Michael Reschke wird Technischer Direktor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Boxer11 schrieb:

      frahe04 schrieb:

      Hasseler04 schrieb:

      Ich verstehe nicht wieso wir einen verpflichten der nicht mal für stussgart gut genug war.
      Reschke wird hier Technischer Direktor, sprich Kaderplaner! In dieser Funktion hat er in Leverkusen und München hervorragende Arbeit geleistet.In Stuttgart war er Sportvorstand. Bitte differenzieren!
      Und in Stuttgart hat er mit der Kaderplanung nichts zu tun gehabt? Wäre mir neu. Ich ging davon aus, dass dieser schlecht zusammengestellte Kader, mit der die Ausgliederungskohle verbrannt wurde, Reschkes Werk war.
      Sehe das genauso. Hier wird ständig unkritisch nachgeplappert. Ganz richtig, er war in Stuttgart Sportvorstand, zeichnete sich u.a. für die Kaderplanung verantwortlich und ist beispiellos gescheitert. Es sei den Leuten, die nicht in jubelnde Ekstase ausbrechen, bitte zugestanden. Für mich ist es ein klarer Hinweis, dass man bei der Suche viele Absagen kassieren müsste. Ich hoffe, dass wir nun immerhin auf der Position des Sportdirektor einen starken Mann bekommen. Trotzdem viel Erfolg, Michael Reschke!
      Kann Reschke ehrlich gesagt nicht einschätzen. Hoffe aber, dass wir in der nächsten Saison einen Kader haben, in dem es menschlich und sportlich stimmt und Wagner Spieler bekommt, mit denen er seine Spielideen umsetzen kann.

      Herzlich Willkommen auf Schalke. Auf eine gute gemeinsame blau-weiße Zukunft.
      "Make racists afraid again!"
      Hatte die wirklich sehr lange Arbeit als Verantwortlicher im Scouting und Management bei Leverkusen gar nicht so genau auf dem Schirm. Leverkusen ist für ein hervorragendes Scouting bekannt, daher kann er kein so schlechter sein. Zumindest für die Position des technischen Direktors.
      Bitte endlich auf jedem Kontinent Büros mieten und von da aus erfahrene Scouts im Namen vom FC Schalke 04 auf deren Fußballmärkten und Talentschmieden rausschicken und mit modernsten technischen Möglichkeiten diese unserem technischen Direktor vorstellen, der diese dann mit seinen Erfahrungen und Qualitäten unseren sportlichen Verantwortlichen dann präsentiert.

      Andersrum sollte man dies natürlich auch nutzen, wenn die sportlichen Verantwortlichen für eine bestimmte Position neue Spieler benötigen.

      Außerdem wird dies auch Jobst begeistern, wenn er mit vorhandenen Schalker Büros und dann mit entsprechendem Personal auf jedem Kontinent seinen und unseren FC Schalke 04 professionell vermarkten kann.

      :schalke:

      Toladi schrieb:

      Boxer11 schrieb:

      frahe04 schrieb:

      Hasseler04 schrieb:

      Ich verstehe nicht wieso wir einen verpflichten der nicht mal für stussgart gut genug war.
      Reschke wird hier Technischer Direktor, sprich Kaderplaner! In dieser Funktion hat er in Leverkusen und München hervorragende Arbeit geleistet.In Stuttgart war er Sportvorstand. Bitte differenzieren!
      Und in Stuttgart hat er mit der Kaderplanung nichts zu tun gehabt? Wäre mir neu. Ich ging davon aus, dass dieser schlecht zusammengestellte Kader, mit der die Ausgliederungskohle verbrannt wurde, Reschkes Werk war.
      Sehe das genauso. Hier wird ständig unkritisch nachgeplappert. Ganz richtig, er war in Stuttgart Sportvorstand, zeichnete sich u.a. für die Kaderplanung verantwortlich und ist beispiellos gescheitert. Es sei den Leuten, die nicht in jubelnde Ekstase ausbrechen, bitte zugestanden. Für mich ist es ein klarer Hinweis, dass man bei der Suche viele Absagen kassieren müsste. Ich hoffe, dass wir nun immerhin auf der Position des Sportdirektor einen starken Mann bekommen. Trotzdem viel Erfolg, Michael Reschke!
      Stimmt, Schalke-Fans bekannt für unkritisches Nachplappern... :D Und "beispiellos gescheitert"? Da muß man nur auf unsere eigene Saison schauen um ein "beispielloseres Beispiel" zu sehen. Ist halt beim Versuch 'nen neuen Job zu machen gescheitert, hat aber davor Jahrzehntelang in dem Bereich den er bei uns nun auch wieder übernimmt gute Arbeit gemacht. Bin mir sicher, Reschke war von Anfang an einer der Topkandidaten von Schneider, und alles andere als eine Notlösung.

      T.V. Eye schrieb:

      Bin mir sicher, Reschke war von Anfang an einer der Topkandidaten von Schneider, und alles andere als eine Notlösung.
      Da bin ich mir nicht so sicher. Reschke stand früh zur Verfügung. Dennoch hat es sich gezogen.
      Ich denke zwar nicht das er eine Notlösung ist, aber auch nicht das er die Wunschlösung ist.
      Denke vielmehr das er bis zuletzt an anderen gearbeitet hat.

      küstengucker schrieb:

      T.V. Eye schrieb:

      Bin mir sicher, Reschke war von Anfang an einer der Topkandidaten von Schneider, und alles andere als eine Notlösung.
      Da bin ich mir nicht so sicher. Reschke stand früh zur Verfügung. Dennoch hat es sich gezogen.Ich denke zwar nicht das er eine Notlösung ist, aber auch nicht das er die Wunschlösung ist.
      Denke vielmehr das er bis zuletzt an anderen gearbeitet hat.
      Was erwartest du? Er hatte noch Vertrag bei Stuttgart. Und die waren zufällig unser letzter Gegner in einem Spiel, in dem es mit etwas Pech auch um mehr hätte gehen können als Sparringspartner für Stuttgart hinsichtlich der Relegation zu sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gerrie ()

      Im Idealfall hat er aus der Stuttgarter Zeit sogar gelernt und leistet so gestärkt hier noch bessere Arbeit als zb in Leverkusen.

      Glück auf und herzlich willkommen.
      komm mit auf ein bierchen.....komm mit nach gelsenkirchen....schalke ist die religion

      Gerrie schrieb:

      küstengucker schrieb:

      T.V. Eye schrieb:

      Bin mir sicher, Reschke war von Anfang an einer der Topkandidaten von Schneider, und alles andere als eine Notlösung.
      Da bin ich mir nicht so sicher. Reschke stand früh zur Verfügung. Dennoch hat es sich gezogen.Ich denke zwar nicht das er eine Notlösung ist, aber auch nicht das er die Wunschlösung ist.Denke vielmehr das er bis zuletzt an anderen gearbeitet hat.
      Was erwartest du? Er hatte noch Vertrag bei Stuttgart. Und die waren zufällig unser letzter Gegner in einem Spiel, in dem es mit etwas Pech auch um mehr hätte gehen können als Sparringspartner für Stuttgart hinsichtlich der Relegation zu sein.
      Genauso ist es. Man stelle sich die Konstellation kurz umgekehrt vor und kommt sehr schnell zu dem Schluss, dass JEDE Art von Unruhe und Ablenkung (nichts anderes wäre passiert, wenn ein Manager von Abstiegskandidat A zu B wechselt) bei uns auch für absolutes Unverständnis gesorgt hätte. Frei nach dem Motto „Damit hätte man auch bis Saisonende warten können“.....

      Boxer11 schrieb:

      frahe04 schrieb:

      Hasseler04 schrieb:

      Ich verstehe nicht wieso wir einen verpflichten der nicht mal für stussgart gut genug war.
      Reschke wird hier Technischer Direktor, sprich Kaderplaner! In dieser Funktion hat er in Leverkusen und München hervorragende Arbeit geleistet.In Stuttgart war er Sportvorstand. Bitte differenzieren!
      Und in Stuttgart hat er mit der Kaderplanung nichts zu tun gehabt? Wäre mir neu. Ich ging davon aus, dass dieser schlecht zusammengestellte Kader, mit der die Ausgliederungskohle verbrannt wurde, Reschkes Werk war.
      Ja, aber er war doch dort in einer ganz anderen Position und konnte sich nicht so wie bisher auf die Kaderplanung konzentrieren, weil er ja noch tausend andere Aufgaben hatte :O

      Ich bin nach wie vor skeptisch. Wir brauchen aktuell einen, der uns für kleines Geld gute Spieler hierhin lotst. Ob das ausgerechnet Reschke kann? In Stuttgart gescheitert - auch mit der Kaderplanung, bei Bayern hatte er natürlich ein ganz anderes Budget zur Verfügung gehabt und mit Pep einen Trainer, der sehr gezielt Spieler ausgesucht hat. Und Leverkusen? mittlerweile gute fünf Jahre her und konnte dort auf die gewachsenen Strukturen zurückgreifen. Wenn er diese Strukturen rund um das Scouting hier auf Schalke schaffen kann, dann wären wir schon einen Schritt weiter.

      Ich kann nur hoffen, dass Schneider zusammen mit Reschke, Wagner und dem Sportdirektor ein super Team abgeben. Man sieht woanders (z.B. Bayern), dass ein großes Team auch zu Konflikten führen kann. Zudem hoffe ich, dass Reschke zu 100% Schneiders Entscheidung war. Ich finde es merkwürdig, dass die Installation von Reschke, der ja eigentlich schon die ganze Zeit frei war, so unglaublich lange gedauert hat. Damit hat man m.E. wertvolle Zeit für die Kaderplanung verschenkt.

      Ach, und natürlich: Herzlich Willkommen!
      Als ob die Position eines Kaderplaners Unruhe reinbringt...

      Reschke war doch schon lange abgesetzt. Als ob es da zu zusätzlicher Unruhe bei Stuttgart kommen würde...

      Haben doch selbst mislintat präsentiert. Aber die Meldung das einer von der Gehaltsliste kommt soll zur Unruhe kommen?

      Ist doch nicht haltbar...
      Herzlich Willkommen auf Schalke
      Vita brevis, ars longa
      " Es ist besser durchs Leben zu tanzen als durch zu marschieren "

      Wenn ich mir was wünschen dürfte, käm ich in Verlegenheit, was ich mir denn wünschen sollte, eine schlimme oder gute Zeit

      küstengucker schrieb:

      T.V. Eye schrieb:

      Bin mir sicher, Reschke war von Anfang an einer der Topkandidaten von Schneider, und alles andere als eine Notlösung.
      Da bin ich mir nicht so sicher. Reschke stand früh zur Verfügung. Dennoch hat es sich gezogen.Ich denke zwar nicht das er eine Notlösung ist, aber auch nicht das er die Wunschlösung ist.
      Denke vielmehr das er bis zuletzt an anderen gearbeitet hat.
      Wie schon an anderer Stelle geschrieben, Schneider legt sehr viel Wert darauf, daß das neue Personal als Team zusammen arbeiten kann, also muß es auch von den Typen her zusammen passen. Von daher holt man sicher nicht als erstes den technischen Direktor, bevor nicht auch Trainer und Sportdirektor fest stehen oder zumindest so weit eingegrenzt sind daß man weiß, daß die in einem Team auch funktionieren. Dazu kommt noch, Reschke stand halt auch noch in Stuttgart unter Vertrag. Der war nicht frei auf dem Markt, auch das mußte erst mal alles offiziell geregelt werden. Gehe schwer davon aus, daß Reschke schon einige Wochen fest steht, nur halt noch nicht offiziell.

      Und ich haben geschrieben "einer der" und nicht "der einzige" Topkandidat. Sicherlich hat Schneider sich mit mehreren Kandidaten beschäftigt, das wäre zumindest logisch (und auch das braucht halt Zeit). Ich gehe davon aus, daß Reschke von Anfang unter den Kandidaten der "ersten Wahl" war. Wir als Fans beurteilen solche Personalien halt doch immer aus einem ganz anderen Blickwinkel. Reschke ist in "der Szene" seit Jahrzehnten aktiv, hatte - zumindest vor Stuttgart - auch in der interessierten Öffentlichkeit einen hervorragenden Ruf. Und ich glaube, daß so ein Ruf in den Kreisen der wirklichen "Entscheider" eben nicht so kurzfristig den Bach runter geht, sondern daß die alle wissen, daß jeder mal irgendwo scheitern kann, ohne daß deshalb von hbeute auf morgen die bisherige Leistung negiert wird.

      Ich finde ihn als Typ auch eher unsympathisch, und in einer Rolle wie in Stuttgart hätte ich mit ihm bei uns auch arge Probleme. Bei uns wird er aber wieder den Job machen, den er bei LEV und in München gemacht hat, und wo er sich seinen guten Ruf erarbeitet hat. Garantien gibt's natürlich eh nie daß es bei uns klappt, bei keiner einzigen Personalie.