Sport inside

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die Diskussion leiert irgendwie aus...
      Mir geht es z.B. nur darum, dass die FIFA und UEFA absolut dazu fähig wären mehr zu zahlen. Was weiß ich. Von mir aus gar nicht gleich viel, sondern erstmal nur mehr. Lasst doch mal den Krams weg, dass die Männer natürlich Unmengen an Geld mehr generieren. Das ist doch klar.
      Es ist auch klar, dass das so gut wie unerreichbar für die Frauen ist. Man muss auch mal überlegen wo das herkommt. Wo der "Stand" der Frau mal war...

      Quasi als Vorschuss, um den Sport auch weiter nach vorne zu bringen und zu unterstützen. Man muss sich mal überlegen...vor ein paar Jahren mussten die auf Kunstrasen ran. :vogel:
      Die wurden doch zig Jahre (und auch immer noch) als Lachobjekt abgestempelt.
      Davon spricht doch auch @Charlie Brown
      Es geht doch gar nicht darum, dass das auf dem Papier nach dem generierten Gewinn "gerecht" ist.
      Und wenn HH geht, spannt er hinter seinen Wagen einen Pflug und fährt noch zwei Mal übers Trainingsgelände, danach pinkelt er ein "Machts gut, ihr Penner!" an die Wand der Geschäftsstelle.

      -Il Barto
      Ehrlich gesagt sehe ich nicht, wie dadurch der Sport voran gebracht wird. Bei dem ganzen Drumherum bin ich völlig bei dir. Es handelt sich um eine Profi Liga und dann sollten auch die Strukturen professionell sein, so kann es nicht angehen, dass die Frauen des VfL die Bälle von irgendwo her bekommen oder (wie du sagst) früher noch auf Kunstrasen spielen mussten. Da beschweren sich die Spielerinnen zurecht und dürfen gerne noch lauter werden. Jedoch steigt die Attraktivität des Sportes für den Zuschauer nicht, wenn die Spielerinnen nun mehr verdienen. Und eben diese Zuschauer sind es, die dem heutigen Männerfußball die überdimensionalem Einnahmen bescheren. Für mich ist es schlicht keine Ungerechtigkeit, wenn die Frauen hier weniger verdienen, da die Ungleichheit eben nicht auf das Geschlecht zurückzuführen ist*. Somit halte ich deinen Vorschlag eines Vorschusses nicht für gerechtfertigt, aber da sind wir wahrscheinlich einfach verschiedener Meinung und werden nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen.

      *Wobei ich bei den Frauen aus dem Sport Inside Video das Gefühl habe, dass sie dies tatsächlich als Grund für die Ungleichheit sehen, also auf ein systematischen/strukturelles Problem anspielen.

      Nr.10 schrieb:

      Hand aufs Herz: Wer von uns gibt für den Frauenfußball auch nur ansatzweise jene Summen aus, die er Saison für Saison in den Männerfußball pumpt? Dauerkarte, Auswärtsfahrten, das neue Trikot, die Vereinsmitgliedschaft. Und wer von uns schließt das SKY/DAZN-Abo schon in der Hoffnung ab, da Frauenfußball zu sehen?
      Das ist der Punkt. Für mich Frauenfussball und Männerfußball zwei verschiedene Sportarten.
      Hatte in der Schule eine Lehrerin die dieses Fass aufgemacht hat. "Warum verdient Ballack so viel mehr wie Birgit Prinz?"

      Gegenfragen von mir: "Wieviel Frauenfussballerinnen kennen sie noch? Wieviel Frauenbundesligaspiele schauen sie sich an?"

      Antwort:"Kenne keine Spielerinnen und schau nicht Frauenfussball" (generell nur Eventfussballspiel bei EM oder WM)

      Und das Fass war wieder zu. Die, die den Frauenfussball aufwerten wollen, sollten als erstes bei sich selber anfangen und dort hingehen. Das Geld kommt dann von allein hinterher.

      P.S. Das der reiche DFB als Sportverband da mehr reinbuttern sollte, würde ich aber auch unterstützen. Also für Fussbälle sollte es dann schon noch langen wenn man mit dem Frauenteam Werbung macht.
      Werbefläche zu vermieten!!!
      Bin beeindruckt von der lieblosen Halbzeitabarbeitung des ZDF. Zwei Interviews mit den Coaches - ohne Übersetzung. Schade, dass ich der italienischen Sprache nicht mächtig bin, war aber sicher sehr interessant! :thumbsup:
      "Dickel hat nach dem 2:3-Anschlusstreffer wie Adolf Hitler in sein scheiss Mikrofon gebrüllt, der Holzkopf." (Frage/n)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flixxer22 ()

      Ich muss für mich sagen, dass ich die Hoffnung schon aufgegeben habe. Wer oder was soll an den System und der Entwicklung noch etwas ändern ? Jede Revolution bzw. Revolte erstickt doch eh im Keim.