Schubert neue #1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Für mich ist Nübel deutlich weiter als Schubert. Reifer, souveräner, abgeklärter. Vor allem mit deutlich mehr Ausstrahlung gesegnet, auch wenn sie bei ihm oft schon ins arrogant-teilnahmslose abdriftete. Sportlich(!) würde ich an Wagners Stelle sogar ganz eindeutig Nübel vorziehen, weil dieser uns im Gesamteindruck mehr Punkte bescheren wird.

    Wagner muss aber so viele andere Faktoren auch noch abwägen (von sportlicher Zukunft Schuberts auf die potenzielle Nummer 1 über den Nübelwechsel bis hin zur Fanwut)... ich möchte diese Entscheidung nicht in seiner Situation fällen. Ganz schön doof gelaufen. Hatte gedacht, dass Schubert schon ein wenig weiter sei.
    "Jungs, das geht so nicht. :(" - Livecoachingtipps mit David Wagner
    Das heutige Spiel sollte aber auch nicht zum (alleinigen) Maßstab genommen werden. In den vier Spielen vorher hat man zwar sehen können, dass hohe Bälle nicht gerade seine Stärke sind, aber zu entscheidenden Fehlern führte diese Schwäche nicht (Wolfsburg ist strittig). Und das obwohl er gegen Frankfurt, Wolfsburg und Gladbach (viele Ecken) einiges zu tun bekam - Freiburg mal ausgenommen, da kamen nicht so viele Flanken oder Ecken.

    dackel04 schrieb:

    Schade, dass Schobi so fett geworden ist. Der hätte sicher Bock.
    Richie Golz oder keiner
    Ich bin nicht Mr. Lebowski, Sie sind Mr. Lebowski. Ich bin der Dude. Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar? Entweder so oder Seine Dudeheit oder Duder oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt.

    NoSu schrieb:

    Ich konnte Nübel schon vor dem offiziellen Wechsel-Statement nicht ab und finde ihn extrem überschätzt, aber Schubert ist dermaßen unsicher bei hohen Bällen; in dem Bereich ist er aktuell nicht bundesligatauglich. Das ist so eklatant, dass rein sportlich Nübel (leider) wieder zurück ins Tor müsste.
    Auch wenn ich wirklich ein Fan von Schubert bin und auch von den überzeugt bin, muss man halt einfach mal die Statistiken sprechen lassen. In 4,5 Spielen hat er zwei mal bei hohen Bällen gepatzt. Das ist halt doch etwas viel, auch wenn seine Leistung an sich wirklich gut war.
    Heute kaum einer mit Normalform.
    Sollte nicht gewertet werden für die Frage, wer spielt.
    Pro Schubi, er wird unsere Zukunft, alle Lernerfahrungen, die er jetzt macht, muss er ab August nicht mehr machen.
    When civility leads to death, revolting is the only logical reaction. The cries for peace will rain down, and when they do, they will land on deaf ears, because your violence has brought this resistance. We have the right to fight back!
    Rest in Power George Floyd (Colin Kaepernick, 5/28/2020).

    Seratan schrieb:

    Nübel hat auch genug gepatzt.
    Das ist halt der Punkt. Ich lese (heute) vermehrt nur "Schubert hat gepatzt also muss Nübel wieder rein". Aber so richtig begründen kann das keiner.

    An Schuberts Defizit bei hohen Bällen kann es nicht liegen, da Nübel ebenfalls bei solchen gerne mal daneben greift. Weitschüsse sind ebenfalls nicht ganz so Nübels Stärke. Spiel mit dem Ball am Fuß erstmal geschenkt.

    Beide sind jung, beide machen Fehler und beide haben noch ihre Defizite. Der eine geht, der andere bleibt. Müsste nicht lange überlegen, wem ich jetzt den Vorzug gebe und denke, wie gesagt, auch, dass Wagner das bereits vor dem heutigen Spiel entschieden hat.
    Warte schon darauf dass sich die Zecke Backs meldet.
    "Panik ist eine Form von Hybris. Sie geht mit dem selbstgefälligen Gefühl einher, dass man genau weiß, wohin die Welt steuert – nämlich Richtung Abgrund." - Yuval Noah Harari

    Icecul schrieb:

    Seratan schrieb:

    Nübel hat auch genug gepatzt.
    Das ist halt der Punkt. Ich lese (heute) vermehrt nur "Schubert hat gepatzt also muss Nübel wieder rein". Aber so richtig begründen kann das keiner.
    An Schuberts Defizit bei hohen Bällen kann es nicht liegen, da Nübel ebenfalls bei solchen gerne mal daneben greift. Weitschüsse sind ebenfalls nicht ganz so Nübels Stärke. Spiel mit dem Ball am Fuß erstmal geschenkt.

    Beide sind jung, beide machen Fehler und beide haben noch ihre Defizite. Der eine geht, der andere bleibt. Müsste nicht lange überlegen, wem ich jetzt den Vorzug gebe und denke, wie gesagt, auch, dass Wagner das bereits vor dem heutigen Spiel entschieden hat.
    Ich glaube, dass bei einigen eher die Angst greift, Schubert könnte gar nicht zu nem guten BundesligagKeeper werden.
    Panik halt.
    Und bei Nübel hat man ja wie du richtige sagst auch einige Patzer gesehen, aber halt auch schon viel mehr Postivies als bei Schubert bisher. Logischerweise natürlich.

    Inhaltlich aber voll bei dir.

    GeniuS04 schrieb:

    Diese latente Unsicherheit bei hohen Bällen macht mich irre. Gefühlt haben die Bayern es auch darauf abgesehen, immer diese Flanken aus dem Halbfeld zu schlagen.

    Der Junge hat gute Reflexe aber diese Defizite in der Strafraumbeherrschung sind schon eklatant.

    Hat es Wagner jetzt nicht wirklich einfacher gemacht :(
    Hatte schon Gladbach drauf angelegt, als sie jede Ecke an den 5er-Rand geschlagen haben. Da ging er nachher gar nicht mehr hin. Und was die Reflexe angeht: Ja, die sind ok, aber jeden Ball, den er heute gehalten hat, muss jeder Zweitliga-Torwart halten. Die kommen quasi alle auf Mann, oder soll er da drunter durchtauchen? Vielleicht wird aus ihm was, vielleicht nicht. Aber Sicherheit strahlt er leider im Moment überhaupt nicht aus und hat er bisher in keinem Spiel. Wagner nimmt ihn raus, gehe ich jede Wette ein. Er ist noch nicht so weit.
    Es steht doch ausser Frage, das Nübel der bessere Keeper ist und Wagner das auch so sieht. Sonst hätte Schubert schon vor Nübels Sperre gespielt. Man kann Nübel jetzt hier zu einer Vollwurst schreiben, das ist aber Verblendung. Gäbe es das Wechseltheater nicht, gäbe es keine Diskussion, wer im nächsten Spiel im Kasten stehen würde. Das Problem ist jetzt dabei, dass es leider für Wagner noch viel mehr zu bedenken gibt. Schubert bleibt vielleicht ein Flattermann, wenn er jetzt rausrotiert z.B. und dann brauchen wir nächste Saison einen neuen Keeper. Schwierige Sache für Wagner. Im Moment braucht man nur Flanken auf den zweiten Pfosten schlagen (die unsere Defense natürlich zulässt, wie z.B. Oczipka bei Donald), die sich vom Tor wegdrehen und Schubert wackelt aber so was von. Er hatte durch die komplette Defensivverweigerung aber auch wenig Unterstützung. Wenn man ihm die Bundesligareife abspricht hatte sie auch "Wunder-IV" Kabak z.B. heute nicht. Es waren halt alle sauschlecht .... nur Cali und Harit waren noch ein wenig schlechter.
    "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

    "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."

    "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten."

    dackel04 schrieb:

    Icecul schrieb:

    Seratan schrieb:

    Nübel hat auch genug gepatzt.
    Das ist halt der Punkt. Ich lese (heute) vermehrt nur "Schubert hat gepatzt also muss Nübel wieder rein". Aber so richtig begründen kann das keiner.An Schuberts Defizit bei hohen Bällen kann es nicht liegen, da Nübel ebenfalls bei solchen gerne mal daneben greift. Weitschüsse sind ebenfalls nicht ganz so Nübels Stärke. Spiel mit dem Ball am Fuß erstmal geschenkt.

    Beide sind jung, beide machen Fehler und beide haben noch ihre Defizite. Der eine geht, der andere bleibt. Müsste nicht lange überlegen, wem ich jetzt den Vorzug gebe und denke, wie gesagt, auch, dass Wagner das bereits vor dem heutigen Spiel entschieden hat.
    Ich glaube, dass bei einigen eher die Angst greift, Schubert könnte gar nicht zu nem guten BundesligagKeeper werden.Panik halt.
    Es ist halt Jammern auf hohem Niveau. Er wird hoechstens ein neuer Faeustel oder Faehrmann. Wir sind hier halt was besseres gewohnt im Kasten :prost: :arnie: .

    PS: SG Flensburg-Handewitt nimmt ihn mit Kusshand :arnie:
    Blender raus!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blueboss ()

    SchalkerErpel schrieb:

    Wer jetzt an Schubert sägen will, sollte an seiner Schalke-Zuneigung sägen. Denn heute müsste man alle verteufeln.

    Schubert hat einige klasse Paraden gezeigt. Wird nächsten Freitag spielen. Ansonsten macht sich Wagner vollkommen angreifbar.
    Ob er sich angreifbar macht , glaub ich nicht. Er hat sich öffentlich zu keinen der Beiden bekannt.
    Aber setzt er jetzt Schubert auf die Bank , ist er für uns verbrannt und wir stellen nächstes Jahr Ralle als Nr.1 ins Tor oder müssen eine neue Nr.1 holen.
    Dazu fehlt uns aber die Kohle.
    Ich hoffe DW hält an Schubert fest und man arbeitet im Training intensiv an hohen Bällen.
    Das wird schon !!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kasimier.04 ()

    Frage/n schrieb:

    Für mich ist Nübel deutlich weiter als Schubert. Reifer, souveräner, abgeklärter. Vor allem mit deutlich mehr Ausstrahlung gesegnet, auch wenn sie bei ihm oft schon ins arrogant-teilnahmslose abdriftete. Sportlich(!) würde ich an Wagners Stelle sogar ganz eindeutig Nübel vorziehen, weil dieser uns im Gesamteindruck mehr Punkte bescheren wird.

    Wagner muss aber so viele andere Faktoren auch noch abwägen (von sportlicher Zukunft Schuberts auf die potenzielle Nummer 1 über den Nübelwechsel bis hin zur Fanwut)... ich möchte diese Entscheidung nicht in seiner Situation fällen. Ganz schön doof gelaufen. Hatte gedacht, dass Schubert schon ein wenig weiter sei.
    So sieht es aus. Leider wird Nübel spielen und das leider auch zurecht. Wagner weiß auch, dass es diese Saison noch um einiges geht.
    "Some guy named Papapulous or something like that just raped Zanetti and Sneijder."

    dackel04 schrieb:

    Der Boss schrieb:

    So sieht es aus. Leider wird Nübel spielen und das leider auch zurecht. Wagner weiß auch, dass es diese Saison noch um einiges geht.
    Und im Sommer dann nach nem komplett neuen Keeper suchen?Oder es dann nochmal mit Schubert/Fährmann probieren?
    Prinzipiell zweiteres. Ein Nübel hat sich auch entwickelt. Ich würde Schubert nicht abschreiben, aber stand jetzt ist Nübel deutlich besser. Und ich mag den wirklich nicht.
    "Some guy named Papapulous or something like that just raped Zanetti and Sneijder."