Burgstaller verlängert bis 2022

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich finde, das gestrige Spiel wäre eine gute Möglichkeit gewesen, Burgstaller mal wieder einzusetzen. Gerade nach dem Pokalspiel am Dienstag und mit einem etwas platten Gregoritsch hätte er für 50 bis 60 Minuten pressen können, um dann Platz für Kutucu zu machen (der als Joker viel besser funktioniert).
      "If I ever get to go to the moon, I'll probably just stand on the moon and go: 'Hmmm, yeah, fair enough, gotta go home now.'" (Noel Gallagher)

      "Schalke ist mein Verein und bleibt für immer mein Verein." (Marc Wilmots)
      Die besten Fans der Welt. :schal:
      "If I ever get to go to the moon, I'll probably just stand on the moon and go: 'Hmmm, yeah, fair enough, gotta go home now.'" (Noel Gallagher)

      "Schalke ist mein Verein und bleibt für immer mein Verein." (Marc Wilmots)
      Hätte vielleicht gegen Paderborn Sinn gemacht um das 1:0 über die Ziellinie zu retten.

      Aber nicht gegen Hertha oder heute in Mainz, wobei da man da ja 2x das 0:0 über die Zeit bringen wollte hätte es für das Ziel vielleicht auch noch Sinn gemacht.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Hätte vielleicht gegen Paderborn Sinn gemacht um das 1:0 über die Ziellinie zu retten.
      Aber wahrscheinlich hätte das nicht geholfen. Denn wir haben verloren, weil ein Abwehrspieler beim Kopfball nicht hoch gesprungen ist, das hätte Burgstaller auch nicht verhindert.
      "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

      "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."

      "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten."

      Boxer11 schrieb:

      Giuliano-Celentano schrieb:

      Hätte vielleicht gegen Paderborn Sinn gemacht um das 1:0 über die Ziellinie zu retten.
      Aber wahrscheinlich hätte das nicht geholfen. Denn wir haben verloren, weil ein Abwehrspieler beim Kopfball nicht hoch gesprungen ist, das hätte Burgstaller auch nicht verhindert.
      Da Burgstaller die Ecken mitverteidigt hätte weiß man's nicht..

      Aber ist ja auch egal. Das Kapitel wird wahrscheinlich nach der Saison beendet und das ist auch gut so.
      JHV 2016 - Der letzte Redner: "Wir in Block 7 haben in den letzten zwei Jahren selbst über die Mannschaft gelacht.
      Ich bin durch Christian Heidel motiviert. Ich will die Schale in der Hand halten. Ich gebe alles."
      Würde doch spielerisch keinen Unterschied machen. Wir haben vorne keine Ideen. Da hilft uns Burgi leider auch nicht weiter.
      "Erst wenn der Schnee geschmolzen ist, siehst du, wo die Scheiße liegt." Rudi Assauer

      Manu04 schrieb:

      McDuff schrieb:

      Bin Mal gespannt, ob er nochmal eine Chance bekommt. Fakt ist, dass es ohne ihn schlechter läuft.
      Ob es an Burgi liegt oder nicht. Da spielerisch momentan nicht viel geht, ist ein Wühler wie er sicher nicht die schlechteste Wahl.
      Ich denke 1.) würde Burgi uns helfen auch im Gegenpressing, da er da mit Sicherheit neben Raman der beste ist und 2.) Könnten durch sein (Offensiv)Spiel bzw. seine kämpferische Art auch Spieler wie Harit, Raman oder Serdar profitieren, da auch Räume entstehen.
      Und wenn man sich mal anschaut, in welchen Spielen Schalke wirklich auch spielerisch überzeugt hat, dann war da meist sogar Burgstaller in der Startelf. Liegt sicher nicht an seinen spielerischen oder technischen Fähigkeiten. Aber er kämpft da vorne eben sehr, gewinnt den Ball und schafft im eigenen Ballbesitz eben auch Räume für seine Mitspieler.

      Da Gregoritsch momentan eh nicht viel bringt und Kutucu auch noch nicht perfekt in die Taktik passt (und auch sinnvoll in der 2. Halbzeit gebracht werden kann), wäre ich stark dafür ihn wieder als Stürmer aufzustellen.

      Fabio Maldini schrieb:

      Mc Fly schrieb:

      Würde doch spielerisch keinen Unterschied machen. Wir haben vorne keine Ideen. Da hilft uns Burgi leider auch nicht weiter.
      Hier werden immer die Leute gefordert, die lange nicht gespielt haben. Beste Möglichkeit für Statusgewinn ist auf der Bank.
      Vollkommen wahr, aber Verletzungen sind eine noch bessere Möglichkeit. Die Verletzten werden immer wieder aufs neue zu Heilsbringern erklärt
      Burgstaller würde bei mir immer von Beginn an spielen! Ein unermüdlicher Arbeiter, der auch schon tolle Tore geschossen hat und nicht so schlecht ist, wie er hier gemacht wird.

      Um es mit Wolf Fuß zu sagen: "Wer Burgstaller nur an Toren misst, misst zu kurz".

      Burgstaller ist sehr wichtig für die Elf und mit ein bisschen Selbstvertrauen trifft er auch wieder.

      Besser und wichtiger für die Elf als Gregoritsch ist er auf jeden Fall!
      Dieses unermüdliche Arbeiten wäre auch schön und gut wenn wir ne Offensive hätten die regelmäßig trifft. Burgstaller neben einem richtigen Killer wäre ideal. So ist er immoment aber ein Spieler der das Tor nicht trifft in einer Offensive die das Tor nicht trifft und nimmt Spielern Die das Tor vielleicht ein kleines bisschen wahrscheinlicher treffen den Platz weg.

      Insgesamt ist die Position komplett für den Arsch bei uns.