David Wagner ist neuer Cheffe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Giuliano-Celentano schrieb:

      anlup schrieb:

      Ein guter Trainer lässt so spielen, wie es der Kader hergibt – das wäre bei Barcelona sicher eher offensiv und bei uns eher nicht… ;)
      Nein. Einfach nein.
      Aha, du bist also der Überzeugung das man mit dem Team von Barça auch „wunderschönen” Catenaccio und mit unserer Mannschaft herzerfrischenden Offensivfußball zelebrieren kann…?
      Na, da würde sich dann vermutlich jeder Gegner wirklich drüber freuen…
      Arthur Friedenreich – König des Fußballs
      Der beste Fußballer aller Zeiten, schoss in seiner Laufbahn 1.329 Tore!

      „Es gibt Gedanken, die sind klüger als die Leute, die sie sagen.”

      küstengucker schrieb:

      anlup schrieb:

      Ein guter Trainer lässt so spielen, wie es der Kader hergibt – das wäre bei Barcelona sicher eher offensiv und bei uns eher nicht… ;)
      Vielleicht in seiner ersten Saison.Aber dann würde er deutlich aktiv werden um den Kader seinen Wünschen anzupassen.
      Du musst ja aber auf deiner ersten Saison aufbauen ;)
      Und das Budget einen Kader komplett neu aufzubauen und dann noch Spieler zu verpflichten, die dir die Qualität garantieren - das können wir finanziell nicht leisten.
      Da geb ich anlup Recht. Da muss der Kader über Saisons hinzu ausgerichtet sein.
      Ein Trainer bringt ein gewisses Profil mit. Die Grundsätze musst du aber an den Kader anpassen.

      anlup schrieb:

      Giuliano-Celentano schrieb:

      anlup schrieb:

      Ein guter Trainer lässt so spielen, wie es der Kader hergibt – das wäre bei Barcelona sicher eher offensiv und bei uns eher nicht… ;)
      Nein. Einfach nein.
      Aha, du bist also der Überzeugung das man mit dem Team von Barça auch „wunderschönen” Catenaccio und mit unserer Mannschaft herzerfrischenden Offensivfußball zelebrieren kann…?Na, da würde sich dann vermutlich jeder Gegner wirklich drüber freuen…
      Nein. Dein Gedanke ist aber zu kurzfristig angelegt.

      Der Trainer soll KURZFRISTIG das mit der Mannschaft spielen was sie kann und LANGFRISTIG das Team nach den Vorstellungen seines Fußballs ausrichten bzw. nach einer grundlegend festgelegten Spielphilosophie.

      Ich bin gespannt was Wagner uns bietet.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Giuliano-Celentano ()

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Der Trainer soll KURZFRISTIG das mit der Mannschaft spielen was sie kann und LANGFRISTIG das Team nach den Vorstellungen seines Fußballs ausrichten
      Ja, aber ich habe ja auch nicht geschrieben, dass er sein Team nicht anpassen sollte – nur erstmal muss er eben mit den Leuten arbeiten die unter Vertrag stehen und ich wette mal, wir werden genau deshalb auch nächste Saison noch kein Offensivspektakel erleben.
      Und da würde auch der Name des Trainers erstmal keine Rolle spielen.
      Arthur Friedenreich – König des Fußballs
      Der beste Fußballer aller Zeiten, schoss in seiner Laufbahn 1.329 Tore!

      „Es gibt Gedanken, die sind klüger als die Leute, die sie sagen.”

      anlup schrieb:

      wir werden genau deshalb auch nächste Saison noch kein Offensivspektakel erleben.
      2-3 einstudierte Laufwege. Konsequentes Hinterlaufen. Ab und an ein Doppelpass. Sicherlich kein Hexenwerk. Und weit davon entfernt ein Offensivspektakel zu sein. Aber weit aus mehr was wir zu großen Teilen der letzten Saison gesehen haben.
      Schalke mit Ballbesitz *abwink* kann der Gegner in Ruhe Schnick-Schnack-Schnuck spielen.

      Eine Idee von einem Offensivspiel. Ein zartes Pflänzchen das sich gerade aus dem Erdreich herausgeackert hat. Das erwarte ich schon.

      Nix Großes, nix Spektakuläres. Gerne auch altbacken, konservativ. Aber da. Hauptsache da und zu sehen.
      Werbefläche zu vermieten!!!
      habe mir jetzt auch mal das wagner-video angesehen. finde es richtung trainerqualitäten völlig nichtssagend. es geht um den menschen hinter dem trainer und seinen lebenslauf. wirkt bodenständig und unaufgeregt, habe keinerlei besondere zuneigung, noch abneigung verspürt.

      als trainer hat er keine hinweise auf seine ideen oder vorstellungen gegeben. mal sehen was passiert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CoK_a_cola ()

      Meiner Ansicht nach sollte ein Trainer den Spielern vermitteln/beibringen wie man, bzw. welchen Fussball man spielt.
      Und aus Individuen ein Team mit starkem Zusammenhalt bilden.

      Alles andere waere wieder reagieren statt agieren.
      "Erst den Mann, dann den Ball!"
      - Mein Vater -

      Giuliano-Celentano schrieb:

      anlup schrieb:

      Giuliano-Celentano schrieb:

      anlup schrieb:

      Ein guter Trainer lässt so spielen, wie es der Kader hergibt – das wäre bei Barcelona sicher eher offensiv und bei uns eher nicht… ;)
      Nein. Einfach nein.
      Aha, du bist also der Überzeugung das man mit dem Team von Barça auch „wunderschönen” Catenaccio und mit unserer Mannschaft herzerfrischenden Offensivfußball zelebrieren kann…?Na, da würde sich dann vermutlich jeder Gegner wirklich drüber freuen…
      Nein. Dein Gedanke ist aber zu kurzfristig angelegt.
      Der Trainer soll KURZFRISTIG das mit der Mannschaft spielen was sie kann und LANGFRISTIG das Team nach den Vorstellungen seines Fußballs ausrichten bzw. nach einer grundlegend festgelegten Spielphilosophie.

      Ich bin gespannt was Wagner uns bietet.
      und in 1,5 Jahren kommt der nächste, der genau die selbe Herangehensweise haben wird. Teufelskreis. Kommen wir seit zich Jahren nicht raus.

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Der Trainer soll KURZFRISTIG das mit der Mannschaft spielen was sie kann und LANGFRISTIG das Team nach den Vorstellungen seines Fußballs ausrichten bzw. nach einer grundlegend festgelegten Spielphilosophie.
      Ja, aber gerade dieses langfristig ist eben das Problem. das hat Dom ja versucht. Defensive Spieler wie Franco abgegeben, den Saisonstart verkackt und am ende saß man zwischen den Stühlen. Für das defensive Spiel der ersten Saison fehlten die Spieler, und das offensivere System hat nicht funktioniert.
      Wagner wird genau diesen Umbau vermutlich nur sehr langsam vornehmen können. Da haben es so Konstrukte wie RB leichter, da wurde das von Grundauf so gebaut. Aber wir haben nicht die Mittel jetzt 3/54 des Kaders zu tauschen, selbst wenn wir alle Spieler abgeben könnten.

      invictus schrieb:

      Kloppo soll einfach seinen guten Freund tipps geben wie man ein Team zu Weltklasse formt ;)
      Das is ganz leicht, sehr sehr sehr viel Geld in die Hand nehmen und dann die richtigen Spieler holen, und einen Kaderetat haben der Basic schon dreimal so hoch ist, wie unserer. (Angeblich)
      vermoegenmagazin.de/fc-liverpool-gehaelter/
      "Und darüber sollte man sich mal Gedanken machen, wenn selbst Roomer noch als leuchtendes Beispiel für einen dienen kann." by Il Barto
      "Caligiuri nimmt die gesamte Dortmunder Defensive auseinander"
      "Burgstaller macht seine Tore, 10 hat er ja schon - aber was der da vorne fürs Team wegrumpelt is nochmal 10 Tore wert"
      "Schalke lässt Dxrtmund keine Luft zum atmen!"- by Kai Dittmann

      royal_blue schrieb:

      Das ist kein Problem. Das bringen Spieler wie Uth, Harrit, Bentaleb und Caliguiri auch noch auf den Platz, wenn sie besoffen aus der Kneipe kommen.
      Haben dann letzte Saison anscheinend zu selten gesoffen?
      Oder verstehe ich deinen Post falsch?
      "Erst wenn der Schnee geschmolzen ist, siehst du, wo die Scheiße liegt." Rudi Assauer
      Richtig. Hätte lieber mal geschwiegen, der liebe Herr Klopp. Damit erweist er DW einen Bärendienst.
      "Seit meiner frühesten Jugend war ich Fan von Schalke 04. Um Szepan und Kuzorra spielen zu sehen, bin ich sogar auf Bäume geklettert" (Fritz Walter)

      LioMe schrieb:

      Richtig. Hätte lieber mal geschwiegen, der liebe Herr Klopp. Damit erweist er DW einen Bärendienst.
      Was sagt er denn Böses?. Dass auch unsere Vereinsführung Wagner Einiges zutraut, davon sollten wir ausgehen - ohne dass dies in der Presse steht.
      S. Rode (über M. Götze): Menschlich ist er ein absoluter Profi.
      Oooch sirius...das kriegste auch noch ohne meine Hilfe hin.
      "Seit meiner frühesten Jugend war ich Fan von Schalke 04. Um Szepan und Kuzorra spielen zu sehen, bin ich sogar auf Bäume geklettert" (Fritz Walter)

      sirius schrieb:

      LioMe schrieb:

      Richtig. Hätte lieber mal geschwiegen, der liebe Herr Klopp. Damit erweist er DW einen Bärendienst.
      Was sagt er denn Böses?. Dass auch unsere Vereinsführung Wagner Einiges zutraut, davon sollten wir ausgehen - ohne dass dies in der Presse steht.
      Immer dieses Gelaber mit Huddersfield. Mit denen als kompletter Underdog aufzusteigen einfach eine komplett andere und nicht vergleichbare Aufgabe als das was hier auf Schalke ansteht.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Giuliano-Celentano schrieb:

      sirius schrieb:

      LioMe schrieb:

      Richtig. Hätte lieber mal geschwiegen, der liebe Herr Klopp. Damit erweist er DW einen Bärendienst.
      Was sagt er denn Böses?. Dass auch unsere Vereinsführung Wagner Einiges zutraut, davon sollten wir ausgehen - ohne dass dies in der Presse steht.
      Immer dieses Gelaber mit Huddersfield. Mit denen als kompletter Underdog aufzusteigen einfach eine komplett andere und nicht vergleichbare Aufgabe als das was hier auf Schalke ansteht.
      Um genau zu sein, für die Aufgabe Aufstieg haben (zum Glück) nur 6 Pkte gefehlt.
      Das mit dem Underdog hat man doch hier inzwischen auch schon längst rhetorisch etabliert. :prost: