S04 bemüht sich um Robin Gosens

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    küstengucker schrieb:

    Es ging nicht um den AR.Es ging um den Eilausschuss.

    Dort habe ich nichts gefunden wer nun statt Tönnies dort tätig ist.

    Auf der Schalker Homepage finde ich lediglich Folgendes:


    Ausschüsse

    Wirtschaftsausschuss:
    Clemens Tönnies*, Dr. Jens Buchta, Ulrich Köllmann
    Eilausschuss für sportliche Entscheidungen:
    Clemens Tönnies*, Peter Lange, Huub Stevens
    Beteiligungsausschuss der Gesellschaften:
    Uwe Kemmer, Heiner Tümmers
    Dem Aufsichtsrat gehören zudem an:
    Matthias Warnig, Dirk Metz, Moritz Dörnemann, Professor Dr. Stefan Gesenhues
    *Clemens Tönnies lässt sein Amt für drei Monate vom 6.8. bis 6.11.2019 ruhen.

    Soll heißen Stevens und Lange machen das jetzt alleine?
    Würde mal behaupten, dass, wenn es hart auf hart kommt, schnell eine SMS mit der Bitte um Freigabe von Summe X für Spieler Y nach Rheda-Wiedenbrück verschickt wird.

    Zu glauben, dass Tönnies wirklich aus allen Entscheidungen und Informationsflüssen für drei Monate raus ist, halte ich für naiv.

    HajoAbel schrieb:

    @Garrincha

    Ich glaube man rechnet nicht mehr mit viel Ablöse. Es geht um die Gehälter. Ich gehe mal von 12-15 Mios aus. Wenn man aus 3 Spielern 2 macht, kann man schon was bewegen.
    Schlussendlich ist es das berühmte Gesamtpaket das zählt. Du hast natürlich vollkommen recht, dass der Wegfall eines Gehaltes von bspw. 3 Mio€ bei einer Vertragslaufzeit von 3 Jahren nicht ignoriert werden darf. Andererseits ändert sich diese Gesamtrechnung schnell wieder, wenn wir das internationale Geschäft erreichen und der Kader wieder etwas größer werden muss.
    +++ Die Welt ist ein Scheißhaus +++ Believe me...it´s true +++
    Konos Gehalt ist schon ein Brocken. Das sind 5 Mio. an Budget, die frei werden.
    "Panik ist eine Form von Hybris. Sie geht mit dem selbstgefälligen Gefühl einher, dass man genau weiß, wohin die Welt steuert – nämlich Richtung Abgrund." - Yuval Noah Harari

    Criztical schrieb:

    Abgesehen von der Besetzung des Linksverteidigers. Das ist nämlich tatsächlich unverantwortlich. Mit dem Rest kann ich gut leben.
    Ich kann auch so mit dem Kader ganz gut leben. Für Links hinten haben wir mit Basti einen gestandenen und erfahrenen Spieler der sich wieder fangen wird und ein Talent. Dazu mit Matija jemanden der die Position auch spielen kann, wenn es wirklich sein muss.
    Wir spielen nicht international und die Position ist doppelt besetzt mit Backup, wo da jetzt die Riesenbaustelle sein soll erschliesst sich mir nicht, ausser man rechnet damit das Basti sich nicht mehr fängt. Da gibts aber keine Anzeichen für und dann müsste man ihn auch abgeben, wenn man ihm nicht zutraut da im mittle eine solide Saison zu spielen.
    Das ist kein Statement gegen Gosens.

    Garrincha schrieb:

    Ich glaube aber, dass wir auch ohne weiteren Verkauf noch ein bisschen Geld in der Kriegskasse haben müssten, jedenfalls dann, wenn die kolportierten vom AR zur Verfügung gestellten 25 Millionen stimmen. Dazu kämen 10 für Embolo und 3 Mios Leihgebühr für Fährmann und 1 für Rudy, Tekpetey war ja ein Nullsummenspiel. Macht zusammen 39 Mio Transferbudget. Ausgegeben wurden aber bisher nur etwa 31 Mios (je nachdem, wie man Tekpetey rechnet). Müssten also noch 8 Millionen zur Verfügung stehen. Das reicht nicht, um Gosens und einen Stürmer X zu holen, aber eins von beiden könnte schon noch drin sein.
    Wenn sie stimmen, ja. Und wenn sie wirklich nur für Ablösen gedacht sind. Sobald du da aber auch noch die gängigen Handgelder von latzen musst und ggf. Handgelder bei Vertragsverlängerungen inkl der neuen Gehaltsdifferenz dürften wir da schon drüber sein. Wie oben geschrieben glaube ich nicht, das wir noch sonderlich vile in der Kriegskasse haben. Ausser man plant mit einem krassen Minus in der Zukunft.
    "Nölen" ist viel mehr Schalke DNA als es Malochen je sein könnte!