David Wagner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ehrlich, ich habe das Gefühl zum ersten mal seit Jahren wieder eine Spielphilosophie zu sehen.

      Gegen Twente war ich im Stadion und gegen Bayern und Hertha auch. Wenn ich jetzt Twente und Hertha vergleiche, war das vom Prinzip identisch. Nur hat gegen Twente noch vieles nicht geklappt was ja normal ist.
      Aber da haben Raman, Matondo, Harit und Kutucu echt schnellen Fussball gespielt.


      Die Außen werden sehr aktiv mit ins Spiel genommen. Für mich fast schon zuviel dadurch etwas zu leicht durchschaubar.

      Aber es macht Spaß zuzusehen, weil die Post abgeht.

      Hoffe das bleibt so in der Art. Jetzt müssen nur noch mehr eigene Tore geschossen werden.

      Ist noch viel zu früh Wagner zu beurteilen aber ich denke das ist auf jeden Fall eine Steigerung zu Weinzierl, Breitenreiter, Di Mateo :wand: und Fred Rutten :özil:

      Neu

      black-yannick schrieb:

      Nein man muss ihn nicht sympathisch finden, aber die Begründungen sind schon ziemlich.....hm.
      Na ja, jeder wie er mag, aber meist werden daraus ja Dinge abgeleitet die nichts über die tatsächliche Qualifikation eines Menschen aus sagen.
      Wenn man mit euch dann über Wagner oder seine Handlungen/Entscheidungen diskutiert weiß man ja gar nicht, ob es sich überhaupt lohnt da ja vieles aus dieser Antipathie gegenüber Wagner entstanden sein könnte. Wird schwierig euch dann ernst zu nehmen.......hm, aber das wird euch dann ja auch egal sein.
      Auf jeden Fall danke dafür eure Antworten.
      Na ja. Sympathien zu erklären ist auch bisschen schwierig. Man sollte halt trennen zwischen der Arbeit und dem eigenen Näschen.

      Kurzgesagt, unabhängig vom Erfolg....

      Huub...symphatisch
      RR...unsymphatisch
      Ruten...symphatisch
      Slomka....unsymphatisch
      Keller....symphatisch
      Magath... sympathisch. (ja ich weiß, aber irgendwie mag ich den :D )
      Breite....symphatisch
      Weinzierl...mir egal
      Tedesco.... boah...halb/halb. Irgendwie nett und irgendwie nervig.
      Wagner....unsymphatisch


      Wenn sie es drauf haben, und die Jungens ans laufen bringen, putze ich ihnen die Schuhe. Auch wenn ich sie nicht so leiden kann. :O
      Werbefläche zu vermieten!!!

      Neu

      Leonard schrieb:

      black-yannick schrieb:

      Nein man muss ihn nicht sympathisch finden, aber die Begründungen sind schon ziemlich.....hm.
      Na ja, jeder wie er mag, aber meist werden daraus ja Dinge abgeleitet die nichts über die tatsächliche Qualifikation eines Menschen aus sagen.
      Wenn man mit euch dann über Wagner oder seine Handlungen/Entscheidungen diskutiert weiß man ja gar nicht, ob es sich überhaupt lohnt da ja vieles aus dieser Antipathie gegenüber Wagner entstanden sein könnte. Wird schwierig euch dann ernst zu nehmen.......hm, aber das wird euch dann ja auch egal sein.
      Auf jeden Fall danke dafür eure Antworten.
      Na ja. Sympathien zu erklären ist auch bisschen schwierig. Man sollte halt trennen zwischen der Arbeit und dem eigenen Näschen.
      Kurzgesagt, unabhängig vom Erfolg....

      Huub...symphatisch
      RR...unsymphatisch
      Ruten...symphatisch
      Slomka....unsymphatisch
      Keller....symphatisch
      Magath... sympathisch. (ja ich weiß, aber irgendwie mag ich den :D )
      Breite....symphatisch
      Weinzierl...mir egal
      Tedesco.... boah...halb/halb. Irgendwie nett und irgendwie nervig.
      Wagner....unsymphatisch


      Wenn sie es drauf haben, und die Jungens ans laufen bringen, putze ich ihnen die Schuhe. Auch wenn ich sie nicht so leiden kann. :O
      Du lieber Himmel....
      Ihr müsst laufen bis ihr kotzt !!!

      Neu

      Versteh ich jetzt nicht. Entweder ist Sympathie subjektiv oder nicht. Man kann ja durchaus andere Sympathien hegen als andere, aber dann daraus eine Wertung abzuleiten, das ist doch eher mit "ach du lieber Himmel" zu kommentieren.

      Und wenn Sympahtie nicht subjektiv wäre, was absolut unlogisch ist, dann gelten doch so harte Faktoren wie Erfolg. Und den hat Stevens nicht? Weiter oben geben Leute doch direkt zu, dass für sie Erfolg der Faktor schlechthin für Sympathie gegenüber einem Trainer ist. Insofern passt Huub doch.

      Übrigens gibt es wenige Dinge, die weniger subjektiv und emmotional sind als Sympathie. Also kann auch niemand jemande Anderem vorwerfen dass und warum er jemanden sympathisch oder unsympathisch findet. Und man kann vor allem nicht an der Sympathie eines anderen für einen anderen festmachen, ob einem jemand dadurch sympathischer ist oder nicht.

      Würde Sympathie auf objektiver Basis beruhen, wäre die Welt anders. Vermutlich sogar besser. Zumindest auf Schalke.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von L-7-04 ()

      Neu

      Ich vermute ganz stark, dass wir hier in diesem Forum nur in einem einzigen Punkt einig sind: Wenn Wagner mit der Mannschaft Erfolg haben sollte und wir außerdem, wenigstens hin und wieder, guten Fußball zu sehen bekommen, dann wird es pupsegal sein, wer Wagner sympathisch findet und warum.

      Neu

      L-7-04 schrieb:

      Eben. Aber mit blöden Aussagen jenseits seiner Trainerarbeit kann er auch keine Sympathien gewinnen.
      Das geht mir bei einigen hier genauso.
      Francesco Totti: „Das Wichtigste im Fußball ist das Geld. Es gibt nur wenige Sportler, die mit dem Herzen entscheiden. Sie gehen irgendwo anders hin, um zu gewinnen und Geld zu verdienen. Ein bisschen wie Nomaden.“

      Neu

      Wow! System läuft schon super.
      Danke für diesen Fußball!
      "Panik ist eine Form von Hybris. Sie geht mit dem selbstgefälligen Gefühl einher, dass man genau weiß, wohin die Welt steuert – nämlich Richtung Abgrund." - Yuval Noah Harari