Breel Embolo zu Borussia Mönchengladbach? (UPDATE: 26.06.)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Parkway Drive schrieb:

    Da würde ich lieber Burgstaller, Teuchert und Rudy loswerden, und was gutes holen - da hätte man mehr davon. Spieler die uns nicht weiterbringen damit weg. Embolo Uth und Kutucu vorne reichen völlig. Lieber nochmal über die Außen nachlegen.
    Rudy in einem passenden System wird noch Gold wert sein für uns.
    A Ronaldo lo vas a ver, la Copa nos va a traer, Cristiano es más grande que Messi.
    Sollte er wirklich gehen und Raman 15 Millionen kosten soll müsste wir für Embolo ja mal locker 25 bekommen.
    Würde mind 19 bis 23 aufrufen.
    Aber wenn Embolo geht haben wir ja nun Reese :arnie:
    "Krampf und Bluterguss statt Selfie-Scheiß im Mannschaftsbus"

    Parkway Drive schrieb:

    Deeznuts10 schrieb:

    Wenn aber Embolo gar nicht verlängern möchte ?!
    Schalke hat ihm in seiner schweren Zeit hier geholfen und ihm den Rücken gestärkt. Wenn er sich jetzt verpissen will, könnte man auch sagen das er Schalke somit in den Rücken fällt. Es wäre auch Dankbarkeit von seiner Seite aus angebracht.
    Wir reden immer noch über Dankbarkeit im Profifußball?! Er hat einen Vertrag und wenn er nicht verlängern möchte ist es eben so. Wäre ja nicht der einzige in den letzten Jahren

    sonny schrieb:

    Parkway Drive schrieb:

    Da würde ich lieber Burgstaller, Teuchert und Rudy loswerden, und was gutes holen - da hätte man mehr davon. Spieler die uns nicht weiterbringen damit weg. Embolo Uth und Kutucu vorne reichen völlig. Lieber nochmal über die Außen nachlegen.
    Rudy in einem passenden System wird noch Gold wert sein für uns.
    Und Embolo verletzungsfrei erst. Sorry, beides sehr spekulativ, wünschte es wäre so, aber ich glaube weder das eine noch das andere (auch wenn ich Rudy mehr zutraue als letzte Sasion, aber Gold wert, ne). Sorry fürs OT.
    Siempre Raúl!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Foquita ()

    Parkway Drive schrieb:

    ghosty666 schrieb:

    Denke hier realisieren viele unsere wirtschaftliche Situation nicht.
    Ohne Abgänge wird garnichts gehen, und da holt man lieber einen vernünftigen Stammspieler auf anderen Positionen, als einen Breel als Stürmer Nummer 3 zu haben.
    Finde das den Umständen entsprechend total sinnvoll.
    Breel kostet in Summe (Gehalt + Abschreibung) sicherlich 8-10 Mio Euro im Jahr, dass ist für den Stürmer Nummer 3 bei uns auch einfach ohne internationalen Wettbewerb nicht hinnehmbar.
    Im schlimmesten Falle kostet er ab jetzt eben 15-20 Mio bis zum Vertragsende, macht 10 Spiele in dieser Zeit und geht dann in 2 Jahren ablösefrei.
    Ohne wenn und aber, wenn man ihn in einem geplanten System mit nur einem Stürmer als Nummer 3 sieht, muss man ihn abgeben.
    Würde man ihn nicht als Nummer 3 sehen, haette man mit Burgstaller nicht verlängert.

    Sturmposition leider das gleiche Elend wie im zentralen Mittelfeld. Zuviele teure Spieler die irgendwie bestenfalls Ersatz sind, eher sogar Nummer 3 auf der Position.
    Kann man hier eigentlich im Moment nicht bezahlen.
    Ernsthaft?
    Ist Breel fit, ist er die Nummer 1 bei uns im Sturm an Qualität. Weit vor Uth, Burgstaller und Kutucu ....
    Breel war doch fit letzte Saison, hat hier leider gar nicht funktioniert , auch wenn er alles mitbringt, habe ich jedenfalls den Glauben aufgegeben daß er hier noch zündet.
    Zudem war Breel auch vor seiner Verletzung nicht die Verstärkung die man sich gewünscht hatte, hatte genau zwei gute Spiele(Gladbach und das besagte Augsburg Spiel), klar kann man argumentieren, neues Umfeld, junger Mann , müsste sich erst reinfinden usw. Aber alles in allem war Breel auf Schalke , stand jetzt, ein großes Missverständnis.
    Keine Ahnung ob die Verletzung größtenteils dafür verantwortlich war, aber eine Hand voll guter Spieler in der ganzen Zeit ist einfach zu wenig.
    Super Typ und so sehr ich mir auch gewünscht habe und das auch noch immer tue, bin ich leider der Annahme daß man bei einem guten Angebot in ziehen lassen muss.
    Aber was weiß ich denn schon.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von supasly ()

    Breel Embolo hat aus verschiedenen Gründen wenig zeigen können. Sicher er hatte viel Verletzungspech und daraus mangelnde Fitness. Dieses Verletzungspech wünscht man keinen und hat ihn sicherlich in der sportlichen Entwicklung behindert.
    ABER dennoch wie oft hat Embolo wirklich Leistung gebracht? Oft waren seine Auftritte lethargisch, übereifrig und gespickt mit vielen technischen Fehler. (gut er hatte auch Pech, dass er primär mit defensiven Trainern arbeiten musste)
    Wenn ich mal wieder zu anderen Vereinen schaue, ist es halt typisch das Embolo sich bei uns nie von der Verletzung erholt hat.
    Seine Zeit bei uns war einfach nicht gut und bestenfalls durchwachsen. Irgendwann muss von einem Talent mehr kommen, denn sonst bleibt es auf immer ein Talent.
    Embolo hat eine gewisse Dynamik und Power auf dieser Position die so niemand bei uns im Kader auf dieser Position aufweisen kann. Aber da ewig auf den nächsten Entwicklungs-sprung zu warten ist doch auch nicht das Richtige ? Wenn der Preis stimmt sollte man auch Embolo verkaufen. Auch wenn er dann in Gladbach explodieren würde.
    Ich bezweifle aber das der Mittelstürmer mit diesen technischen Schwächen wirklich nach Gladbach wechseln wird. Für diesen Fußball ist er schlichtweg nicht gut genug.

    Parkway Drive schrieb:

    ghosty666 schrieb:

    Denke hier realisieren viele unsere wirtschaftliche Situation nicht.
    Ohne Abgänge wird garnichts gehen, und da holt man lieber einen vernünftigen Stammspieler auf anderen Positionen, als einen Breel als Stürmer Nummer 3 zu haben.
    Finde das den Umständen entsprechend total sinnvoll.
    Breel kostet in Summe (Gehalt + Abschreibung) sicherlich 8-10 Mio Euro im Jahr, dass ist für den Stürmer Nummer 3 bei uns auch einfach ohne internationalen Wettbewerb nicht hinnehmbar.
    Im schlimmesten Falle kostet er ab jetzt eben 15-20 Mio bis zum Vertragsende, macht 10 Spiele in dieser Zeit und geht dann in 2 Jahren ablösefrei.
    Ohne wenn und aber, wenn man ihn in einem geplanten System mit nur einem Stürmer als Nummer 3 sieht, muss man ihn abgeben.
    Würde man ihn nicht als Nummer 3 sehen, haette man mit Burgstaller nicht verlängert.

    Sturmposition leider das gleiche Elend wie im zentralen Mittelfeld. Zuviele teure Spieler die irgendwie bestenfalls Ersatz sind, eher sogar Nummer 3 auf der Position.
    Kann man hier eigentlich im Moment nicht bezahlen.
    Ernsthaft?
    Ist Breel fit, ist er die Nummer 1 bei uns im Sturm an Qualität. Weit vor Uth, Burgstaller und Kutucu ....
    Nein.
    Einfach nein.
    A Ronaldo lo vas a ver, la Copa nos va a traer, Cristiano es más grande que Messi.

    Daywalker2609 schrieb:

    m.d. schrieb:

    sonny schrieb:

    Rudy in einem passenden System wird noch Gold wert sein für uns.
    Das denke ich auch
    Kommt drauf an ob Rudy bereit ist selber mehr zu investieren und zu laufen. Ebenso auch Zweikämpfe anzunehmen. Dann könnte das sogar noch eine gute Lösung werden, aber es muss auch von ihm selber etwas kommen.
    Der gute Ruf Rudys stammt aus einer guten Saison in Hoffenheim. Er ist kein Zweikämpfer und wird das auch nie sein. Ich wüßte nicht wie man in das Spiel integrieren kann.

    Parkway Drive schrieb:

    Deeznuts10 schrieb:

    Wenn aber Embolo gar nicht verlängern möchte ?!
    Schalke hat ihm in seiner schweren Zeit hier geholfen und ihm den Rücken gestärkt. Wenn er sich jetzt verpissen will, könnte man auch sagen das er Schalke somit in den Rücken fällt. Es wäre auch Dankbarkeit von seiner Seite aus angebracht.
    Als ob das einen Profi heute noch juckt. Wir sollten mit der Romantik aufhören. Spieler sind Vermögensgegenstände, die man am besten mit einem Bilanzgewinn verkauft.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jim Panse ()

    Natürlich hat Breel immer wieder Potential angedeutet und ja die zahlreichen Verletzungen haben ihn immer wieder zurück geworfen.

    Dennoch ist er bis zu diesem Zeitpunkt leider kein Leistungsträger. Daher sollte man die Chance, dass er jetzt endlich durchstartet, dem Verkauf und Ersatz mit einem neuen Spieler gegenüber stellen.

    Eigentlich können wir es uns nicht leisten, die jetzt anscheinend möglichen Transfererlöse abzulehnen und einfach auf die Hoffnung besserer und konstanterer Leistungen zu spekulieren.

    Parkway Drive schrieb:

    ghosty666 schrieb:

    Denke hier realisieren viele unsere wirtschaftliche Situation nicht.
    Ohne Abgänge wird garnichts gehen, und da holt man lieber einen vernünftigen Stammspieler auf anderen Positionen, als einen Breel als Stürmer Nummer 3 zu haben.
    Finde das den Umständen entsprechend total sinnvoll.
    Ernsthaft?Ist Breel fit, ist er die Nummer 1 bei uns im Sturm an Qualität. Weit vor Uth, Burgstaller und Kutucu ....
    Wenn die Verantwortlichen das auch so sehen, werden Sie ihn schon nicht abgeben. Ich bezweifele das.
    Ganz ehrlich, er war in der Saison 17/18 dauerhaft zweite Wahl, auch in der Rückrunde.
    Klar, die Saison lief super, da war es auch schwer reinzukommen. Keine Frage.
    Aber letzte Saison hatte er auch Chancen, und im Grunde war das auch da, bis zu seinem Fussbruch am Ende der Hinrunde, einfach garnichts.
    Am Ende wird die Wirtschaftlichkeit, der Wille der Spieler und der Verantwortlichen entscheiden.
    Ich denke einer wird gehen müssen, man wird je nach System nicht mit Uth, Embolo und Burgstaller in die Saison starten wollen.

    Deeznuts10 schrieb:

    Daywalker2609 schrieb:

    m.d. schrieb:

    sonny schrieb:

    Rudy in einem passenden System wird noch Gold wert sein für uns.
    Das denke ich auch
    Kommt drauf an ob Rudy bereit ist selber mehr zu investieren und zu laufen. Ebenso auch Zweikämpfe anzunehmen. Dann könnte das sogar noch eine gute Lösung werden, aber es muss auch von ihm selber etwas kommen.
    Der gute Ruf Rudys stammt aus einer guten Saison in Hoffenheim. Er ist kein Zweikämpfer und wird das auch nie sein. Ich wüßte nicht wie man in das Spiel integrieren kann.
    Dabei fand ich iihn in München bei weitem nicht so schlecht. Man hat aber gesehen was für ein Spielertyp er ist und das er auch ein entsprechendes System benötigt.
    Insgesamt hat er bei uns aber selber von sich aus wenig gezeigt. Das liegt nicht nur am System.

    Daywalker2609 schrieb:

    Deeznuts10 schrieb:

    Daywalker2609 schrieb:

    m.d. schrieb:

    sonny schrieb:

    Rudy in einem passenden System wird noch Gold wert sein für uns.
    Das denke ich auch
    Kommt drauf an ob Rudy bereit ist selber mehr zu investieren und zu laufen. Ebenso auch Zweikämpfe anzunehmen. Dann könnte das sogar noch eine gute Lösung werden, aber es muss auch von ihm selber etwas kommen.
    Der gute Ruf Rudys stammt aus einer guten Saison in Hoffenheim. Er ist kein Zweikämpfer und wird das auch nie sein. Ich wüßte nicht wie man in das Spiel integrieren kann.
    Dabei fand ich iihn in München bei weitem nicht so schlecht. Man hat aber gesehen was für ein Spielertyp er ist und das er auch ein entsprechendes System benötigt.Insgesamt hat er bei uns aber selber von sich aus wenig gezeigt. Das liegt nicht nur am System.
    Nicht falsch verstehen eine ganz guter Spieler ist er schon. Nur frage ich bis heute was der Plan von Tedesco mit ihm war (wie so vieles in der Saison)