Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

David Wagner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Weston schrieb:

      Das ist alles hoffen aus Verzweiflung.
      Ja,.... so ein bisschen ( oder mehr ) sehe ich es auch. Es war eine gute Hinrunde, die Rückrunde war fürchterlich. Desto intensiver ich über die 16 sieglosen Spiele nachdenke, um so mehr Angst habe ich.
      Kein Trainer hätte sowas „überlebt“. Nur wir zeigen zum erstenmal Kontinuität. :özil:
      Da JS nicht reagiert hat, bleibt uns tatsächlich nur das was du schreibst.
      Aus Verzweiflung hoffen.
      Worauf wir glaube ich überhaupt nicht hoffen brauchen ist, dass Wagner seinen Fußball ändert. Ist natürlich auch legitim, wenn er nochmal den aggresiv-intensiven Fußball der Hinrunde installieren kann.
      Man kann permanent agieren und auf Änderungen des Gegners reagieren, so wie Tedesco das im Übermaß gemacht und die Mannschaft damit (und sich selbst) überfordert hat, oder man kann ein System perfektionieren (das ist vielleicht das was mit wir spielen unseren erkennbaren Stil und schauen nur auf uns) gemeint ist.
      Eine Mischung von Beiden würde für mich von Fußballverstand zeugen, aber ich bin nur ein Leihe.
      seit 30 Jahren wech...
      Also wenn man Leihe ist, lässt man sich gern kaufen? verwirrend.
      "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

      "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."

      "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten."
      Laut BILD gibt es intern starke Kritik an Wagner. Schneider halte weiterhin zu Wagner, aber insbesondere Reschke ist mit Wagner nicht zufrieden. Zwischen beiden habe es schon diverse Diskussionen gegeben.
      Auch der AR sei insbesondere von der Körpersprache Wagners nach Restart schockiert gewesen.
      Zusatz: Wagner wiederum macht Reschke dafür verantwortlich, dass in zwei Transferperioden kein ordentlicher Stürmer verpflichtet wurde. Intern scheint es keine Harmonie zu geben, sondern gegenseitige Schuldzuweisungen.

      Quelle

      :thumbsup: Bei diesem Menschen sind wirklich immer alle anderen Schuld. So ein abartiger Mensch. Könnte mir wirklich kaum einen schlimmeren Trainer für meinen Verein ausmalen. Aber natürlich ist Reschke dafür verantwortlich. Diese Vielzahl von Hochkarätern, exemplarisch dieses Spiel, hätte ein Topstürmer alle versenkt.
      "Ich sag's noch mal: Clemens Tönnies ist ein Menschenumarmer, das ist alles andere als ein Rassist", sagte Schneider bei DAZN.

      "Ich weiß nicht, was in diesen Köpfen los ist, was die Motivation ist. Dietmar Hopp ist eine Seele von einem Menschen. Der hat mal gar nichts Böses in sich", kritisierte Schneider.

      Schneider kündigte zudem an, Lehren aus dem Vorfall zu ziehen. "Wir müssen empathischer wirken."

      Frage/n schrieb:

      Zusatz: Wagner wiederum macht Reschke dafür verantwortlich, dass in zwei Transferperioden kein ordentlicher Stürmer verpflichtet wurde. Intern scheint es keine Harmonie zu geben, sondern gegenseitige Schuldzuweisungen.

      Quelle

      :thumbsup: Bei diesem Menschen sind wirklich immer alle anderen Schuld. So ein abartiger Mensch. Könnte mir wirklich kaum einen schlimmeren Trainer für meinen Verein ausmalen. Aber natürlich ist Reschke dafür verantwortlich. Diese Vielzahl von Hochkarätern, exemplarisch dieses Spiel, hätte ein Topstürmer alle versenkt.
      Reschke ist der Kaderplaner. Natürlich ist der dafür (mit-) verantwortlich, dass in zwei Phasen kein Stürmer verpflichtet wurde.
      Fände das eher merkwürdig, wenn Wagner damit cool wäre.
      Also da kann er am wenigsten für.

      Finde es im übrigen sogar wichtig, dass es in so einer Phase auch Mal innerhalb der Verantwortlichen rumort und sie sich gegenseitig hinterfragen. So kommt man in den Austausch und kann diskutieren, was man besser machen kann. Nur so wird man auch besser.
      Wenn alle von dem Weg überzeugt sind, dann wird man nichts verändern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jo96 ()

      Jo96 schrieb:


      Also da kann er am wenigsten für.
      Stimmt. Der Trainer, dessen Mannschaft Zweitletzter in der expected goals-Statistik geworden ist (nur Düsseldorf war knapp schlechter) und die mehr Tore erzielt hat als laut Chancenqualität errechnet, beschwert sich beim Kaderplaner über die Stürmer. Selbstkritikunfähiger Kasper.
      "Ich sag's noch mal: Clemens Tönnies ist ein Menschenumarmer, das ist alles andere als ein Rassist", sagte Schneider bei DAZN.

      "Ich weiß nicht, was in diesen Köpfen los ist, was die Motivation ist. Dietmar Hopp ist eine Seele von einem Menschen. Der hat mal gar nichts Böses in sich", kritisierte Schneider.

      Schneider kündigte zudem an, Lehren aus dem Vorfall zu ziehen. "Wir müssen empathischer wirken."
      Wenigstens scheint es intern heftige Kritik zu geben. Kann man wenigstens drauf hoffen, dass mit der Absägung des Trainers auch direkt der Jochen gehen muss.
      "Ich sag's noch mal: Clemens Tönnies ist ein Menschenumarmer, das ist alles andere als ein Rassist", sagte Schneider bei DAZN.

      "Ich weiß nicht, was in diesen Köpfen los ist, was die Motivation ist. Dietmar Hopp ist eine Seele von einem Menschen. Der hat mal gar nichts Böses in sich", kritisierte Schneider.

      Schneider kündigte zudem an, Lehren aus dem Vorfall zu ziehen. "Wir müssen empathischer wirken."

      Frage/n schrieb:

      Jo96 schrieb:

      Also da kann er am wenigsten für.
      Stimmt. Der Trainer, dessen Mannschaft Zweitletzter in der expected goals-Statistik geworden ist (nur Düsseldorf war knapp schlechter) und die mehr Tore erzielt hat als laut Chancenqualität errechnet, beschwert sich beim Kaderplaner über die Stürmer. Selbstkritikunfähiger Kasper.

      Frage/n schrieb:

      Wenigstens scheint es intern heftige Kritik zu geben. Kann man wenigstens drauf hoffen, dass mit der Absägung des Trainers auch direkt der Jochen gehen muss.
      ich lass es einfach Mal unkommentiert. Bin da grundsätzlich etwas anderer Ansicht was unser Verantwortlichen angeht.

      Aber was ich mich hier schon öfter Frage. Jochen Schneider scheint ja nicht nur mit DGS per Du zu sein, so viele Jochen wie ich hier lese.
      Schon beruhigend, dass wenigstens Reschke noch ein Herz für Fußball hat. Aber auch der wird auch am Kultduo zerschellen. Die beiden werden die Nummer hier noch ein bisschen rocken. Der fehlende Weltklasse Stürmer wird wahrscheinlich die nächste große Ausrede im Wagner Roulette.
      Kann mich nicht an so einen unsympathischen, ja schon fast widerlichen Trainer erinnern, der wirklich alle für unfähig zu halten Scheint und selbst denkt er rockt das. Als Spieler hätte ich die Schnauze voll, unverständlich warum er nicht längst weg ist
      Schuldzuweisung Nummer 124 bei den Wagnerschen Festspielen auf Schalke.
      Solche Leute sind mir ja die liebsten. Wie beim Blödsinn in der Schule, wo es immer den einen gibt, der dann andere in die Pfanne haut damit er doch irgendwie fein raus ist. Einfach nur ätzend solche Personen.

      Nibelungentreue von Schneider aber noch weitaus schockierender.