Schalke an Patrick Herrmann interessiert.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Klingt von den Formulierungen auch nicht nach einem aktuellen Gerücht.
    "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

    "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."

    "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten."
    Ich glaube in unserer aktuellen Situation kein einziges Gerücht um Zugänge. Wenn in einem Artikel steht "Die Verantwortlichen der Königsblauen ..." frage ich mich nämlich als erstes, wer sollen denn diese Verantwortlichen sein? Wir haben bisher weder einen Sportdirektor (der ja mehr für das Tagesgeschäft rund um die Mannschaft zuständig sein soll), noch einen technischen Direktor (der ja wohl für die Kaderplanung zuständig sein soll), noch einen Trainer (der die Mannschaft zukünftig trainieren wird). Dazu kommt noch, daß wir aktuell noch nicht mal 100%ig wissen, für welche Liga wir planen müssen.
    Für mich klingt das so, als würde irgendjemand aus dem Stab (Schuster?) bei allen möglichen Leuten anklopfen, um die Verfügbarkeit zu klären. Zumindest der neue Sportdirektor dann nicht bei 0 anfangen. "Schalke will xy" ist aber in der aktuellen Lage sicher sehr übertrieben.
    Schalke ist systemrelevant.
    "Real Madrid gibt auf: "Raúl will unbedingt zu Schalke 04!""

    Erwin K. aus R. schrieb:

    Ich glaube, er würde für uns keine signifikante Verstärkung darstellen.
    Naja, bezahlbare Spieler, die uns mit hoher Wahrscheinlichkeit signifikant verstärken und auch noch zu uns wollen (so ganz ohne Internationalen Wettbewerb - vermutlich) dürften nicht auf Bäumen wachsen. Wie der Don mal sagte, wir bekommen fast nur Spieler mit "Makel". Es dürfte meistens ein Wenn geben, und bei P.H. ist das eben "wenn er wieder die form von vor dem Kreuzbandriss erlangt", dann wird er uns ziemlich sicher signifikant verstärken.
    Ich fand ihn damals ziemlich gut.
    Hatte danach leider ja noch mehr Verletzungen, die arme Sau.

    LH34 schrieb:

    ist nicht. Wir haben ja noch nicht einmal einen zuständigen Kaderplaner und wissen ni ht unser nächstjähriges Budget. Kann man gleich wieder schließen.
    Naja, so langsam müssen die Transfers aber vorbereitet werden, abgeklopft, etc. ähnlich wie @Knappe88 ja schon schrieb. finalisiert glaube ich auch nicht, wobei Schneider das ja könnte. Aber Man stelle sich vor der Kaderplaner kommt in einem Monat, die Saison fast zu Ende, und der Schneider sagt ihm:" Schöndas du da bist. also unsere Scoutingabteilung ist eher suboptimal, Transfers haben wir noch keinen in der Pipeline, Trainer überlegen wir noch, Geld ist wenig da und 12 Spieler müssen ersetzt werden. Bis zum Sommertrainingslager muss der Kader stehen, also gib Gas und Glück auf" - geht ja nicht ;)
    "Und darüber sollte man sich mal Gedanken machen, wenn selbst Roomer noch als leuchtendes Beispiel für einen dienen kann." by Il Barto
    "Caligiuri nimmt die gesamte Dortmunder Defensive auseinander"
    "Burgstaller macht seine Tore, 10 hat er ja schon - aber was der da vorne fürs Team wegrumpelt is nochmal 10 Tore wert"
    "Schalke lässt Dxrtmund keine Luft zum atmen!"- by Kai Dittmann

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bee ()

    Bee schrieb:

    Erwin K. aus R. schrieb:

    Ich glaube, er würde für uns keine signifikante Verstärkung darstellen.
    Naja, bezahlbare Spieler, die uns mit hoher Wahrscheinlichkeit signifikant verstärken und auch noch zu uns wollen (so ganz ohne Internationalen Wettbewerb - vermutlich) dürften nicht auf Bäumen wachsen. Wie der Don mal sagte, wir bekommen fast nur Spieler mit "Makel". Es dürfte meistens ein Wenn geben, und bei P.H. ist das eben "wenn er wieder die form von vor dem Kreuzbandriss erlangt", dann wird er uns ziemlich sicher signifikant verstärken.Ich fand ihn damals ziemlich gut.
    Hatte danach leider ja noch mehr Verletzungen, die arme Sau.

    LH34 schrieb:

    Naja, so langsam müssen die Transfers aber vorbereitet werden, abgeklopft, etc. ähnlich wie @Knappe88 ja schon schrieb. finalisiert glaube ich auch nicht, wobei Schneider das ja könnte. Aber Man stelle sich vor der Kaderplaner kommt in einem Monat, die Saison fast zu Ende, und der Schneider sagt ihm:" Schöndas du da bist. also unsere Scoutingabteilung ist eher suboptimal, Transfers haben wir noch keinen in der Pipeline, Trainer überlegen wir noch, Geld ist wenig da und 12 Spieler müssen ersetzt werden. Bis zum Sommertrainingslager muss der Kader stehen, also gib Gas und Glück auf" - geht ja nicht ;)

    Wie kann hier bei uns jemand schon Transfers tätigen wenn keinw Klarheit herrscht in welcher Liga wir demnächst antreten?.Selbst mit Kaderplaner wäre das ein ziemlich schwieriges Unterfangen.
    Klar kann schon mal angeklopft werden aber mehr als ein loses Anfragen kann soch gar nicht möglich sein.
    Zu Hermann Tenisch versierter, schneller Aussenspieler der uns weiterhelfen könnte, wäre da nicht seine Verletzungsanfälligkeit. MMn ein Risikotransfer
    Angesehen davon müssen alle Transfers auch mit dem Trainer abgestimmt werden. Etwas ohne Zustimmung eines neuen Trainers zu planen, macht keinen Sinn.
    Es kann gut sein, dass man sich über ein Blickfeld verschafft...das ist wie mit Kruse im Winter. Man schaut halt nach allen, was auch nur ansatzweise ins Budget und Profil passt.
    Ohne leitende Personen, ist das aber sicherlich genauso detailliert wir eine Suche auf Transfermarkt.

    Bee schrieb:

    ...
    Naja, so langsam müssen die Transfers aber vorbereitet werden, abgeklopft, etc. ähnlich wie @Knappe88 ja schon schrieb. finalisiert glaube ich auch nicht, wobei Schneider das ja könnte. Aber Man stelle sich vor der Kaderplaner kommt in einem Monat, die Saison fast zu Ende, und der Schneider sagt ihm:" Schöndas du da bist. also unsere Scoutingabteilung ist eher suboptimal, Transfers haben wir noch keinen in der Pipeline, Trainer überlegen wir noch, Geld ist wenig da und 12 Spieler müssen ersetzt werden. Bis zum Sommertrainingslager muss der Kader stehen, also gib Gas und Glück auf" - geht ja nicht ;)
    Vorbereiten kann man z.Z. eigentlich noch gar nix. Trainer, Sportdirektur, technischer Direktor, das sind die 3 Leute, die nächste Saison am nächsten am Kader dran bzw. für ihn zuständig sein sollen, und von denen haben wir aktuell keinen. Dazu nicht mal klar ob wir wirklich 1. Liga spielen.

    Natürlich alles andere als eine optimale Situation, aber dann besser später als zu früh und dafür schlecht. Was sollte Schneider da jetzt groß vorbereiten, mit Spielern wo weder klar ist ob wie die am Ende überhaupt haben wollen, noch was wir ihnen überhaupt bieten können? Klar ist es gut, wenn man sich früh um solche Sachen kümmern kann, aber ist nun auch nicht so, daß nach Saisonende der Markt schon leer ist. Schneider muß sich erst mal darum kümmern, das Personal (jenseits der Mannschaft) für nächste Saison fix zu machen. Zudem muß so schnell wie möglich der Klassenerhalt sicher gestellt werden. Und dann weiß man, wonach man auf dem Transfermarkt schauen muß.

    supasly schrieb:

    Klar kann schon mal angeklopft werden aber mehr als ein loses Anfragen kann soch gar nicht möglich sein.
    Darauf wollte ich hinaus.
    Aber irgendwo meinte doch Christian mal, das so ein Transfer selten schnell geht,sondern sich auch gerne mal über Monate hinziehen kann. Und dann wirds schon knapp.

    Was die Trainerfrage angeht, das kommt bissl drauf an. Huub hat mal gesagt,das er keine Spieler fordert,sondern maximal sagt was für einen Spieler er will und mit den Spielern arbeitet die der verein ihm hinstellt, und auch bei RB meine ich gelesen zuhaben, das erstmal geschaut wird ob der Spieler ins Profil passt für den Fussball den man spielen will, und frühstens dann der Trainer überhaupt mitreden darf. Ich meine da war mal was mit Hasenhüttl, bin mir aber grad nicht sicher.
    Aber alles in allem habt ihr 3 recht, keine tolle Situation. Die letzte Saison wo alle sportlich verantwortlichen neu waren, lief kacke, hoffen wir das beste.
    "Und darüber sollte man sich mal Gedanken machen, wenn selbst Roomer noch als leuchtendes Beispiel für einen dienen kann." by Il Barto
    "Caligiuri nimmt die gesamte Dortmunder Defensive auseinander"
    "Burgstaller macht seine Tore, 10 hat er ja schon - aber was der da vorne fürs Team wegrumpelt is nochmal 10 Tore wert"
    "Schalke lässt Dxrtmund keine Luft zum atmen!"- by Kai Dittmann

    Bee schrieb:

    supasly schrieb:

    Klar kann schon mal angeklopft werden aber mehr als ein loses Anfragen kann soch gar nicht möglich sein.
    Darauf wollte ich hinaus.Aber irgendwo meinte doch Christian mal, das so ein Transfer selten schnell geht,sondern sich auch gerne mal über Monate hinziehen kann. Und dann wirds schon knapp.

    Was die Trainerfrage angeht, das kommt bissl drauf an. Huub hat mal gesagt,das er keine Spieler fordert,sondern maximal sagt was für einen Spieler er will und mit den Spielern arbeitet die der verein ihm hinstellt, und auch bei RB meine ich gelesen zuhaben, das erstmal geschaut wird ob der Spieler ins Profil passt für den Fussball den man spielen will, und frühstens dann der Trainer überhaupt mitreden darf. Ich meine da war mal was mit Hasenhüttl, bin mir aber grad nicht sicher.
    Aber alles in allem habt ihr 3 recht, keine tolle Situation. Die letzte Saison wo alle sportlich verantwortlichen neu waren, lief kacke, hoffen wir das beste.
    Der entscheidende Punkt bei Heidels Aussage ist "kann". Natürlich kann das lange dauern, und gerade wenn man einen Spieler schon früh als "Wunschobjekt" ausgemacht hat, gerade wenn es ein Spieler ist wo auch potentiell noch andere Interessenten geben wird, macht es natürlich auch Sinn da früh den Hut in den Ring zu werfen. Auf der anderen Seite gibt's auch reichlich Wechsel, die innerhalb von wenigen Tagen über die Bühne gehen. Und letztlich läuft's immer wieder darauf hinaus, frühzeitig ist natürlich schön, aber dafür müssen die Voraussetzungen stimmen. Und die hat man halt vor allem dann, wenn man einen Trainer hat der den Kader schon kennt, wo man sicher weiß, daß der nächste Saison noch Trainer ist, und bestenfalls auch relativ früh in der Saison klar ist, ob man bspw. international spielt. Nur, davon haben wir z.Z. halt nichts. Dann muß man halt damit leben, daß man den Kader erst etwas später angehen kann. Das ist nun auch kein Beinbruch, nur weil es anders noch besser ist - zumindest auf dem Papier. Letzte Saison waren wir alle begeistert, daß der Kader vor der Sommervorbereitung eigentlich schon fix war. Letztlich hat sich aber herausgestellt, daß der in der Zusammenstellung mit dem Trainer so nicht funktioniert hat.

    Und was Huub gesagt hat: "Fordern" muß man ja nicht, aber Vorschläge machen und vor allem mit Entscheiden ist heutzutage schon absolut üblich und auch gewollt von den Trainern. Und auch wenn der Trainer keine konkreten Namen nennt, er muß auf jeden Fall bei der Erstellung eines Anforderungsprofis mit eingebunden sein. Der Trainer muß sicher nicht selber scouten, dafür hat man dann (in unserem Fall hoffentlich irgendwann) entsp. Experten im Verein. Aber wie gesagt, die Abstimmung in der sportlichen Führung sollte schon da sein. und auch wenn Schneider als Vorstand Sport da natürlich auch mitredet und 'ne fachliche Meinung haben darf und wird, aber Trainer, Sportdirektor, technischer Direktor, die sollten da alle mitreden. Sonst braucht man ja erst gar nicht neue Positionen schaffen, sondern muß "nur" nen neuen Trainer holen. Aber selbst den haben wir ja noch nicht.

    *Einschränkung: Natürlich könnte (!) es theoretisch (!) möglich sein, daß Schneider schon mit einem Trainer klar ist. Selbst dann wäre es aber schwierig zum jetzigen Zeitpunkt heimlich und nebenbei schon was zu planen.
    Ich sehe, ehrlich gesagt, kein Problem damit, dass die neuen Stellen noch nicht besetzt sind.

    Schneider hat doch bereits die Marschrichtung ausgegeben. Die heißt, ein Fußball ähnlich dem von Leipzig zu spielen. Niemals hat er gesagt, dass er genauso auszusehen hat. Aber es geht ihm wohl um schnellen Offensivfußball.

    Dann braucht man eigentlich erst einmal nur in den eigenen Kader zu schauen und zu prüfen, welche Spieler dafür geeignet sind bzw. wo noch Bedarf besteht. Und genau dort setzt man an. Das kann auch Schneider selbst.

    Gehen wir einmal davon aus, dass es um schnelle Außen, einen Knipser und schnelle Außenverteidiger geht, dann braucht es weder einen besonderen Kaderplaner noch einen feststehenden Trainer, um diese Stellen entsprechend zu besetzen. Das dürfte ziemlich jeder von uns hinkriegen.

    Wichtiger ist, und auch das hat ja Schneider bereits angedeutet, dass man einen Trainer findet, der diese Marschrichtung verinnerlicht hat. Der dann eben mit dem vorhandenen Material auch etwas anzufangen versteht.

    Der neue Kaderplaner hat dann die Aufgabe, den bestehenden Kader entsprechend zu optimieren. Wenn dann bereits einige der vakanten Stellen besetzt sind, so ist das sicherlich kein Nachteil. Im Übrigen sehe ich Huub da im Moment in dieser Rolle. Er sortiert ja bereits den Kader strategisch.

    Ein Boujellab ist sicherlich nicht (nur) als temporäre Verstärkung im Abstiegskampf hochgezogen worden, sondern ganz sicherlich im Hinblick darauf, dass er in der kommenden Spielzeit eine Rolle spielen soll. Und er passt ja auch schon in dieses Anforderungsprofil mit schnellem Offensivfußball. Ebenfalls Kutucu, der ja bereits auch etablierten Kräften vorgezogen wird.

    Insofern stellt Huub jetzt schon entsprechende Weichen und wird sicherlich eine gewisse Mitsprache bei Neuverpflichtungen haben, jedenfalls bis der Kaderplaner hier offiziell mit seiner Arbeit beginnt.
    Huub Stevens : Jeder Mensch bekommt eine zweite Chance. Damit ist doch alles gesagt

    Achtung ! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten

    W650 schrieb:






    Gehen wir einmal davon aus, dass es um schnelle Außen, einen Knipser und schnelle Außenverteidiger geht, dann braucht es weder einen besonderen Kaderplaner noch einen feststehenden Trainer, um diese Stellen entsprechend zu besetzen. Das dürfte ziemlich jeder von uns hinkriegen.
    Natürlich.
    Business 1x1

    W650 schrieb:

    Ich sehe, ehrlich gesagt, kein Problem damit, dass die neuen Stellen noch nicht besetzt sind.

    Schneider hat doch bereits die Marschrichtung ausgegeben. Die heißt, ein Fußball ähnlich dem von Leipzig zu spielen. Niemals hat er gesagt, dass er genauso auszusehen hat. Aber es geht ihm wohl um schnellen Offensivfußball.

    Dann braucht man eigentlich erst einmal nur in den eigenen Kader zu schauen und zu prüfen, welche Spieler dafür geeignet sind bzw. wo noch Bedarf besteht. Und genau dort setzt man an. Das kann auch Schneider selbst.

    Um Gottes Willen, nein! Wir bauen doch kein neues Konzept mit neuem Trainer, zuarbeitendem Kaderplaner, verantwortlichem Sportdirektor, damit der momentan einsame Vorstand Sport über die drei noch nicht Vorhandenen hinweg schon einmal im Vorfeld munter Transfers eintütet.

    Da bin ich bei T.V.: An keinem Gerücht wird aktuell wirklich etwas dran sein.

    Der neue Trainer muss erst einmal Bedarfe anmelden, die Philosophie mit dem Sportdirektor harmonisieren und dann kann sich der Kaderplaner an die Zuarbeit machen. Keine von diesen Personen ist da.
    Launische Forum Dackel Diva

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Weltkulturerbe ()

    Und wisst ihr, wer auch nicht da ist? Die verdammte Planungssicherheit! Daher wäre es reizend, wenn wir den Klassenerhalt baldigst wasserdicht machen würden, bevor wir neue Söldner für den Sturm nach Europa rekrutieren.
    Launische Forum Dackel Diva