Gregoritsch auf Schalke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Fox schrieb:

      JUSTAHHH schrieb:

      Fox schrieb:

      Was hat Haaland denn in der Auflistung zu suchen? Der hat locker 40 Mio gekostet, und war für uns im Leben nicht finanzierbar
      Es geht selbstverständlich um die Ablöse. Mit keinem Wort habe ich behauptet, er wäre ein realistischer Transfer für uns gewesen.
      Was der Papa an Geld bekommen hat, damit Dortmund überhaupt mit dem Jungen sprechen darf, übersteigt unser Transferbudget bereits. Raiola lässt sich sowas auch gut kosten, und ein üppiges Handgeld gab es unter Garantie noch oben drauf.
      Das Gesamtpaket wird jenseits der 60 Mio liegen, potentiell weit drüber. "Unter 40" natürlich völlig witzlos.

      Von mir aus streich Haaland aus der Liste, der Punkt bleibt aber der gleiche. Es kann doch niemand hier wirklich behaupten, Schalke hätte in den letzten Jahren eine gute Transferpolitik in der Offensive betrieben oder auch nur ansatzweise das Optimum aus der Situation herausgeholt.

      Den aktuell Verantwortlichen möchte ich das ja nicht mal vorwerfen, auch wenn die Priorisierung bei den Sommertransfers zumindest diskutiert werden könnte. Die aktuelle Situation ist halt total undankbar und im Winter gab es sicher auch nicht besonders viele Möglichkeiten. Es geht allerdings viel mehr darum, dass sich unsere Strategie für die Offensive in Zukunft ändern muss und dass Spieler mit Potential nicht zwangsläufig unbezahlbar für Schalke sind. Transfers von vermeintlich "fertigen" Spielern, die bisher genau eine gute Saison hatten, haben sich ja leider als nicht besonders hilfreich herausgestellt.

      JUSTAHHH schrieb:

      Fox schrieb:

      JUSTAHHH schrieb:

      Fox schrieb:

      Was hat Haaland denn in der Auflistung zu suchen? Der hat locker 40 Mio gekostet, und war für uns im Leben nicht finanzierbar
      Es geht selbstverständlich um die Ablöse. Mit keinem Wort habe ich behauptet, er wäre ein realistischer Transfer für uns gewesen.
      Was der Papa an Geld bekommen hat, damit Dortmund überhaupt mit dem Jungen sprechen darf, übersteigt unser Transferbudget bereits. Raiola lässt sich sowas auch gut kosten, und ein üppiges Handgeld gab es unter Garantie noch oben drauf.Das Gesamtpaket wird jenseits der 60 Mio liegen, potentiell weit drüber. "Unter 40" natürlich völlig witzlos.
      Von mir aus streich Haaland aus der Liste, der Punkt bleibt aber der gleiche. Es kann doch niemand hier wirklich behaupten, Schalke hätte in den letzten Jahren eine gute Transferpolitik in der Offensive betrieben oder auch nur ansatzweise das Optimum aus der Situation herausgeholt.

      Den aktuell Verantwortlichen möchte ich das ja nicht mal vorwerfen, auch wenn die Priorisierung bei den Sommertransfers zumindest diskutiert werden könnte. Die aktuelle Situation ist halt total undankbar und im Winter gab es sicher auch nicht besonders viele Möglichkeiten. Es geht allerdings viel mehr darum, dass sich unsere Strategie für die Offensive in Zukunft ändern muss und dass Spieler mit Potential nicht zwangsläufig unbezahlbar für Schalke sind. Transfers von vermeintlich "fertigen" Spielern, die bisher genau eine gute Saison hatten, haben sich ja leider als nicht besonders hilfreich herausgestellt.
      Haaland muss man halt von der Liste streichen, der wäre ja wirklich nie zu uns gekommen.
      Doch wenn ich mir grade mal andere Spieler ansehe, die auch dieses Jahr verpflichtet wurden, muss einfach eingestehen das man keine gute und fast schon eine katastrophale Transferpolitik in der Offensive betrieben hat.
      nur wenm man den Faktor Geld außen vor lässt
      Und natürlich ist es katastrophal, einem Eigengewächs zu vertrauen, ein wallisisches Talent zu sichern und einen belgischen Nationalspieler zu verpflichten.

      Was haben wir nur für Deppen im Vorstand
      Huub Stevens : Jeder Mensch bekommt eine zweite Chance. Damit ist doch alles gesagt

      Achtung ! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von W650 ()

      W650 schrieb:

      nur wenm man den Faktor Geld außen vor lässt
      Und natürlich ist es katastrophal, einem Eigengewächs zu vertrauen, ein wallisisches Talent zu sichern und einen belgischen Nationalspieler zu verpflichten.

      Was haben wir nur für Deppen im Vorstand
      Das ist aber erst jetzt in der letzten Zeit so.
      Aktuell hat sich das mit Matondo noch nicht so rentiert und aktuell muss man halt auch sagen, dass er wohl doch nicht DAS Supertalent ist zu dem er gemacht wurde.
      Raman wurde erst Nationalspieler als er schon bei Schalke unterschrieben hatte.
      Und was kam dann ? Man hat einen Burgstaller verpflichtet, einen Skrzybski und dann einen Gregorisch ausgeliehen bzw einen Uth ablösefrei verpflichtet.

      Felix schrieb:

      Wieso muss man Haaland von der Liste streichen? Der ist doch erst vor einem Jahr für 8 Mio zu Salzburg gewechselt oder nicht?. Die hätten wir auch gehabt (siehe Matondo)
      Felix sollte in den Vorstand aufrücken und Reschke ersetzen. Endlich hätten wir dann mal jemand, der wirklich gute Ideenentwickelt.
      __________________
      BWG

      Der in Meppen war

      In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon

      Der in Meppen war schrieb:

      Felix schrieb:

      Wieso muss man Haaland von der Liste streichen? Der ist doch erst vor einem Jahr für 8 Mio zu Salzburg gewechselt oder nicht?. Die hätten wir auch gehabt (siehe Matondo)
      Felix sollte in den Vorstand aufrücken und Reschke ersetzen. Endlich hätten wir dann mal jemand, der wirklich gute Ideenentwickelt.
      Das war by the way ganz ohne Wertung gegenüber Matondo gemeint. Rational gesehen hat man 9 Mio für einen Spieler ausgegeben, der zu dem Zeitpunkt keine Sofortverstärkung war und langsam aufgebaut werden soll. Man hätte das Geld also auch anders investieren können. Von daher steht ein Haaland da schon berechtigt auf der Liste.

      Hat aber alles nicht mehr so viel mit Gregortisch zu tun.

      Felix schrieb:

      Das war by the way ganz ohne Wertung gegenüber Matondo gemeint. Rational gesehen hat man 9 Mio für einen Spieler ausgegeben, der zu dem Zeitpunkt keine Sofortverstärkung war und langsam aufgebaut werden soll. Man hätte das Geld also auch anders investieren können. Von daher steht ein Haaland da schon berechtigt auf der Liste.

      Jau, allerdings hat Haaland im ersten halben Jahr nicht mehr gerissen wie Matondo bei uns. Dass der in der Saison danach so durch die Decke geht, konnte niemand ahnen.

      Nach der Lottoziehung weiß halt jeder, welche Zahlen er hätte tippen müssen.

      Garrincha schrieb:

      Felix schrieb:

      Das war by the way ganz ohne Wertung gegenüber Matondo gemeint. Rational gesehen hat man 9 Mio für einen Spieler ausgegeben, der zu dem Zeitpunkt keine Sofortverstärkung war und langsam aufgebaut werden soll. Man hätte das Geld also auch anders investieren können. Von daher steht ein Haaland da schon berechtigt auf der Liste.
      Jau, allerdings hat Haaland im ersten halben Jahr nicht mehr gerissen wie Matondo bei uns. Dass der in der Saison danach so durch die Decke geht, konnte niemand ahnen.

      Nach der Lottoziehung weiß halt jeder, welche Zahlen er hätte tippen müssen.
      Glaubst du es ist pures Glück, dass der BvB ein Riesentalent nach dem anderen findet und teuer verkauft, und bei uns Leute wie Matondo und Embolo landen?
      Das ist nicht nur eine Lottoziehung

      Davidio schrieb:

      Glaubst du es ist pures Glück, dass der BvB ein Riesentalent nach dem anderen findet und teuer verkauft, und bei uns Leute wie Matondo und Embolo landen?Das ist nicht nur eine Lottoziehung
      Wieviele Scorer hätte ein Embolo jetzt in der Liga, wenn er damals nach Dortmund gewechselt wäre, und sich nich verletzt hätte?
      Wenn ein Team in jedem Spiel fünf Hütten schießt, ist es einfacher, sich in die Torschützenliste einzutragen.

      Andersrum formuliert: Haaland bei uns hätte jetzt nicht mehr als 3 Tore auf dem Konto, und wäre schon wieder als halber Fehleinkauf verschrien.

      Es hilft auch, wenn dir selbst deine Flops noch aus den Händen gerissen werden, was der Name macht.
      Einen ähnlichen Effekt haben Barca, Real, die Bayern, etc.. wenn Rudy damals schon eine Station eher bei uns gelandet wäre, und dann bei uns das gezeigt hätte, was er bei den Bayern zeigte, würde irgendein Verein auf dem Planeten 16 Mio an uns überweisen? Nee. Wir hätten um 5 Mio betteln müssen.
      Aber Bayern-Flop ist halt immer noch ein Topspieler. Potentiell.

      Alles nicht ganz so einfach, wie es klingt. Scouting spielt sicherlich auch eine Rolle, aber, nochmals andersrum formuliert: Kabak bei Dortmund wäre nur ein weiterer mittelprächtiger IV, der in jedem Spiel 3 Gegentore zulässt.
      Nein.

      Daywalker2609 schrieb:

      W650 schrieb:

      nur wenm man den Faktor Geld außen vor lässt
      Und natürlich ist es katastrophal, einem Eigengewächs zu vertrauen, ein wallisisches Talent zu sichern und einen belgischen Nationalspieler zu verpflichten.

      Was haben wir nur für Deppen im Vorstand
      Das ist aber erst jetzt in der letzten Zeit so.Aktuell hat sich das mit Matondo noch nicht so rentiert und aktuell muss man halt auch sagen, dass er wohl doch nicht DAS Supertalent ist zu dem er gemacht wurde.
      Raman wurde erst Nationalspieler als er schon bei Schalke unterschrieben hatte.
      Und was kam dann ? Man hat einen Burgstaller verpflichtet, einen Skrzybski und dann einen Gregorisch ausgeliehen bzw einen Uth ablösefrei verpflichtet.
      das ist auch nicht ganz richtig. Zzm Einen war unsere Defenive ja auch nicht so der Brüller, zum anderen hatten wir viele Abgänge guter Spieler.
      Ich muß sicher den Aderlass nicht aufzählen, du bist auch schon ein paar Tage hier.
      Unter Weinzierl wurde einiges angegangen, Leute wie Stamboul, Bentaleb und Mascarell verpflichtet. Was sicherlich richtig war, denn zunächst srabilisiert man immer erst die Defensive.

      Das Dilemma im Sturm aber war offensichtlich, deshalb holte man sich den Torschützenkönig der 2. Liga, sowie ein Megatalent aus der Schweiz. Dazu nen ukrainischen Nationalspieler. Und EMCM und KJH waren auch noch da.

      Es ist also beileibe nicht so, als hätte man nix unternommen. Es hat halt nix gegriffen. Weils Zeit braucht, die kein Trainer wirkiich hatte.

      Schlußendlich ganz zertrümmert hat uns DT. Er wollte als alter TSG-Jugendtrainer eben TSG-Spieler und junge Talente holen. Und als 2.Liga-Trainer ebenfalls ihm bekannte Spieler. Ihm haben wir Rudy, Uth, Teuchert, Skrzybsi und Co zu verdanken.

      Weil er nix wirklich mit Stambouli, Bentaleb, Mascarell und auch nichts mit Höwedes und Kono anfangen konnte. Statt dessen wurde die Kohle für Rudy ausgegeben, obwohl das Mittelfeld schon voll besetzt war.

      In der Abwehr machte man sich durch Höwedes Degradierung ne neue Baustelle auf. Und schon war ständig nicht ausreichend Geld da, um die Abgänge von EMCM, KJH und Leroy zu kompensieren.

      Der Versuch mit Embolo ging völlig schief, Uth war der falsche Spieler für uns und Kono funktioniert wohl nur in der Ukraine halbwegs.

      Aber nun gerade versucht doch Schneider, klug und geschickt den Kader zu verstärken. Auch wieder - der Not geschuldet- überwiegend mit Talenten, aber wohl mit weitaus besseren Scouts.

      Daher bin ich mir ziemlich sicher, dass nun in der Offensive nachgelegt wird. Vermutlich aber aus Gründen nicht mit einem Kracher, sondern mit jungen Talrnten Marke Piatek.

      Dumm ist bei dem, dass damals niemand auf Hajto gehört hat. Das wird uns sicherlich nun so nichtmehr passieren
      Huub Stevens : Jeder Mensch bekommt eine zweite Chance. Damit ist doch alles gesagt

      Achtung ! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten

      Davidio schrieb:

      Glaubst du es ist pures Glück, dass der BvB ein Riesentalent nach dem anderen findet und teuer verkauft, und bei uns Leute wie Matondo und Embolo landen?

      Naja, bei denen landen auch Leute wie Mor und bei uns neben Embolo auch ein Serdar. Der wird uns einmal viel Geld in die Kasse spülen, Kabak und Harit auch.

      Natürlich haben die Zecken seit vielen Jahren ein gutes Scouting und wir haben ungefähr genauso lange gar keines mehr gehabt, weil Saddam Magath das für unnötig hielt und die bescheidenen Kosten lieber anderswo versenkt hat.

      Aber aus dem Grund hat Schneider ja auch Reschke geholt und der war auf seinem Gebiet der Beste. Und die ersten Transfers liegen von der Trefferquote nicht so schlecht... ;)

      W650 schrieb:

      Daywalker2609 schrieb:

      W650 schrieb:

      nur wenm man den Faktor Geld außen vor lässt
      Und natürlich ist es katastrophal, einem Eigengewächs zu vertrauen, ein wallisisches Talent zu sichern und einen belgischen Nationalspieler zu verpflichten.

      Was haben wir nur für Deppen im Vorstand
      Das ist aber erst jetzt in der letzten Zeit so.Aktuell hat sich das mit Matondo noch nicht so rentiert und aktuell muss man halt auch sagen, dass er wohl doch nicht DAS Supertalent ist zu dem er gemacht wurde.Raman wurde erst Nationalspieler als er schon bei Schalke unterschrieben hatte.
      Und was kam dann ? Man hat einen Burgstaller verpflichtet, einen Skrzybski und dann einen Gregorisch ausgeliehen bzw einen Uth ablösefrei verpflichtet.
      das ist auch nicht ganz richtig. Zzm Einen war unsere Defenive ja auch nicht so der Brüller, zum anderen hatten wir viele Abgänge guter Spieler.Ich muß sicher den Aderlass nicht aufzählen, du bist auch schon ein paar Tage hier.
      Unter Weinzierl wurde einiges angegangen, Leute wie Stamboul, Bentaleb und Mascarell verpflichtet. Was sicherlich richtig war, denn zunächst srabilisiert man immer erst die Defensive.

      Das Dilemma im Sturm aber war offensichtlich, deshalb holte man sich den Torschützenkönig der 2. Liga, sowie ein Megatalent aus der Schweiz. Dazu nen ukrainischen Nationalspieler. Und EMCM und KJH waren auch noch da.

      Es ist also beileibe nicht so, als hätte man nix unternommen. Es hat halt nix gegriffen. Weils Zeit braucht, die kein Trainer wirkiich hatte.

      Schlußendlich ganz zertrümmert hat uns DT. Er wollte als alter TSG-Jugendtrainer eben TSG-Spieler und junge Talente holen. Und als 2.Liga-Trainer ebenfalls ihm bekannte Spieler. Ihm haben wir Rudy, Uth, Teuchert, Skrzybsi und Co zu verdanken.

      Weil er nix wirklich mit Stambouli, Bentaleb, Mascarell und auch nichts mit Höwedes und Kono anfangen konnte. Statt dessen wurde die Kohle für Rudy ausgegeben, obwohl das Mittelfeld schon voll besetzt war.

      In der Abwehr machte man sich durch Höwedes Degradierung ne neue Baustelle auf. Und schon war ständig nicht ausreichend Geld da, um die Abgänge von EMCM, KJH und Leroy zu kompensieren.

      Der Versuch mit Embolo ging völlig schief, Uth war der falsche Spieler für uns und Kono funktioniert wohl nur in der Ukraine halbwegs.

      Aber nun gerade versucht doch Schneider, klug und geschickt den Kader zu verstärken. Auch wieder - der Not geschuldet- überwiegend mit Talenten, aber wohl mit weitaus besseren Scouts.

      Daher bin ich mir ziemlich sicher, dass nun in der Offensive nachgelegt wird. Vermutlich aber aus Gründen nicht mit einem Kracher, sondern mit jungen Talrnten Marke Piatek.

      Dumm ist bei dem, dass damals niemand auf Hajto gehört hat. Das wird uns sicherlich nun so nichtmehr passieren
      Womit wir dann wieder bei den schlechten Scouting in der Offensive wären. Mit nen vernünftigen Scouting hätte man Embolo eher nicht verpflichtet, ebenso wenig sich Kono aufschwatzen lassen.
      bei Kono gebe ich dir Recht, Embolo ist für mich ein Sonderfall !

      Der Junge hat 3 oder 4 Spiele gemacht, dann das erste vielversprechend. Da wird er so weggesägt, dass er über ein Jahr braucht, um wieder einigermaßen in Ordnung zu sein. Dann verletzt er sich wieder.

      Wenn man überlegt, dass es mindestens so lange braucht wieder gesund zu werden, wie es ungefähr dauert, bis man wieder bei seiner vorigen Leistung war, so kann man sich ausrechnen, dass er nach seiner Wiedergenesung ungefähr anderthalb Jahre brauchte, um wieder auf dem Stand von vor der Verletzung zu sein.

      Da war er aber noch ein Talent, kein ausgereifter Spieler. Also muß man ihm nun auch noch mal wenigstens eins bis zwei Jahre geben, damit eben aus dem Talent ein wirklich guter Spieler wird.

      Das alles konnte man bei seiner Verpflichtung nicht ahnen. Für mich ist das "shit happens". Aber die Teucherts, Skrzybskis, Burgstallers, Schöpfs und wie sie alle heißen, die hätte man sich schon sparen können. Wobei bis auf Burgstaller alles noch ziemlich junge Burschen waren.

      Mich persönlich ärgern viel mehr die "Flops" mit Ansage. Wie eben Konoplyanka, Rudy, auch Uth. Es ist natürlich einiges nicht wirklich gut gemacht worden, aber man kann dem jeweiligen Management jedenfalls nicht Untätigkeit vorwerfen. Eher manch sinnlose Aktion. Aber da beschleicht mich immer das Gefühl, dass diese Personalien genau so vom jeweiligen Trainer gewollt waren. Und insbesondere einer konnte ja besonders gut reden und erklären.
      Huub Stevens : Jeder Mensch bekommt eine zweite Chance. Damit ist doch alles gesagt

      Achtung ! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten

      W650 schrieb:

      bei Kono gebe ich dir Recht, Embolo ist für mich ein Sonderfall !

      Der Junge hat 3 oder 4 Spiele gemacht, dann das erste vielversprechend. Da wird er so weggesägt, dass er über ein Jahr braucht, um wieder einigermaßen in Ordnung zu sein. Dann verletzt er sich wieder.

      Wenn man überlegt, dass es mindestens so lange braucht wieder gesund zu werden, wie es ungefähr dauert, bis man wieder bei seiner vorigen Leistung war, so kann man sich ausrechnen, dass er nach seiner Wiedergenesung ungefähr anderthalb Jahre brauchte, um wieder auf dem Stand von vor der Verletzung zu sein.

      Da war er aber noch ein Talent, kein ausgereifter Spieler. Also muß man ihm nun auch noch mal wenigstens eins bis zwei Jahre geben, damit eben aus dem Talent ein wirklich guter Spieler wird.

      Das alles konnte man bei seiner Verpflichtung nicht ahnen. Für mich ist das "shit happens". Aber die Teucherts, Skrzybskis, Burgstallers, Schöpfs und wie sie alle heißen, die hätte man sich schon sparen können. Wobei bis auf Burgstaller alles noch ziemlich junge Burschen waren.

      Mich persönlich ärgern viel mehr die "Flops" mit Ansage. Wie eben Konoplyanka, Rudy, auch Uth. Es ist natürlich einiges nicht wirklich gut gemacht worden, aber man kann dem jeweiligen Management jedenfalls nicht Untätigkeit vorwerfen. Eher manch sinnlose Aktion. Aber da beschleicht mich immer das Gefühl, dass diese Personalien genau so vom jeweiligen Trainer gewollt waren. Und insbesondere einer konnte ja besonders gut reden und erklären.
      Embolo ist schwierig, gebe ich ja zu. Aber die technischen Schwächen wären dann halt früher aufgefallen und dann hätte man ihn eher nicht geholt. Soweit ich mich erinnere war seine Torquote in Basel auch ganz gut aber eben nicht berauschend. Es war halt ein Prestige-Transfer für Heidel. Und dennoch hätte man auf ihn verzichten sollen, grade auch in den ersten Spielen war er nicht gut.
      An der Kaderpolitik muss sich halt vieles ändern und ich hoffe das wird durch Reschke dann auch so erfolgen.

      Neu

      Manu12 schrieb:

      Hätte nicht gedacht, dass ich das mal sage. Aber für die nächsten spiele bitte lieber Burgstaller aufstellen.
      Burgstaller kann wenigstens anlaufen. Verstehe nicht, warum man Gregoritsch geliehen hat. Bringt unserem Spiel keinerlei Mehrwert. Brauchten einen richtigen Stürmer, keine sich ins Mittelfeld fallende falsche 9.
      OCZIPKA hat schon in Frankfurt in der Zentraler Abwehr und auch Mittelfeld. weiß keine das ?