David Wagner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    MindTheGap schrieb:

    So setzt man dann mal ne Reaktion in Gang. Besser wäre es, vorher das Hirn einzuschalten ... unglaublich!

    Reviersport zum Kicker-Zitat ...
    Ist halt die Frage wie man Führungsspieler definiert.

    "Eigentlich hat man Führungsspieler, siehe die vier aussortierten Sebastian Rudy, Nabil Bentaleb, Mark Uth oder Ralf Fährmann. Erfahrung pur, die man sich bisher nicht zunutze machen konnte."

    Also von den genannten ist Ralf Fährmann sicher ein solcher Führungsspieler. Rudy war es in Hoffenheim vielleicht auch.
    Aber die anderen beiden Spieler sind mir nie als Führungsspieler aufgefallen.
    Man darf Führungsspieler eben auch nicht mit Spieler mit eigentlich viel Potenzial bzw. guten Leistungen verwechseln. Ein Raman wäre für mich z.B. auch kein Führungsspieler.

    Mike1904 schrieb:

    Wenn ich im Kicker schon wieder lese, laut DW ,, wir haben nicht allzu viele Führungsspieler‘‘ könnt ich ja auch schon wieder kotzen.

    Mascarell, Benji, Oczipka, Nastasic, Ralle, Burgstaller,Sané, Rudy, vllt noch Serdar... das sind alles gestandene Bundesliga Spieler. Und das können alle keine Führungsspieler sein?

    Man man man :wand:

    Rhyno schrieb:

    Kobra schrieb:

    Allerdings geht mir das jetzt etwas weit wenn jede seiner Aussagen benutzt wird um ihn anzupissen.
    Und mir geht es langsam zu weit, dass Wagners Aussagen PERMANENT die ganze Mannschaft schlechtreden. Da hast du doch als Spieler absolut gar keine Lust, dir von diesem Menschen etwas sagen zu lassen, wenn du seiner Aussage nach eh zu schlecht dafür bist.
    @Mike1904
    im grunde hat er sogar recht, benji und omar, mit abstrichen noch sane. mehr ist da auch nicht. so eine aussage allerdings hat nichts in der öffentlichkeit zu suchen!!!

    @Rhyno

    kann ich auch beim besten willen nicht verstehen, aber ich verstehe auch nicht, das er deswegen mal vom schneider oder reschke eingebremst wird.
    nicht nur, das er 16 spiele am stück nicht gewinnen konnte, nein, permanent lamentiert er an den spielern rum. mich würde ein kollektivversagen am 1. spieltag nicht überraschen. kann ihn da überhaupt nicht verstehen, so ziehe ich doch keine spieler auf meine seite...
    "Da hat der Achim Recht!" Du wirst fehlen...
    Äh. Das ist doch kein aktuelles Zitat (worauf hier schon mehrfach hingewiesen wurde). Da kann Wagner jetzt wenig dafür, dass der kicker es jetzt verwendet. :ugly:

    Die Führungsspielersituation hat sich inzwischen wieder etwas mehr entspannt. Von daher kalter Kaffee.
    Launische Forum Dackel Diva
    Bzgl. Führungsspielern...

    Fährmann, Stambouli, Sané, Mascarell, Ibisevic (wenn auch neu...)... reicht erstmal? Serdar und Bentaleb haben sich auch Bock die Mannschaft mitzureißen, ein Oczipka spielt seit 30 Jahren Bundesliga... Einfach mal was Positives sagen statt zu jammern. Egal ob die Aussage jetzt 1 Woche oder 2 Monate alt ist.

    Der Haken ist eben nur, dass wir uns hier an einer vermeintlich alten Aussage ein wenig aufhängen, weil der kicker sie so dargestellt hat als wäre sie gerade erst getroffen worden.
    Ich scheiße auf die Hetzer, den ganzen braunen Mob. Ein Arschloch ist ein Arschloch, scheißegal woher er kommt. [Hämatom - Anti Alles]

    Rhyno schrieb:

    Bzgl. Führungsspielern...

    Fährmann, Stambouli, Sané, Mascarell, Ibisevic (wenn auch neu...)... reicht erstmal? Serdar und Bentaleb haben sich auch Bock die Mannschaft mitzureißen, ein Oczipka spielt seit 30 Jahren Bundesliga... Einfach mal was Positives sagen statt zu jammern. Egal ob die Aussage jetzt 1 Woche oder 2 Monate alt ist.
    Er hat's ja konkret in der PK nach dem 1:1 gegen Leverkusen gesagt und wollte eigentlich betonen, wie gut er es fand, dass die verletzten Führungsspieler mit auf der Bank sassen oder im Stadion unterstützt haben und so der Mannschaft sehr geholfen haben. Also eigentlich wollte er was Positives sagen, jetzt wird ein Satz alleingestellt und es klingt wie eine Anklage. :D

    Die Aufstellung war damals:
    Nübel – Kenny, Kabak, Oczipka, Miranda – D. Caligiuri (88. Jon. Hofmann), McKennie, Schöpf, Bozdogan (69. Ti. Becker) – Boujellab (89. Mercan), Kutucu (73. Gregoritsch)

    Man sieht schon, worauf er in der Situation hinaus wollte. Da hast Du noch... naja, Cali und Oczipka?

    Aber wie auch immer, es ist eine ältere Aussage, die sich jetzt in der Presse so liest, als wäre es ein aktuelles Fazit von Wagner. Das ist recht unglücklich vom kicker.
    Launische Forum Dackel Diva
    ganz ehrlich ich finde das wir genug Spieler haben die führen es geht hier eher darum dass es vor halben jahr nicht so war wegen den verletzten und nun ist es anders

    wagner hat es damals. So gesagt wie es war und mittlerweile würde er das nicht mehr sagen so schätze ich ihn nicht ein und natürlich hat er schon mist erzählt aber an allen sachen müssen wir uns auch nicht aufregen und daher rufe ich zur besonnenheit auf lasst uns erstmal in die saison starten
    Das ist kein Journalismus, sondern Kindergarten, Clickbaiting der eben dazu führen soll,
    das ein Thema (so frei erfunden es auch ist, oder auch sehr fantasievoll interpretiert) in "bestimmten" (Medien) Foren besprochen wird,
    um somit
    1. noch mehr Clickbaits zu generieren.
    2. ein (vermeintlich ernstes) Meinungs-,und Stimmungsbild zu bekommen.

    Ist als ob man das Pferd erst von der falschen Seite sattelt, und sich dann auch noch einbildet man reite in die richtige Richtung.
    Es schwabbelt wieder... im Block 5

    Krayer schrieb:

    Rhyno schrieb:

    Der kicker hat den Tweet zu dem Artikel übrigens kommentarlos gelöscht. :ugly:
    Was ist das bitte insgesamt wieder für eine Auffassung von Journalismus?
    DEN Journalismus, wie wir "Alten" ihn kennen, gibt es nirgendwo mehr....

    Zumindest im Sport-"Journalismus" gibt es heute nur noch auflagengeile Huren, die durch ein Betriebspraktikum in einen Verlag gerutscht sind.
    Francesco Totti: „Das Wichtigste im Fußball ist das Geld. Es gibt nur wenige Sportler, die mit dem Herzen entscheiden. Sie gehen irgendwo anders hin, um zu gewinnen und Geld zu verdienen. Ein bisschen wie Nomaden.“

    Eishocker schrieb:

    DEN Journalismus, wie wir "Alten" ihn kennen, gibt es nirgendwo mehr....
    Zumindest im Sport-"Journalismus" gibt es heute nur noch auflagengeile Huren, die durch ein Betriebspraktikum in einen Verlag gerutscht sind.
    Nun ja solange in den Foren etliche auf sowas steil gehen , machen die ja einen guten Job .
    „Jung, ich komm aus Bottrop – da wirsse getötet, wenne datt inne Muckibude machs!“


    Willy Landgraf über Step-Aerobic


    Der größte Lump im ganzen Land , das ist und bleibt der Denunziant . ( August Heinrich Hoffmann von Fallersleben )

    Eishocker schrieb:

    Krayer schrieb:

    Rhyno schrieb:

    Der kicker hat den Tweet zu dem Artikel übrigens kommentarlos gelöscht. :ugly:
    Was ist das bitte insgesamt wieder für eine Auffassung von Journalismus?
    DEN Journalismus, wie wir "Alten" ihn kennen, gibt es nirgendwo mehr....
    Zumindest im Sport-"Journalismus" gibt es heute nur noch auflagengeile Huren, die durch ein Betriebspraktikum in einen Verlag gerutscht sind.
    Genau, früher hatten echte "Journalisten" wenigstens noch den Anstand erst 18 Semester Philosophie und Germanistik und 12 Semester Jus und Alt-Philologie zu studieren und erst dann durch ein Betriebspraktikum in einen Verlag zu rutschen :D
    seit 30 Jahren wech...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Galle04 ()

    Wenn das Zitat tatsächlich aus der letzten Rückrunde kommt nehm ich alles zurück. Auch wenn ich nach wie vor der Meinung bin das sowas nicht nach außen kommuniziert werden darf!
    sollte man grad als Pädagoge wissen. Bekommt jede Führungskraft gelernt.

    behalt mir weiteres vor, werde die ersten Spiele abwarten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mike1904 ()