Entwicklung des Schalker Spielstils

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Giuliano-Celentano schrieb:

      JUSTAHHH schrieb:

      Ich habe das Gefühl, dass es in unserem Offensivspiel so zur Mitte der Hinrunde einen Wandel gegeben hat. Ich würde das zeitlich so nach dem Derby festlegen. Bis dahin haben wir in den meisten Spielen wirklich hervorragend nach vorne gespielt und die Matches teilweise sogar deutlich dominiert. Besonders würden mir da die Spiele gegen Hoffenheim oder den BVB einfallen, auch wenn das beides keine Siege waren.

      Nach dem Derby fand ich unser Spiel irgendwie wieder konservativer und vorsichtiger. Wenn ich die Spieltage so durchgehe, fällt mir auch kein Spiel mehr ein, in welchem wir klar die bessere Mannschaft waren. Das waren alles extrem umkämpfte und knappe Spiele, die dann wenn überhaupt auch nur mit höchstens einem Tor Unterschied gewonnen werden konnten. In der ersten Hälfte der Hinrunde hatten wir durchaus auch mal deutliche und souveränere Siege zu verzeichnen. Mich würde interessieren, ob euch das auch so aufgefallen ist und welche Gründe es dafür geben könnte.

      ...
      Haargenau so.
      Habe es damals eher so formuliert, dass man etwas den Mut verloren hat, bzw. insgesamt weniger riskieren wollte, nachdem man zu Beginn gut gepunktet hat.

      Gab hier natürlich aber wieder massiven Gegenwind für diese These.
      100%ige Zustimmung. Mit dem aufkommenden fehlenden Muts hatte ich auch bereits in einem anderen Thread geschrieben, bin dort aber auch auf wenig Gegenliebe gestossen.
      Meistens passiert der etwas konservativere Ansatz genau dann, wenn du etwas zu Verteidigen hast, sprich, es geht gegen den Abstieg oder du befindest im Kampf um die internationalen Töpfe - also fast immer. Und das muss nicht mal bewusst vermittelt werden (Stichwort Aufstellung) aber der Trainer hat an dieser Stelle gegenströmige Ansätze sofort zu erkennen und im Keim zu ersticken. Ich finde genau da trennt sich die Spreu vom Weizen, Charakterkopf oder Mainstream, Nachhaltigkeit oder Eintagsfliege. Wir werde sehen...

      Andersrum muss man sagen, dass die Mannschaft zu jeder Zeit versucht, von hinten flach rauszuspielen, egal bei welchem Stand - und das ist schon 'übelst' Mutig. Ganz klar seine Handschrift - stark!

      blub04 schrieb:

      @Giuliano-Celentano ich vermute das liegt daran, dass trotz offensiver Überlegenheit wenig Tore erzielt wurden und man dann doch lieber mehr auf Sicherheit spielt.
      -hab mir jetzt keine Statistiken angeschaut, ist nur mein Gefühl.
      Was mMn aber wieder der falsche Weg wäre. Sprich vom eigentlichen langfristigen Plan abweichen um kurzfristig auf Ergebnisse zu spielen.

      Aber schauen wir mal wie wir uns bis Ende der Saison präsentieren. Ich hoffe dass man sich nach und nach mehr Chancen erspielt und das Heil mehr in der Offensive sucht als in der Defensive.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."
      Ich glaube einfach dass die Mannschaft irgendwann auf dem Zahnfleisch gegangen ist und der Spielstil deswegen leicht modifiziert wurde.
      Zumal wir ja gegen Ende der Hinrunde viele Ausfälle hatten und dadurch nicht mehr ohne großen Qualitätsverlust rotiert werden konnte.
      Da hat der Achim Recht.
      Wo haben wir denn den Spilstil geändert? :D

      Ahh...Bauchgefühl. Schau dir bitte die Höhen der Pressinglinien und das Anlaufen an. Wir haben nichts am System geändert.

      Vielleicht meinst du ja den eigenen Aufbau. Da haben wir aber nur aufgrund der ständig wechselnden Innenverteidiger mehr Ball"geschiebe".

      Giuliano-Celentano schrieb:

      blub04 schrieb:

      @Giuliano-Celentano ich vermute das liegt daran, dass trotz offensiver Überlegenheit wenig Tore erzielt wurden und man dann doch lieber mehr auf Sicherheit spielt.
      -hab mir jetzt keine Statistiken angeschaut, ist nur mein Gefühl.
      Was mMn aber wieder der falsche Weg wäre. Sprich vom eigentlichen langfristigen Plan abweichen um kurzfristig auf Ergebnisse zu spielen.
      Aber schauen wir mal wie wir uns bis Ende der Saison präsentieren. Ich hoffe dass man sich nach und nach mehr Chancen erspielt und das Heil mehr in der Offensive sucht als in der Defensive.
      Naja mit Uth und Burgstaller vorne drin und Raman der noch nicht angekommen war, haben wir nunmal nichts getroffen, von daher schon verständlich.

      LH34 schrieb:

      Wo haben wir denn den Spilstil geändert? :D

      Ahh...Bauchgefühl. Schau dir bitte die Höhen der Pressinglinien und das Anlaufen an. Wir haben nichts am System geändert.

      Vielleicht meinst du ja den eigenen Aufbau. Da haben wir aber nur aufgrund der ständig wechselnden Innenverteidiger mehr Ball"geschiebe".
      Hast du mal Link dafür, würd mich jetzt doch schon Interessieren?
      Gefühlt ist das eben nicht so.
      Unsere Dominanz war eben am Stärksten als Stambouli und Sane zusammen noch auf dem Platz standen. Die beiden haben sehr agressiv nach vorne geschoben und sind auch mit Ball sehr stark für unseren Ballbesitz. Die beiden sind ja auch ehemalige defensive Mittelfeldspieler.

      Auf jeden Fall war es auffälig, dass die Stabilität ohne die beiden etwas zurückgegangen ist. Kabak spielt aber auf dem gleichen Niveau. Nastasic und McKennie waren jedoch nicht so dominant.
      "Panik ist eine Form von Hybris. Sie geht mit dem selbstgefälligen Gefühl einher, dass man genau weiß, wohin die Welt steuert – nämlich Richtung Abgrund." - Yuval Noah Harari

      blub04 schrieb:

      LH34 schrieb:

      Wo haben wir denn den Spilstil geändert? :D

      Ahh...Bauchgefühl. Schau dir bitte die Höhen der Pressinglinien und das Anlaufen an. Wir haben nichts am System geändert.

      Vielleicht meinst du ja den eigenen Aufbau. Da haben wir aber nur aufgrund der ständig wechselnden Innenverteidiger mehr Ball"geschiebe".
      Hast du mal Link dafür, würd mich jetzt doch schon Interessieren?Gefühlt ist das eben nicht so.
      Sorry, dafür müsstest du dir die Spiele anschauen und die Höhe der IVs anschauen. Was aber geht, ist sich die Anzahl der Sprints und die Einzelkilometer der Spieler.
      Das kann zwar etwas aufgrund des angestiegenen Ballbesitzed etwas runter gegangen sein, aber es sollte zumindest ein Indiz sein.

      Aber ganz in Ernst. Wir spielen da immer noch die gleiche Höhe und Intensität.
      Es variiert selbstverständlich etwas zum Gegner (bsps. haben wir aktuell ja ziemlich viele starke Gegner hintereinander) aber wenn wir jetzt noch einmal gegen Paderborn spielen müssten, würde unsere Pressinghlhe mit Sicherheit genauso weit sein.
      Bin gespannt was im Winter an Transfers passiert. Schalke sollte sich nicht ausruhen von den Spielern her, es gibt bestimmt auch Abgänge im Winter, plus die Möglichkeit was Neues zu verpflichten oder zu leihen. Der Kader ist groß genug für zwei Wettbewerbe, für drei... nun das denke ich nicht.
      Vita brevis, ars longa
      " Es ist besser durchs Leben zu tanzen als durch zu marschieren "

      Wenn ich mir was wünschen dürfte, käm ich in Verlegenheit, was ich mir denn wünschen sollte, eine schlimme oder gute Zeit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TBR ()

      LioMe schrieb:

      Expected Goal ermittelt einen MF Platz für uns!
      Die wundern sich darüber, dass wir vorne stehen.
      Finde das ja auch interessant, aber meiner Meinung nach eine RIESEN Schwäche Understats ist die Behandlung der Elfmeter. Diese werden mit 0,77 in die Statistik eingenommen - ganz klar, dass man dann jedes Spiel gefühlt verliert. Eigentlich müsste man die Chance nehmen, die von dem Foul-/Handspiel vereitelt wurde. Bei unseren zich Elfmetern dementsprechend kein Wunder, dass wir so schlecht dastehen.
      "Some guy named Papapulous or something like that just raped Zanetti and Sneijder."

      Der Boss schrieb:

      LioMe schrieb:

      Expected Goal ermittelt einen MF Platz für uns!
      Die wundern sich darüber, dass wir vorne stehen.
      Finde das ja auch interessant, aber meiner Meinung nach eine RIESEN Schwäche Understats ist die Behandlung der Elfmeter. Diese werden mit 0,77 in die Statistik eingenommen - ganz klar, dass man dann jedes Spiel gefühlt verliert. Eigentlich müsste man die Chance nehmen, die von dem Foul-/Handspiel vereitelt wurde. Bei unseren zich Elfmetern dementsprechend kein Wunder, dass wir so schlecht dastehen.
      Und ich Idiot dachte bislang immer, das Runde müsste in das Eckige.
      __________________
      BWG

      Der in Meppen war

      In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon

      Der in Meppen war schrieb:

      Der Boss schrieb:

      LioMe schrieb:

      Expected Goal ermittelt einen MF Platz für uns!
      Die wundern sich darüber, dass wir vorne stehen.
      Finde das ja auch interessant, aber meiner Meinung nach eine RIESEN Schwäche Understats ist die Behandlung der Elfmeter. Diese werden mit 0,77 in die Statistik eingenommen - ganz klar, dass man dann jedes Spiel gefühlt verliert. Eigentlich müsste man die Chance nehmen, die von dem Foul-/Handspiel vereitelt wurde. Bei unseren zich Elfmetern dementsprechend kein Wunder, dass wir so schlecht dastehen.
      Und ich Idiot dachte bislang immer, das Runde müsste in das Eckige.
      Hauptsache seine bescheidene Meinung zu einem Thema geben, von dem man nichts hält. Herzlichen Glückwunsch zum Post.
      "Some guy named Papapulous or something like that just raped Zanetti and Sneijder."

      blub04 schrieb:

      Ich raffs einfach nicht, jedes mal gegen Bayern panische Angst anscheinend, vollkommen paralysiert wird in passiven Angsthasen Fussball umgeschaltet und alles vergessen was man gelernt hat, anstatt einfach so zu spielen wie immer.
      Das hat zwei Seiten. Während die Bayern so Teams wie Mainz, Augsburg und Co. gerne mal unterschätzen und deshalb hin und wieder Punkte liegen lassen, nehmen sie uns immer ernst. Gefühlt sind das oft deren besten Ligaspiele...
      Zugleich zeigt sich dann eben auch, dass wir seit ~ zehn Jahren qualitativ einfach mindestens eine Liga unter den Bayern spielen. Eine sehr unheilvolle Kombination.
      "If I ever get to go to the moon, I'll probably just stand on the moon and go: 'Hmmm, yeah, fair enough, gotta go home now.'" (Noel Gallagher)

      "Schalke ist mein Verein und bleibt für immer mein Verein." (Marc Wilmots)
      Die Zecken werden doch genauso auch jedes Jahr in München vermöbelt.
      "Panik ist eine Form von Hybris. Sie geht mit dem selbstgefälligen Gefühl einher, dass man genau weiß, wohin die Welt steuert – nämlich Richtung Abgrund." - Yuval Noah Harari