Jochen Schneider - Sportvorstand FC Schalke 04

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Boxer11 schrieb:

      Weil gute Redner ihren Job bei uns nicht besonders hinbekommen haben, gilt nicht automatisch der Umkehrschluss, dass eine hilflos, devote Aussendarstellung die beste Voraussetzung für eine guten Job ist. Den Nachweis hat er bisher ja auch noch nicht bringen können. Seine Verkaufstalente machen mir allerdings Sorgen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass man von ihm gut ein Auto kaufen könnte. Der erzählt Dir alle Mängel freiwillig und lässt sich sehr gut runterhandeln, ist mein Eindruck. Ein Opfer für die JPs im Fussballbusiness.
      Was möchtest du genau? Breel wurde teuer gekauft. Hat drei schlechte Jahre hier (auch durch heftige Verletzungen), sein Preis ist definitiv nicht gestiegen. Breel ist auf den Verein zugekommen und wollte gerne wo anders was neues. Und Gladbach soll jetzt dann dafür 100mio zahlen oder wie....?

      Blueshark schrieb:

      wichtiger als das öffentliche Auftreten ist mir, dass Schneider und Reschke endlich einen neuen LV und ein bis zwei Spieler für die Offensive holen.

      Mir ist eigentlich relativ schnuppe, wie er sich öffentlich gibt. Durch seine leise zurückhaltene Art provoziert er nicht und so bleibt es verhältnismäßig ruhig. in fettnäpfchen tritt er auch nicht. Aber die kaderpolitik find ich bis hier hin noch nicht besonders schlüssig. Bislang wurde der kader nicht wirklich verbessert im vergleich zur vorsaion. Aber ich warte mal ab, was noch passiert bis zum Ende der transferperiode.
      es hörte sich so an,als wenn ein lv und ein Stürmer kommen soll

      Gewohnt Renitent schrieb:

      Typische Erwartungshaltung des gemeinen Schalkers, ja warum prangert der dort nicht die ganze Schalke Verschwörung an und scheisst denen anschließend noch auf den Tisch dieser Duckmäuser????!!!

      Fand den Auftritt bei weitem nicht so schlimm wie hier dargestellt wird aber gut.
      Schneiders Aussagen bzgl Schiedsrichter kann man schon so akzeptieren. Natürlich haben sich alle erhofft, dass er da richtig abledert. Hat er nicht. Ist jetzt aber auch nicht so, dass er gar nichts kritisiert hat. Hat er. Aber halt nicht so wie ein Fan im Stadion oder hier im Forum. Und die Kritik hat er halt mehr auf das gesamten Konstrukt VAR bezogen als auf den Schiedsrichter. Und am Ende verkackt der VAR mal wieder, wenn sie ihn nicht auffordern, es sich noch mal anzuschauen.

      Fand das sogar positiv angenehm, dass er sich da nicht zum Horst gemacht hat. Heldt hätte da ordentlich Gas gegeben und die Fans damit auf seine Seite geholt. Bringt aber nichts, da niemand beim DFB umdenken wird, wenn er da den Lauten macht. Vermutlich würde man das sogar als unprofessionell und wenig souverän auffassen außerhalb der Fan-Gemeinde.

      Duffman schrieb:

      in welchen Positionen haben eigentlich Heldt und Schneider zusammen beim VfB agiert ?
      Heldt Teammanager/Sportdirektor und Schneider im hintergrund die Geschäftsleitung. Hat schon seine Gründe, warum ihn niemand vorher kannte. Ist einfach keiner, der den Verein in der Öffentlichkeit gut vertreten kann. Schon gar nicht einen so emotionalen Verein wie Schalke. Habe irgendwo Gelesen, er soll zurückhaltender als Reschke sein und der ist schon jemand, der am besten im Hintergrund arbeitet.
      Tönnies Raus

      NZS BXN LIVE AUF DAZN

      Huell Babineaux schrieb:

      Duffman schrieb:

      in welchen Positionen haben eigentlich Heldt und Schneider zusammen beim VfB agiert ?
      Ist einfach keiner, der den Verein in der Öffentlichkeit gut vertreten kann. Schon gar nicht einen so emotionalen Verein wie Schalke.
      Kommt drauf an, wie man seinen Verein vertreten haben möchte. Ich brauche keinen Tönnies der Schalke Lieder singt. Ist mir zu peinlich. Heldt kam gut bei den Fans an mit seiner Art. Wirkte aber zum Teil dadurch auch wenig souverän im Umgang mit manchen Sachen. Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.

      Durable schrieb:

      Huell Babineaux schrieb:

      Duffman schrieb:

      in welchen Positionen haben eigentlich Heldt und Schneider zusammen beim VfB agiert ?
      Ist einfach keiner, der den Verein in der Öffentlichkeit gut vertreten kann. Schon gar nicht einen so emotionalen Verein wie Schalke.
      Kommt drauf an, wie man seinen Verein vertreten haben möchte. Ich brauche keinen Tönnies der Schalke Lieder singt. Ist mir zu peinlich. Heldt kam gut bei den Fans an mit seiner Art. Wirkte aber zum Teil dadurch auch wenig souverän im Umgang mit manchen Sachen. Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.
      Deswegen ja eine gute Mischung. Schneider/Reschke die mit ihrer kompetenz intern die fäden ziehen und jemand wie Heldt, der den Verein in der Öffentlichkeit vertritt. Auch wenn nicht alles Gold ist. Dann können alle ihre Stärken ausspielen.
      Tönnies Raus

      NZS BXN LIVE AUF DAZN
      Feinsinn ist mitunter nicht die stärkste Seite mancher Fans hier. geschenkt ist halt wie im richtigen Leben auch. Das da solch ein Auftritt dann hier manchmal abenteuerlich bewertet wird ist dem Querschnitt aller Fans geschuldet.
      Ich fand ihn an den Stellen wo es notwendig war akkurat kritisch und ansonsten auf der Höhe der Diskussion hat sich nicht aus der Reserve locken lassen, überlegt und wortwitzig geantwortet. Ein Profi wie ich ihn mir an dieser Stelle wünsche.

      volker_bb schrieb:

      Feinsinn ist mitunter nicht die stärkste Seite mancher Fans hier. geschenkt ist halt wie im richtigen Leben auch. Das da solch ein Auftritt dann hier manchmal abenteuerlich bewertet wird ist dem Querschnitt aller Fans geschuldet.
      Ich fand ihn an den Stellen wo es notwendig war akkurat kritisch und ansonsten auf der Höhe der Diskussion hat sich nicht aus der Reserve locken lassen, überlegt und wortwitzig geantwortet. Ein Profi wie ich ihn mir an dieser Stelle wünsche.
      Bin komplett bei dir. Gab nichts zu kritisieren.
      "Seit meiner frühesten Jugend war ich Fan von Schalke 04. Um Szepan und Kuzorra spielen zu sehen, bin ich sogar auf Bäume geklettert" (Fritz Walter)

      Orlando1904 schrieb:

      Habe wer weiß was erwartet. Gucke es mir gerade an und bin eher geschockt über die Aussagen hier :D
      Naja Block 2019. Er soll halt poltern und krawall machen. Das man dann nicht mehr ernstgenommen wird ist egal, hauptsache der Schalker Fan-Seele gehts gut ;)

      Vor allem, Wenn Kalle und Uli son auftritt hingelegt hätten, wären sie hier ausgelacht worden. Wenn CT so einem wie geforderten Auftritt hingelegt hätte, hätten sich die meistne User überschlagen damit, wie kacke das ist.
      Schneider präsentiert sich seriös, auch kacke.

      Man könnte meinen es geht nur ums rumkacken...;)

      Und am besten finde ich die Spekulationen wie Schneider sich wohl in Verhandlungen verhält, basierend auf seinem Auftritt in einer unwichtigen Laberrunde.
      "Und darüber sollte man sich mal Gedanken machen, wenn selbst Roomer noch als leuchtendes Beispiel für einen dienen kann." by Il Barto
      "Caligiuri nimmt die gesamte Dortmunder Defensive auseinander"
      "Burgstaller macht seine Tore, 10 hat er ja schon - aber was der da vorne fürs Team wegrumpelt is nochmal 10 Tore wert"
      "Schalke lässt Dxrtmund keine Luft zum atmen!"- by Kai Dittmann
      Hatte es aus Versehen im falschen thread gepostet. Deswegen als Zitat...

      küstengucker schrieb:

      Als Fan bin ich entsetzt was Schneider da von sich gibt.
      Fritz menschlich und fachlich einer der besten der Liga.
      Deswegen seien wir nicht verpfiffen worden.. Alles unglücklich aber okay.

      NEIN!

      Dazu seine Definition vom "klaren Fehler". Läge vor wenn 99 von 100 Leuten das so sähen. Na klar. Machen wir demnächst eine repräsentative live Abstimmung? Oh, schade, sind nur 98 Leute...

      Da packe ich mir an den Kopf.

      Als vorgesetzter jedoch absolut richtig das so zu sagen. Will vermeiden dass das Team Ausreden findet oder sich in die Opferrolle begibt. Will den Fokus im Team auf das eigene Spiel richten.

      Da passt das.

      Als Verantwortlicher natürlich auch richtig.
      Natürlich kann bei den Schiedsrichtern der Eindruck aufkommen das man es mit Schalke ja machen kann. Aber das würde tatsächlich ne Art Verschwörung voraussetzen.
      Wahrscheinlicher ist, das die Kollegen (denn das sind die Schiris nun mal) das eher als fair und angenehm empfinden und eher ein positiveres bild im Kopf haben und die nächsten strittigen Szenen dann eher für uns ausfallen.