Die Saison ist vorbei und in der Sommerpause haben wir alle Zeit wieder etwas runterzukommen.
In der letzten Zeit kamen immer wieder nicht nett gemeinte Umschreibungen von Vereinsverantwortlichen auf. Nach der verständlicherweise vorhandenen Empörung und Verärgerung über viele verschiedene Dinge wollen wir jetzt wieder zurück zu einem niveauvollen Miteinander.

Daher bitten wir euch, über unsere Vereinsverantwortlichen wieder mit ihrem Namen zu sprechen. Nicht mit irgendwelchen Umschreibungen aus der Tierwelt oder ähnliches. Wir werden in Zukunft vermehrt darauf achten, dass wir wieder dahin zurückkommen, wie es mal war.

Wer wird neuer Cheftrainer? (Update, 02.05: Wagner laut Sky UK fix)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sangria 04 schrieb:

    "Laut "Sport Bild" ist Wagner bereit, auf neue Topstars zu verzichten. Vielmehr will der 47-Jährige die eigenen Spieler zu echten Größen formen."

    Frischzellenkur aus den eigenen Reserven :dafür:
    Wir brauchen zwar keine Topstars, aber dringend Verstärkung für unsere Offensive. Sonst spielen wir auch nächstes Jahr nur um den Klassenerhalt.

    Just schrieb:

    Anscheinend scheint ja doch nicht alles so klar zu sein. Sonst hätte man Wagner schon verkünden können.
    Es sollen doch alle zusammen verkündet bzw. vorgestellt werden. So habe ich das zumindest verstanden.
    Einfach noch etwas Geduld. Saison ist doch bald zu Ende. Kann also nicht mehr lange dauern, bis wir die neuen präsentiert bekommen!

    Just schrieb:

    Anscheinend scheint ja doch nicht alles so klar zu sein. Sonst hätte man Wagner schon verkünden können.
    So wie es klingt will man alle 3 Personalien zusammen verkünden, könnten also durchaus schon 2 von 3 Personen fix sein und wir wissen es nicht.
    Außerdem war ja bisher eigentlich immer nur davon die Rede dass Schalke und Wagner sich mündlich geeignet haben, bis das Ganze auf Papier steht wird sowas aber nie verkündet.

    udo lattek schrieb:

    Es sollen doch alle zusammen verkündet bzw. vorgestellt werden. So habe ich das zumindest verstanden.

    So habe ich das auch verstanden. Und Tönnies hat auf der mittlerweile berüchtigten Bezirksversammlung sogar gesagt, dass der neue Kaderplaner/Technischer Direktor in die Planungen für nächste Saison schon eingebunden ist. D.h. es gibt ihn schon und so halb hat er dann auch schon mit der Arbeit angefangen.

    ...das dürfte aber dazu führen, dass in der Branche sehr schnell jeder weiß, wer es ist. Spätestens wenn der Mann Berater anspricht oder einen Transfer anbahnen will, muss er sich ja zu erkennen geben und dann steht es einen Tag später in der Zeitung.

    Außerdem hat Tönnies auf der gleichen Versammlung behauptet, das genaue Gegenteil der Gerüchte bzgl. der AR-Sitzung sei der Fall gewesen. Das würde dann heißen, Wagner wird neuer Trainer und Reschke der Kaderplaner. Nur der Sportdirektor ist demnach noch offen, weil Krösche lieber nach Leipzig geht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Garrincha ()

    Man möchte eben nicht den neuen Trainer vor dem Sportdirektor vorstellen, damit es nicht so erscheint, als hätte dieser mit der Trainerwahl nichts zu tun.
    "Da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz." (Thorsten Legat)

    "Es ist ein Trainer, der in Anbetracht unserer Prinzipien und unserer Qualitäten ein System der Nachteile eingerichtet hat."

    "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten."

    Bukowski schrieb:

    "bleibt nicht mehr viel Geld für namhafte Neuzugänge übrig" ist aber ein gewisser Widerspruch zur Tönnies-Aussage "wir haben ein ansehnliches Budget bereit gestellt."
    Wahrscheinlich Interpretationssache, was "nicht viel Geld" und "ansehnliches Budget" genau bedeutet.
    Wir werden sehen.
    Ein "ansehnliches Budget" für einen Bundesligisten der nicht int. spielt, reicht aber heutzutage nicht mehr unbedingt für "Stars". In unserer aktuellen Situation würde ich 20-25 Mios für Transfers (man muß ja auch Bedenken, der Kader muß ja auch unterhalten werden, schon da wird's finanziell vermutlich nicht ohne draufzahlen gehen, wenn man nicht int. spielt) schon für sehr "ansehnlich" halten. Wenn man sich aber anschaut, daß wir ja auf mehr als nur einer, max. zwei Positionen transfertechnisch was tun müssen, wird's schon nix mehr mit "Stars" oder "namhafte Spieler", da geht's bei den Ablöse ja allgemein erste bei 15-20 Mios los.

    Garrincha schrieb:

    ...das dürfte aber dazu führen, dass in der Branche sehr schnell jeder weiß, wer es ist. Spätestens wenn der Mann Berater anspricht oder einen Transfer anbahnen will, muss er sich ja zu erkennen geben und dann steht es einen Tag später in der Zeitung.

    Das wäre ja nicht seine Aufgabe, so wie ich das verstanden habe.
    "Ach kommt! Da will uns doch wer verarschen: Shane Long, Pirmin Schwegler, Francis Coquelin...Als nächstes kommt dann Schwanzus Longus in die Gerüchteküche" (Octavius)
    Auf jeden Fall kann man auch mit vergleichsweise geringem Budget ein Menge verbessern, da braucht es natürlich eine Mischung aus gutem Auge und etwas Glück. Nehmen wir mal nur die Außenbahnen defensiv. Für unter 5 Mio hätte man mit zb. Klostermann und Halstenberg die Außenverteidigung komplett neu aufbauen können. Nico Schulz gab es für 3, Max für 3,8, Da Costa für 1 Mio.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fabio Maldini ()