Support

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Glück Auf zusammen

      Möchte mal was los werden, was mir schon seit langer Zeit gegen den Strich geht.

      In Lev hatte ich ein Sitz/Stehplatz in Block F4. War einer mit der Ersten im Stadion und konnte sehen, wie sich die Ränge füllten.
      Ca. 45min, als Nübel zum Warmmachen aus der Kabine kam waren schon extrem viele Schalker im Stadion.
      Uns fällt nur eine kurze Begrüßung und 2x "Schaaalke, Schaalke" ein. Das war´s.
      Das gleiche beim Warmmachen der Feldspieler.

      Warum geben wir nicht schon zu diesem Zeitpunkt richtig Gas und feuern unsere Jungs an, als hätten wir ein Tor zur Führung erzielt?
      In Lev sind die Ränge so nah am Platz, da würde ein geiler Support vor dem Spiel noch mehr Adrenalin freisetzen.
      Und dass hören unsere Jungs zu 100%!

      Stattdessen höre ich das Trommeln der Ultras und das Mitsingen einiger weniger Fans.
      Wenn blinde Fans zu diesem Zeitpunkt ins Stadion kämen, sie hätten das Gefühl sie wären beim Afrika-Cup; es fehlen nur noch die Vuvuzelas.
      Ob das das Richtige ist? Ich habe da meine Zweifel.

      Warum habe ich bei unseren Heimspielen oft das Gefühl, dass die gegnerischen Fans "richtig Bock" haben? (D´dorf, Köln, Union Berlin)

      Wie seht Ihr das?
      Ich war diese Saison auswärts Hoffenheim,auswärts Augsburg sowie Heimspiel Düsseldorf.

      Von der Lautstärke her auswärts war es schon extrem laut von Schalker Seite.

      Die Stimmung gegen Düsseldorf im Heimspiel war hingegen extrem schwach. Ich stand in der Nordkurve und habe sehr oft die Düsseldorfer mit sehr lautem Support gehört.


      Was mich am allermeisten nervt ist, dass andauernd dasselbe geträllert wird. Augsburg auswärts die letzte Halbe Stunde "Schalke.... Schalalalala..... Schalalalala..... Schalalalala Schalke" Nur mal als Beispiel.

      Heimspiel Düsseldorf... Ich hab mitgezählt... 4 verschiedene Lieder angestimmt in 90 Minuten....


      Und... Hört bitte endlich mit dem Assoziale Schalker auf....hängt echt zum Hals raus.
      Der Support hat generell stark nachgelassen. Aufgrund der derzeitigen Leistungen gerade bei Heimspielen für mich nicht ganz nachvollziehbar.
      Das Thema wurde auch in einem der letzten Blauen Briefe der UGE angeschnitten.

      Was mir allerdings auch aufgefallen ist: Spieltage sind für manche Fans mittlerweile ein Besäufnis. Da scheint der Fokus abgedriftet zu sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jim Panse ()

      birdy schrieb:

      War wirklich auch das einzige, was bei mir hängengeblieben ist, wollte aber nicht der erste Blöde sein, der es anspricht. :D
      Hab es gerne übernommen.
      "Wir haben die Talente! Aber wir müssen auch die Fans sensibilisieren: Das sind unsere Jungs, die man nicht gleich bei jedem Fehler auspfeift." - Jens Keller

      Breakdown schrieb:

      Beispiel aus unserem Fanclub:

      Nur Steher wollen (da günstiger) aber dann in der Arena 10 Bier kaufen :wand:
      Gibts in allen Lebensbereichen, hasse ich wie die Pest. Kurz OT:
      Im letzten Parisurlaub ein Hostel nehmen müssen weil meine Reisebegleitung nicht so viel Geld ausgeben wollte. Unter 4 Sterne betrete ich eigentlich nix, Komfort ist mir wichtig aber für Freunde macht man dass dann schonmal! Nicht ok fand ich es dann, als er dann für 400€ im Modellbahnladen shoppen ging, und ich Morgens mit einem Badezimmer in der Größe einer Flugzeugtoilette vorlieb nehmen musste.
      Keine Signatur.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EWAT-S04 ()

      Jim Panse schrieb:

      Sweddle1993 schrieb:

      Fand die Stimmung auswärts in Bremen überragend.. wurde mir sogar von einem Bremer bestätigt, der in der Ostkurve stand.
      So gehen die Meinungen auseinander.Im Bericht der UGE wird der eigene Support in Bremen deutlich kritisiert.
      Auch das mittlerweile störende Suffverhalten im Gästeblock.
      stört wen ?
      Ich glaub Du gehst mir auf den Sack

      GEburt79 schrieb:

      Jim Panse schrieb:

      Sweddle1993 schrieb:

      Fand die Stimmung auswärts in Bremen überragend.. wurde mir sogar von einem Bremer bestätigt, der in der Ostkurve stand.
      So gehen die Meinungen auseinander.Im Bericht der UGE wird der eigene Support in Bremen deutlich kritisiert.Auch das mittlerweile störende Suffverhalten im Gästeblock.
      stört wen ?
      Hier mal der Bericht der UGE aus dem blauen Brief


      UGE schrieb:

      Schalke auswärts – Support oder Sauffest?

      Bremen, 15:30 Uhr. Die Fahnen sind verteilt, die Motivation hoch. Also optimale Bedingungen für einen perfek- ten Fußballnachmittag? Nein.

      Bereits bei Anpfiff wird klar, dass die Intention einiger Schalker wohl nicht die Unterstützung der Mannschaft ist, sondern ein gemeinschaftliches Besäufnis ausgerufen wurde. So fallen schon nach Spielbeginn Schalker im Minutentakt die Treppen hinunter und plumpsen ineinander. Wer nun jedoch an eine der normalerweise wenigen

      Ausnahmen denkt, wird umgehend eines Besseren belehrt. Anscheinend hat der Club der Alkoholfanatiker seine diesjährige Klassenfahrt genau auf dieses Datum gelegt, anders sind die affigen Szenen nicht zu erklären.

      Im Verlauf des Spiels wechseln besagte Bilder nicht mehr. Schalker jeglichen Alters fallen nicht durch den ge- meinsamen Support und gute Stimmung, sondern durch einen Halbmarathon an Bierläufen auf und schwanken zum Teil orientierungslos und mit völliger Selbstverständlichkeit durch den zentralen Block. Zudem werden lieber für Support sorgende Schalkerinnen blöd von der Seite angemacht und zu gelabert, was wiederum für eine Gegenreaktion der Begleiter sorgt.

      Alles scheint an diesem Tag wichtiger zu sein, als ein gemeinsamer Support des Teams und eine gute Präsentation der Kurve. Zudem wird mit den verteilten Fahnen mehr als bescheiden umgegangen, welche unter anderem auch anderen eigentlich Gleichgesinnten förmlich entrissen werden, um vollkommen rhythmuslos gegen den Strom zu grölen.

      Nichts spricht gegen Alkoholkonsum bei Fußballspielen, solange eine gewisse Grenze nicht überschritten wird und der gemeinsame Support nicht darunter leidet. Des Weiteren bezieht sich meine Aussage nicht auf den ak- tiven Kern und dessen Umfeld, sondern auf die Sauftouristen, welche in Bremen leider im gesamten Block über 90 Minuten verteilt waren. In Zukunft sollten die angesprochenen Personen vielleicht lieber beim Umtrunk des örtlichen Kleingärtnervereins bleiben und den Stehblock meiden.

      Jeder sollte sich an die eigene Nase fassen und gegebenenfalls seine Nebenfrau oder Nebenmann an den Grund erinnern, weshalb wir quer durch Deutschland und darüber hinaus reisen, damit solche Vorkommnisse nicht zum Alltag werden. Glück auf!
      Auswärtsfahrbier ist o.k.! Auch fünf.

      Aber einige könnten vielleicht wirklich mal ein wenig an ihrer "Asi mit Stil" - Attitüde feilen.

      Mancheiner hat nur "total peinlicher, schielender Fremdschämdepp" drauf.
      Nichts dagegen, wenn ein paar Klischees herausgefordert werden, aber vielleicht nicht immer ausgerechnet die, deretwegen eher mitleidig auf euch geschaut wird!

      Es ist ja eigentlich vollkommen in Ordnung, selbstbewusst zwischen "ist der Ruf erst ruiniert" und "nehmen wir uns heute mal einfach raus" zu balancieren. Aber "selbstbewusst" setzt voraus, dass ihr noch bei Bewusstsein seid. Und da habe ich bei einigen schon nüchtern Zweifel.

      Wem beim Balanceakt suffinduziert jeder denkbare Gleichgewichtssinn abhanden kommt, der karikiert den selbstironischen Unterton von "asoziale Schalker" und ist eben halt kein "Asi mit Stil", sondern doch nur ein Spack.


      Das sich danebenbenehmen will gelernt sein.
      "Ich steh nicht auf Blut, ich hasse Gewalt, doch noch mehr hasse ich Nazis, deshalb balle ich meine Faust..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Monkey Republic ()

      Jim Panse schrieb:

      Der Support hat generell stark nachgelassen. Aufgrund der derzeitigen Leistungen gerade bei Heimspielen für mich nicht ganz nachvollziehbar.
      Das Thema wurde auch in einem der letzten Blauen Briefe der UGE angeschnitten.
      auch auswärts find ich unseren Support in dieser Runde eher schwach.

      Ehrlich gesagt ist mir kaum ein Auswärtsspiel richtig gut in Erinnerung. Am ehesten noch Hoffenheim an einem Sonntagabend.
      Leverkusen fand ich unterirdisch am Samstag.

      Schon seltsam, dabei läuft es sportlich super.
      Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PFYC-ole ()

      PFYC-ole schrieb:

      auch auswärts find ich unseren Support in dieser Runde eher schwach.
      Ehrlich gesagt ist mir kaum ein Auswärtsspiel richtig gut in Erinnerung. Am ehesten noch Hoffenheim an einem Sonntagabend.
      Leverkusen fand ich unterirdisch am Samstag.

      Schon seltsam, dabei läuft es sportlich super.
      Leipzig war schon genial und Drochtersen sowie Bielefeld auch.
      Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

      In der Kürze liegt die Würze!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von frahe04 ()

      Schön, dass UGE in dem Bericht von Bremen ihr Verteilen von Fahnen anspricht. Die sollten ihren Fahnenjohnnys mit den Riesendingern bei Heimspielen aber auch mal sagen, dass es früher sowas wie ein Gentlemen's Agreement war, die Dinger mindestens bei Strafraumszenen unten zu lassen, damit man auch mal was vom Spiel sehen kann. Ist mittlerweile so gut wie gar nicht mehr der Fall, man schwenkt 90 min durch und aus manchen Bereichen der Kurve kann man so gar nix mehr vom Spielfeld erkennen. Das allseits verschmähte "FAHNE RUNTER!" kann ich jedenfalls immer mehr nachvollziehen und mich wundert nicht, dass da mittlerweile haufenweise Bierbecher in die Richtung fliegen.
      Ich scheiße auf die Hetzer, den ganzen braunen Mob. Ein Arschloch ist ein Arschloch, scheißegal woher er kommt. [Hämatom - Anti Alles]