EM-Quali 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      wenn man so sieht, welche Qualität da heranwächst, muss man schon sagen, dass der Rauswurf von Hummels, Müller, Boateng durchaus Sinn ergeben hat. Ging einfach darum, einen neuen Spirit und auch großes Tempo und Frische in den Kader zu bringen. Scheint bisher gut zu klappen. Obs auch gegen Frankreich reichen wird, ist nochmal ne andere Frage. Dem deutschen Fußball fehlen eben aktuell - trotz vieler sehr guter - die ganz überragenden Einzelspieler in allen Mannschaftsteilen. Die EM könnte 1,2 Jahre zu früh kommen. Havertz, Eggestein, selbst Kimmich und Gnabry brauchen noch etwas. Und irgendwann muss doch auch mal wieder ein Jahrhundertstürmer geboren werden.
      Wenn man sich das so ansieht - nicht unbedingt bei dem Gegner gestern - aber Tempo und Spielwitz waren schon eindeutig zu erkennen, fragt man sich,
      was zum Teufel hat die Verantwortlichen geritten die Mannschaft für die WM 2018 zusammenzustellen.

      Freund sagte gestern im Spiel irgendwann sinngemäß, schön, dass der Umbruch da - er kam nur ein Jahr zu spät (Confed-Cup war nicht so schlecht und die Gegner nicht nur Fallobst).

      Was hatte also Löw und sein Team vor der WM 2018 vor.
      Hat er nicht erkannt, dass das "alte" Team nicht mehr klappte - dass offensichtlich ohne Schweinsteiger (kann kaum glauben, dass ich das Schreibe aber es war wohl so) die Seele der Mannschaft fehlte - offensichtlich ohne Lahm (kann kaum glauben, dass ich das schreibe) das Bindeglied zur Mannschaftsführung fehlte.
      Wenn er all das nicht erkannt hat und dann noch seinen schnellsten Spieler zu Hause ließ bin ich immer noch fassungslos, dass er noch im Amt ist - denn so dramatisch verbockt hat noch nie ein Trainer ein Turnier (und bei einem Nationalmannschaftstrainer kann es immer nur um Turniere gehen)....

      oder....
      er hat es genau gesehen was da bei diesem Turnier auf ihn zukommt (Testspiele und Entwicklungen waren ja für jedermann erkennbar - man wog sich aber in Sicherheit, dass die Turniermannschaft das schon wieder stemmen kann) aber er scheute sich den medialen, Vereinspräsidenten und sonst welchen Aufschrei auch immer zu ertagen wenn er die "verdienten" Spieler vor dem Turnier in Rente schickt und so ließ er sie sich bis auf die Knochen blamieren, steckte die Prügel dafür ein und sortierte hinterher ohne eben diesen Aufschrei rigoros aus und schützte nebenbei seinen Hoffnungsträger in dem er ihn daheim ließ.

      Wäre ziemlich abgezockt. Bietet unendlich viel Möglichkeiten zu theoretisieren und zu fabulieren - wie passt die Nationen - Liga da rein? abgschenkt um auch die letzten loszuwerden (Müller, Hummels).

      Denke immer noch ziemlich fassungslos an die WM zurück. Neige noch dazu, zu sagen, die Zeichen der Zeit wurden nicht erkannt und das Geschenk nicht gefeuert zu werden zumindest mannschaftstechnisch vernünftig genutzt zu haben. Bin gespannt wo der Weg hinführt.


      Apropos:
      so viele Ex-Schalker im Team zu sehen macht schon nachdenklich - mich in der Richtung, dass zwar von vielen aus der Knappenschmiede durchaus oft darauf hingewiesen wird, was sie dem Verein zu verdanken haben - aber irgendwie keiner bereit war, ein Zeichen zu setzen um um sich herum einen Aufbau zustande kommen zu lassen. Ich, gebe zu, eine irgendwie romantisierende und altertümlich Ansicht - aber ich sehe da durchaus auch Spieler mal in einer Position Zeichen zu setzten und nicht nur zwangsläufig der eigenen Entwicklung den unbedingten Vorzug zu geben.
      @buchbinder

      Aber genau das ist doch der Kern der Kritik an Löw.
      Das er, nicht nur 2018, zu oft zu wenig aus den durchaus guten Voraussetzungen gemacht hat.
      Auf dem Papier sah das ja durchaus erfolgreich aus, aber das war in den taktischen Mitteln in den vor 2014 gespielten Halbfinals schon deutlich zu sehen.
      Auch früher hat er solcherart unverständliche Personalentscheidungen getroffen.
      Und auch noch während der Nation League hat er sich da nicht mit Ruhm bekleckert, die Aufarbeitung der WM war zu der Zeit ein Witz.

      Man hat halt allzuoft das Gefühl das dort jemand steht der erst massiven Einfluss von außen benötigt um etwas zu verändern. Und selbst zu wenig Ideen und taktisches Verständnis hat, ebensowenig wie das Auge für junge Talente. Das muss ihm quasi auf dem Silbertablett serviert werden ehe er sich bequemt etwas zu ändern.

      Das gute ist der Feind des besseren.
      Ich denke er hätte viel mehr aus den jeweiligen Mannschaften machen können als er es tat.

      Fabio Maldini schrieb:

      Italien gewonnen :dafür: Sollte endgültig duch sein
      Gleich dann noch Skandinavien Abend. Färöer - Schweden, Pukki und Norwegen mit Ödegaar, Berge und Haland natürlich sehr interessante Talente zum anschauen
      Mit Ajer fällt ein weiteres sehenswertes Talent ja leider verletzt aus bei Norwegen.

      Ich schaue Irland gegen Schweiz. Überraschend langweilige Partie. :whistling: Gefühlt habe ich seit Jahren kein sehenswertes Spiel mit irischer oder Schweizer Beteiligung gesehen.
      Hoffentlich findet bei den Iren irgendwann einmal ein Umbruch statt. Die jetzige Mannschaft kann man sich ja kaum anschauen. Vielversprechende Talente gibt es ja mit Lee O’Connor, Luca Connell, Conor Masterson oder Troy Parrott.

      A bhoy named Reznor schrieb:

      Fabio Maldini schrieb:

      Italien gewonnen :dafür: Sollte endgültig duch sein
      Gleich dann noch Skandinavien Abend. Färöer - Schweden, Pukki und Norwegen mit Ödegaar, Berge und Haland natürlich sehr interessante Talente zum anschauen
      Mit Ajer fällt ein weiteres sehenswertes Talent ja leider verletzt aus bei Norwegen.
      Ich schaue Irland gegen Schweiz. Überraschend langweilige Partie. :whistling: Gefühlt habe ich seit Jahren kein sehenswertes Spiel mit irischer oder Schweizer Beteiligung gesehen.
      Hoffentlich findet bei den Iren irgendwann einmal ein Umbruch statt. Die jetzige Mannschaft kann man sich ja kaum anschauen. Vielversprechende Talente gibt es ja mit Lee O’Connor, Luca Connell, Conor Masterson oder Troy Parrott.
      Hätten die fantastischen irischen Fans auf jeden Fall verdient. Also, den Umbruch.
      "Quality without results is pointless. Results without quality is boring."