Euro 2020 - Endrunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      A bhoy named Reznor schrieb:

      StevenP schrieb:

      Ganz einfach EM absagen und mit dem Teilnehmerfeld dann 2024 in Deutschland austragen. 2028 kann man ja dann in ganz Europa spielen ;)
      Das erste große Turnier mit Schottland seit Ewigkeiten hätte ich schon gerne in Glasgow und das Spiel gegen England in Wembley. ;)
      Das versteh ich natürlich und das sei dir auch gegönnt ;) . Mir ging’s hauptsächlich darum das Zuschauer im Stadion sind und ich glaube alleine wegen der WM 2022 wird die EM nicht nächstes Jahr stattfinden.

      StevenP schrieb:

      Das versteh ich natürlich und das sei dir auch gegönnt ;) . Mir ging’s hauptsächlich darum das Zuschauer im Stadion sind und ich glaube alleine wegen der WM 2022 wird die EM nicht nächstes Jahr stattfinden.

      Ich würde die WM ja ausfallen lassen. :D Derzeit ist es aber auch schwer absehbar wie es weitergeht.
      Eine EM sollte aber auf jeden Fall mit Zuschauern stattfinden und wenn das dieses Jahr nicht möglich ist bleiben leider kaum Alternativen.
      Wäre irgendwie schottisch, sich mal wieder zu qualifizieren und dann findet die EM nicht oder ohne Zuschauer statt.
      Die Uefa hat jetzt Bilbao das Austragungsrecht entzogen. Finde es ehrlich gesagt ziemlich obszön, dass die bei inzwischen über 1 mio bestätigter Todesfälle in Europa die Dreistigkeit besitzen und auf Zuschauer bestehen. Dann sollen die halt ihr Turnier in ihren demokratisch zweideutigen Ländern wie Aserbaidschan oder Ungarn austragen. Super League wäre ihnen recht geschehen.
      Verstehe das Problem nicht.
      Mit Zuschauern (auch wenn es nicht viele sind) ist es einfach schöner. Und wenn es nunmal in manchen Ländern geht und in anderen nicht, ist es doch nur logisch dass die Spiele in Ländern stattfinden wo es geht.
      Übrigens wird auch in England vor Zuschauern gespielt werden, gegen deren Demokratie ist nichts einzuwenden.

      Jeff17 schrieb:

      Verstehe das Problem nicht.
      Mit Zuschauern (auch wenn es nicht viele sind) ist es einfach schöner. Und wenn es nunmal in manchen Ländern geht und in anderen nicht, ist es doch nur logisch dass die Spiele in Ländern stattfinden wo es geht.
      Übrigens wird auch in England vor Zuschauern gespielt werden, gegen deren Demokratie ist nichts einzuwenden.
      Das durchprügeln der Spiele mit Zuschauer ist, selbst wenn es in dem einen oder anderen Land bzw der Stadt aufgrund der Inzidenzen eine trügerische Sicherheit gibt, einfach fahrlässig.
      Das Problem ist ja noch nicht mal zwingend die Lage in der Stadt, sondern die Masse an Besuchern etc - gibt es für den Stadion Besuch eigentlich eine Testpflicht oder muss man geimpft sein? Vermutlich nicht.

      Aber wie bei der FIFA geht auch bei der UEFA die Kohle über Menschenleben, Hauptsache der Rubel rollt - diese Mentalität legen sie ja immer öfter offensichtlich an den Tag.
      Ich schaue mir konsequent kein einziges Spiel von Bayern, Dosen, oder Lüdenscheid an.
      Weder Bl, Pokal oder CL.
      Ausnahme: Spiel gegen unsere Blauen.

      In der Nationalmannschaft spielen zum größten Teil Spieler aus den Vereinen, die ich absolut ablehne.
      Wenn diese dann ein weißes Trikot anziehen, soll ich die gleichen Spieler plötzlich unterstützen und mitfiebern.....
      Ne, danke.
      Von daher ist diese Gelddruckveranstaltung auf dem Rücken von Gesundheit eine uninteressante Farce, die, hoffe ich, wenig Beachtung findet.
      Liegt an uns allen.....
      Den sinken auch wieder die Preise.......