David Wagner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Watt 04 schrieb:

      Sieht eigentlich genauso aus wie unter Tedesco.
      Vollkommen korrekt!
      Auf dem Feld 10 Blaue und dahinter ein andersfarbiger mit Torwarthandschuhen.
      Francesco Totti: „Das Wichtigste im Fußball ist das Geld. Es gibt nur wenige Sportler, die mit dem Herzen entscheiden. Sie gehen irgendwo anders hin, um zu gewinnen und Geld zu verdienen. Ein bisschen wie Nomaden.“
      Die Aussagen im Sportstudio wieder...

      Da klingt schon deutlich durch: Fokus auf defensive Sicherheit und kompaktes Verteidigen. Und dann in Umschaltsituationen Kreativität in der Offensive zeigen.

      Für mich einfach deutlich zu passiv. Gegen mindestens 10 von 17 Teams musst du einen eigenen Plan für Dominanz und Spiel mit Ball haben.

      Bin sehr gespannt auf die nächsten drei Ligaspiele und wie sie angegangen werden.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Giuliano-Celentano ()

      Watt 04 schrieb:

      Libero schrieb:

      Watt 04 schrieb:

      Bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht von unserer Art Fußball zu spielen.
      Hat mit einem vernünftigen Offensivspiel wenig zu tun.
      Ist mit unserem Kader wohl auch nicht möglich.
      Sieht eigentlich genauso aus wie unter Tedesco.
      Ganz bestimmt nicht! :roll:
      Erste Saison?
      Ja, die Ähnlichkeiten zu Tedescos erster Saison waren heute in Gladbach nicht zu verkennen.

      Letztendlich versuchen fast alle Mannschaften der Liga denselben Spielstil. Entscheidend ist dann das Können der Einzelspieler.
      Und da befinden wir uns meiner Meinung nach im (unteren) Mittelfeld der Liga.
      Aber immerhin haben wir Gladbach heute auf unser Niveau herunterziehen können!
      Ich werte das als Erfolg! :schal:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schlipper_04 ()

      Die Wechsel einfach so mutlos.
      Hauptsache hinten kompakt stehen, Fußball verhindern und „eklig“ sein.
      Dazu Nübel zum Kapitän gemacht. Kein gutes Händchen bewiesen imo.

      Falls er mit dem Tedesco-Fußball keinen Erfolg hat, wird er hier nicht alt werden.
      Diesen Fußball kann man sich nicht mit Freude anschauen.

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Die Aussagen im Sportstudio wieder...


      Fokus auf defensive Sicherheit und kompaktes Verteidigen. Und dann in Umschaltsituationen Kreativität in der Offensive zeigen.

      Für mich einfach deutlich zu passiv. Gegen mindestens 10 von 17 Teams musst du einen eigenen Plan für Dominanz und Spiel mit Ball haben.

      Ja, nun. Gladbach als 5er des Vorjahres gehört dann vielleicht doch zu den anderen 7 von 17.
      Zumal wir auch nicht unbedingt in Bestbesetzung antreten konnten. Da ist es gewagt, die gleich dominieren zu wollen.
      Launische Forum Dackel Diva
      Die Frage des Reporters war "Welchen Fußball Wagner diese Saison mit Schalke spielen lassen möchte", unabhängig formuliert und ohne direkten Bezug zum Gladbach Spiel.

      @Weltkulturerbe
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Robinho04 schrieb:

      Würde mich total interessieren mal von ihm eine Begründung zu hören, weshalb er Reese ggü Kutucu und Skrzybski vorgezogen hat, aber wird eh kein Journalist fragen
      Könnte jeder Journalist ohne Probleme fragen und würde auch eine vernünftige Antwort kriegen.

      Es geht im Trainerjob nicht darum, den besten Auswechselspieler einzuwechseln, sondern den am besten passenden Auswechselspieler. Zur jeweiligen Idee. Wenn Wagner meinte - ich spekuliere auch nur - dass Gladbach zu dem Zeitpunkt im Aufbau unbedingt noch einen schnellen, robusten Anläufer entgegengesetzt bräuchte, war Reese eben die A-Lösung.

      Wenn wir nächste Woche gegen München in der 70. Minute einen anderen Plan brauchen, kann es komplett anders laufen.

      Macht euch etwas freier von Schubladen.
      Launische Forum Dackel Diva

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Die Frage des Reporters war "Welchen Fußball Wagner diese Saison mit Schalke spielen lassen möchte", unabhängig formuliert und ohne direkten Bezug zum Gladbach Spiel.

      @Weltkulturerbe

      Es ist ein wenig der Fluch des Kaders, dass einem die Fantasie fehlt, man könnte damit ein durchgehend dominantes System etablieren. Sicher eben nicht am ersten Spieltag gegen Gladbach. Wenn man selbst nicht die Auswechselbank voll kriegt.

      Wie es generell gegen theoretisch schwächere Teams aussieht, wird man dann sehen, wenn wir auf sie treffen.
      Launische Forum Dackel Diva
      Ja sicher würde er ne vernünftige Antwort geben, so war das nicht gemeint.
      Aber so interessante Fragen werden halt nicht gestellt, lieber zum drölfsten Mal wie nervös er vor seinem BL Debüt war
      Am 21.05.1997, dem Tag des größten Erfolgs in der Schalker Vereinsgeschichte, war ich exakt 1904 Tage alt

      Neu

      Weltkulturerbe schrieb:

      Robinho04 schrieb:

      Würde mich total interessieren mal von ihm eine Begründung zu hören, weshalb er Reese ggü Kutucu und Skrzybski vorgezogen hat, aber wird eh kein Journalist fragen
      Könnte jeder Journalist ohne Probleme fragen und würde auch eine vernünftige Antwort kriegen.
      Es geht im Trainerjob nicht darum, den besten Auswechselspieler einzuwechseln, sondern den am besten passenden Auswechselspieler. Zur jeweiligen Idee. Wenn Wagner meinte - ich spekuliere auch nur - dass Gladbach zu dem Zeitpunkt im Aufbau unbedingt noch einen schnellen, robusten Anläufer entgegengesetzt bräuchte, war Reese eben die A-Lösung.

      Wenn wir nächste Woche gegen München in der 70. Minute einen anderen Plan brauchen, kann es komplett anders laufen.

      Macht euch etwas freier von Schubladen.
      Danke. Ist echt unfassbar was hier nach dem ersten Spieltag schon wieder los ist.
      Vamos Uruguay

      Neu

      Wirkt in dem Thread hier leider so als würden die Kanonen schon geladen, um nach der ersten Niederlage loszufeuern.

      Jetzt wird schon erwartet, dass wir in Gladbach, wo wir seit Christi Geburt schlecht aussehen und schon tausende Male in Konter gelaufen sind, offener spielen als gestern.

      Es wird die Einwechslung von Reese als mutlos abgetan, obwohl er quasi dieselbe Rolle spielte, die auch ein Skrzybski bei Einwechslung gespielt hätte. Als wenn die vom Typus auf einmal groß anders gewesen wären.

      Sané zu bringen und Stambouli einen vor zu ziehen war in der Situation ebenfalls richtig und hatte nichts mit Bus parken zu tun, sondern war wahrscheinlich einfach der Fitness von McKennie geschuldet.

      Aber klar, Schalke spielt mutlos und hätte beim Angstgegner gestern locker gewonnen, wenn wir anders gewechselt hätten.
      Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.

      Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.

      No matter how hard you try to change the past - your dad will always have fucked your mom.

      Neu

      Nach Nachdenken und Heranziehen von xGoals muss ich leider sagen, dass das gestern doch zu wenig war. Wir haben uns mal wieder in 90 Minuten außer der Chance von Raman keine wirkliche Torchance rausgespielt (xGoal Wert >0.1). Natürlich ist es erst der erste Spieltag, aber schön ist es nicht, dass wieder einmal von einem guten Spiel gesprochen wird, gerade, wenn man in der Vorbereitung predigt, dass man vorne angreifen will, um einen kurzen Weg zum Tor zu haben und das so gut wie gar nicht geklappt hat.
      "Some guy named Papapulous or something like that just raped Zanetti and Sneijder."

      Neu

      Rhyno schrieb:

      Wirkt in dem Thread hier leider so als würden die Kanonen schon geladen, um nach der ersten Niederlage loszufeuern.

      Jetzt wird schon erwartet, dass wir in Gladbach, wo wir seit Christi Geburt schlecht aussehen und schon tausende Male in Konter gelaufen sind, offener spielen als gestern.

      Es wird die Einwechslung von Reese als mutlos abgetan, obwohl er quasi dieselbe Rolle spielte, die auch ein Skrzybski bei Einwechslung gespielt hätte. Als wenn die vom Typus auf einmal groß anders gewesen wären.

      Sané zu bringen und Stambouli einen vor zu ziehen war in der Situation ebenfalls richtig und hatte nichts mit Bus parken zu tun, sondern war wahrscheinlich einfach der Fitness von McKennie geschuldet.

      Aber klar, Schalke spielt mutlos und hätte beim Angstgegner gestern locker gewonnen, wenn wir anders gewechselt hätten.
      Skrzybski natürlich mutiger als Reese. Der ist ein reiner Zerstörer-Spieler wie di Santo.
      Ich finde es traurig, dass man hier so tut als würde man Kanonen abfeuern, wenn man einzig allein (!) den Trainer an seinen Aussagen aus der Vorbereitung misst. Wo ist das Problem? Soll man 10/15/20 Spieltage ruhig sein, weil er eine Schonfrist hat? @Frage/n hatte das mal mit dem direkten Einfluss von Trainern schön beschrieben. Defensiv habe ich den von Wagner gestern gesehen, offensiv nur in sehr wenigen Ansätzen.
      "Some guy named Papapulous or something like that just raped Zanetti and Sneijder."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Boss ()

      Neu

      Krayer schrieb:

      xGoal Ende der Neunziger und viele von uns würden wahrscheinlich nicht mehr unter uns weilen, so stark wäre das Altern beschleunigt worden. xGoal...
      Dann nenn es halt „Messung der Gefährlichkeit von Chancen“. Aber schön, wie man sich darüber aufregen kann.
      "Some guy named Papapulous or something like that just raped Zanetti and Sneijder."