Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

Domenico Tedesco

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Actimel schrieb:

      Er hat es doch versucht am Anfang der vergangenen Saison
      Gibt es da belastbare Quellen zu?

      Spielbericht | Bentaleb souverän, Nastasic im Glück, Schalke weiter | 1. FC Schweinfurt 05 - FC Schalke 04 0:2 | 1. Runde | DFB-Pokal 2018/19 - kicker war das hier ein Offensivfeuerwerk gegen einen unterklassigen Gegner?
      Videobeweis-Wirrwarr und Ginczek-Stich: Wolfsburg feiert! - Vizemeister Schalke 04 verliert Spiel und Nemanja Nastasic - kicker Oder hier, durchweg aggressiv, und dann leider in zwei Konter gelaufen?
      Caligiuri verschießt, Duda trifft doppelt, Konoplyanka fliegt - kicker "..die Hauptstädter schlugen eine offensiv erschreckend harmlose Tedesco-Elf.."
      1:2 bei Borussia Mönchengladbach! S04 bleibt punktlos - wegen Matthias Ginter und Patrick Herrmann - kicker "..die Knappen [..] taten sich in der Offensive schwer, eine Antwort zu formulieren."
      Embolos Treffer reicht Schalke nicht - kicker "Strafraumszenen oder gar zwingenden Chancen fehlten komplett, weil [..] Mut und Ideen im Übergangsspiel fehlten."

      Tedesco hat immer fleißig erzählt, dass wir am Anfang der Saison es viel spielerischer Versucht hatten, und dann "leider" zurück zum Defensivsystem mussten, aber ich konnte ehrlich gesagt nie einen Unterschied zwischen dem 3. und dem 13. Spieltag feststellen. Weiß nichtmals mehr, welches Spiel den "Rückfall" darstellten sollte.
      Kannst du mich erleuchten, was genau probiert wurde, woran genau es haperte, und wann wir erkennbar wieder davon abrückten?

      Den einzigen Unterschied an den ich mich erinnern kann (sowohl zu später in der Saison, als auch zur vorherigen Saison), ist dass wir völlig grundlos von der Manndeckung bei Standards auf Raumdeckung wechselten, und die kein Stück beherrschten, sodass wir nach jeder Ecke vogelwild im Strafraum waren, und nichtmals die Defensive mehr funktionierte. Von versuchten Offensivmaßnahmen habe ich überhaupt nichts gesehen.
      "Leider hat die AfD recht" - Bueraner

      GustavoFring schrieb:

      Dann könnte man den Thread ja schließen, wenn es keinen großartig mehr interessiert...
      Uns bzw. mich interessiert sein jetziges Wirken und sein Werdegang. Das Alles ohne Häme, ohne Nachtreten, ohne ständig zurück zu blicken was er bei uns falsch oder richtig oder sonst etwas getan hat. Einfach nur so, weil viele von uns ihn einfach nur mögen und gut leiden können. Das heißt nicht, dass ihn alle hier wieder zurück haben wollen, jetzt zumindestens noch nicht ;) . Also bleib doch einfach mal locker und fang nicht immer und immer wieder mit der alten Leier an wie schlecht er doch war. Da haben wir einfach keinen Bock drauf, weil........Vergangenheit. Wir müssen nichts aufarbeiten, weil wir nicht traumatisiert sind.
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von black-yannick ()

      black-yannick schrieb:

      Was soll sowas eigentlich immer? Er ist doch jetzt weg, was soll dann immer noch das „Nachtreten„, man könnte meinen er hat euch die Förmchen geklaut.
      Ich mag dich echt gerne, aber für User die tedescos wirken hier kritischer sehen ist es genauso unangenehm ständig lesen zu müssen, das man ihn sich wieder zurück wünscht.
      Wenn man seine Vizemeiszerschaft zu recht positiv hervorhebt, darf man die in der Tat schlechteste Saison seit Jahrzehnten nicht unterschlagen.
      Und inhaltlich hat Gustavo in meinen Augen tatsächlich nicht Unrecht. Wir haben uns zwar stets über den schlechtesten Vize aller Zeiten lustig gemacht, aber falsch war es nicht.

      Bausparer schrieb:

      Gegenwart und Zukunft von DT scheint schon noch Interessenten zu finden.
      Wer vergisst in der Gegenwart die vergangenheit zu betrachten wird die gleichen Fehler in der Zukunft machen...

      black-yannick schrieb:

      Das heißt nicht, dass ihn alle hier wieder zurück haben wollen, jetzt zumindestens noch nicht
      Qed ;)

      küstengucker schrieb:

      black-yannick schrieb:

      Was soll sowas eigentlich immer? Er ist doch jetzt weg, was soll dann immer noch das „Nachtreten„, man könnte meinen er hat euch die Förmchen geklaut.
      Ich mag dich echt gerne, aber für User die tedescos wirken hier kritischer sehen ist es genauso unangenehm ständig lesen zu müssen, das man ihn sich wieder zurück wünscht.Wenn man seine Vizemeiszerschaft zu recht positiv hervorhebt, darf man die in der Tat schlechteste Saison seit Jahrzehnten nicht unterschlagen.
      Und inhaltlich hat Gustavo in meinen Augen tatsächlich nicht Unrecht. Wir haben uns zwar stets über den schlechtesten Vize aller Zeiten lustig gemacht, aber falsch war es nicht.

      Bausparer schrieb:

      Gegenwart und Zukunft von DT scheint schon noch Interessenten zu finden.
      Wer vergisst in der Gegenwart die vergangenheit zu betrachten wird die gleichen Fehler in der Zukunft machen...

      black-yannick schrieb:

      Das heißt nicht, dass ihn alle hier wieder zurück haben wollen, jetzt zumindestens noch nicht
      Qed ;)
      Vor allem das diese Lustigmachen über den schlechtesten Vize fast das Genick gebrochen hätte.

      GustavoFring schrieb:

      Ich habe eine Diskussion angeboten mit meinen Thesen, kriege aber null substanzvolle Antworten dazu.
      Hab das gelesen, und auch kurz drüber nachgedacht darauf einzugehen. Ich hab davon abgesehen, einfach weil Deine bisherigen Postings und die Formulierungen Deiner Thesen zumindest mir das Gefühl vermittelt haben, das eine Diskussion für keinen von uns beiden ein zufriedenstellendes Ergebnis bringen würde. Was nicht bedeutet das der eine oder andere sein jeweiliges Gegenüber überzeugen müsste, ich empfinde schon eine Erweiterung meiner Sichtweise als sehr zufriedenstellend, auch wenn ich sie inhaltlich nicht teile.
      Ergo habe ich davon abgesehen, was natürlich ggf. mein persönliches Defizit ist.

      Allerdings reagiere ich beim Thema Domenico Tedesco auch emotionaler als es für einen ehemaligen notwendig wäre. Einfach weil ich nach wie vor seine Entlassung als Fehler ansehe und die 'Tatsache das er nicht mehr da ist als Verlust für unseren Verein empfinde.
      (Ja mir ist bewusst das dies viele anders sehen, kann ich auch sehr gut mit Leben, jeder soll seine Meinung haben, ich habe aber die meine).

      Langer Rede kurzer sinn, ich denke wir zwei würden niemals auf einen Nenner kommen ;)
      "Nölen" ist viel mehr Schalke DNA als es Malochen je sein könnte!
      @Bee: Es geht für mich hier nicht darum, andere mit meiner Meinung zu überzeugen.
      Wir müssen auch nicht auf einen Nenner kommen! Jeder kann seine Meinung gerne behalten!

      Es wäre für mich nur interessant, andere Sichtweisen (keine Ironie!) argumentativ kennenzulernen und inhaltlich interessant zu diskutieren.

      Ich war früher zum Beispiel ein leidenschaftlicher Leser der 11 Freunde und habe die Rubrik "Pro und Contra" geliebt.
      Ich mag kontroverse Diskussionen.

      Ich habe hier niemanden persönlich angegriffen. Auch Tedesco nicht.

      Interessant aber, dass meine Sperre durch "Gewohnt Renitent" angekündigt wird, weil der Ton seiner Meinung nach die Musik mache.

      Auf meine sachliche Kritik an der Arbeit von Tedesco auf Schalke musste ich mir aber schon vorwerfen lassen, "peinlich" und heute geschehen "erbärmlich" zu agieren. Zudem wurde mir vorgeworfen, einer Diskussionskultur zu schaden.

      Zu einer Diskussion gehören Argumente. Die habe ich geliefert. Einen falschen Ton haben eher andere angeschlagen.

      Mir ist aber schon klar: Hier sind User seit Jahren aktiv und etabliert und der neue User Gustavo Fring hat nichts zu melden.

      Du kannst mir, @Bee, gerne deine Haltung zu Tedesco erläutern, wenn Du magst. Sie interessiert mich!
      @GustavoFring: Du kommst eben zu einem sehr späten Zeitpunkt hier ins Forum, viele sind, glaube ich, einfach müde das Gleiche immer wieder zu diskutieren. Der Thread ist ja auch schon über 70 Seiten stark, vielleicht ist es ja auch erst einmal erhellend für dich die Diskussion querzulesen, viele Argumente sind schon mehrfach ausgetauscht worden, sowohl von Tedesco-Befürwortern als auch von Kritikern.

      Für mich gibt es momentan einfach keine Basis für ein Neuaufrollen der Diskussion. Mein Eindruck bei vorangegangenen Diskussion war, dass es bei der Bewertung von Tedescos Leistungen unterschiedliche Einschätzungen gab, aber der Konsens doch relativ breit war, dass Tedesco sich erst einmal entwickeln und "finden" muss, schauen muss wie er seine Ideen auf den Platz und an die Spieler bringt bevor er überhaupt wieder eine Option auf Schalke sein könnte.
      Und das passiert jetzt eben in Moskau, aber der Prozess, der dort jetzt passiert, gibt m.E. zu diesem Zeitpunkt keinen Aufschluss darüber, ob sich Tedesco zu einem Toptrainer (in der Praxis) entwickeln wird oder nicht.
      Sei kein Otto!

      Deutschland, du mieses Stück Spargel!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 3er-Kette ()

      3er-Kette schrieb:

      @GustavoFring: Du kommst eben zu einem sehr späten Zeitpunkt hier ins Forum, viele sind, glaube ich, einfach müde das Gleiche immer wieder zu diskutieren. Der Thread ist ja auch schon über 70 Seiten stark, vielleicht ist es ja auch erst einmal erhellend für dich die Diskussion querzulesen, viele Argumente sind schon mehrfach ausgetauscht worden, sowohl von Tedesco-Befürwortern als auch von Kritikern.

      Für mich gibt es momentan einfach keine Basis für ein Neuaufrollen der Diskussion. Mein Eindruck bei vorangegangenen Diskussion war, dass es bei der Bewertung von Tedescos Leistungen unterschiedliche Einschätzungen gab, aber der Konsens doch relativ breit war, dass Tedesco sich erst einmal entwickeln und "finden" muss, schauen muss wie er seine Ideen auf den Platz und an die Spieler bringt bevor er überhaupt wieder eine Option auf Schalke sein könnte.
      Und das passiert jetzt eben in Moskau, aber der Prozess, der dort jetzt passiert, gibt m.E. zu diesem Zeitpunkt keinen Aufschluss darüber, ob sich Tedesco zu einem Toptrainer (in der Praxis) entwickeln wird oder nicht.
      Danke 3er-Kette, damit ist alles gesagt und du kannst das einfach besser als ich.

      @küstengucker, also ich wünsche ihn mir eigentlich nicht wirklich zurück. Ich mochte und mag ihn und war wirklich euphorisiert ob seiner Art, aber eigentlich bin ich nicht wirklich ein Freund/in von Wiederholungen, es sei denn sie waren wirklich Klasse (Ex-Ehemänner würde ich auch nicht wieder nehmen) ;)
      Zitat Ralf Fährmann:
      "Zu uns kommen nicht die typischen Eventfans. Für unsere Fans entscheidet sich in den 90 Minuten, mit welchem Gefühl sie in die kommende Woche gehen. Ihre Zufriedenheit liegt in diesem Fall in unserer Hand. Schon deshalb haben wir die Pflicht, immer alles zu geben."
      Tedesco hatte/hat eine Menge Eigenschaften, die einfach perfekt zu Schalke passen. Er ist bodenständig, fleissig, ehrlich und ehrgeizig. Und er hatte diese Mischung aus Ruhe und Demut, die ihn bei allen so beliebt werden liess. Wer sich Zeit für jeden nimmt und jeden anderen ernst nimmt, der wird auf Schalke sehr hoch angesehen.

      Auf der anderen Seite war er wohl zu verkopft und wirkte gelegentlich zu intellektuell. Und genau daran mag er bei seinem ersten Auftritt hier letztlich gescheitert sein. Insbesondere die Spieler hat er vielleicht überfordert.

      Kein Sex mit der Ex. Aber für ihn würde ich ne Ausnahme machen. Und für Hotte. Der wäre der perfekte Aussenminister als vierter Mann neben den jetzigen drei....
      Wolfram Wuttke: Schalker, Nationalspieler, schlampertes Genie. 17. November 1961 bis 1. März 2015


      Schalke Fan seit 1903

      Alter weiser Mann.

      Manu04 schrieb:

      Finde nach wie vor interessant, dass er laut Threadtitel keinen Vornamen besitzt. Ähnlich wie Weinzierl.
      Was soll das aussagen? Fährmann, Höwedes und Kolasinac tauchen in ihren Threadtiteln ebenfalls nur mit Nachnamen auf.
      "Dieser tolle Verein muss wieder gemeinsame Werte verfolgen. Die Verbundenheit und Liebe der Menschen zu Schalke 04 ist unsere größte Stärke, eine unglaubliche Kraft. Ein Cheftrainer, der dies vorlebt, ist enorm wichtig." (Horst Heldt)

      "Good foul. Really good foul." (Danny Murphy)

      17. März 2011: Château La Grâce Dieu Saint Emilion Grand Cru 2005