Tedesco

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich hoffe, dass Herr Tedesco erstmal ein paar Tage die Birne freibekommt.
      Dann hoffe ich, dass er bei seinem zukünftigen Verein in Ruhe einfach seiner Arbeit nachgehen kann und diesen zum Erfolg führt.
      Ich bin immer noch zu 100% überzeugt, dass er ein unglaublicher guter Trainer ist und in naher Zukunft ein noch besserer Trainer wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JeanClaude_vanDamme ()

      Ich finde die Entscheidung vor allem in Hinblick auf die Gesundheit von Tedesco absolut richtig.
      Der Mann wirkte die letzten Wochen höchst gestresst, sehr sehr angeschlagen und kurz vor dem körperlichen und psychischen Zusammenbruch(Burn out).
      Ich hätte es abartig gefunden, den am Samstag bei einer eventuellen Niederlage nochmal dem Zorn der Massen auszusetzen.
      Ich hatte so ein bisschen den Eindruck, dass ihm seine eigenen körperlichen und psychischen Grenzen selbst nicht mehr ganz klar waren.
      Dieser Satz:"ich denke nicht daran, zurückzutreten" hatte für mich schon was sehr Verbissenes und Irreales an sich.
      So ist es besser, er soll sich erholen, mehr der Familie widmen - und in absehbarer Zeit wird er auch wieder als Trainer arbeiten.

      Ansonsten sage ich Danke DT und alles Gute für deine Zukunft!
      Alles wird gut
      War nun unausweichlich und letztendlich die richtige Entscheidung.

      Meine Meinung zu ihm? Zuerst war er mir von Anfang an nicht sonderlich sympathisch, was nicht heißt, dass er mir unsympathisch war und ich persönlich fand entgegen vielen nicht, dass er wie die Faust aufs Auge zu Schalke passte, mir war er etwas zu sehr der etwas Besserwisserische wirkende Theoretiker. Auf jeden Fall ist er in seiner Zeit bei uns in seinem Job aufgegangen und hat sich total mit uns identifiziert.

      Ich danke ihm für seine Arbeit in der letzten Saison, in der er der Mannschaft eine defensive Grundordnung verschafft hat, die die Grundlage für jede Art von Erfolg ist in meinen Augen und dass er die Mannschaft und einzelne Spieler mental auf ein lange nicht mehr gesehenes Level gehievt hat.

      Ich danke ihm nicht für den Umgang mit Höwedes und Fährmann (will hier keine Diskussion anzetteln, will nur mein empfinden im Nachhinein schildern). Auch bin ich fachlich enttäuscht von der Arbeit die im Sommer gelegt wurde und deren faule Früchte wir seit Wochen ernten. Einen schlechten start kann jedem passieren und hemmt natürlich eine Weiterentwicklung der spielanlage. Jedoch gab es zu keiner Minute dieser Saison einen Fortschritt auf die Grundlagen der letzten Saison aufbauend zu sehen, im Gegenteil. Auch das verheddern in Phrasen und deren Umsetzung wie "Belastungssteuerung" und "Leistungsprinzip" haben ihren Teil beigetragen.
      Hoffe sehr er lernt daraus.

      Ein Abgang der mich persönlich nicht traurig macht mich aber auch nicht in jubel ausbrechen lässt. Unterm Strich gibt es den ein oder anderen Kandidaten die letzten Jahre, für den ich mir ein derartiges Vertrauen von AR- und Fanebene gewünscht hätte, ja sogar von Seiten der Medien.

      Vielleicht ist das eine positive Charaktereigenschaft, die wir zukünftig öfter hier sehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Luitze ()

      Schade, schade, schade auch für Schalke. Wenn dieses erste Jahr nicht gewesen wäre mit dem unerwarteten "Erfolg" und hätte Domenico in Ruhe einen Schritt nach dem anderen machen können. Aber so kam es für ihn und seine bzw. unsere Entwicklung zu früh. Ich wünsche ihm alles Gute und wer weiß, Rangnick war auch zweimal hier.
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."
      Puh, fühle mich wie in einer Waschmaschine oder in einem Alptraum. Wer hätte das im Sommer gedacht?

      Tedesco war für mich DER Trainer für uns. Unglaublich, dass alles implodiert ist. Verstehe es nicht.

      Wünsche ihm alles Gute! Aufrichtiger Typ. Wird seinen Weg machen.