Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

David Wagner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Il Barto schrieb:

      1999/00 haben wir uns irgendwie ziemlich jämmerlich durch die Saison geschleppt. Das 0:0 gegen Ulm zählt, selbst unter Berücksichtigung der beiden vergangenen Spielzeiten immer noch zu den schlechtesten Spielen, die ich jemals gesehen habe. Und das nicht mal auf Schalke beschränkt.
      Immerhin hatten wir damals mit Sand, Mulderund Mpenza drei echte Stürmer. Mit Reck einen Torhüter, der auch mal dazwischenhauen konnte, mit Thon und Wilmots sogar zwei anerkannten Spielmacher. (Ok. Marc ging als Möller kam).Mit Eigenrauch und Latal zwei korrekte Typen. Mit Oude Kamphuis und van Hoogdalem Hollandpower, Asamoah als kommender Vizeweltmeister, Büskens und A. Müller. Identifikationsfiguren noch und nöcher!
      Und dann war da noch Nemec.
      Und was haben wir jetzt? Wagner.

      küstengucker schrieb:

      Das hat aber nicht mal was mit Wagner zu tun sondern ist die Konsequenz jahrelangen missmanagements.
      Natürlich hat das auch und insbesondere mit Wagner zu tun, ohne dass ich das Missmanagement der letzten Jahre verneinen würde.
      Ich kann mir nach all seinen Aussagen nicht vorstellen, dass die Mannschaft noch hinter ihm steht. Da wurde viel Porzellan zerbrochen.
      Mit einem anderen Trainer könnte man wenigstens einen Restart versuchen und einen Mittelfeldplatz mit diesem Kader anzupeilen zu versuchen.
      Mit dem verbranntesten Trainer ever halte ich das für absolut unrealistisch. Zumal der Kader für die neue Saison eher schlechter als besser sein wird als vor der letzten Saison.

      Dass wir peu a peu von der Qualität der Spieler im Ligavergleich abgerutscht sind, wir Geld ohne Ende verbrannt haben, ist natürlich leider richtig.
      Aber dies in Kombination mit dem derzeitigen Trainer, dessen Ablösung nach den zu erwartenden ersten Saisonniederlagen quasi nur eine Frage der Zeit ist, veranlasst mich eben zu der Aussage, dass wir noch nie so schlecht vor einer Saison aufgestellt waren wie derzeit.

      @Il Barto

      Ich habe ja bereits geschrieben, dass wir verdammt schlechte Zeiten erlebt hatten. Da waren grauenhafte Spielzeiten dazwischen. Aber so ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit vor einer Saison hatte zumindest ich noch nie.
      Ich habe absolut keine Vorstellung davon, was sich Schneider und Co. dabei denken, so in eine Saison hineinzugehen. Es ist vorgezeichnet, dass das mit Wagner direkt in die Hose geht und wir dann verzweifelt versuchen, eine Notlösung zu installieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schlipper_04 ()

      Bukowski schrieb:

      @Galle04. ich habe mich bei den von mir genannten Trainernamen vor allem an das Prinzip "finanziell grundsätzlich machbar und nicht komplett unrealistisch" gehalten.
      Mit diesen Trainern würde Schalke imo ordentlichen Fussball mit zumindest teilweiser offensiver Ausrichtung spielen und am Ende auf einem Mittelfeldplatz (8-11) einlaufen.
      Mit einem "Weiter so" unter Wagner befürchte ich weiteren Rumpelfussball der übelsten Sorte und Abstiegskampf vom ersten Spieltag an.
      Wobei ich - zumindest theoretisch - ja auch falsch liegen kann...
      Danke für die differenzierte Antwort. So, wie du das schreibst, möchte man es gleich glauben! Denke wir werden nach etwa drei Spielen der nächsten Saison wissen, "ob du - zumindest theoretisch falsch liegst"...wenn es nicht so ist (das du falsch liegst) wird sich dann bald auch zeigen, ob Schneider seine Hausaufgaben gemacht hat und ob ähnliche (wie von dir genannte Trainer) uns dann noch den Arsch retten können.
      seit 30 Jahren wech...
      Ich bin ja wirklich mal gespannt wie beim Trainingsauftakt morgen Motivation und Stimmung aufkommen soll. Das wäre selbst für einen neuen Trainer ne ziemliche Herausforderung da ja einige Spieler lieber heute als morgen wechseln würden.

      Zusätzlich wird es auf Grund der Verletzungen mMn kaum Spieler geben die vorangehen und den jungen Spielern helfen.

      Neue Qualität kam auch nicht dazu.
      That's what I love about these high school girls, man. I get older, they stay the same age.
      Es gab vor ein paar Wochen einen Artikel (englisch?), wie Jürgen Klopp seine Taktik in Liverpool über die Jahre
      verändert hat. Im Kern ging es darum, dass sein (Gegen-) Pressing, richtig ausgeführt, zwar immer noch äusserst
      effektiv ist und viele Punkte bringt, aber auch ausrechenbarer wird, und er daher das Spiel über die Flügel
      immer mehr intensiviert hat.

      Wir haben all das nicht. Unser Pressing hat uns in der Hinrunde weit nach oben gebracht. Dagegen spricht
      ja auch nichts, richtig ausgeführt.

      Wir haben aber keine Flügelspieler und auch kein Pressing mehr. Am effektivsten nach Fuchs und Farfan war Calli.
      Zuvor gab es noch einen Draxler und Sane.

      Nur einen Plan B sollte man nun mal auch in der Tasche haben und den gibt
      es bei uns nicht. Egal welches Personal da auf dem Platz steht.

      Das Problem steht neben dem Platz. Im Abseits. Ohne Emotionen oder Input.
      Das ist einfach zum Scheitern verurteilt. Einstein hatte mal so einen Spruch über Wahnsinn.

      Noel schrieb:

      Das wäre ja fast schon ein Traum.Zumal Rangnick und Reschke die gleiche Art Fußball bevorzugen.
      Schneider ist Vorstand Sport und dann holt er Reschke als Kaderplaner und Wagner als Trainer und anschließend wundern sich alle das es nicht richtig passt. Reschke steht auf junge, technisch gute, schnelle Spieler mit Drang nach vorn. Wagner steht auf erfahrene Spieler die zunächst mal gegen den Ball arbeiten und hinten absichern.
      Warum da der Aufsichtsrat nicht eingreift um das Gebaren von Schneider zu unterbinden verstehe wer will.
      Dann hast du doch eigentlich schon die richtige Antwort gegeben

      RR wird hier nicht anfangen....
      Aber Reschke und Schneider möchten beide gleich spielen lassen, also eher offensiv (oder hohes pressing) mit eher jungen Leuten

      es passt unser Trainer halt nicht

      weder von seiner spielerischen Art noch von dem einzusetzenden Personal
      macht Friedhelm Funkel nichts mehr?
      Erfahrung hat er.
      Wahrscheinlich auch bezahlbar für uns.
      Bodenständig.
      Ich weis aber nicht wie er so allgemein tickt und ob er zu uns passen würde .
      Ausnahmen beschädigen die Regel

      schnuffy1de schrieb:

      Dann hast du doch eigentlich schon die richtige Antwort gegeben
      RR wird hier nicht anfangen....
      Aber Reschke und Schneider möchten beide gleich spielen lassen, also eher offensiv (oder hohes pressing) mit eher jungen Leuten

      es passt unser Trainer halt nicht

      weder von seiner spielerischen Art noch von dem einzusetzenden Personal
      Steht aber im Gegensatz zu dem was gerade so geschrieben wird. Und widerspricht auch der Tatsache, dass Schneider sich am Ende der vergangenen Saison so demonstrativ hinter Wagner gestellt hat.
      +++ Die Welt ist ein Scheißhaus +++ Believe me...it´s true +++

      hph schrieb:

      macht Friedhelm Funkel nichts mehr?
      Erfahrung hat er.
      Wahrscheinlich auch bezahlbar für uns.
      Bodenständig.
      Ich weis aber nicht wie er so allgemein tickt und ob er zu uns passen würde .
      Mal so grundsätzlich zu dieser Art Trainer, nicht nur auf FF bezogen.
      Das sind Leute die seit 50 Jahren mit Underdogteams Underdogfussball spielen lassen.
      Da bekommt man, was man bestellt.
      Wenn man irgendwie in Richtung "schöner(er) Fussball" will ist das aber m. M. nach nicht die richtige Wahl.
      FF ist sicher ein guter Trainer, das will ich gar nicht bestreiten. Und zum Stabilisieren sicher eine gute Wahl.
      Nur sollte man nicht erwarten, mit so jemandem die Liga spielerisch und offensiv aufzurollen.
      „Arm ist man nicht ohne Geld, arm ist man ohne Herz“

      Schlipper_04 schrieb:

      Es ist vorgezeichnet, dass das mit Wagner direkt in die Hose geht und wir dann verzweifelt versuchen, eine Notlösung zu installieren.
      Dein Pessimismus ist nachzuvollziehen, aus den von dir erklärten Gründen.

      Aber etwas Hoffnung habe ich noch, dass wir nicht bloß aus Mangel an Geld und Alternativen an Wagner festhalten. Es scheint ja keine Stimmen gegen ihn aus der Mannschaft zu geben, was bei so langer Erfolglosigkeit schon bemerkenswert ist. Und die gute Hinrunde ist tatsächlich passiert, auch wenn es einem wie ein anderes Zeitalter vorkommt.

      Ich klammere mich an Strohhalme, aber unmöglich ist es nicht, noch einmal die Kurve zu kriegen. Mein Vertrauen in den Trainer ist zwar auch stark erschüttert, aber das können wir uns nicht aussuchen.
      "Dieser tolle Verein muss wieder gemeinsame Werte verfolgen. Die Verbundenheit und Liebe der Menschen zu Schalke 04 ist unsere größte Stärke, eine unglaubliche Kraft. Ein Cheftrainer, der dies vorlebt, ist enorm wichtig." (Horst Heldt)

      "Good foul. Really good foul." (Danny Murphy)

      17. März 2011: Château La Grâce Dieu Saint Emilion Grand Cru 2005

      Schlipper_04 schrieb:

      Von der ersten Spielminute an wird es meiner Erwartung nach in Richtung Abstieg gehen. So wie in alten Zeiten.
      Und je später die aus meiner Sicht unvermeitliche Entlassung erfogt, desto tiefer stecken wir im Sumpf.
      Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir zum Start in eine Saison noch schlechter aufgestellt waren als dieses Mal.
      Und da waren verdammt schlechte Zeiten dabei!
      Sportlich sehe ich nicht so ein massives Problem wie wirtschaftlich.
      Ausser es geschieht ein Wunder und wir werden die 3 oder 4 teuersten Spieler doch noch zu vernünftigen Konditionen los.
      Bis dahin haben wir immerhin einen vernünftigen Bundesligakader mit vielen Verträgen die in 1-2 Jahren auslaufen und deren Vertragshalter sicherlich ein Interesse haben sich vernünftig zu präsentieren.
      Aber wirtschaftlich könnte es eng werden.
      Im Falle einer Insolvenzflut im Herbst drohen weitere Einnahmeverluste bei Sponsoren, Logen und Co.
      Es ist genauso wie vor der Saison 80(81, die Saison unseres ersten Abstiegs, damals die wenigen Leistungsträger außer Fischer, der war schwer verletzt, verkaufen müssen,
      Hinzu ein Trainer Jusufi, der def in der Rückrunde davor installiert wurde und da schon gezeigt hatte, daß er der Situation nicht gewachsen war.
      Man versuchte es auch mit jungen Talenten wir unserem Jugendtrainer Elgert, Opitz, Geier, Jürgen Täuber, hinsu erfahrene Spieler wie Nigbur, Jara oder Bittcher, es endete mit dem chancenlosen Fall in die zweite Liga.2
      3 Spieltage vor Schluß nach einem 0:6 Heimdebakel kam stumpen Rudi aus Bremen und entließ Jusufi und übernahm selbst das Ruder, aber es war zu spät .
      Nur damals war es deutlich leichter , aus der zweiten Liga aufzusteigen.
      Ich habe mit Wagner nicht die geringste Hoffnung, daß ir die Klasse halten können.
      Da hat er zu viele Spieler schlecht gemacht

      isarschalker schrieb:

      Ich habe mit Wagner nicht die geringste Hoffnung, daß wir die Klasse halten können.
      Da hat er zu viele Spieler schlecht gemacht
      Ich habe die Hoffnung, dass aus diesem Grund die Spieler nicht mehr auf Wagner hören und ihren eigenen Stiefel spielen. So auf die Art, du da draußen......... Dann könnte es doch noch eine halbwegs erfolgreiche Saison werden.
      Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch ein schönes Geschenk.

      isarschalker schrieb:

      Es ist genauso wie vor der Saison 80(81, die Saison unseres ersten Abstiegs, damals die wenigen Leistungsträger außer Fischer, der war schwer verletzt, verkaufen müssen,
      Hinzu ein Trainer Jusufi, der def in der Rückrunde davor installiert wurde und da schon gezeigt hatte, daß er der Situation nicht gewachsen war.
      Man versuchte es auch mit jungen Talenten wir unserem Jugendtrainer Elgert, Opitz, Geier, Jürgen Täuber, hinsu erfahrene Spieler wie Nigbur, Jara oder Bittcher, es endete mit dem chancenlosen Fall in die zweite Liga.2
      3 Spieltage vor Schluß nach einem 0:6 Heimdebakel kam stumpen Rudi aus Bremen und entließ Jusufi und übernahm selbst das Ruder, aber es war zu spät .
      Nur damals war es deutlich leichter , aus der zweiten Liga aufzusteigen.
      Ich habe mit Wagner nicht die geringste Hoffnung, daß ir die Klasse halten können.
      Da hat er zu viele Spieler schlecht gemacht
      Wirklich interessant. War vor meiner Zeit und mir daher so nicht präsent. Ich vertraue mal darauf, dass das alles hinkommt. Nette Anekdote, mit einer bitteren Aussicht.
      "Die traditionelle Fankultur der Arbeiterklasse findest du heute im Grunde fast nur noch in der Kneipe."
      Der Kader ist immer noch viel zu stark für einen Abstieg. Wenn Wagner sie so weit bremsen könnte, dass wir am Ende absteigen, wäre er ein richtiger Zauberer.
      "Ich sag's noch mal: Clemens Tönnies ist ein Menschenumarmer, das ist alles andere als ein Rassist", sagte Schneider bei DAZN.

      "Ich weiß nicht, was in diesen Köpfen los ist, was die Motivation ist. Dietmar Hopp ist eine Seele von einem Menschen. Der hat mal gar nichts Böses in sich", kritisierte Schneider.

      Schneider kündigte zudem an, Lehren aus dem Vorfall zu ziehen. "Wir müssen empathischer wirken."

      isarschalker schrieb:

      Es ist genauso wie vor der Saison 80(81, die Saison unseres ersten Abstiegs, damals die wenigen Leistungsträger außer Fischer, der war schwer verletzt, verkaufen müssen,
      Hinzu ein Trainer Jusufi, der def in der Rückrunde davor installiert wurde und da schon gezeigt hatte, daß er der Situation nicht gewachsen war.
      Man versuchte es auch mit jungen Talenten wir unserem Jugendtrainer Elgert, Opitz, Geier, Jürgen Täuber, hinsu erfahrene Spieler wie Nigbur, Jara oder Bittcher, es endete mit dem chancenlosen Fall in die zweite Liga.2
      3 Spieltage vor Schluß nach einem 0:6 Heimdebakel kam stumpen Rudi aus Bremen und entließ Jusufi und übernahm selbst das Ruder, aber es war zu spät .
      Nur damals war es deutlich leichter , aus der zweiten Liga aufzusteigen.
      Ich habe mit Wagner nicht die geringste Hoffnung, daß ir die Klasse halten können.
      Da hat er zu viele Spieler schlecht gemacht
      Das mit diesem Spieler schlecht gemacht ist doch aber auch mal richtiger Quatsch. Die Spieler die am Ende und im Großteil der Rückrunde gespielt haben, waren einfach nicht so stark. Dazu junge Spieler, die ihre erste Saison spielen und wo es lief nie gebracht wurden.
      Aber Raman, Serdar, Kabak, Matondo, Nastasic, Sane, Stambouli, Mascarell, McKennie, Harit nur um paar Namen zu nennen. Finde nicht, dass die jetzt schlechter geworden sind als sie es vor der Saison waren.
      Es hat halt einfach am Ende neben den ganzen Verletzten auch im System nicht mehr gestimmt. Aber Einzelspieler schlecht gemacht, von denen viele in der Rückrunde viel ausgefallen sind, sehe ich nicht.