So kann man letztlich die journalistische Arbeit für Nachrichtenseiten nicht sonderlich ernst nehmen, insbesondere wenn die mit einem ernsteren Kontext versehen ist.
      Vote for love.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Valerie C. () aus folgendem Grund: Korrektur

      Neu

      Ich sage es nicht gerne, aber mit diesem Statement muss ich Backs mal recht geben. Damit meine ich die Position und Haltung des Journalisten.
      Für diese klare Worte feiere ich Ihn. Alles andere in der Causa Nübel wird sich zeigen

      Neu

      Drin das Ding schrieb:

      Backs wehrt sich gegen die Vorwürfe, ein Abzocker zu sein.

      Herrlich :D

      Backs gibt zu, von der Vertragsverlängerung Neuers völlig überrascht zu sein. :unfassbar:
      Getroffene Hunde bellen.
      Kirsche auf der Sahne: 3 Kommentare darunter: einer für eine dating-seite, einer spricht von "Mainstream" medien.
      Internet 1x1
      Vor diesem Hintergrund möchte ich mich explizit bei euch, den Fans, Mitgliedern und Freunden des FC Schalke 04, für meine Aussage "FREIHEIT FÜR SERGEJ W." entschuldigen. Sie war falsch, unüberlegt und gedankenlos und entsprach in keiner Weise unserem Leitbild. Es tut mir sehr leid.

      Und Ihr glaubt, Ihr seid die Guten? Verrückt!

      Ich werde gleich für Euch beten!

      Neu

      Die Wortwahl des Journalisten war natürlich völlig daneben und eine Entschuldigung wäre angebracht.Leider kaschiert es aber auch das eigentliche "Kern-Problem" des Beraters.Sollte dieser nicht immer das Beste für den jeweiligen Klientel erreichen? Durch die Verlängerung sollte es doch sportlich klar sein wer in den nächsten Jahren (sofern verletzungsfrei) im Tor des FC Bayern stehen wird. Im Gegensatz zu den anderen Positionen einer Fussballmannschaft, kann man den Spieler nicht für ein paar Minuten Praxis geben wie bspw.einem Stürmer. Ein bekannter User würde jetzt "Business 1x1" schreiben ;) . Natürlich weiß man nicht zu 100 % ob er bei uns wirklich Stammtorhüter geworden wäre oder ob es abgesprochene Zeiten beim FC Bayern gibt. Was man allerdings klar aus dem Text vom Berater lesen kann ist die Spekulation ob es in den nächsten Jahren eine gute Entscheidung war oder eben nicht. Für Spekulationen benötige ich persönlich keinen Berater, dass schaffe ich auch alleine. Was bleibt ist halt der Eindruck das Herr Backs mit dieser Ungewissheit eine Menge Geld verdient hat und es ausschlaggebend für Herrn Nübel´s Entscheidung war. Ob er will oder nicht. Zustimmung auf dem Feld der Verurteilung zu ernten bringt ihm Sympathie, Verständnis und Einklang, das zeigt m.M. nach sein Schreiben.

      Neu

      Backs schrieb schrieb:

      Und er behauptet, der Wechsel habe nur stattgefunden, damit ich mich persönlich daran bereichere.
      Nun ja, ärmer ist er durch den Wechsel wohl nicht geworden. Wäre vielleicht besser, wenn Berater so etwas gar nicht thematisieren.

      Neu

      Valerie C. schrieb:

      Es ist aber in der Tat ein Problem, wenn Journalisten ihre private Meinung per Twitter verbreiten und diese vom Niveau her unten anzuzsiedeln ist. So kann man letztlich die journalistische Arbeit für Nachrichtenseiten nicht sonderlich ernst nehmen, insbesondere wenn die mit einem ernsteren Kontext versehen ist.
      Gleich zu Gleich gesellt sich gern...

      Backs sollte seine Klappe halten. War er es nicht, der die Lüge in die Welt posaunt hat, dass Nübel im Falle einer VVL Neuers nicht in den Süden wechseln würde? Also Backs hat sicherlich Vieles, aber Kein Niveau!
      "Seit meiner frühesten Jugend war ich Fan von Schalke 04. Um Szepan und Kuzorra spielen zu sehen, bin ich sogar auf Bäume geklettert" (Fritz Walter)

      Neu

      Naja, von einer Lüge kann man im Voraus schlecht reden. Es war einfach nur eine übergroße Klappe, leere Drohung, den Mund zu voll oder sich sebst zu wichtig genommen - was auch immer. Über das, was einige Wochen oder Monate später passiert, kann man vorher nicht oder nur sehr schwierig lügen, ohne bereits vorliegende Tatsachen. Er hat jetzt in der Konstellation jedenfalls Lehrgeld bezahlt und wird wohl seinen Ruf in der Branche gefestigt haben, sofern er einen hatte, qwenn nicht, dann hat er jetzt einen... :schweigen:
      The best steel in the world is from Jamaica and it is called Rosta-Frei Steel.

      Oil the joints!

      Neu

      Er hat gelogen, weil zu dem Zeitpunkt der Aussage der Deal schon perfekt war. Die Absicht mit Neuer zu verlängern war ihnen auch bekannt.
      "Seit meiner frühesten Jugend war ich Fan von Schalke 04. Um Szepan und Kuzorra spielen zu sehen, bin ich sogar auf Bäume geklettert" (Fritz Walter)

      Neu

      Alter, der Typ, das tut schon echt weh, er kanns einfach nicht lassen ... Der muss sich grad melden zum Thema falsches Twittern mit seinem rechtspopulistischen Hetzaccount.

      Und was will er denn jetzt sagen: er wusste von der Verlängerung oder es wurde ihm "privat" unterstellt? ("Nach der für mich völlig überraschenden Vertragsverlängerung von Manuel Neuer beim FC Bayern München hat das Medium Twitter mir wieder sein hässliches Gesicht gezeigt." vs. "Damit behauptet der Privatmann Martin Herms, Alexander Nübel und mich habe die Verlängerung von Manuel Neuer überrascht.")


      Und was will er uns übehaupt sagen? Dass Journalisten keine privaten Twitteraccounts haben dürfen? Würde persönlich eher erst die der "Berater" verbieten. Armer Nübel.

      Neu

      la peonza del Schalke schrieb:

      Bei den Klienten gerade das erste mal gesehen, dass er nicht nur Berater von Fährmann und Nübel ist, sondern es auch von Simon Henzler war/ist. Halte ich schon für grenzwertig, so eine Ballung in unserem Verein. Da hat der Herr Backs wohl etwas von Ex-Arbeitgeber Rogon gelernt.
      Halte ich auch für eine fragwürdige Konstellation. Fährmann und Nübel sind bei erst später zu Backs gewechselt.

      Neu

      „Ein (die Verlängerung Neuers) nachvollziehbarer Schritt, die Alexander Nübel ganz schlecht aussehen läßt. Sein „Berater“ durfte sich immerhin die Taschen vollmachen.“

      Ich weiß nicht, was an der privat geäußerten Meinung des zitierten Journalisten auszusetzen sein soll. Reichlich dünnhäutig der Herr Backs. Der Journalist ist doch keine neutrale Instanz. Backs wird doch nicht ernsthaft bestreiten wollen, dass er bei dem Wechsel profitiert hat. Darf das keiner behaupten, nur weil keine konkreten Zahlen bekannt sind?

      Lächerlich. Da ist mir Wittmann lieber. Der kann wenigstens einstecken.

      Neu

      Kroninger schrieb:

      Reichlich dünnhäutig der Herr Backs. Der Journalist ist doch keine neutrale Instanz. Backs wird doch nicht ernsthaft bestreiten wollen, dass er bei dem Wechsel profitiert hat. Darf das keiner behaupten, nur weil keine konkreten Zahlen bekannt sind?
      Total. Denke bei ihm liegen die Nerven blank, weil inzwischen allen dämmert, dass er in dieser Personalie völlig versagt hat. Das wird auch durch seine penetrante Dauerbeschallung der Öffentlichkeit nicht unwahrer. Stand heute ist durch den Move der Spieler beim abgebenden Verein total unten durch, dessen Form und Qualität ernsthaft in Zweifel gezogen, er vom Kapitän zum verhassten, diletierenden Ersatzmann eines Wackeltorwarts geworden und zu guter letzt bei Bayern, falls Ulreich nicht im Sommer entsorgt wird, bestenfalls noch die Nummer 3. Was daran gelungene Karriereplanung sein soll, erschließt sich glaub ich nur den wenigsten, nicht nur nicht den "Berufskritikern".

      In ein paar Monaten sein bestes Pferd im Stall vom Nachwuchstorwart Nr. 1 in Deutschland zu einem imgrunde überflüssigen Kaderauffüller runterzurocken muss man erstmal hinkriegen. Es steht doch noch absolut in den Sternen, ob der jemals überhaupt ein Spiel für Bayern machen wird.

      Und das Ironische daran: es war doch schon vor einem Jahr völlig klar, dass das so enden würde. Schalkes und Bayerns Managements sind an dieser Lage übrigens auch nicht ganz unschludig. Man kann über das ganze Ding von vorne bis hinten einfach nur den Kopf schütteln.

      Neu

      schalkograd04 schrieb:

      In ein paar Monaten sein bestes Pferd im Stall vom Nachwuchstorwart Nr. 1 in Deutschland zu einem imgrunde überflüssigen Kaderauffüller runterzurocken muss man erstmal hinkriegen.
      grade deswegen versteh ich nicht warum Backs jetzt "offensiv" wird. Der soll doch lieber schauen dass Graß über die Sache wächst. Sonst wird er nur noch mit dieser Bereicherungsnummer in Verbindung gebracht
      Vor diesem Hintergrund möchte ich mich explizit bei euch, den Fans, Mitgliedern und Freunden des FC Schalke 04, für meine Aussage "FREIHEIT FÜR SERGEJ W." entschuldigen. Sie war falsch, unüberlegt und gedankenlos und entsprach in keiner Weise unserem Leitbild. Es tut mir sehr leid.

      Und Ihr glaubt, Ihr seid die Guten? Verrückt!

      Ich werde gleich für Euch beten!