Zeitungsarchiv: Gute, alte Artikel über Schalke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Zeitungsarchiv: Gute, alte Artikel über Schalke

      ich würde es ganz interessant finden, wenn wir einen thread haben, der gute, alte Artikel über schalke 04 aus der Vergangenheit zusammenträgt. zb würden mich Artikel aus den 30ern interessieren, aber auch aus den anderen dekaden. ich mach mal den anfang. der Artikel hier ist aus 2004 zum 100er-jubiläum.

      ZL-Schalke
      Als ich erfahren hab, das Neuer Fake ist, fand ich das nicht so cool. Ich guck kein Spiel mehr an, ich hoff er läßt auch mich in Ruhe.
      Vorab: mir ist klar, dass dieses Posting besser im "Schalke und die Presse" Thread aufgehoben wäre, aber der ist mal wieder geschlossen :roll: .
      Die Produkte der Funke Mediengruppe, insbesondere die WAZ, haben inzwischen einen ähnlichen Ruf im Block, wie die Konkurrenz aus dem Hause Springer. Nachvollziehbar, keine Frage.. Trotzdem lese ich täglich die Printausgabe der WAZ, mangels einer alternativen Lokalzeitung. Als Ergänzung zum überregionalen Teil der taz geht das für mich klar, denn diese bietet mir keine Nachrichten aus meiner Stadt. Dazu gibt es in der WAZ noch ein ganz besonderes Bonbon für unsereins: die tägliche Seite "Auf Schalke" im Sportteil. Ich finde die größtenteils durchaus gelungen, und ich habe das Gefühl, dass da Leute am Werk sind, denen was am Verein liegt.
      In der heutigen Ausgabe gibt es ein Interview mit den drei Herausgebern des Fanzine-Dauerbrenners "Schalke Unser", anlässlich der 100. Ausgabe. Sehr lesenswert. Dem SU wünsche ich vom Herzen, dass es weiterhin gegen alle Trends weiter existiert, und so großartig bleibt, wie es seit 1994(!!!) ist. Habe es immer geliebt, und halte es für das mit großem Abstand beste Medium, das sich mit Schalke04 beschäftigt. Haltung zeigen, ohne sich dabei selber übermäßig ernst zu nehmen; So habe ich das SU stets wahrgenommen.
      Nochmal kurz zur WAZ: ich habe das Glück, dass mein Nachbar als Bote arbeitet, und mich täglich im Tausch gegen gelegentliche Mahlzeiten versorgt. Ansonsten finde ich den Preis von € 2,10 an Wochentagen schon ziemlich heftig. Angesichts der geschrumpften Auflage bestimmt realistisch kalkuliert, aber über 500 Tacken im Jahr für's WAZ lesen auf den Tisch zu legen, ist für mich eine absurde Vorstellung.
      Abschließend möchte ich die Mods bitten, dieses Posting in den passenden Thread zu verschieben, wenn dieser irgendwann mal wieder auf ist. Vielen Dank, würde das zu schätzen wissen.. :prost:
      @Rhyno @Krayer @Bausparer @home run @Eddie Dickens
      Geeeeeeee-sichtsfisch!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dem Harten sein Sohn ()