Wer wird neuer Sportdirektor auf Schalke?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      zikarus schrieb:

      Etwas ulkig ist ja, dass Tönnies, meine ich, gesagt hatte, dass der neue Kaderplaner bereits in die Planung der neuen Saison eingebunden sei. Das passt nicht zu der neuen Version, wonach es für diese Position noch 2 Kandidaten gebe...
      Vielleicht stochern die Medien ja einfach nur im Dunkeln?
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."
      Immer wieder Paderborn 2015 vor Augen:

      Versammelte Meute vorm VIP Eingang an der Haupt.

      Hotte draußen: "Ich habe Scheiße gebaut."
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."
      Hotte hat ja nie ein Geheimnis daraus gemacht dass ihm Schalke sehr am Herzen liegt. Auch während seiner Hannover-Tätigkeit.
      Kann mir schon vorstellen dass er sofort wieder kommen würde, wenn man ihn fragt.

      Bin aber auch froh dass sich Schneider anders orientiert und nicht in die Vergangenheit guckt.
      Dieses Mal habe ich bei dem Trainer wirklich ein gutes Gefühl!

      - Ich, jeden Sommer.

      Defensivpapst schrieb:

      Fabio Maldini schrieb:

      Alternativen zu Reschke... finde ich gut, rein aus Sympathiegründen
      Metze wieder im Rennen... finde ich sehr schlecht, rein aus Sympathiegründen und tausend rationalen Gründen
      Hotte raus...finde ich gut, was mit der Ex anfangen ist nur in ganz besonderen Konstellationen empfehlenswert
      Bin gespannt auf die 1000 "rationalen" Gründe...
      Konnte man hier schon wirklich oft nachlesen, aber ein letztes mal noch:

      Keinerlei Profi Erfahrung als Sportdirektor,
      Spaltung der Fangruppen + Unruhe gerade zu Beginn zu befürchten (grundsätzlich sollte Schneider nicht danach entscheiden aber nächste Saison wäre Unruhe zu Beginn nicht so gut),
      hat 5 Nebenjobs,
      Netzwerk eher in die Politik und Wirtschaft.

      Jeder andere Kandidat, der hier zu lesen war, hat diese Probleme nicht, weder Hotte, noch Ruhnert, noch Krösche, noch Boldt, noch Freund.
      Wissen Sie, was das schönste am Fußball ist? Es gibt immer ein nächstes Spiel, immer eine neue Saison. Es gibt immer Hoffnung, immer ein Morgen. Es fängt alles immer wieder an. Insofern ist Fußball schöner als das Leben.
      Bei Heldt hätte ich mir nur den Sportvorstand vorstellen können.
      Als Sportdirektor wie ich Ihn mir vorstelle, hat er leider in letzter Zeit bewiesen, dass er nicht das glücklichste Händchen hat, das man benötigt.

      In England ist es ja meistens so, dass der Trainer auch gleichzeitig der Sportdirektor war.
      Vlt war das auch ein Grund, weswegen man David Wagner den Vorzug gegeben hat, weil sich die Personalie noch bis in den Sommer ziehen kann.
      Die Gleise für die neue Saison müssen ja auch gelegt werden.

      Fabio Maldini schrieb:

      Defensivpapst schrieb:

      Fabio Maldini schrieb:

      Alternativen zu Reschke... finde ich gut, rein aus Sympathiegründen
      Metze wieder im Rennen... finde ich sehr schlecht, rein aus Sympathiegründen und tausend rationalen Gründen
      Hotte raus...finde ich gut, was mit der Ex anfangen ist nur in ganz besonderen Konstellationen empfehlenswert
      Bin gespannt auf die 1000 "rationalen" Gründe...
      Konnte man hier schon wirklich oft nachlesen, aber ein letztes mal noch:
      Keinerlei Profi Erfahrung als Sportdirektor,
      Spaltung der Fangruppen + Unruhe gerade zu Beginn zu befürchten (grundsätzlich sollte Schneider nicht danach entscheiden aber nächste Saison wäre Unruhe zu Beginn nicht so gut),
      hat 5 Nebenjobs,
      Netzwerk eher in die Politik und Wirtschaft.

      Jeder andere Kandidat, der hier zu lesen war, hat diese Probleme nicht, weder Hotte, noch Ruhnert, noch Krösche, noch Boldt, noch Freund.
      1. Leute mit Profi-Erfahrung werden auf der anderen Seite aber aufgrund ihrer letzten Stationen schlechtgeredet...Er hat aber Medien-Erfahrung um seine Aufgabe vor der Kamera souverän auszuführen (was ja laut Profil der neue Sportdirektor als Aufgabe hat). In Sachen Überzeugungskraft traue ich ihm auch einiges zu (ich sage nur Raul!)

      2.Für die Spaltung der Fangruppen sind nur wir selbst vernatwortlich. "Kreative" Plakate aus der NK gießen da natürlich nochmal Öl ins Feuer

      3.Wer sagt denn , dass er die Nebenjobs bei Sky,TuS Haltern etc weitermachen möchte?

      4: In Spanien funktionieren ganze Vereine durch Kontakte in Politik und Wirtschaft. Täte uns vlt auch mal ganz gut....
      "Wer schönen Fußball dem Ergebnis opfert, den sollte man meiner Meinung nach foltern. Die Ärmsten unter uns haben nur den Fußball zur Entspannung. Ich würde es schrecklich finden, wenn wir ihnen nur Ergebnisse böten."
      Marcelo Bielsa
      Immer wieder beeindruckend wie Menschen alle vertretbaren Werte mit Füßen treten würden, nur weil eine Chance besteht, dass dies evtl. zu Erfolgen führt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von birdy ()

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Immer wieder Paderborn 2015 vor Augen:

      Versammelte Meute vorm VIP Eingang an der Haupt.

      Hotte draußen: "Ich habe Scheiße gebaut."
      Musst du dir mal vorstellen, Schalke ist nach diesem Sieg sicher im internationalen Geschäft, steht sicher vor den Zecken und eine Horde volltrunkener "Kunden" beschimpft und bepöbelt die Verantwortlichen. Heute unvorstellbar.
      Das sollte Hotte sich immer wieder vor Augen führen, die durchaus auch schöne Zeit bei uns in guter Erinnerung behalten , sich zurücklehnen und denken "andere sollten auch an ihren Worten gemessen werden"
      Kuttersöhnchen von der Küste, auf Grünkohl geboren

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BluesBrother ()

      birdy schrieb:

      Immer wieder beeindruckend wie Menschen alle vertretbaren Wert mit Füßen treten würden, nur weil eine Chance besteht, dass dies evtl. zu Erfolgen führt.
      Und die ist hier hinsichtlich ihrer Wahrscheinlichkeit im Erfolgsfall sogar höchst diskutabel.
      Naaaaaaaaaaaaaaaa Svenjaaaaaaaa baba gi tibaba
      zu Metzelder:

      -hat als ehemaliger Profi einen besseren Einblick in das Innenleben, die Zusammenstellung und auch funktionieren einer Profimannschaft (siehe dazu Sportdirektor bei Bayern, Dortmund, Bremen, Leverkusen, Ajax etc.
      aus meiner Sicht sehr wichtig


      - Medienprofi, intelligent, rhetorisch einwandfrei

      - gutes Netzwerk

      - und Raul zu Schalke überreden geht auch nicht nur mit Kohle sondern hat auch was mit Überzeugung zu tun


      Es wird Zeit das einige hier mal aufhören Ihr Israeli/ Palästinenser Ding zu fahren
      Hat überall nur Unheil gebracht
      Rivalität - gut / dumme , unreflektierte Aggression - Kacke und kontraproduktiv