Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

David Wagner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wenn nur die Hälfte von dem stimmt was wir aus der Presse über das Innenleben unserer Mannschaft erfahren und es tatsächlich so ist das viele Spieler einfach nur weg wollen und das viele Spieler überhaupt keinen Draht mehr zu Wagner haben. Und es auch so ist das Reschke als Kaderplaner sich gegen Wagner ausgesprochen hat. Also dann ist es absolut unverantwortlich nach den 16 sieglose Spielen am Trainer festzuhalten.
      Ich befürchte, der Schneider hält nur am Wagner fest weil er eine Trainersuche wieder verkacken würde.
      Ich höre schon den Schneider am Sky Mikro: Äh ... not ... ähm ... äh ... falls ... emmm ... ge ... äh ... hen wir ... emmm ... mit ... ähhhhh ... Wag ... ner ... äääähhhmmmmm ... auch ... in die ... äh ... 2. ... emmm ... Liga.
      Mir scheint es so, dass die 16 Niederlagen nicht so zufällig passiert sind.

      Meine Theorie ist, dass die Spieler gegen den Trainer gespielt haben und gehofft, dass er entlassen wird.

      Jetzt wird aber am Trainer weiter festgehalten und letzter Ausweg ist ein Vereinswechsel.

      Es ist das erste mal In der jüngeren Geschichte, dass wir nach einer miserablen Phase auf Kontinuität setzen und den Trainer nicht rausschmeißen.

      Bin echt gespannt wie das laufen wird.
      Dat is ne Gelbe is dat!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kronknappe ()

      Mir scheint so als ob wir in ne neue Saison starten und vielleicht auch Wagner eine 2. Chance verdient hätte.

      Ähnlich wie Mendyl, Rudi und Uth auch.

      Was dann jeder da draus macht oder machen will, wird man sehen.
      Ihr 5 spielt jetzt 4 gegen 3 und die anderen 2 können alleine duschen gehen

      Kronknappe schrieb:

      Mir scheint es so, dass die 16 Niederlagen nicht so zufällig passiert sind.

      Meine Theorie ist, dass die Spieler gegen den Trainer gespielt haben und gehofft, dass er entlassen wird.

      Jetzt wird aber am Trainer weiter festgehalten und letzter Ausweg ist ein Vereinswechsel.

      Es ist das erste mal In der jüngeren Geschichte, dass wir nach einer miserablen Phase auf Kontinuität setzen und den Trainer nicht rausschmeißen.

      Bin echt gespannt wie das laufen wird.
      Das wär ja das allerletzte wenn sie in der Rückrunde gegen den Trainer spielen oder gespielt haben. Dann müssen sie ja in der Vorrunde plus das Gladbachspiel für den Trainer gespielt haben??
      Pro freie Meinungsäußerung! Pro Ausgliederung! Gegen willkürliche Sanktionen..

      DSR schrieb:

      Mir scheint so als ob wir in ne neue Saison starten und vielleicht auch Wagner eine 2. Chance verdient hätte.

      Ähnlich wie Mendyl, Rudi und Uth auch.

      Was dann jeder da draus macht oder machen will, wird man sehen.
      Wenn es stimmt was in der Presse steht haben zumindest Uth, Rudy, McKennie, Harit und Schubert überhaupt keinen Böck mehr auf Schalke.
      Zudem sollen Spieler wie Fährmann und Burgstaller ziemlich angepisst sein.
      Da bin ich dann aber auch mal gespannt was jeder aus der Situation macht und da ist von Spielern wie Bentaleb noch gar nicht die Rede.
      Gegen die Spekulationen hier ist die Boulevardpresse gar nicht so schlimm, finde ich...

      Natürlich ist die Stimmung in der Mannschaft scheiße - das wäre sie in jeder Mannschaft nach so einer Niederlagenserie. Dass gerade talentierte Spieler sich jetzt überlegen, was mit ihrer Karriere passiert, wenn die nächste Saison auf Schalke wieder scheiße ist, ist auch normal.
      In der Rückrunde war es keine Frage des Wollens, sondern ziemlich offensichtlich eine Frage des Selbstvertrauens und teilweise der Taktik und auch des Könnens, im besten Fall für uns auch eine Frage der Fitness (wenn die Veränderungen im Trainerstab hier greifen).

      Wir haben doch alle schon zig mal gesehen, wie aus einem vermeintlichen Trümmerhaufen plötzlich durch Erfolge wieder eine Mannschaft geworden ist. Wenn es jetzt tiefe Gräben durch die Mannschaft gäbe, wäre es was anderes, aber schlechte Stimmung wegen Erfolglosigkeit ist heilbar (auch wenn man dafür aus einem Teufelskreis ausbrechen muss).

      Ich hätte auch nicht mit Wagner weitergemacht, aber man muss jetzt auch nicht jedes Problemchen zur Katastrophe aufbauschen. Selbst wenn uns Kabak, McKennie, Harit und meinetwegen Burgstaller verlassen, werden wir eine ordentliche Mannschaft auf den Platz bringen, die auch konkurrenzfähig ist und sich sicherlich nicht freiwillig abschießen lassen wird. Und wenn wir nach 5 Spielen null Punkte haben und den Trainer wechseln, haben wir immer noch 29 Spiele.
      Schalke ist systemrelevant.
      "Real Madrid gibt auf: "Raúl will unbedingt zu Schalke 04!""

      Neu

      DSR schrieb:

      Mir scheint so als ob wir in ne neue Saison starten und vielleicht auch Wagner eine 2. Chance verdient hätte.

      Ähnlich wie Mendyl, Rudi und Uth auch.

      Was dann jeder da draus macht oder machen will, wird man sehen.
      Hoffentlich bekommen wir dann keine Augenkrankheit oder werden gar blind davon.
      Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch ein schönes Geschenk.

      Neu

      Noel schrieb:

      viele Spieler überhaupt keinen Draht mehr zu Wagner haben.
      Das habe ich bis jetzt noch nicht gelesen. Woher weiß man das?
      "Dieser tolle Verein muss wieder gemeinsame Werte verfolgen. Die Verbundenheit und Liebe der Menschen zu Schalke 04 ist unsere größte Stärke, eine unglaubliche Kraft. Ein Cheftrainer, der dies vorlebt, ist enorm wichtig." (Horst Heldt)

      "Good foul. Really good foul." (Danny Murphy)

      17. März 2011: Château La Grâce Dieu Saint Emilion Grand Cru 2005

      Neu

      Ich hab das Gefühl, dass der Artikel der WAZ einfach nur reißerisch und übertrieben geschrieben ist um wieder Klicks zu generieren, denn das geht mit weiterem Sensationsjournalismus rund um Schalke gerade ziemlich gut, da der Club halt auch polarisiert wie kaum ein anderer.
      Das aber alles für bare Münze zu nehmen...

      Nach dem Trainingsauftakt hieß es doch noch in der Presse irgendwo, dass Uth sich an Riether gewendet hat und ihm mitteilte, dass er Bock auf die neue Saison bei Schalke hat. Harit postet jeden Tag etliche Schalke-Emojis o.Ä. und auch wenn man Multimedia-Berater anstellt, wird trotzdem zumindest alle paar Tage Mal abgesprochen wie denn die Gemütslage so ist um den Club und die Postings so in Ordnung sind.

      Weiterhin finde ich aber auch, dass wir auf dem Papier eine gute Mannschaft zusammen haben, die nicht gegen den Abschied spielen sollte, WENN:

      - Die wichtigen Spieler verletzungsfrei bleiben und in der Vorbereitung in halbwegs gute Form kommen

      - Noch ein Rechtsverteider und ein Stürmer geholt werden

      - Potentielle Unruheherde von vornherein gelöscht werden (Es muss klare Ansagen an die Torwärte geben / Bentaleb muss geregelt werden)

      - Wagner und Schneider endlich Mal eine Spielphilosophie entwickeln. In meinen letzten Posts habe ich Schneider und Wagner oft verteidigt, da wir die viel geforderte Kontinuität nun auch endlich Mal umsetzen müssen. Aber nur am Trainer festzuhalten ohne langfristige Spielidee und nur um der Kontinuität Willens ist nicht der richtige Weg, es muss ein System her.

      Sollten diese Punkte noch vor Saisonbeginn halbwegs angegangen werden können, sehe ich für die mittelbare Zukunft gar nicht Mal soo schwarz wie viele andere hier, auch wenn diese negative Grundstimmung rund um den Verein gerade sehr spürbar ist und die schwarzen Wolken sehr tief hängen..

      Neu

      test04 schrieb:

      Knappe88 schrieb:

      Und wenn wir nach 5 Spielen null Punkte haben und den Trainer wechseln, haben wir immer noch 29 Spiele.
      Wann hätten wir zuletzt nach 5 Auftaktniederlagen den Coach gewechselt?
      Wenn wir in den Heimspielen gegen Bremen und Union keine Punkte holen, gegen wen wollen wir dann punkten? Diese beiden Teams sind für mich Konkurrenten im Abstiegskampf, die letzte Chance, den roten Faden zu finden, auch wenn ich daran nicht glaube.

      Neu

      Nach dem Testspiel muss ich sagen, das ich ein wenig verwundert bin.

      Mag sein, das es am derzeitigen Fitnesszustand lag aber von unserem tollen Pressing sind wir noch meilenweit entfernt und selbst wenn das mal kurzfristig funktionierte war es zu halbherzig.

      Vielleicht auch nur ein, "ich will mich nicht verletzen"- Syndrom, es mir aber aufgefallen.

      Bin gespannt, wie es weiter geht.
      https://soundcloud.com/you/tracks

      Neu

      cujocane schrieb:

      Mag sein, das es am derzeitigen Fitnesszustand lag aber von unserem tollen Pressing sind wir noch meilenweit entfernt und selbst wenn das mal kurzfristig funktionierte war es zu halbherzig.
      bei über 30° und zu Beginn der Vorbereitung nicht so verwunderlich, für mich. Aber wie schon an anderer Stelle angemerkt: für uns Normalos ist das Bewerten von Testspielen grundsätzlich schwierig.

      Neu

      Wir sind ganz am Anfang der Vorbereitung, haben viel Kondition gebolzt und das Spiel fand bei 35 Grad statt. Ich glaube, da kann wirklich niemand ein brutales Pressing erwarten. Mit einem 5:1 gegen einen Zweitligisten und durchaus spielerischen Ansätzen - mehr in Halbzeit 2 - kann man zum jetzigen Zeitpunkt durchaus ganz zufrieden sein.
      Launische Forum Dackel Diva